Zulassungsstatistik 2009 - Skoda der Gewinner bei den Neukunden...

Dieses Thema im Forum "Skoda allgemein" wurde erstellt von pietsprock, 01.02.2009.

  1. #1 pietsprock, 01.02.2009
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.598
    Zustimmungen:
    249
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1130075
    Erste Trendmeldungen gehen durch die Medien - der Automarkt hat einen herben Einbruch erlitten, was ja wohl
    kaum jemandem entgangen sein wird...

    Volkswagen hat für Januar 2009 einen Absatzrückgang im Vergleich zum Januar 2008 um 15 % gemeldet.

    Als ich letzte Woche meinen Fabia aus der Inspektion abgeholt habe, meinte mein Freundlicher, dass der Verkauf sehr
    gut liefe, da viele die Abwrackprämie nutzen wollten. Sie seien sich aber sicher, dass es ein sehr problematisches
    Frühjahr und Restjahr 2009 geben könne, da die Käufe jetzt vorgezogen würde... Diejenigen, für die die Abwrack-
    prämie in Frage kommen würde, kaufen jetzt... aber ansonsten blieben die Käufer aus oder übten Zurückhaltung.

    Porsche hat derweil die Produktion vorübergehend stillgelegt und die Mitarbeiter in Kurzarbeit geschickt, da es massive
    Absatzprobleme gibt. Naja, die wenigsten Nutzer der Abwrackprämie werden einen Porsche kaufen...

    Bleibt mit Spannung abzuwarten, was das Autojahr 2009 bringt - auch für Skoda...


    Gruß
    Piet
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 FabiaOli, 01.02.2009
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.147
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Bullet Performance / selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    149500
    Aber normaler Weise dürften die potenziellen Käufer von einem Porsche auch durch die Wirtschaftskrise keine finanziellen Probleme haben.

    Skoda wird aber auch nicht ganz so große Absatzprobleme haben wie z.B. VW, da das Preis/Leistungsverhältnis einfach besser ist.
    Also werden sich wohl viele für Skoda entscheiden die nicht so einen dicken Geldbeutel haben.
     
  4. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.470
    Zustimmungen:
    540
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Beim Fabia erwarte ich keine Einbrüche.Kleinwagen liegen im Trend. Mal schaun wie das Facelift beim Octavia ankommt und ob wieder mehr Käufer zureifen und den Rückgang der Baureihe stoppen können.
     
  5. #4 Dr_Bismarck, 01.02.2009
    Dr_Bismarck

    Dr_Bismarck

    Dabei seit:
    01.12.2008
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Duisburg 47055
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia GLXi Kombi
    Werkstatt/Händler:
    Mach ich selbst
    Kilometerstand:
    159956
    Das Porsche mit Absatzproblemen zu kämpfen hat, ist nicht verwunderlich. Ich denke, dass es dieses Jahr nur bei Skoda und Dacia einigermaßen laufen wird. Aber viele, die ihr altes Auto die ganzen Jahre aus Geldmangel für eine Neuanschaffung durchgezogen haben, werden es auch weiterhin tun, Abwrackprämie hin oder her. 2500€ sind halt noch kein neues Auto. Da muß man noch mind. 5000 Euronen (Dacia Sandero) drauf legen. Und den Hartz IV Empfänger will ich sehen, der die zu Hause hat. Diese Leute werden sich auch vor einer Finanzierung hüten und lieber mal 300 € im Jahr in ihren alten Golf oder Octavia stecken.
     
  6. #5 pietsprock, 01.02.2009
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.598
    Zustimmungen:
    249
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1130075
    Oli, das ist so nicht ganz zutreffend...

    Ein bedeutender Absatzmarkt für Porsche ist die USA und da läuft das Geschäft gerade mal so gar nicht.

    Und gerade in der Wirtschaftskrise haben viele Vermögende schon sehr viel Geld verloren... auch wenn es meistens
    nur Buchgeld war... die Kohle ist weg...
     
  7. #6 superb-fan, 01.02.2009
    superb-fan

    superb-fan

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    6.292
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Potsdam
    Fahrzeug:
    O1 Combi L&K 1,9 TDI A6 Avant 4G 3,0 TDI Quattro S-Line
    Kilometerstand:
    69000
    Also laut Autobild sollte VW keeine Probleme bekommen. 18% aller Leute die die Abwrackprämie nehmen, würden sich einen VW kaufen. Platz 2 für Dacia. Dann Ford etc.

