Zulassungszahlen 2012

Dieses Thema im Forum "Skoda allgemein" wurde erstellt von rabbit, 10.02.2012.

  1. rabbit

    rabbit
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    5.712
    Zustimmungen:
    256
    Ort:
    Wolfsburger Umland
    Fahrzeug:
    Yeti "FAMILY" 1.4 TSI & Fabia² "COOL BLACK EDITION" 1.2 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Škoda Zentrum Wolfsburg
    Kilometerstand:
    94000
    Mlada Boleslav (ots) -

    - Verkäufe mit 75.400 Fahrzeugen um 10,2 Prozent gestiegen
    - Bestes Januar-Ergebnis der Unternehmensgeschichte
    - Absatzplus in allen Vertriebsregionen
    - Citigo in Tschechien und Rapid in Indien sind hervorragend gestartet


    SKODA setzt seinen Wachstumskurs auch zu Jahresbeginn 2012 fort. Die weltweiten Verkäufe der tschechischen Traditionsmarke legten im Januar 2012 gegenüber dem Vorjahresmonat um 10,2 Prozent auf 75.400 Fahrzeuge zu. Das ist zugleich das beste Januar-Ergebnis in der 117-jährigen Unternehmensgeschichte.

    Damit steigert der tschechische Automobilhersteller bei einem weltweit rückläufigen Markt seinen globalen Marktanteil deutlich: SKODAs Anteil wächst auf aktuell 1,58 Prozent. Teils hohe Verkaufszuwächse verzeichnet die Marke insbesondere auf den Märkten in West-, Zentral- und Osteuropa. Aber auch in den teilweise im Januar 2012 geschrumpften Märkten in Asien kann SKODA Zugewinne verzeichnen.

    Nach dem Rekordabsatz mit 879.200 Fahrzeugen im Jahr 2011 legt SKODA auch im ersten Monat des neuen Jahres wieder ein hohes Tempo in den Märkten vor. Bereits die Januar-Zahlen verdeutlichen, dass SKODA mit seinen Modellen 2012 weiter auf einem Wachstumspfad unterwegs ist: 75.400 an Kunden ausgelieferte Fahrzeuge sind ein neuer Januar-Bestwert in der Unternehmensgeschichte des tschechischen Autobauers. Das Unternehmen visiert für 2012 erneutes Absatzwachstum an. "Wir haben einen Blitzstart hingelegt und sind im Januar in allen Vertriebsregionen gewachsen. Das war ein Auftakt nach Maß, mit dem wir die Basis für weiteren Zuwachs in diesem Jahr geschaffen haben", lautet das Fazit von Jürgen Stackmann, SKODA Vorstand Vertrieb und Marketing.

    Der neue Rekordwert entspricht einem Zuwachs von 10,2 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. "Die Marke SKODA hat Rückenwind. Unsere Modelloffensive rollt in diesem Jahr richtig an. Wir setzen den Kurs unserer Wachstumsstrategie 2018 konsequent fort", unterstreicht Stackmann die SKODA Absichten für die Zukunft.

    Stark zeigt sich SKODA vor allem auf den wettbewerbsintensiven westeuropäischen Märkten. Die Auslieferungen an Kunden in der Region stiegen im Januar 2012 um 10,8 Prozent auf 29.300 Einheiten. Zum Vergleich: Im Januar 2011 waren es 26.400 Fahrzeuge gewesen. SKODA kann in Westeuropa somit seinen Marktanteil deutlich steigern - um fast 21 Prozent auf nunmehr 3,11 Prozent. In der Schweiz beispielsweise legte der Hersteller um 46,2 Prozent auf fast 1.500 Einheiten zu und kletterte auf Platz zwei der Zulassungsstatistik des Landes. In Deutschland stieg der SKODA Absatz um 23,2 Prozent auf über 8.900 Fahrzeuge, in Österreich um 33,9 Prozent auf mehr als 2.000 Einheiten. Besonders gefragt in Westeuropa waren vor allem die Modelle Yeti mit plus 30,6 Prozent, Octavia mit 24,0 Prozent und Roomster mit 19,5 Prozent Zuwachs bei den Auslieferungen.

