Zweifel: Roomster oder doch Golf Plus oder doch Golf Variant IV 1.4 weiterfahren?

Dieses Thema im Forum "Skoda Roomster Forum" wurde erstellt von Windschatten, 19.06.2008.

  1. #1 Windschatten, 19.06.2008
    Windschatten

    Windschatten

    Dabei seit:
    03.02.2008
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    PQ35 Mexiko CAXA
    Werkstatt/Händler:
    keine
    Hatte mir eigentlich für's nächste Jahr ein neues Auto versprochen. Großen gefallen habe ich am Roomster Scout gefunden. In letzter Zeit habe ich aber immer wieder die einen oder anderen Zweifel , ob das doch das richtige Auto für mich ist oder nicht.

    Also:
    Ich fahre aktuell einen Golf IV Variant 1.4, 55kW, EZ 11/99, Comfortline, Climatronic, Radio Beta, MFA, ESP, ....
    - Fahrleistung max. 15tkm pro Jahr (mal auch nur <10tkm), Änderung hin zu mehr Fahrleistung nur bei deutlich geringeren Spritkosten wahrscheinlich

    + gutes Auto für mich (geringe Kosten, wenig Wartung notwendig, geringer Spritverbrauch von rd. 6,6l/100km Super)
    + Fahrrad passt bei umgeklappter Rücksitzbank einfach so liegend rein
    + Großeinkauf, Baumarkteinkauf, Monatsgetränkebedarf etc. passt problemlos rein
    + durch www.michaelneuhaus.dewar ich in Bezug auf Mängel immer gut informiert
    + habe Bekannten der als Mechaniker bei Audi/VW/Skoda arbeitet und dementsprechend mein Auto wartet
    + superleise im Drehmomentbetrieb (höchster Gang der geht, bis 80km/h ist das Auto richtig ruhig)

    - nervig ist:
    - Moosgummi an Türen friert im Winter oft fest (mit Hirschtalg und Garage geht das einigermaßen)
    - Fensterheber bereits ersetzt (Fenster in die Türen gefallen, Standardproblem)
    - viel zu wenig Ablagen, keine Möglichkeit 1l oder 1,5l-Flaschen unterzubringen
    - zu lang für viele Parkplätze in der Stadt (Parkdistanzkontrolle würde sicher helfen)
    - Auto hängt vorne sehr tief, bei Vorwärtseinparken halb auf dem Bordstein reiße ich mir beim wiederausparken oft die untere Gummilippe vom Spoiler ab
    - für Waldwege und Feldwege und Monsterkopfsteinpflaster liegt der Wagen etwas zu tief, könnte mehr Bodenfreiheit gebrauchen
    - vorgezogener Zahnriemenwechsel nach 7 Jahren und 60 tkm war fast zu spät, eine Spannrolle war fast schon zerbröselt

    In Bezug auf Spritverbrauch möchte ich mich nur gering verschlechtern, wenn ein mehr an Bequemlichkeit oder Fahrspaß rauskommt.
    In Bezug auf die genannten nervigen Dinge möchte ich mich auf jeden Fall verbessern.
    Ich möchte die laufenden Kosten des Autos auch in 10 Jahren noch bezahlen können.
    Ich mag es, wenn ein Auto sehr spritsparend bewegt werden kann. Ich mag es aber auch, wenn ich mal (selten) draufdrücken kann und dann kommt noch was. Das ist beim jetzigen 1.4er leider nicht der Fall.

    Ein Roomster Scout würde vieles verbessern:
    + relativ günstiger Preis
    + leichter Unterfahrschutz, liegt von Natur aus etwas höher als mein IVer imho
    + großzügige Außenbeplankung
    - gewöhnungsbedürftiges Äußeres
    - Alufelgen werden verkauft und normale Stahlfelgen raufgezogen (mit besseren Reifendimensionen wg. Sprit und Feldwegen)

