Zahnriemen wechseln?

Diskutiere Zahnriemen wechseln? im Skoda Fabia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo, ich fange langsam an mein Auto selbst zu warten und zu prüfen, heute habe ich mir die Zahnriemen (obere Abdeckung entfernt) angesehen....

  1. #1 zippo.81, 19.04.2013
    zippo.81

    zippo.81

    Dabei seit:
    13.05.2012
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Fabia II Combi, 1.6l TDI 55 kW BJ2013
    Kilometerstand:
    3000
    Hallo,

    ich fange langsam an mein Auto selbst zu warten und zu prüfen, heute habe ich mir die Zahnriemen (obere Abdeckung entfernt) angesehen. Dabei ist mir aufgefallen, dass der Zahnriemen zwischen den Nockenwellen Spiel hat. Ich kann ohne große Anstrengung den Riemen um 7mm (in der Mitte zwischen den Zahnrädern) durchdrücken. Wenn ich mit dem Keilriemen vergleiche ist das für meinen Geschmack viel. Die Riemen wurden bis jetzt noch nicht getauscht (jedoch durch die Werkstatt überprüft) und sind somit allesamt von 2005 und haben 54000km runter.
    Ich habe leider wenig Erfahrung was solche Einschätzungen angeht darum wollte ich euch mal fragen ob dringender Handlungsbedarf besteht oder ob ich bis Juli noch fahren kann (da ist die Durchsicht dran).

    Gruß
    Zippo
     
  2. #2 dathobi, 19.04.2013
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    22.074
    Zustimmungen:
    930
    Kilometerstand:
    123.300
    Dringenst zu raten ist es auf jeden Fall, die Riemen sind bereits 8 Jahre alt! Also so schnell wie möglich wechseln bzw. wechseln lassen.
    Der kleine Riemen darf gar nicht zu bewegen sein da ja eine Spannrolle genau das verhindern soll. In diesem Fall wird sicherlich schon der erste Riemenspanner defekt sein.
    Ich werde jetzt aber nicht sagen das Du ohne Bedenken bis Juli Fahren kannst, denn einer beiden der Riemen könnte sich jederzeit verabschieden.
    Wann wurden die Riemen den Gesichtet?
     
  3. #3 zippo.81, 19.04.2013
    zippo.81

    zippo.81

    Dabei seit:
    13.05.2012
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Fabia II Combi, 1.6l TDI 55 kW BJ2013
    Kilometerstand:
    3000
    Hallo,
    Na bloß gut das ich mal nachgesehen habe!
    De Riemen wurden letztes Jahr Juil kontrolliert bei einem Skoda-Partner. Die sagten mir damals : "Riemen sind noch in Ordnung"

    Grüße
    Zippo
     
  4. #4 dathobi, 19.04.2013
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    22.074
    Zustimmungen:
    930
    Kilometerstand:
    123.300
    Riemen sind in Ordnung ist ja gut aber wenn einer der beiden Riemen so zu bewegen sind wie Du es geschrieben hast dann ist da was im Argen, in diesem Fall sicherlich eine Spannrolle defekt.
     
  5. #5 zippo.81, 19.04.2013
    zippo.81

    zippo.81

    Dabei seit:
    13.05.2012
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Fabia II Combi, 1.6l TDI 55 kW BJ2013
    Kilometerstand:
    3000
    Leider komme ich durch die obere Abdeckung nicht an die Spannrolle kommt um zu überprüfen ob sie hängt oder ob die Riemen ausgeleiert sind.
    Oder gibt es da eine Möglichkeit?
     
  6. #6 dathobi, 19.04.2013
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    22.074
    Zustimmungen:
    930
    Kilometerstand:
    123.300
    Der Riemen kann nicht so dermassen Ausleihern...das ist die Spannrolle hin. Und Prüfen kannst Du das so wohl nicht.
     
  7. #7 zippo.81, 20.04.2013
    zippo.81

    zippo.81

    Dabei seit:
    13.05.2012
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Fabia II Combi, 1.6l TDI 55 kW BJ2013
    Kilometerstand:
    3000
    Gut, da danke ich dir für deine Hilfe !

    schönes We
    Zippo
     
  8. eLKane

    eLKane

    Dabei seit:
    06.05.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    die Umlenkrollen bei VW gehen auch gerne mal kaputt (reißen). Würde ich direkt mal prüfen und ggf. neue einbauen (Neues Zahnriemenset).