    LG
     
  8. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.470
    Zustimmungen:
    540
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    VW bietet ja auch recht gute Kleinwagen wie den Polo und Fox an...Trotzdem wird die Prämie den Rückgang bei den Gesamtverkäufen nicht auffangen. Die Flottenbetreiber halten sich auch zurück, nicht gut für Passat und evtl Golf.
     
  9. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.470
    Zustimmungen:
    540
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    http://www.volksstimme.de/vsm/nachr...sid=uc010pre0ok3ava9om79bfek40&em_cnt=1314245
     
  10. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.334
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Niedersachsen
    Jetzt den Absatz von irgend etwas schätzen zu wollen erfordert wohl den Blick in die Glaskugel.

    Die Unsinnsprämie führt zweifelsohne zu verstärkten Käufern, aber vor allem im Kleinwagensegment und da auch bei anderen Anbietern wie den Koreanern, Renault, Dacia, Citroen usw. Da der Privatanteil bei einigen Firmen und Modellen relativ niedrig ist, lässt sich im Moment wirklich kaum eine Prognose abgeben.

    Wenn die Autoindustrie nun gleich wieder hypertroph wird und die Preise erhöht, kann sich das auch noch als Bumerang erweisen. Schnelles Geschäft am Jahresanfang - dann große Flaute.
     
  11. #10 turbo-bastl, 01.02.2009
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Ein Glück für Porsche, dass die Autoproduktion aktuell nur noch Nebengeschäft ist. Aber das wird sich auch wieder ändern.

    Verlierer werden die typischen Firmenwagen-Hersteller sein, also Mercedes, BMW, Audi und die gehobenen VW-Modelle. Diese Unternehmen sind es auch, die einen erheblichen Teil ihres Absatzes über Leasingverträge generierten, ein zur Zeit äußerst schwieriger Markt (wegen sinkender Restwerte und der Refinanzierungsproblematik).
    Nicht umsonst musste Daimler für eine bis 2014 laufende Anleihe 7,90% zahlen und damit fast 6%-Punkte mehr als die Bundesrepublik Deutschland.

    Porsche dürfte ganz erheblich unter den sinkenden Einkommen seiner Zielgruppe leiden: diese haben ja meist hohe variable Gehaltsanteile (z. B. Investmentbanker) bzw. ein generell schwankendes Einkommen (Freiberufler, Selbständige, ...) und können daher in guten Zeiten viel für Luxus ausgeben, in schlechten natürlich deutlich weniger. Das dürfte weltweit weiter problematisch für den Porsche-Absatz werden.
     
  12. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.334
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Niedersachsen
    Nicht zu vergessen die psychologische Komponente: In Zeiten wie diesen als Feiberufler alllzu sehr auf dicke Hose zu machen kann ziemlich kontraproduktiv sein.

    Aber warten wir mal ab. Nachdem sich Schaeffler mit Conti übernommen hat und nun um Geld bittet (zum Glück aber nicht bekommen soll), würde es mich nicht völlig wundern, wenn Porsche irgendwann mit VW dasselbe passiert. Spannend wird es, wenn der EuGH nochmals die Rechtmäßigkeit der niedersächsischen Landesbeteiligung mit Sperrminorität für unzulässig hält. Mal sehen, ob VW dann nicht doch noch frei gehandelt wird - ganz ohne Protektionismus.
     
  13. #12 FabiaRoy, 01.02.2009
    FabiaRoy

    FabiaRoy

    Dabei seit:
    30.12.2008
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Olbernhau 09526 Pfaffroda-Schönfeld Deutschlan
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 5J, Opel Corsa A
    Kilometerstand:
    76000
    Ich glaube nicht dass Skoda in Tschechien auch in die Kurzarbeit gehen muss :P
    Laut aussage eines Audi händler aus der Region.. " Skoda verkauft sich zurzeit am besten!" :thumbsup: Das fällt hier aber auch auf.. So viele neue Fabias wie mittlerweile Neu Zugelassen wurden! Wenn die Modellpalette mit dem Yeti erweitert werden soll.. und der Superb auch als Combi erscheint.. warum soll es da bei Skoda genauso ein absatzt problem geben wie bei Volkswagen! ?( Die Nachfrage beeinflußt das Angebot, Oder?!
     
