Zukünftige Skodamodelle zu maintreamgebürstet und zu wenig skodasauthentisch ?

Dieses Thema im Forum "Skoda allgemein" wurde erstellt von HerrÜbbel, 17.11.2013.

  1. #1 HerrÜbbel, 17.11.2013
    HerrÜbbel

    HerrÜbbel

    Dabei seit:
    17.05.2010
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    22
    Einen wunderschönen guten Abend !
    Jaja, "Alles wird anders ! " hieß es in der AutoBild Nr.46 vom 15.11.2013. Aufregendes Design, modernste Technik, neue Topmodelle, O-Ton AutoBild.

    Wenn ich ehrlich bin, hält sich meine Begeisterung da in (sehr) engen Grenzen, weil ich fürchte, dass die Preisgestaltung bei Skoda sich dann immer selbstbewusster in Richtung VW entwickeln wird. Beim Vergleichstest Rapid Spaceback/Golf klang da in der vorletzten AutoBild einiges schon an.

    Was hat mich als ehemaliger VW-Fahrer vor ca. 8 Jahren veranlasst, zu Skoda zu wechseln ? Zunächst einmal die astronomische Preisentwicklung beim (Pseudo) Volkswagen. Dann die Erkenntnis, dass Skoda, mein erstes Modell war der Oktavia-Tour mit Benziner 1,6 102 PS, vernünftige Autos mit bewährter (!!) VW-Technik, annehmbarer Verabeitungsqualität, ausreichend gutem Fahrkomfort und vor allem Autos mit deutlich (!) erkennbarem Preisabstand zu VW baut.-Damals !

    Mir hatte es dazumal nichts ausgemacht, dass mein damaliger Oktavia-Tour keinen Designpreis gewonnen und nicht die allerneuste VW-Technik unter der Haube hatte. Auch war es mir absolut Banane, dass VW, Audi und andere Premiumkonsorten schon damals bezüglich Infotainment weit vor Skoda voraus waren.

    Auch bei meinem derzeitigen Fabia Combi2 TSI 1,2 86 PS, den ich seit ca. 3 Jahren besitze, ist es mir völlig wurscht, dass man das Design nicht wirklich mit dem Begriff Design belegen kann. Skeptisch wurde ich beim Kauf, als mir mein VW- und Skoda-Händler verkünden konnte, dass auch der Fabia TSI damit den allerneuesten VW-Motor hätte. Von den Folgen wie z.B. defekter Turbolader/Steuerkette blieb deshalb auch mein Fabia nicht verschont.-War das früher schön, als Skoda sich damals ausschließlich auf bewährte VW-Technik konzentriert hatte.

    Gut fand ich bisher bei Skoda, dass es sich kaum an dem dekadenten Schicki-Micki-Design-Design anderer Marken orientiert hatte. In diesem Bewusstsein entstanden die originellen, höchst praktischen und alltagstauglichen Modelle Yeti und Roomster. Nun werden bei AutoBild der Roomster als zu exentrisch und der Yeti als zu kantig
    kritisiert. Ich denke, gerade diese eigenwilligen nicht mainstreamgebürsteten Formen haben zum großen Verkaufserfolg beider Modelle beigetragen. Und auch der Yeti war dahingehend genial konstruiert, dass er gerade wegen seiner kantigen Form genauso viel Platz geboten hat wie SUVs, die mindestens einen halben meter länger sind.

    Und was sollen jetzt für Modelle folgen ? Für die Nachfolge des Roomsters hatte man sich ein Modell mit verhindertem Touran-Design überlegt, der Yeti-Nachfolger soll in etwa so aussehen wie der (unpraktischere) Ford Kuga.