    Hast denn das passende Werkzeug dazu, um die Nockenwellenräder zu fixieren?
    Markier dir die Nockenwellenräder und schau, wie die Spanner eingestellt sind. Das hilft beim Wechseln.

    Wenn du so etwas noch nie gemacht hast, würde ich davon abraten, dies selbst durchzuführen.
     
  9. #9 dathobi, 06.05.2013
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    22.074
    Zustimmungen:
    930
    Kilometerstand:
    123.300
    Für die Nockenwellen gibt es ein Arretierwerkzeug da braucht man sich nichts zu merken...
    Und für die Kurbelwelle braucht man auch einen Gegenhalter.
    Wo wir beim Thema währen...hat zufällig jemand einen im Keller oder Garage liegen?
    Wiso muss ich mir die Spanner ansehen? Die kommen eh raus(zumindest ist es Pflicht beim Zahnriemenwechsel!)...auch da braucht man sich nichts zu Merken. Man sollte nur darauf achten das der richtige Spanner an der richtigen Stelle eingebaut wird.
    Ich habe übrigens eine bebilderte Anleitung dazu...von Anfang an und bis zum erfolgreichen Ende.

    Hier ist sie...: http://www.blacklibrary.de/vw/UmbauanleitungZAH_V1.1.pdf
     
  10. eLKane

    eLKane

    Dabei seit:
    06.05.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ist einfacher, wenn man nicht weiß, welche Spannung der Riemen nachher haben soll (bzw. kein Gefühl dafür hat). Sollte nur als Hilfe dienen.
     
  11. #11 dathobi, 06.05.2013
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    22.074
    Zustimmungen:
    930
    Kilometerstand:
    123.300
    Bei einem defekten Spanner macht es wenig Sinn, oder?
    Zu mal ja schon das Problem da ist das der kleine Riemen ein ganzes Stück ohne Kraft zu drücken ist. Also bringt es wohl nichts den Spanner exakt so wieder einzubauen wie die alte.
     
  12. #12 zippo.81, 08.05.2013
    zippo.81

    zippo.81

    Dabei seit:
    13.05.2012
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Fabia II Combi, 1.6l TDI 55 kW BJ2013
    Kilometerstand:
    3000
    Hallo,

    ich wollte mit hilfe eines Freundes meinen Zahnriemen tauschen aber da mein Auto immer mehr kleine Probleme macht habe ich mich mal umgesehen (auch weil ich jetzt 100km am Tag fahre) und hatte ein sehr gutes Angebot für einen neuen 1.6 TDI (75PS) gekriegt. Darum mach ich bei dem auch nichts mehr. Der "Lehrgang" muss warten bis der neue so weit ist :D und dann gehts auch beim Diesel etwas anders als beim Benziner (zusätzliche Kurbelwellenaritierung)

    Trotzdem danke für eure Hinweise.

    Grüße
    Zippo
     
Thema:

Zahnriemen wechseln?

Die Seite wird geladen...

Zahnriemen wechseln? - Ähnliche Themen

  1. HILFE! Nach wechseln der Steuerkette laufend Probleme mit dem Motor!

    HILFE! Nach wechseln der Steuerkette laufend Probleme mit dem Motor!: Hallo ... Ich fahre einen Oktavia 1Z 2.0 FSI BJ11/2006 limosine mit 175500km Ich habe vor 3Wochen meine Steuerkette+Versteller und gleich...
  2. Thermostat wechseln

    Thermostat wechseln: Mich frage jemand ob ich weiß wo bei seinen 2.0 TDI das Thermostat sitzt. Ich mußte erstmal passen und möchte mal hier fragen ob mir das jemand...
  3. Octavia 1U Hinterachslager Buchsen einfach wechseln

    Octavia 1U Hinterachslager Buchsen einfach wechseln: Hallo Skodafreunde, mir wurde hier schon gut geholfen, vielleicht kann ich jemanden jetzt helfen. So habe ich meine alten Achslagerbuchsen hinten...
  4. Superb II Bj 2014 TDI 170PS Bremsen wechseln

    Superb II Bj 2014 TDI 170PS Bremsen wechseln: Hallo Community, beim Superb sind die Bremsen fällig. Hab das schon bei diversen Autos gemacht, zuletzt bei meinem Golf 4 TDI. Für den Golf...
  5. Glühlampe Abblendlicht Projektorscheinwerfer wechseln

    Glühlampe Abblendlicht Projektorscheinwerfer wechseln: Wollte heute bei meinem Fabia III Combi die H7 - Glühlampen der Projektorscheinwerfer wechseln. Habe die Öffnungen frei gelegt und habe leider die...