  14. #13 turbo-bastl, 01.02.2009
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Soweit mir bekannt ist, war Porsche etwas klüger als Schaeffler: Porsche hat ausschließlich Optionsgeschäfte getätigt, d. h. hat die Wahl, ob sie eine VW-Aktie tatsächlich kaufen oder nicht. Zudem hat Porsche wohl Basiskurse zwischen 50 und 100 EUR gesichert, aktuell steht VW bei fast 250 EUR.
    Schaeffler hat dagegen Kaufverträge für die Zukunft abgeschlossen, bekommt die Conti-Aktien also auf jeden Fall angedient. Zudem müssen sie noch "Verwahrkosten" an einige Banken bezahlen, die die Conti-Aktien zum Zwecke des Weiterverkaufs an Schaeffler in ca. 2 Jahren gekauftt haben. Schaeffler hat wohl einen Preis von rd. 75€ bezahlt bzw. zu zahlen, Conti steht aber bei knapp 14€.

    @Erzdevil: Skoda läuft deshalb so gut, weil das Firmenkundengeschäft eine untergeordnete Rolle spielt - die private Nachfrage ist, zumal im Nicht-Premium-Segment, nicht so zyklisch wie die der Unternehmen. Allerdings wird VAG nicht zulassen, dass der ohnehin schon schwächelnde Absatz von A4, A6 und Passat als Combis durch einen Superb Combi noch kannibalisiert wird. Wie genau das aussehen wird, ob durch Verzögerung, Entfeinerung oder komplette Nicht-Produktion der Baureihe sei mal dahingestellt. VW ist, wie andi62 schon ansprach, kein "richtiges" Unternehmen: statt die Marke mit der größten Rentabilität (bei den Massenherstellern Audi und Skoda) zu stärken, werden die deutschen Marken bevorzugt behandelt.
     
  15. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.334
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Niedersachsen
    Mit Conti hast Du völlig recht: Den Aktionären sind 75 Euro pro Aktie zu zahlen - im Nachhinein ist das Geschäft aus Sicht von Schaeffler im denkbar schlechtesten Moment abgeschlossen worden.

    Ich glaube übrigens, dass auch bei Skoda inzwischen ein nicht unerheblicher Teil der Verkäufe aus dem Firmengeschäft resultiert. Das dürfte aber nicht so preissensibel sein wie die bei den selbst ernannten Premiumanbietern.
     
  16. #15 pietsprock, 03.02.2009
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.598
    Zustimmungen:
    249
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1130075

    Ich bin mal wieder amüsiert über die Kaffeesatzleserei der Autobild...

    Interessanterweise hat VW selbst ja den Absatzrückgang um ca. 15 % bekanntgegeben.

    Gestern hat Renault die Absatzzahlen vom Januar bekanntgegeben und selber gesagt, dass sich die Marke derzeit im
    freien Fall befindet...

    Renault hat einen Absatzrückgang gegenüber dem Januar 2008 von knapp über 20 % zu verkraften. Noch schlimmer
    sieht es bei DACIA aus, wo ein Absatzrückgang von über 25 % zu Buche schlägt...


    Allerdings muss man berücksichtigen, dass die Absatzzahlen des Januars kaum Effekte der Abwrackprämie beinhalten
    werden, da es in der Statistik ja um zugelassene Wagen geht und die Auslieferung der Wagen, die mit Abwrackprämie
    gekauft wurden, erst noch bevorsteht...

    Ich bin auf die Statistik schon sehr bekannt. Zum Wochenende kommt die Gesamtstatistik für Januar vom Kraftfahrzeug-
    bundesamt raus...


    Gruß
    Peter
     
  17. #16 FabiaOli, 03.02.2009
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.147
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Bullet Performance / selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    149500
    Wunderbar, wer kauft auch einen Renault :D Der ist doch schon beim Kaufvertrag verfault. :D:D
    So Spaß beiseite.
    Ich denke mal das es bei Skoda sohalbwegs laufen wird.
    Obwohl ich mir lieber einen Vorfaceliftoci kaufen würde, als den Facelift, der ist einfach schicker.
    Der Fabi² wäre auch nix für mich, der Einzige den ich mir vorstellen kann wäre der Superb² aber da auch nur als Combi.
    Also der Zeit finde ich die Neuwagen nicht so atraktiv bei Skoda.
    Aber einen Oci² RS würde ich mir allemal kaufen, der sieht ja noch gut aus von außen^^

    Oder ansonsten einen Gebrauchten.
     
  18. #17 Lutzsch, 03.02.2009
    Lutzsch

    Lutzsch
    Moderator

    Dabei seit:
    22.03.2008
    Beiträge:
    6.138
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Dresdner Umland
    Fahrzeug:
    O² Combi RS TDI DPF, GOLF V GTI EDITION 30
    Ein sehr interessantes Thema!