    Kurzum : Als (konservativer) Skoda-Fahrer erwarte ich, dass sich Skoda auch in der Zukunft nicht am(unpraktischen) mainstreamgebürsteten Design orientiert. Ich möchte generell auch nicht die neueste und damit unausgereifte (!) VW-Technik eingebaut wissen. Als Alltagstestfahrer sind dafür die (solventeren) VW-Kunden einzusetzen. Und ich erwarte, dass sich der preisliche Abstand zu VW wieder vergrößern wird.

    Sind meine Erwartungen/Wünsche realistisch, oder schlummert schon in mir der Wechsel-Wunsch zu Dacia ? 8)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    6.712
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Heiddorf
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, O1 GLX SDI, 83er Golf 1 5-trg, 1er Cabrio G60
    Werkstatt/Händler:
    Auto Cordes LWL
    Kilometerstand:
    478320
    Mainstream ist natürlich verwechselbar - aber aus kaufmännischer Sicht führt da kaum was dran vorbei.
    Nur Masse macht Umsatz, und das ist mit Extravaganzen nur schwer zu realisieren.
     
  4. ciqo

    ciqo

    Dabei seit:
    27.12.2011
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    107
    Fahrzeug:
    190PS DSG Combi L&K
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus am Silberberg
    Kilometerstand:
    13000
    Mag ja alles stimmen. Nur verkaufen sich die bisherigen Modelle auch jetzt schon wie geschnitten Brot, gerade in Asien.
    Die können machen was sie wollen, sobald sich aber dadurch (design ist teuer) die Preise an VW noch mehr annähern, bin ich weg von Skoda.
    Ich hatte mich damals für den Superb entschieden, aus genau den bisherigen Skoda Tugenden, Preis/Leistung, unmängen an Platz zum Preis eines Golfes mit solider Technik. Das Design kam erst danach.

    Mich machen die Aussagen in dem o.g. Autobild Bericht auch sehr nachdenklich. Z.Bsp. dass die Autos künftig wegen ihres Designes kauft werden sollen und dafür gern mehr ausgegebn wird. Oder: der neue Superb schielt Richtung BMW 5er.
     
  5. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.470
    Zustimmungen:
    540
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Das Skodadesign ist ja nicht bis in alle Ewigkeit in Stein gemeiselt, sondern entwickelt sich ständig weiter. Gutes Gebrauchsdesign hat Skoda zwar schon immer geliefert, davon zeugen die Ausszeichnungen z.B. beim red dot Award, aber mit den neuen Modellen wird dann hoffentlich auch die Kontinuität einziehen, die in den letzten Jahren ein wenig gefehlt hat. Außerdem wird "schönes" Design ein immer wichtigerers Verkaufsargument. Der Spaceback und O3 sind da schon ein guter Anfang: Ein wenig Chic, aber nicht zu modisch damit man sich zu schnell daran satt sieht-so werden auch die anderen Modelle nach und nach auf Linie gebracht. Der Kreis der Käufer kann damit auch um diejenige Interessenten erweitert werden, denen ein Skoda bisher allzu bieder daherkam. Mir ist diese Entwicklung lieber als die noch vor ein paar Jahren befürchtete Einbremsung durch die Konzernmutter.
     
  6. #5 HerrÜbbel, 17.11.2013
    HerrÜbbel

    HerrÜbbel

    Dabei seit:
    17.05.2010
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    22
    Zitat cigo :
    Ich denke, dass dann auch sehr viele andere bisherige Skoda-Fahrer so reagieren und wahrscheinlich eine völlig andere und preiswertere Marke fahren werden.

    Das ist genau die Entwicklung, die der normale Skoda-Kunde eben nicht braucht und möchte. Dafür ein robustes, solides und praktisches Auto mit absolut ausgereifter und unkaputtbarer Technik sowie ohne überflüssigen Schnick-Schnack und dazu für normale Menschen bezahlbar. Das Schielen in Richtung Premiummarken erscheint mir dagegen sinnfrei.