    Ich bin mir aber ob der Dauerverarbeitungsqualität nicht so sicher, ob sich im Laufe der Jahre nicht noch Mängel zeigen werden, auf die ich keine Lust habe. Im Forum hier las ich unter anderem von:
    - Fensterheberproblematik
    - nicht ganz wasserdicht
    - ruckeln vom 1.6er nach Kaltstart
    - die Sonnenschutzrollos vom Panoramadach gehen von alleine auf
    - Kurvenlicht funktioniert nicht mehr richtig
    - sich ablösende Verkleidungsteile
    - die Climatronic und 22°C

    Vom Golf Plus (Ungefähr gleiche Größe wie ein Roomster) bin ich, bis auf den Preis, auch recht angetan:
    + würde es mit 1.4 TSI (oder mit 1.6 "FSI" im Homogenbetrieb als Reimport bzw. gebraucht) zu kaufen geben
    + Schlechtwegefahrwerk ist als Extra bestellbar
    + evtuell mit DSG (aber dann extrem teuer)
    + sinnvolle Innovationen (Umluftklima mit Luftgütesensor)
    - keine Seitenschutzleisten ab Comfortline
    - CrossGolf mit Seitenschutzleisten viel zu teuer

    Ich habe bisher in Bezug auf Mängel und Zuverlässigkeit beim Golf V nur gutes gehört. Ich hoffe das lässt sich so auch auf den Golf Plus übertragen, über den ich nicht so viel finden konnte.

    Also wenn ich mir schon ein neues Auto kaufe (der Golf kam als 1,5-Jahreswagen (19tkm) mit Zubehör umgerechnet 12.500 Euro) möchte ich schon ne ganze Menge verbessern. Insbesondere tun knapp 20.000 (Liste Roomster mit Extras, die ich will) bis gut 25.000 Euro (Liste Golf Plus mit Extras, die ich will) schon richtig weh. Da sollte alles stimmen, und das mindestens 10 Jahre lang. In 10 Jahren werden sicherlich die ersten Serien von Plug-In-Hybrid-Elektroautos (wie auch immer :)) vom Markt gehen, so dass ich mir da vorstellen kann, eins davon aus dem letzten Modelljahr zu kaufen. Diese sind ja grundsätzlich immer am zuverlässigsten. Ich kann mir aber kaum vorstellen, dass ich meinen Golf noch so lange fahren kann.

    Hat jemand ähnliche Überlegungen und kann mir seine Meinung oder auch seine Gedanken kundtun? Wäre echt hilfreich.

    MfG,
    Windschatten
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 stefan br, 19.06.2008
    stefan br

    stefan br

    Dabei seit:
    09.07.2007
    Beiträge:
    2.387
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia Extra 1,4 16V
    Kilometerstand:
    69900
    Wie viel hat dein Golf denn schon gelaufen?
     
  4. #3 Windschatten, 19.06.2008
    Windschatten

    Windschatten

    Dabei seit:
    03.02.2008
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    PQ35 Mexiko CAXA
    Werkstatt/Händler:
    keine
    Der liegt jetzt bei 85.000 km.

    Mir ist auch noch was eingefallen:
    Meine ursprüngliche Idee war mein jetziges Auto zu verkaufen, bevor große Reparaturen oder Austauschteile kommen. Der Auspuff kündigt sich an. Außerdem hätte ich für nächstes Frühjahr jemand, der ihn mir abnehmen würde. Aber genau nachgedacht ist es immer noch am günstigsten, mein altes Auto weiterzufahren.

    MfG,
    Windschatten
     
  5. #4 pietsprock, 19.06.2008
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.599
    Zustimmungen:
    258
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1132551
    Sicherlich ist es am günstigsten, das alte Auto weiterzufahren, auch wenn ein neues Auto auch viel Spaß machen kann...

    Viele der Nachteile die du nennst, wie undichte Türen, kommen ja nicht bei jedem Skoda vor...


    Ich bin auch nach fast 600.000 immer noch überzeugt von meiner Entscheidung für den Skoda! Und den ersten Auspuff hab ich auch noch
    drunter... *fg*


    Gruß und viel Spaß bei der Entscheidungsfindung...