    Ich bin der Meinung, dass ein Großteil der Leute, die momentan Neuwagen kaufen, schon länger mit diesem Gedanken gespielt. Nun aber alle jetzt zuschlagen, da sie die besonders guten Konditionen der Händler und die Förderung des Staates mitnehmen wollen.
    Warum bleibt dann der Verkauf bei BMW, Audi und Co nicht stabil?
    Ganz klar, Leute die die Abwrackprämie abfassen, fahren sicherlich keine „Nobelkarossen“. Ein BMW- oder .Audifahrer wechselt im Durchschnitt alle drei Jahre sein Fahrzeug und bekommt so ganz sicher kein „Zubrot“ von Angie. Somit wird das höhere Klientel mit größeren Investitionen auch vorsichtiger und nicht unbedingt leichfertig umgehen. Gerade diese Leute sind kühle Rechner und haben meist mit Geldgeschäften eine Menge Erfahrung.

    Der Kandidat, der in den Genuss der Abwrackprämie kommt, ist demzufolge vorher ein älteres Modell gefahren und ist sicherlich auch nicht von der neuste Technik und dem modernen Komfort verwöhnt. Somit wird dieser potentielle Neuwagenkunde auch nicht zwingen einen oberen Mittelklassewagen kaufen, oder ins Premium Segment gehen. Dieser Käufer wird Preis, Leistung, Qualität, Optik und die Freundlichkeit des beratenden Personales beurteilen. Somit hat ein kleiner Tscheche eher eine Chance als z.B. ein A3.

    Noch kurz zu dem Absatzproblem bei Renault. Ich glaube gelesen zu haben, dass der französische Konzern schon Anfang 2008 rückgängige Zahlen im Verkauf hat. Zudem ist die Marke auch nicht ein Verkaufsrenner, dass gleiche Problem haben auch alle anderen Franzosen. Wahrscheinlich wird es so sein, dass ein großer Teil der Unternehmen, die schon von der Krise eine Krise hatten, noch viel mehr zu kämpfen haben werden.

    Ein schlauer Mann stellte einmal fest, dass ein charakterlich besonderer Typ Mensch, auf einen besonderen Wagen steht. Was ich damit sagen möchte ist, dass gewisse Leute zu einem bestimmten Wagen passen. Genauso wie man meist das Frauchen von einem Pudel erkennen kann. Renault besticht nun mal durch seine ausgefallene und eigenwillige Optik, vielleicht ist diese Käuferschicht momentan sehr bedacht bezüglich eines Neuwagenkaufes.

    Kurz noch mal zu Absatzproblem der Großen und auch von VW. Der größte Teil der Abnehmer, waren und sind Selbstständige, Konzerne und klein- und mittelständige Unternehmen. Der Passat ist doch z.B. ein typischer Wagen für den Vertreter und Außendienstler. Je mehr Fahrzeuge eine Firma abgenommen hat, desto besser waren die Konditionen der Verkäufer. Jedoch wachsen diese Ausgaben ganz schnell in die Mitte des sechsstelligen Bereiches. In der momentanen Situation werden viele Firmen von einer Neuanschaffung absehen und dieses Geld besser nutzen. Die Autoindustrie ist viel zu abhängig von Geschäftskunden, der Privatkunde ist seit Jahren schon nur eine kleine Nummer, wird aber sicher in Zukunft an Bedeutung gewinnen.
     
  19. #18 motorcaster, 03.02.2009
    motorcaster

    motorcaster

    Dabei seit:
    02.02.2009
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin 10437 Deutschland
    Fahrzeug:
    Škoda Fabia Combi 1.6 Elegance, cappuccino-beige metallic
    Kilometerstand:
    8800
    Besonders beitragen zur Absatzschwäche von Renault kommt sicher auch, dass überdurchschnittlich viele Renault-Fahrer mit der Marke offenbar unzufrieden sind (und deshalb wahrscheinlich auch keinen mehr kaufen). In den ADAC-Zufriedenheits-Umfragen unter den Mitgliedern landet Renault immer ziemlich weit hinten (um nicht zu sagen: Schlusslicht von ca. 30 oder 40 Marken, die in der Befragung berücksichtigt wurden), knapp gefolgt von Peugeot...
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Thomynator, 03.02.2009
    Thomynator