    Skoda war mir bisher deswegen sympathisch, dass man sich bei den Autos auf das wirklich Wesentliche und Wichtige konzentriert hat. Ich fürchte, dass man die neue Philosophie auch daran wahrscheinlich merken wird, dass bald das vollwertige Reserverad verschwinden wird, um nur ein Beispiel zu nennen. Fing bei VW vor Jahrzehnten, als man sich preislich vom normalen Volke abgehoben hat, auch so an.

    Zitat savoy :
    Und gerade dieses Biedere war die Stärke von Skoda. Teurere Autos, die faszinierender gestrickt sind, werden mehr als ausreichend von anderen Marken bedient.
    Strebt Skoda nach vermeintlich Höherem, wird auf dem Deutschen Automarkt wieder eine solide und (noch) bezahlbare Marke für den Kunden verschwinden.

    Zur Erinnerung : VW hat sich preislich schon lange vom normalen Volk entfernt. Die Japaner sind auch keine Alternative mehr. Dazu kam noch, dass Daihatsu vom Deutschen Markt verschwand. Naja, die Koreaner waren (!) mal sehr preiswert. Ford und Opel als wirkliche Alternativen ? Bleibt dann wirklich nur noch Dacia als günstigere Alternative ?

    Dann würde halt nicht sofort die neueste unausgereifte Technik verbaut werden. Dann würde man eben kein überflüssiges Infotainment einbauen. Dann gäbe es nicht das überflüssige Assistenzgesimmse, das den Fahrer letzendlich nur entmündigt...Na und ? 8)
     
  7. ciqo

    ciqo

    Dabei seit:
    27.12.2011
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    107
    Fahrzeug:
    190PS DSG Combi L&K
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus am Silberberg
    Kilometerstand:
    13000
    Hab ich ja auch nix gegen. Aber es soll bitte nicht zu Preissteigerungen führen oberhalb der Inflationsrate. Skoda verdient pro verkauften Fahrzeug jetzt schon mehr als VW. Die flächendeckende Einführung des MQB sollte hier ja eigentlich hilfreich sein die Preissteigerungen aufzufangen, vorrerst bei den nächsten Modellen. Laut Herrn Winterkorn spart der MQB 30% in der Produktion. Da dürfte doch ausreichend Luft vorhanden sein.
    Skoda hat für mich die Stelle eingenommen, die VW schon vor 15 Jahren aufgegenben hat, ein Volkswagen zu sein. Wenn Skoda jetzt zu VW aufrückt, wer soll die Position innerhalb VAG dann schließen?
    Skoda sollte lieber das bleiben womit es groß geworden ist und sich einen anerkannten Ruf erarbeitet hat. simply clever.
    Anstatt eines teuren pseudo Coupes (und das ist es für mich, wenn man eine vorhandene günstige Plattform mit einem schicken Design überstülpt und einfach 2.000€ aufschlägt fürs schöne Aussehen) sollte lieber ein praktischer Familien-Van a La Sharan oder Touran mit Schiebetüren kommen zu moderaten Preisen ohne Schnickschnack. Für alles Andere gibt es ja noch diverse anderer Hersteller.

    Edit sagt gerade: HerrÜbbel war schneller und hat alles bereits auf den Punkt gebracht. :thumbsup:
     
  8. #7 HerrÜbbel, 18.11.2013
    HerrÜbbel

    HerrÜbbel

    Dabei seit:
    17.05.2010
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    22
    Zitat cigo :
    Das o.g. Pseudo-Coupe wie auch der künftige Superb weisen schon darauf hin, dass Skoda wahrscheinlich in einer abgehobenen Liga mitmischen möchte. Man muss kein Prophet sein, um vorherzusagen, dass Skoda dort kläglich scheitern wird.

    Bezüglich der Vans/Kleinvans kann ich es auch nicht nachvollziehen, dass Skoda sich da nicht engagiert. Ich würde mir z.B. einen leicht verbesserten Roomster mit Schiebetüren wünschen zu einem weiterhin attraktiven Preis.