    Peter
     
  6. #5 turbo-bastl, 19.06.2008
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Ein Problem wird sicher die Wahl der Motorisierung sein: der 86PS-Motor dürfte nicht nennenswert besser sein als der im Golf. Und der 105 PS-Motor kostet natürlich mehr und ein Spritverbrauch unter 7 Liter dürfte wohl auch nur mit Disziplin zu machen sein. Der TDI wäre hier leider wirtschaftlich total unattraktiv.
     
  7. #6 Pfadfinder, 19.06.2008
    Pfadfinder

    Pfadfinder

    Dabei seit:
    05.02.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    5-Seen-Land (da, wo andere Urlaub machen) 82299 Tü
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.6 mit LPG-Anlage Prins
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Maimann, Landsberg/Lech
    Seit 6 Wochen fahre ich Roomster Scout 1.6 auf LPG. Damit bin ich sehr zufrieden. Das liegt aber auch daran, dass ich meinen Touran 1.9 tdi nach Ablauf der Leasingzeit zurückgeben musste (der Restwert war zu hoch kalkuliert). GM hat für 2010 den Volt für 30.000 $ angekündigt. Bei entsprechender Wechselkursentwicklung wäre das eine Alternative.

    Statt den Golf weiter zu fahren könnte auch ein neuer Gebrauchter eine Alternative sein. Oder ein auslaufendes Modell: Opel Meriva, Golf V, Opel Astra, Ford Focus etc.

    Wenn du gute Nerven hast empfehle ich sogar einen Kauf erst nach Abschluss des Verkaufs. Dann solltest du aber kompromissbereit sein.

    Good luck wünscht pfadfinder 8)
     
  8. fritz

    fritz Guest

    Ich stehe vor der gleichen Entscheidung wie du - Altauto behalten oder Roomster kaufen.

    Allerdings kann ich Deine Beweggründe nicht verstehen.
    Ich kaufe mir ein neues Auto, wenn ich feststelle, dass:
    - mein altes Auto unnötige Reparaturkosten oder Spritkosten verursacht
    - ich mich über jede Ausgabe ärgere
    - ich das Geld für ein neues Auto habe und anderswo nicht sinnvoll einsetzen kann
    - die Fahrt mit dem alten Auto zur Arbeit zur Qual wird, wodurch die Arbeitsqualität und somit die Effektivität leidet
    - sich die Anforderungen an das Auto geändert haben (Raumangebot, Leistung, Prestige)

    Hier im Forum wurde mir dazu geraten, mein altes Auto zu behalten.
    Allerdings gibt es da ein paar Unterschiede zu meinem Auto:

    - dein Auto ist fast neu
    - deiner ist mit 85t km gerade mal eingefahren
    - über die von dir genannten Nachteile vom Golf kann ich nur lachen

    Gruß
     
  9. #8 radl-igel, 20.06.2008
    radl-igel

    radl-igel

    Dabei seit:
    09.04.2008
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster 1.9TDI Style
    Kilometerstand:
    130000
    Ich empfehle Dir, den Golf noch eine Weile zu behalten. Ich stand zwar vor der gleichen Entscheidung und hab zugeschlagen, als ich einen Roomster ungefähr nach meinen Vorstellungen als Jahreswagen bekommen konnte, aber bei mir war die Ausgangsbasis etwas ungünstiger. Mein Octavia Bj 1/99 hatte schon 220000 Km runter und da standen akut einige Wartungsreparaturen an, wie z.B Zahnriehmen, Stoßdämpfer und Bremsen. Trotzdem hätte ich den Tausch nicht gemacht, wenn das Angebot nicht so gut gewesen wäre. Der Auspuff war übrigens noch der erste und machte auch keinerlei Anzeichen als ob er demnächst käme, aber das könnte der Unterschied zwischen Benziner und Diesel sein.
    Jedenfalls bei den 85000 Km die Dein Golf hat, sind wirklich große Reparaturen nicht so schnell zu erwarten.
    Ein Nachteil beim Roomster und vermutlich auch beim Golf Plus ist, das ein Fahrrad mit eingebautem Vorderrad wesentlich schwerer unterzubringen ist.
     