    Thomynator

    Dabei seit:
    29.01.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köthen
    Fahrzeug:
    Fabia² ; Punto
    Das Renault und Dacia nicht viel von der abfrackprämie abbekommen wundert mich nicht ich habe so alle autohäuser abgeklappert um für ca 9-1000 einen neuwagen zu bekommen. Also erstma bei Renault/Dacia.
    OK Dacia Sondero durchrechnen lassen mit Klima und Elektische fensterheben waren wir bei ca 12000€ und einer Lieferzeit von ca 4-5 Monate. Nachdem ich sagte fürn Dacia nicht schlecht Zeigte er mir noch den Renault Modus preis 12500€ in für mich vertretbarer ausstattung aber auch hier mehrere Monate wartezeit also für mich und viele die Angst haben das der Topf alle ist Uninteressant. Dann war ich bei Fiat da ich selber einen punto habe hab ich mir den mal den Grande Punto und Brava durchrechnen lassen der Bravo war am ende bei 18000€ mit 1,4 L normaler Klima und bissl was elektisch. Dannach war ich bei Seat Billigerster 5 Türer den ich auf dem Hof gefunden habe war ein Ibiza für 14000€. Dann bei VW gwesen so mal rumgeschaut da stand ein gelber Fabia2 (1.2L 51KW Ambiente) als Vorführwagen für 10500€ den fand ich recht schick und auch vom preis her gut. Der VW händler wollte aber garnicht handeln. Naja dachte ich fahre ich mal zu Skoda und schaue was er so neu kostet. Naja und durch die knapp 2000€ Bye Bye Prämie haben wir uns dann fürn Fabia² entschieden weil er dann insgesammt fast genau so teuer wie der Vorführwagen "nur" ca 800€ mehr gekostet hat und mir der Skoda händler sogar noch ein Sat Winterreifen auf felge dazu packt.
    Also denke ich mal wie mir wirds viele gehen deswegen werden wohl die hersteller viele autos verkaufen die mit "normal/guter" ausstattung unter 12500€ (-2500 abfrack) bleiben und auch nicht wirklich lange wartezeiten haben daher denke ich mal das VW/Audi/Mercedes und Co nicht viel vom kuchen abbekommen dafür umso mehr Kia, Hyundai, Skoda, Fiat und vor allem Die ganzen EU Autohäuser boomen.
     
  22. #20 Dr_Bismarck, 03.02.2009
    Dr_Bismarck

    Dr_Bismarck

    Dabei seit:
    01.12.2008
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Duisburg 47055
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia GLXi Kombi
    Werkstatt/Händler:
    Mach ich selbst
    Kilometerstand:
    159956
    Hab heute in den Nachrichten gehört, das es in Berlin keine Kleinwagen mehr zu kaufen gibt....
     
Thema: Zulassungsstatistik 2009 - Skoda der Gewinner bei den Neukunden...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Yeti Verkaufszahlen 2009

Die Seite wird geladen...

Zulassungsstatistik 2009 - Skoda der Gewinner bei den Neukunden... - Ähnliche Themen

  1. Typenschein Skoda Felicia Bj1995

    Typenschein Skoda Felicia Bj1995: Hi zusammen Frage ne Bekannte hat ihren Felicia verkauft, der Käufer macht nun Probleme, dass anscheinend nicht alle Seiten vom Typenschein da...
  2. Privatverkauf 18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen

    18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen: Hi an alle, biete euch hier unsere gebrauchten Skoda Neptune Felgen in 7,5x18 ET 51 zum Verkauf an. Diese waren auf unserem Octavia RS aus 01.2013...
  3. Skoda MTX 160 RS

    Skoda MTX 160 RS: Der MTX 160 RS war ein Rallye-Auto, welches auf der "Rapid" 130- Familie basierte und wurde von Metalex gemeinsam mit dem Partner AgroTeam...
  4. Komfortblinken möglich? 1U Bj 2009

    Komfortblinken möglich? 1U Bj 2009: moin, moin, kann bei meinem Tour eine Komfortblinkfunktion freigeschaltet werden oder ist das beim 1U unabhängig vom Baujahr nicht möglich?
  5. Privatverkauf Skoda Bolero Radio mit 6 Fach CD Wechsler

    Skoda Bolero Radio mit 6 Fach CD Wechsler: Verkaufe ein sehr gut erhaltenes Skoda Bolero Radio mit 6 fach CD Wechsler und SD stammt aus einen Superb 2 Bj 2013 incl. Bedienungsanleitung und...