    Natürlich geht es auch Skoda wie bei jedem Konzern eher um die Gewinnmaximierung als um das soziale Engagement, weniger betuchten Kunden eine preisgünstige und solide Motorisierung zu ermöglichen..

    Skoda sollte nur klar sein, dass bei der o.g. Neuausrichtung und Verlassen der bisherigen bewährten Marktnische etliche Kunden verloren gehen. Ob Skoda innerhalb bereits marktübersättigten Hochpreis- und Premiummarken richtig Fuß fassen wird, bleibt abzuwarten. Simply clever erscheint mir die Neuausrichtung jedenfalls nicht.8)
     
  9. #8 Quino666, 18.11.2013
    Quino666

    Quino666

    Dabei seit:
    12.06.2009
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Yeti Greenline Experience / Oktavia 2.0 TDI Experience Limo
    Werkstatt/Händler:
    Keine gute // Fever / Sixt
    Kilometerstand:
    130.000
    Mir persönlich gefiel der O2 FL und der Yeti vor dem FL besser als der Einheitsbrei der jetzt fabriziert wird. Was aber für mich viel wichtiger ist:
    1) Der Raum muss optimal nutzbar sein: bedeutet, dass diese so gerne sportlich abfallende Heckklappe im Kombi nicht da ist. Das trifft auf den Octavia "noch" zu. Bin aber gespannt auf den Yeti Nachfolger. Wird das auch so etwas rund gelutschtes wie bei Audi, Ford, Kia und Co? Ich hoffe nicht!
    2) Einige Spielereien vorahnden sind die es sonst nicht in der Preisklasse gibt. für zählen da die Memorysitze dazu.

    Viel Spaß

    Quino666
     
  10. #9 Lamensis, 19.11.2013
    Lamensis

    Lamensis

    Dabei seit:
    12.09.2013
    Beiträge:
    853
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Fuldabrück
    Fahrzeug:
    Skoda Superb² 10/2008
    Kilometerstand:
    177000
    Ich muss ehrlich sagen dass mir das neue Design nicht so zusagt. Der O³ sieht zu sehr nach Passat B7 aus und der Superb FL wurde zu sehr "entschärft". Mal sehen was aus dem Fabia³ wird, ein Bild was ich mal in einer Autozeitschrift gesehen habe sah vielversprechend aus,ist allerdings auch schon wieder ein Jahr her.
     
  11. #10 kleistermeister, 19.11.2013
    kleistermeister

    kleistermeister

    Dabei seit:
    22.06.2013
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Laguna Grandtour 1.6-16V, VW Touran 2.0 TDI, O3C1.4 Elegance
    Gerade wegen dem O3-Design habe ich die Marke gewechselt. Die Vorgänger kommen mir nicht mal weichgespült in die heimische Garage. Gerade dieses kantige Auftreten hat mich angezogen. Ja es gibt hier schöne O1/2-Modelle , aber nicht schön genug für mich. Für mich muss ein Auto wie Schokolade sein - quadratisch, praktisch, gut. Der B7 war eine erste Auswahl, ist aber wegen dem Preis immer wieder gecancelt worden und wenn Skoda merkt das es mit dem Design Kunden fangen kann ist es Marktwirtschaftlich fast schon Gang und gäbe auch den Preis zu erhöhen. Bis die Erbsenzähler aus der Buchhaltung Hilfe schreien.
    Ich stamme aus der Generation, Scheinwerfer sitzen vorne und nicht halb oben im Kotflügel, und das bieten z.Zt. nur der O3 und B7 (in meiner bescheidenen Budgetierung).
     
  12. #11 Callahan, 20.11.2013
    Callahan

    Callahan

    Dabei seit:
    06.06.2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi 1.8TSI
    Werkstatt/Händler:
    Auto Tietjen/Buxtehude
    Kilometerstand:
    55000
    Geschmäcker sind verschieden. Ich bevorzuge als Superb den PFL, dafür aber den akt. Octi.