  10. #9 Vroom-star, 20.06.2008
    Vroom-star

    Vroom-star

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hasselt, Belgien
    oh mein Gott, windschatten, 85.000km ist gerade mal eine Laufleistung für 2-2,5 Jahre... mein O1 hatte nach 9 Jahren 317.000km auf der Uhr, und das Auto lief, und lief, und lief... nie grössere schwierigkeiten gehabt, jetzt fahr ich einen O2 Scout und meine Frau einen Roomster, beide haben nach einem Jahr 35.000km, beide fahren sehr gut. Die Teile sind die gleichen wie bei einem VW, die Verarbeitungsqualität auch, warum sollten die Skoda's dann auf die Dauer schneller verschleissen? ;)
     
  11. #10 stefan br, 20.06.2008
    stefan br

    stefan br

    Dabei seit:
    09.07.2007
    Beiträge:
    2.387
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia Extra 1,4 16V
    Kilometerstand:
    69900
    Wenn du dich für einen neuen Golf entscheidest, würde ich noch bis zum Herbst warten, weil der Golf Plus dann die Front der 6. Golf Generation hat. Wenn du den Wagen aber sowieso 10 Jahren fahren möchtest, kannst du auch beruhigt die aktuelle Variante nehmen, weil diese durch den anstehenden Modellwechsel sehr günstig ist. Vielleicht findest du ja noch einen günstigen Cross Golf als Tageszulassung.
     
  12. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.456
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    76767
    jetzt schon ? Mein Auspuff hielt bis 278.000 km ! war aber ein japaner und kein vw (was aber auch machbar wäre).... nö im ernst, ich würd mit dem alten weiterfahren. Der wertverlust eines jeden neuwagens ist im jahr so mal um die 2000.- dein alter verliert vglw. wenig. die Differenz ist dein Reparaturkapital pro Jahr. wennst es unterschreitest, bist wirtschaftlich besser dran.
    Ich wär aus dem Grund meinen Corolla auch noch länger gefahren, aber das Achsgelenk letztens hat mir den "Kaufschock" versetzt (übigens der erste Defekt nach 12 Jahren), weil ich auf eine Karre angewiesen bin und mir eine längere Reparatur nicht leisten kann. und wenn ein Gelenk mal KO geht, ist die Chance auf ein weiteres Lager etc. zumindest mal da - daher ist er jetzt als 2. Wagen noch vorhanden (Baustellentransporter für Zement etc.).
    Ich glaub, das Warten momentan besser ist, weil wegen der Spritpreise die Hersteller so das eine oder andere Goodie, das schon lange in den Laden liegt, hervorziehen werden. d.h. in 1-2 Jahren kriegst einen sparsameren - was auch immer - Wagen. ab dann sparst doppelt. künftig Sprit und bis dahin Wertverlustdifferenz....
    ich hab seinerzeit auch mal gesagt, bis 200.000 soll er halten, dann sehn wir weiter. die letzten 80.000km waren praktisch "wertverlustfrei" und somit ein satter Gewinn, denn der Roomy mit 80.000km ist keine 20kE mehr wert - so wie im Moment.
    achja, wasserdicht: ist ein Grundsatzproblem bei jedem Auto ohne Regenrinne, mittlerweile fast alle - meiner ist aber dicht.....

    lg
    Mexx
     
  13. #12 Windschatten, 20.06.2008
    Windschatten

    Windschatten

    Dabei seit:
    03.02.2008
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    PQ35 Mexiko CAXA
    Werkstatt/Händler:
    keine
    Vielen Dank für die hilfreichen Antworten bisher!

    Slightly OT: Bei dem Auspuff kommt es sicherlich nicht nur auf die Laufleistung sondern auch auf das Alter des Autos an. Also nach 9 Jahren das erste mal was am Auspuff bei viel Kurzstrecke (rd. 10 tkm pro Jahr) sehe ich nicht als zu früh an.

    MfG,
    Windschatten
     
  14. fritz

    fritz Guest

    Das Alter eines Auspuffes bemisst sich nicht in Kilometern, sondern in Jahren. Das passt schon. Es ist eher so, dass der Auspuff schneller abgammelt, wenn der Wagen viel steht.
     