    Auch in den Wachstumsmärkten China und Indien kann SKODA weiter zulegen: Die Verkäufe auf dem im Januar 2012 wegen des frühen Termins des chinesischen neuen Jahres geschrumpften Markt zogen mit 20.800 Einheiten um immerhin ein Prozent an. In Indien steigerte der Hersteller den Absatz sogar um 6,7 Prozent auf über 3.000 SKODA Fahrzeuge. Auf dem Subkontinent ist der Gesamtmarkt im Januar 2012 um über zehn Prozent zurückgegangen. Hervorragend ins neue Jahr startete zudem die neue indische Kompaktlimousine Rapid: Allein im Januar 2012 nahmen mehr als 1.500 neue Rapid-Kunden in Indien ihr Fahrzeug entgegen.

    Nach oben zeigen die Absatzzahlen im Januar auch in Zentraleuropa: Die SKODA Verkäufe stiegen gegenüber Januar 2011 um rund 2,5 Prozent auf über 10.200 Fahrzeuge. In Tschechien erreichte der SKODA Absatz im Januar stabile 4.148 Einheiten. Dem neuen Kleinwagen Citigo gelang auf dem Heimatmarkt ein hervorragender Einstieg: Im ersten Verkaufsmonat des Jahres 2012 belegte das jüngste SKODA Modell Rang eins im Segment der Minifahrzeuge. Prozentual zweistellig wuchs der zentraleuropäische SKODA Absatz zudem in der Slowakei mit plus 24,5 Prozent und in Ungarn mit einem Zuwachs um 13,5 Prozent.

    Große prozentuale Verkaufszugewinne verzeichnet SKODA im Januar 2012 in Osteuropa: Insgesamt mehr als 7.700 ausgelieferte Fahrzeuge sind ein Plus von 44,5 Prozent gegenüber den weniger als 5.400 Einheiten vom Januar 2011. Den Löwenanteil verkaufte die Marke dabei in Russland: Fast 4.800 Auslieferungen bedeuten ein Wachstum von 41,7 Prozent gegenüber Januar 2011 mit damals 3.400 Fahrzeugen. Damit legte SKODA im Januar 2012 mehr als doppelt so schnell wie der russische Gesamtmarkt zu, der ein Plus von 20,1 Prozent erreicht. Das meistgefragte SKODA Modell der Kunden in Russland ist mit 2.775 Einheiten der Octavia. Der Yeti kann in Russland mit plus 230,1 Prozent auf 538 Einheiten kräftig zulegen. Außerdem erzielte SKODA im Januar hohe Zuwächse in der Ukraine: Fast 1.300 dort verkaufte Fahrzeuge bedeuten ein Absatzplus von knapp 120 Prozent.

    Positiv entwickelten sich die SKODA Verkäufe im Januar 2012 in weiteren internationalen Märkten: Beispiele sind Ägypten mit einem Zuwachs von 84 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat, Israel mit plus 52 Prozent oder Australien mit einem Wachstum von 39 Prozent.

    Auslieferungen von SKODA Modellen an Kunden im Januar 2012 (in Einheiten; +/- in Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat):
    Octavia (34.200; +14,6%),
    Fabia (20.000; +0,1%),
    Superb (9.500; -11,2%),
    Yeti (6.200; +34,5%),
    Roomster (2.600; +21,3%),
    Rapid (nur in Indien: 1.500; neues Modell, kein Vorjahresvergleich möglich),
    Octavia Tour (1.100; +2,2%),
    Citigo (nur in Tschechien: 253; neues Modell, kein Vorjahresvergleich möglich).

