Ziehen eines großen Hängers mit kleinem Auto

Diskutiere Ziehen eines großen Hängers mit kleinem Auto im Skoda allgemein Forum im Bereich Skoda Forum; Kann mir jemand Erfahrungen schildern, wie das ist, wenn ich mit einem kleinen, schwachen Auto einen großen Anhänger ziehe? Schafft das Gespann...

Andreas_S

Guest
Kann mir jemand Erfahrungen schildern, wie das ist, wenn ich mit einem kleinen, schwachen Auto einen großen Anhänger ziehe?

Schafft das Gespann überhaupt mehr als 80 km/h? (Wenn nicht kann ich mir logischerweise den Aufwand für die Tempo100-Genehmigung sparen...)

Konkret habe ich einen Fabia mit 47 kW (64PS) Saugdiesel, der ohne Hänger gut das Doppelte von 80 km/h macht. Nein, das soll keine verbotene Vmax-Diskussion werden, sondern soll nur ein Anhaltspunkt sein.

Als Anhänger will ich einen großen Lastenanhänger ziehen, 2,50 m breit und 2 m Stehhöhe, also 5 Quadratmeter Windangriffsfläche in Fahrtrichtung. (Mir ist klar, dass ich extra Spiegel brauchen werde.)

Kann mir jemand Erfahrungen schildern mit einem ähnlich motorisierten Zugfahrzeug (muß ja nicht unbedingt ein Skoda sein) und einem großen Hänger: Erreichbare Geschwindigkeit? Dieselverbrauch - ich vermute mal: das Doppelte wie ohne Hänger?

schönen Dank.
 

WBart

Guest
Ich hatte mal einen Peugeot 205 Diesel mit 60 PS und habe damit auch einen Wohnwagen gezogen - es ging.
Auf der Autobahn, ohne starken Gegenwind in der Ebene schaffte er Tacho 90. Der Verbrauch lag bei ca. 8 ltr/100 km.
In den Kasseler Bergen (6% Steigung mußte ich jedoch bis in den 3. Gang zurückschalten (ca. 60 km/h)
Fazit: es geht, aber die reine Freude ist es nicht.
Gruß
Wolfgang
 

SiCN

Guest
Kommt drauf an wie schwer der Anhänger ist. Ich fahre auch ab und zu mit einem 4,3m2 Anhänger rum und mein RS braucht ca. 4-5 Liter mehr als ohne. Geschwindigkeitsbegrenzungen habe ich persönlich keine gemerkt, aber das ist natürlich keine Hilfe, da der RS kein Kleinwagen ist. Aber ich schätz jetzt einfach mal das Du Dich schon schwer tun wirst das Auto auf 100km/h zu bringen, aber auf 100 kommt er auf kurz oder lang sicher auch. Fährst Du nicht so oft mit einem Anhänger rum, brauchst Du sicher keine Tempo 100 Genehmigung.

Ach ja. Bevor Du Dich ans Steuer setzt drei kleine Tips:
- Fahr keine zu scharfen Kurven.
- Sei vorsichtig bei schlechten Strassen/Bremshügeln.
- Wenn Du rückwärts fährst erst kurz in die andere Richtung lenken, damit der Anhänger anfängt in die richtige Richtung zu rollen. Lenk nach links, wenn der Anhänger nach rechts soll... das aber auch nicht ZU lang. Wenn Du siehst, das der Anhänger anfängt in die richtige Richtung zu rollen, lenke auch in die "richtige Richtung" mit dem Auto.

Grüsse
/Daniel
 

Haynsz

Dabei seit
13.05.2002
Beiträge
318
Zustimmungen
2
Kilometerstand
125000
habe mein kombi mit nem hänger ausn ca 70km entfernten ort geholt (mit nem 2er golf 40kw!)!
die rückfahrt war, naja nicht drüber reden!

Aufjeden fall ohne wind 80km/h war aber nicht wirklich schön zu fahren,m der ganze zug hat schlenkert!!!

NIE WIEDER SOWAS!!!!
 

King_of_Irrsinn

Guest
Hi,

hat das nicht auch was mit dem Gewicht zu tun?

So ganz schlau werde ich aus meinem Fhrzeugschein nicht!
Bei meinem 2.o Liter steht 1000 Kilo! Das ist doch gar nix.

Wie sieht das denn dann mit einem kleinen Diesel aus?


grüße Boris
 

Draco

Dabei seit
22.01.2002
Beiträge
2.541
Zustimmungen
4
Ort
Sauerland/NRW Deutschland
Fahrzeug
Skoda Citigo 44kW
Maximale Achslast und Zuglast etc müssen natürlich beachtet werden

*Sich noch waage an die Fahrschul Zeiten erinner*
 

Achim G.

Guest
Hi Leute!

Also Hänger fahren hat in erster Linie mal was mit dem Gewicht zu tun. Die Größe des Hängers ist da eigentlich egal, aber ein großer Hänger hat ein hohes Eigengewicht und dann darf man vielleicht nur noch Luftballons damit fahren um die zulässige Anhängelast nicht zu überschreiten.