  15. NoMax

    NoMax

    Dabei seit:
    07.08.2006
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1.4l 16V 75PS
    Kilometerstand:
    175000
    ist zwar offtopic: Mein Auspuff beim Audi 200 20V Bj 89 hielt bis km 420 000 in 2006 ;-) und auch der motor und der lader waren die ersten ;-)
     
  16. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.456
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    76767
    schon klar - daher stand als nachsatz aber auch... "im ernst..." ;-)
    im übrigen: 12 Jahre hielt er - aber auch das sagt nicht wirklich was, weil es einzige auf die Streckenprofile ankommt. Kurzstrecken, bei denen der Auspuff unter 100° bleibt sind gift für ihn, weil sich kondenswasser ansammeln kann und er von innen durchrostet. Meiner hatte das Glück immer über 100° zu sein ... (der endtopf ist auch noch immer ok, aber nach dem Krümmer der Topf, der klingt a bißl nach GTI :whistling:
     
  17. #16 16Comfort, 20.06.2008
    16Comfort

    16Comfort

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiberg 09599 Sachsen
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Franke und Moritz GmbH
    Kilometerstand:
    49000
    Hallo Windschatten,
    ob du dir ein neues Auto zulegst musst du selber entscheiden, schließlich kostet es auch eine Menge deines Geldes.
    Wenn du das Geld wirklich übrig hast dann kann man sich schon nach 9 Jahren Golf IV ein neues Auto zulegen. Ich weiß nicht was daran so toll ich jeden Morgen in die selbe alte Mistkarre zu steigen (ich hatte vorher einen 12 Jahre alten Vectra). Von den Kilometern würde ich es desswegen auch nicht abhängig machen.
    Der Gedanke sein altes Auto zu verkaufen bevor die großen Reparaturen kommen ist völlig richtig! Bei meinen Vectra war ab dem 10. Lebensjahr alles zu Spät.
    Nun ist die Frage welches Auto du dir zulegst. Roomster oder Golf? Nunja, beide sind VW, durch und durch. Der Roomster ist günstiger!!!
    Über die Dauerverarbeitungsqualität hab ich mir keine Gedanken gemacht, die wird nicht viel schlechter als bei VW sein.
    Und die Mängel die du hier im Forum gelesen hast kann ich nicht bestätigen.
    Es gibt eine Sache die wirklich schlecht ist, dass ist das Autoradio "Dance". Das ist überall gleich schwach mit dem Empfang.
    Die Fensterheberproblematik kenn ich nicht.
    Mein Kurvenlicht funktioniert.
    Meine Türen sind auch dicht, etwas anderes ist mir noch nicht aufgefallen.
    Die Climatronic bei 22 Grad ist doch kein Problem! Wenn ich meine Climatronic auf Automatik stelle stehts Sie eben bei 22 Grad, na und. Kann ich wärmer oder kälter machen.
    Die Sonnenschutzrollos am Panoramadach, ich habe dieses Dach nicht und somit auch kein Problem damit.Die Wenigsten haben hier ein Panoramadach.
    Das Ruckeln beim 1.6, ist bei mir minimal, ignoriere ich total. Ist sowieso nur ein Moment. Der MOtor kommt sicherlich auch von VW.

    Und schau dir mal die Beschleunigungsdaten vom Roomster und vom Golfplus an. Ich kenne den Golf zwar nicht, aber würde wetten das der Roomi schneller ist.
     
  18. fritz

    fritz Guest

    Einerseits interessiert es mich, wenn ihr über die Probleme eurer alten Autos berichtet, wonach ihr dann auf den Roomster gekommen seid.
    Andererseits schreckt mich das auch ab, denn ist es nicht normal, dass man die Firma wechselt, wenn das Auto der alten Marke nicht zuverlässig lief? :huh:
     
  19. #18 Mantovani, 21.06.2008
    Mantovani

    Mantovani

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich habe vor dem Roomster über 13 Jahre 4 Toyota gefahren (Corolla Kombi,Carina Kombi,Yaris Verso und Picnic).
    Hatte nie Probleme :thumbsup:
    Bei mir war der Roomster ein Lustkauf,weil er mir und meiner Frau so gut gefiel.
    Und Toyota baut z.Z. nix vergleichbares !?