    Quelle: http://www.presseportal.de/pm/28249/2196404/skoda-startet-erfolgreich-in-das-jahr-2012
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 FabiaOli, 10.02.2012
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.158
    Zustimmungen:
    211
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Bullet Performance / selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    149500
    Das klingt sehr gut :)
    Seit Jahren ein deutlicher Aufwärtstrend zu sehen.
    Denk mal jetzt hilft da auch der Superb Combi gewaltig mit ;)
     
  4. #3 digidoctor, 11.02.2012
    digidoctor

    digidoctor

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    8.150
    Zustimmungen:
    534
    Ort:
    Lübeck
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3T Elegance Outdoor V6 4x4 MJ15 Michelin Cross Climate Ganzjahressteifen
    Werkstatt/Händler:
    Autoservice Peters, Barth, MVP
    Kilometerstand:
    35000
    Liest du überhaupt, oder kommentierst du nur?

    Superb (9.500; -11,2%),
     
  5. rabbit

    rabbit
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    5.712
    Zustimmungen:
    256
    Ort:
    Wolfsburger Umland
    Fahrzeug:
    Yeti "FAMILY" 1.4 TSI & Fabia² "COOL BLACK EDITION" 1.2 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Škoda Zentrum Wolfsburg
    Kilometerstand:
    94000
    Mladá Boleslav/Nizhny Novgorod (ots) -

    Neben der bereits laufenden SKODA Fertigung im russischen VW Group Werk in Kaluga fährt derzeit die Produktion weiterer SKODA Fahrzeuge beim russischen Partnerunternehmen GAZ in Nizhny Novgorod hoch. "In Russland sehen wir großes Wachstumspotenzial für SKODA, dafür benötigen wir zusätzliche Produktionskapazitäten", sagte Prof. Dr. h. c. Winfried Vahland, Vorstandsvorsitzender von SKODA, anlässlich der Eröffnung eines neuen Trainingscenter beim russischen Partner GAZ.

    Bereits im ersten Monat dieses Jahres stiegen die Verkaufszahlen von Skoda in Russland um 42 Prozent und damit mehr als doppelt so schnell wie der gesamte Pkw-Markt. Im Zuge der globalen 'Wachstumsstrategie 2018' benötigt SKODA deshalb auch in Russland weitere Kapazitäten. "Für unsere Wachstumsstrategie 2018 hat die Russische Föderation eine besondere Bedeutung. Russland ist bereits heute unser drittgrößter Markt. Unsere Pläne sind ehrgeizig: Die Erfolge bei den Kunden in Russland bestätigen, dass wir mit den richtigen Produkten unterwegs sind", so Vahland weiter.

    Für SKODA ist GAZ ein wichtiger und stabiler Partner, der über das notwendige Know-how und hochqualifizierte Arbeitskräfte verfügt. Im GAZ-Werk in Nizhny Novgorod wird zusammen mit dem russischen Partner unter anderem der SKODA Yeti für den russischen Markt gebaut. Dessen Fertigung ist bereits seit Oktober 2011 angelaufen.

    "Grundlage für den Erfolg unserer Fahrzeuge auf den Märkten ist eine weltweit einheitliche Qualität. Daher sind an allen Standorten die Aus- und Weiterbildung der Belegschaft besonders wichtig. Mit dem Trainingscenter bei GAZ in Nizhny Novgorod verfügen wir jetzt auch an diesem Standort über beste Voraussetzungen für ein konsequentes Qualitätsmanagement", ergänzt Vahland.

    Der Vertrag mit GAZ zur Produktion von Fahrzeugen der Marken SKODA und Volkswagen in Nizhny Novgorod umfasst ein Gesamtvolumen von bis zu 110.000 Einheiten. Zusammen mit der Produktion in Kaluga steigt die lokale Kapazität damit auf bis zu 350.000 Automobile jährlich. Für den Vertrieb der Fahrzeuge sorgen in Russland 120 SKODA Händler, deren Zahl sich in den kommenden Jahren noch verdoppeln soll.