    Ob Skoda nach der Ankündigung durch VW eher im Billigsegment (Rapid) nun eine 180Grad-Wende vollführt, bleibt abzuwarten. Ich würde mir von Skoda eine größere Modellvielfalt wünschen, die als gute, aber preisgünstige Alternative zum Mutterkonzern daherkommt. Und gutes Design muss nicht teuer sein. ;)
     
  13. #12 allradfan, 20.11.2013
    allradfan

    allradfan

    Dabei seit:
    18.11.2008
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    52
    Fahrzeug:
    Superb III Combi, 280 PS, Style
    Kilometerstand:
    EZ: 02. 12. 2015, 8 Kilometer
    Ich will nicht hoffen, dass bezüglich des Wegfall des 6-Zylinders beim Superb das letzte Wort gesprochen ist, fürchte aber leider ja.
     
  14. #13 Callahan, 20.11.2013
    Callahan

    Callahan

    Dabei seit:
    06.06.2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi 1.8TSI
    Werkstatt/Händler:
    Auto Tietjen/Buxtehude
    Kilometerstand:
    55000
    Downsizing over all! Selbst BöeMWeh verabschiedet sich davon. "Schuld" sind angeblich die strengen Abgasnormen. Ob das wirklich so ist, kann ich leider nicht beurteilen. Vermute aber mal, dass allein der NEFZ-Zyklus hier maßgebend ist.
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    Ja, aber nicht bei einem spezifischen Modell, sondern bei allen zusammen, sprich Flottenverbrauch. Darauf werden ja auch Elektromodelle, sogar mit einem bestimmten Faktor, der gerade von der EU mit den Ländern verhandelt wird, angerechnet.
     
  17. #15 Callahan, 21.11.2013
    Callahan

    Callahan

    Dabei seit:
    06.06.2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi 1.8TSI
    Werkstatt/Händler:
    Auto Tietjen/Buxtehude
    Kilometerstand:
    55000
    Und nicht zu vergessen, dass es bei vielen Firmen mittlerweile nur Modelle mit einem max. CO2-Wert gibt!
     
Thema:

Zukünftige Skodamodelle zu maintreamgebürstet und zu wenig skodasauthentisch ?

Die Seite wird geladen...

Zukünftige Skodamodelle zu maintreamgebürstet und zu wenig skodasauthentisch ? - Ähnliche Themen

  1. S3: Weniger Platz auf der Rückbank?

    S3: Weniger Platz auf der Rückbank?: Hallo zusammen, wir haben bei uns in Hagen in der Innenstadt ab heute bis Sonntag 'Auto-Salon', sprich: Die Innenstadt ist geflastert mit vielen...
  2. was wünscht ihr euch so für die Zukunft ?

    was wünscht ihr euch so für die Zukunft ?: Mir fällt im Augenblick nichts wichtigeres ein als das dieser Terror aufhören möge, wohl leider ein Wunsch der sich nie erfüllt.
  3. Zukünftiges Mitglied der Skodaria

    Zukünftiges Mitglied der Skodaria: Hi ich bin neu hier im Forum und möchte mich kurz Vorstellen. Ich heiße Wolfgang, komme aus Baden (Österreich) und verfolge seit einiger Zeit...
  4. Hyperloop- Das Transportsystem der Zukunft?

    Hyperloop- Das Transportsystem der Zukunft?: Elon Musk, Erfinder des Bezahldienstes Paypal, Gründer des Elektroauto-Herstellers Tesla-Motors sowie des privaten Raumfahrtunternehmens SpaceX...
  5. Klimaautomatik auf weniger als 18°C einstellen?

    Klimaautomatik auf weniger als 18°C einstellen?: Hallo, ich fahre den Rapid Spaceback mit Klimaautomatik. Nun nutze ich das Auto das erste mal in der kälteren Jahreszeit und es machen sich...