    Bye Mantovani
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 RF 1363, 21.06.2008
    RF 1363

    RF 1363

    Dabei seit:
    12.05.2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53359 Rheinbach-Oberdrees Feldstr.1 53359 Oberdre
    Fahrzeug:
    Roomster 1.4 Comfort
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Melzer
    Kilometerstand:
    37
    Also die sache wäre wenn ich mich heute entscheiden müsste einfach.Ich würde den Golf Plus nehmen.Der wagen ist komforttabler.Man sitzt höher,die happtik und optik ,verarbeitung sind besser.

    Die motorenpalette größer.Vor allem die TSI motoren insbesondere der 1.4 TSI mit 122 PS ist absulut empfehlenswert.Der wagen ist variabel genug.

    Die nachfrage ist hoch und der wiederkauf gut auch nach jahren noch.Qualität stimmt auch.

    Ich beschäftige mich fast jeden tag mit beiden fahrzeugen(Roomster und Golf Plus) und von daher kann ich sie gut vergleichen.

    Der roomster ist einfach ein anderes fahrzeug gehört eher zu berlingo,caddy und co.Deswegen ist der Golf Plus auch teurer.Nur ein cross muß es nicht sein halte ich persönlich für überflüssig.


    Und wenn du einen günstigen wagen suchst dann tageszulassung oder jahreswagen da kommst du preis günstig weg.



    Und da ich mich heute nicht entscheiden muß fahre ich meinen rommi weiter,erstmal. :thumbup:
     
  22. fritz

    fritz Guest

    Ja, so was will ich hören! Aber du bist ja genau wie ich einen Japaner gefahren. Ich möchte solche Sätze mal von ehemaligen VW und Skoda Besitzern hören! :rolleyes:
     
Thema: Zweifel: Roomster oder doch Golf Plus oder doch Golf Variant IV 1.4 weiterfahren?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. golf variant vs roomster

    ,
  2. roomster oder golf plus

    ,
  3. vergleich roomster golf plus

    ,
  4. skoda fabia oder golf plus,
  5. wie kriege ich die dachträger vom golf plus raus,
  6. vergleich golf plus skoda roomster
Die Seite wird geladen...

Zweifel: Roomster oder doch Golf Plus oder doch Golf Variant IV 1.4 weiterfahren? - Ähnliche Themen

  1. Der Roomster als Gebrauchter

    Der Roomster als Gebrauchter: Viel Raum und Variabilität zeichnen den Roomster von Skoda aus. Dennoch gibt es einige Probleme bei Achsen und Lenkung. Als Gebrauchter ist der...
  2. Super Plus benutzen

    Super Plus benutzen: Hallo, war heute bei meinem :) wegen quitschenden Bremsen.... sind nach scheinbar 3000 km nicht richtig eingefahren ...?(. Gut mal richtig...
  3. Lenkrad vom Passat 3BG Bora Golf IV

    Lenkrad vom Passat 3BG Bora Golf IV: Wollte nur mal kurz fragen, passen alle Lenkräder von den oben genannten Modellen auf den Superb 1? Wollte eigentlich das 3 Speichen Sportlenkrad...
  4. Skoda Fabia 2007 1.4 16V: Massiv Feuchtigkeit unter dem Autoteppich

    Skoda Fabia 2007 1.4 16V: Massiv Feuchtigkeit unter dem Autoteppich: Guten Abend, nachdem ich meinen Suchauftrag im Internet ratlos aufgeben musste, suche ich nun hier Rat. Diverse Tipps wie das richtige Abdichten...
  5. Privatverkauf Kofferraumschutz STARLINER SKODA Roomster

    Kofferraumschutz STARLINER SKODA Roomster: Hallo ich verkaufe hier einen original STARLINER Kofferraumschutz von der Firma KLEINMETALL...