    Die Automobile mit geflügeltem Pfeil auf der Haube gehören zum festen Bestandteil des russischen Straßenbildes. Der Blick auf die Verkaufsstatistiken bestätigt die Beliebtheit der aktuellen Modelle Fabia, Roomster, Octavia, Yeti und Superb. Schon 2011 wuchs die Nachfrage nach SKODA Modellen mit mehr als 60% überdurchschnittlich an.

    Insgesamt haben 2011 in Russland 74.000 Kunden neue SKODA Fahrzeuge in Besitz genommen. Rund die Hälfte von ihnen wählte Modelle aus heimischer Produktion wie den Octavia oder den Fabia, die beide in Kaluga vom Band laufen. Hinzu kommt der SUV SKODA Yeti, der im Partner-Werk bei GAZ in Nizhny Novgorod vom Band läuft.

    Quelle: http://www.presseportal.de/pm/28249/2200325/skoda-waechst-in-russland
     
  6. #5 guggnich, 17.02.2012
    guggnich

    guggnich

    Dabei seit:
    02.09.2009
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Main-Taunus-Kreis
    Fahrzeug:
    Oci II Facelift Combi
    Kilometerstand:
    102000
    sorry

    aber so gut die Zahlen auch sind, so ist auch noch der Service am Kunden wenn er das Auto hat noch Verbesserungswürdig....
     
  7. #6 Marciiii, 17.02.2012
    Marciiii

    Marciiii

    Dabei seit:
    15.02.2012
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Fahrzeug:
    Superb IIC - 2.0TSI / Fabia 2MC
    Kilometerstand:
    15555
    Wahnsinn das der octavia Tour imernoch mitmischt! Danke für den Post. Lese sowas gern. Schade um den superb Combi. Werden sich wohl mehr für den Passat entscheiden. Da er das neuere Modell ist
     
  8. mck

    mck

    Dabei seit:
    30.12.2003
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    141
    Ort:
    Eckernförde
    Fahrzeug:
    Fabia I Extra 1.4 55 kW
    Kilometerstand:
    116000
    Wobei es sich da natürlich nicht um den alten Octavia I, sondern um das Vor-Facelift des Octavia II handelt, der z. B. in Tschechien angeboten wird.
     
  9. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.477
    Zustimmungen:
    543
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
  10. #9 pietsprock, 03.03.2012
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.599
    Zustimmungen:
    258
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1132551
    Wenn man diese "Jubelmeldungen" (die durchaus auch kürzer gefasst werden könnten) mal ohne die rosarote Brille betrachtet, hat Skoda ehr ein Problem vor der Brust... Wirklicher Renner ist lediglich ein in die Jahre gekommener Octavia, der Fabia stagniert, über den Roomster muss man eigentlich nicht mehr reden, da vom Aussterben bedroht... und das Flagschiff hat einen über Zehnprozentigen Absatzrückgang zu verkraften...

    Der Octavia ist in Asien der Renner und genau von daher kommt das Wachstum...

    In Deutschland festigt Skoda seinen Marktanteil von ca. 5 Prozent... Gute Qualität bekommt man ja auf jeden Fall für sein Geld...


    Gruß
    Peter
     
  11. #10 Dr_Bismarck, 03.03.2012
    Dr_Bismarck

    Dr_Bismarck

    Dabei seit:
    01.12.2008
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Duisburg 47055
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia GLXi Kombi
    Werkstatt/Händler:
    Mach ich selbst
    Kilometerstand:
    159956
    Sieht ja alles sehr positiv aus.
    Kann man eigentlich bei diesen Statistiken auch raus finden wieviele Felicia oder Favos noch unterwegs sind?
     
  12. #11 FabiaOli, 03.03.2012
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.158
    Zustimmungen:
    211
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Bullet Performance / selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    149500
    Naja, der Octavia kommt ja auch demnächst neu, dann sollte es doch wieder einen Schub geben bei den Verkaufszahlen.
    Der Octavia war ja schon immer der Renner, obwohl meine Vermutung auch wäre das sich der SII (vorallem als Combi) besser verkauft als der SI.
    Mein nächster wird auch wieder ein Skoda, man muss ja was für die Statistik tun ^^
     
  13. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.477
    Zustimmungen:
    543
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Unter "Sonstige" tauchen diese alten Modelle als Wiederzulassungen auf. Die absolute Anzahl kann man beim kba erfragen.
     