Der Fabia hat als TDI und als 2.0l eine max. Anhängelast von nur 1200 kg bis 8% Steigung mit einem Hänger mit Bremse. Und die 1200 kg gehen nur, wenn eine "Stabilisierungseinrichtung" vorhanden ist - hab aber keine Ahnung, was das sein soll. Wenns mehr als 8% Steigung werden, dann sinds schon nur noch 1000 kg und das ist wirklich sehr wenig. Kann mir gut vorstellen, dass beim SDI noch weniger zugelassen ist, da der ja hinten Trommelbremsen hat. Kann mir zwar auch nicht erklären, warum die Anhängelast gar so niedrig ist (mein alter 80er Audi BJ 1985 und 90PS mit 980 kg Leergewicht hatte auch so viel Anhängelast) aber vielleicht hängt das auch mit dem kurzen Radstand beim Fabia und nicht nur mit dem Eigengewicht und den Bremsen zusammen.

Theoretisch machbar ist sicher mehr, aber halt ohne Erlaubnis und wenn was passiert kann man sich ja vorstellen, was los ist. Hab auch schon 2er Golf mit einem "Spülmobil" (ca 1,7 Tonnen) dran gesehen - hätte das aber weder fahren wollen, noch mich dabei erwischen lassen wollen.

Zum Hänger fahren is am besten ein langes Fahrzeug mit hohem Eigengewicht und Leistung und guten Bremsen. Leider hat der Fabia fast keine dieser Eigenschaften (am ehesten noch gute Bremsen und relativ hohes Eigengewicht).

Grüße
Achim
 

HaSchDi

Guest
Hi zurück,
wie schon mein Vorgänger gesagt hat, hat ein Anhänger nur etwas mit dem Gewicht zu tun. Wenn der Anhänger ungebremmst ist, darf Dieser halt nicht so schwer sein. Gebremmst halt ein wenig Schwerer. Das Zugewicht hängt von verschiedenen Faktoren ab, Gewicht von Zufahrzeug, Motorisierung Festigkeit der Karosserie und so weiter. Der Herrsteller legt das halt fest.

100 Km/h darf man Grundsätzlich nicht fahren. Es sei dann, mann läst es sich beim Tüv eintragen. Dabei ist das Verhältnis des Gewichtes von Fahrzeug und dem Anhänger und die Maximale Anhängerlast von der Bedeutung. Außerdem dürfen die Reifen des Anhängers nicht älter als 5 Jahre sein. So oder so ähnlich hat es man mir bein Tüv erklärt.

Gruß HaSchDi
 

olbetec

Dabei seit
22.04.2002
Beiträge
1.903
Zustimmungen
6
Ort
24568 Kaltenkirchen bei HH
Fahrzeug
Rapid Spaceback Style Plus EZ07/14 und Octavia II 2.0TDI Elegance EZ11/06 mit wirklich allen orderbaren Extras...
Werkstatt/Händler
Autohaus Kath
Kilometerstand
65000
Die Nutzer der Suchfunktion werden hier aufgeklärt, was bei welchem Modell geht...
Munter den Hering vom Teller gezogen
OlBe
 

Örnie

Dabei seit
04.01.2002
Beiträge
1.316
Zustimmungen
172
Ort
Nortorf
Fahrzeug
VW Caddy 1.6 TDI (75 KW) BMT (Reimport DK)
Werkstatt/Händler
Hinterhofschrauber / AH Ihle, Nortorf (Schl.-H.)
Kilometerstand
110123
Fahrzeug
VW eUp!
Werkstatt/Händler
AH Emil Frey, Rendsburg
Kilometerstand
100
@ Achim G. :

Fahre ebenso den Fabia mit der SDI-Maschine :headbang: , halt nur nicht als Praktik. Also wenn das Fahrzeug eines nicht hat, dann sind das gute Bremsen. :-( X( Da liegen zu meinem Vorgängerauto (Golf 3 TDI) wirklich Welten. :schuss: Folglich ist das Bremsen mit einem Anhänger, auch wenn dieser eine eigene Bremse hat, mit dem SDI so ne Sache. :zuschuetten: Habe bei mir aufgrund dieser schlechten Verzögerung extra auf das Montieren einer AHK verzichtet!

Nordische Grüße

Örnie
 

HaSchDi

Guest
Hey Örnie,
es mag ja sein, dass der Fabia keine guten Bremsen hat. Mein TDI hat Hinten auch nur Trommelbremsen. Ersteimal bin ich Froh drüber ( halten halt länger) und dann sollte man mit einen Anhänger sowieso sehr vorrausschauend fahren. :nono: Nicht rasen :D :D :D

Es gibt sogar einen Smart mit Anhängerkupplung ?( . Ich selbst hatte einen ohne gehabt. Diese Bremsen sind mit Abstand noch schlechter :D :D :nee:

Gruß HaSchDi
 
Thema:

Ziehen eines großen Hängers mit kleinem Auto

Sucheingaben

schafft golf 3 einen anhänger zu ziehen

Oben