  14. kojum

    kojum

    Dabei seit:
    09.03.2009
    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    fabia II-combi-1.4/16v/ ambiente/ eu-fahrzeug direkt von der quelle
    zum deutschen markt:
    die ersten 2 monate des jahres sind natürlich noch nicht repräsentativ,aber wenn man genau hinschaut, sind schon interessante tendenzen zu erkennen.
    stichwort: die konkurenz schläft nicht...
    und das wird in naher zukunft das eigentliche problem für die "billigableger" des vw-konzerns werden...
    die kaufargumente für skoda waren (meiner ansicht nach) ordentliche qualität zum vernünftigen preis.
    und genau da greift die konkurenz (speziell hyundai/kia) nun massiv an. bislang war dort die qualität noch nicht konkurenzfähig.
    aber die neuen modelle, wie kia rio und den demnächst erscheinenden kia ceed und kia optima ,sowie der neue hyundai i30 sind qualitätsmäßig inzwischem auf sehr hohem niveau.
    spez. in D gibt es nur noch ein "imageproblem" für diese fahrzeuge...
    preis/leistungsmäßig brauchen sich diese autos nicht mehr zu verstecken.
    beispielsweise 5 (hyundai) bzw. 7 (kia) jahre garantie.
    um das auch nur annähernd z.b.bei einem oktavia zu erreichen, ist auf den kaufpreis zusätzlich noch mal rund ein tausender drauf zu legen...
    und anscheinend fällt das auch im autoverrückten D immer mehr käufern auf...

    D-zahlen der ersten 2 mon. 2012 (vergleich jan/feb 2011):
    vw ....+0,2 %
    skoda....+7,1%
    hyundai....+19,3%
    kia....+95,8%



    gute fahrt!
     
  15. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.477
    Zustimmungen:
    543
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Vom Europageschäft darf man wohl wirklich kein großes Wachstum mehr erwarten. Das findet in Asien statt.
    Momentan ist das Privatkundengeschäft in Deutschland eher mau, was natürlich auch am kalten Winter liegt.
    Der Octavia kann zulegen, weil von ihm prozentual mehr Wagen im Flottengeschäft zugelassen werden.

    Der SuperbII ist wegen des Combi deutlich erfolgreicher als der Superb I.
     
  16. #15 FabiaOli, 03.03.2012
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.158
    Zustimmungen:
    211
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Bullet Performance / selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    149500
    Ha, ich hab es doch gesagt.
    Bei Autos zählt wohl in Deutschland immer das Image mit, warum kaufen sich sonst Leute einen Passat und keinen Superb?
    Ist ja nicht schlechter, der Superb steht eher besser da und ist deutlich günstiger, aber es ist halt kein VW Emblem am Grill ;)
    Bei Audi ähnlich, kommt eben immer drauf an was einem gefällt und was man ausgeben will/kann.
     
  17. geko36

    geko36

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Linz Österreich
    Fahrzeug:
    Superb III Combi, 190PS TDI, 4x4, DSG, Style
    Hi,

    vom Europageschäft kann kein Autohersteller mehr leben. Das sieht man ja an Opel. Die dürfen nicht in andere Märkte und machen knallrote Zahlen.

    Grüße
    Geko
     
  18. #17 guggnich, 03.03.2012
    guggnich

    guggnich

    Dabei seit:
    02.09.2009
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Main-Taunus-Kreis
    Fahrzeug:
    Oci II Facelift Combi
    Kilometerstand:
    102000
    Hallo,

    mal 'n Update zu den Megasuperdupahypervollgeil Zahlen von Skoda... :thumbdown:

    ich ahtte mich'n paar Posts voerher ja schon mit dem Servicegedanken rumgeärgert.

    Wenn ich ins die Kundenbetrauung von SAD fahren würde bekäm ich wahrscheinlich Augentinitus...

    Habe aufgrund von 'ner Beschwerde einer LAckbanstandung (vorher über AH 'ne Absage kassiert, schleichender Mangel/über längere Zeit enstanden) eine Absage kassiert und mich bei der Hotline gemeldet. Post bekommen das ich Unterlagen reinreichen soll.... gemacht, soger mit Bildern, ... an 'ne Mail gehängt mit den Unterlagen und losgeschickt... um Bestätigung des Mailerhaltes gebeten -- nichts, nochmal geschickt fast 'ne Woche später -- wieder Nichts... sowas soll Was sein??

    Halte ich für nen Witz.

    Da interessieren mich Zahlen keinen Meter.

    Ende der nächsten Woche gehts zum Anwalt.

    J
     
  19. #18 Marciiii, 04.03.2012
    Marciiii

    Marciiii

    Dabei seit:
    15.02.2012
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Fahrzeug:
    Superb IIC - 2.0TSI / Fabia 2MC
    Kilometerstand:
    15555
    Die sind immer humbuck. Will nicht wissen wieviel tageszulassungen dabei sind , die noch beim Händler stehen. Aber das ist ja nicht nur bei S so


    Sent from my iPhone using Tapatalk
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 barney11, 04.03.2012
    barney11

    barney11

    Dabei seit:
    01.02.2011
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    F² 1.2 TSI
    Ach bitte...

    Sent from my Schwanzverlängerung using Windows and Firefox
     
  22. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.477
    Zustimmungen:
    543
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Zahlen kann man jederzeit einsehen. Z:B hier: http://www.kfz-betrieb.vogel.de/index.cfm?pid=7147 Bei Skoda werden im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern also mehrheitlich Privatwagen zugelassen.
     
Thema: Zulassungszahlen 2012
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Skoda fabia scout Zulassungszahlen

    ,
  2. tageszulassungen statisitik fälschen

Die Seite wird geladen...

Zulassungszahlen 2012 - Ähnliche Themen

  1. Ölwechsel bei Baujahr 2012 - DSG und Diff

    Ölwechsel bei Baujahr 2012 - DSG und Diff: Moin zusammen, ich möchte das Öl von Hinterachsdifferetial und DSG wechseln und habe noch ein paar Fragen: - Für das Diff habe ich die Info...
  2. Unterschied Radio 2012 & 2013

    Unterschied Radio 2012 & 2013: Hallo, such derzeit ein NaviRadio für mein Rapid... ich habe einen 2012er und hab nun das perfekte Radio für mein Geschmack gefunden. Leider ist...
  3. NAVI-Festeinbau-Empfehlung für Skoda Ocavia 1.6 TDI (Bj. 2012)

    NAVI-Festeinbau-Empfehlung für Skoda Ocavia 1.6 TDI (Bj. 2012): Hallo zusammen, ich fahre einen Skoda Octavia Combi 1.6 TDI (Bj. 2012) und nutze derzeit als Rdaio das MP3-Swing. Ich würde jedoch gerne das...
  4. Multimedia Anschluss nachrüsten Swing Radio 2012

    Multimedia Anschluss nachrüsten Swing Radio 2012: Hallo liebe Skoda-Driver ;) ich bin seit einem Monat stolzer Besitzer eines Skoda Octavia Family 2.0 tdi Kombi. Family weil sich in wenigen...
  5. Amundsen+ und DAB / DAB+ Radio - O2 - 09/2012 /MM-Anschluss vorhanden

    Amundsen+ und DAB / DAB+ Radio - O2 - 09/2012 /MM-Anschluss vorhanden: Hallo, in meinem O2 ist ein Amundsen+ Radio Navi verbaut. Die empfangsbaren Sender nerven mich total. Insbesondere mein Haussender HR3 ist seit...