Yeti Reimport?

Dieses Thema im Forum "Skoda Yeti Forum" wurde erstellt von skoda-driver, 07.01.2013.

  1. #1 skoda-driver, 07.01.2013
    skoda-driver

    skoda-driver

    Dabei seit:
    20.06.2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia
    Hallo Yeti- Fahrer,

    habe gerade einen Artikel zu Reimporten von Skoda gelesen.
    Nach diesem Artikel sollen bis zu 30% Ersparnis möglich sein, wenn man reimportiert.
    Hat jemand von euch schon Erfahrungen damit gesammelt und eine so hohe Ersparnis erzielt?

    Hier der Artikel zum nachlesen:
    http://autokaufblogger.de/skoda-yeti-reimport.php
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BigMischa, 07.01.2013
    BigMischa

    BigMischa

    Dabei seit:
    25.11.2012
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yeti 2.0 TDI 81 kw 4x2, Sondermodell Adventure, Pearleffect schwarz
    Habe bei mir in der Nähe auch einen großen KFZ-Reimporteur für VW, Audi, Seat und Skoda und der war, zugegebenermaßen, auch die erste Anlaufstelle als ich nach einem YETI gesucht habe.
    Der Preis für den Yeti, den ich mir vorher auf der Skoda Homepage im Konfigurator zusammengestellt habe war ganz OK. Zu beachten war nur, dass der Re-Import Yeti (bin mir nicht mehr sicher aus welchem Land der dann gekommen wäre) evtl. etwas weniger Ausstattung hat als die Deutschen Modelle. Evtl. sind auch Ausstattungslinien anders bestückt. Die Ausstattung des Reimport "Ambition" ist also nicht immer identisch zum deutschen "Ambition".
    Für die 6 Airbags welche in Deutschland Serie gewesen wären hätte ich glaube ich noch einen kleinen Aufpreis bezahlen müssen und für ESP auch. Obwohl so gut wie alle Reimportfahrzeuge laut des Händlers auf deutsches Niveau aufgerüstet werden wenn er sie verkauft, kostet dann aber halt eine kleine Gebühr.
    Leider konnte ich mit dem Reimport-Händler überhaupt nicht mehr handeln. Sein Argument war, dass der Preis für das Fahrzeug schon so gut sei, dass man keinen Spielraum mehr hat. Auch an zusätzlichen Extras ließ sich nichts mehr machen.

    Bin daraufhin mit diesem Angebot zu anderen ansässigen Skodahändlern gefahren um zu sehen, was wirklich noch am Preis eines deutschen YETI zu machen ist.
    Überraschenderweise hat mich der Skoda-Händler dann auf das Sondermodell Adventure aufmerksam gemacht, das fast alle Extras die ich separat konfiguriert hatte serienmäßig hat, wodurch sich schon ein Preisvorteil ergeben hat (Preisvorteil des Sondermodells laut Skoda: 2200EUR). Zusätzlich dazu gab es (zumindest im Dezember letzten Jahres) noch eine Prämie von Skoda über 1750 EUR. Ich konnte dann noch ein paar Goodies wie z.B. Winterreifen (Markenreifen auf Stahlfelge), die Einlagerung der Reifen und Wechsel fürs erste Jahr und die Vorbereitung für die AHK raushandeln, so dass der Preisunterschied des deutschen Yeti zum Re-Import nur marginal gewesen wäre.
    Zusätzlich war noch entscheidend, dass ich die Restsumme über die Skoda Hausbank zu einem extrem günstigen Zinssatz finanzieren konnte. Der Reimporteur hätte über eine andere Bank finanziert (ich glaube es wäre Santander gewesen, bin mir aber nicht ganz sicher) deren Zinssatz 2% über dem der Skoda Hausbank gelegen hat, was über den Finanzierungszeitraum noch ein paar Hundert Euro ausgemacht hat.

    Ich will jetzt gar nichts gegen Reimporte sagen, ich glaube nicht, das die Qualitätiv irgendwie schlechter sind als die Fahrzeuge die man bei deutschen Skoda Händlern kauft. Immerhin kommen die ja aus dem gleichen Werk.
    In meinem Fall war aber das Angebot des deutschen Händlers über alle Faktoren gesehen einfach günstiger.

    Man sollte bei den Reimporten nur auf die Austattung achten, dass auch alles drin ist was man haben möchte, vor allem wenn man sich das Fahrzeug zuvor mit dem Konfigurator der deutschen Skodawebseite zusammengestellt hat.
    Ich fand die Beratung des Reimporteurs in meinem Fall auch etwas schlechter, auf das Sondermodell "Adventure" hat er mich zum Beispiel überhaupt nicht hingewiesen. Vielleicht wird das auch nicht in dem Land angeboten, aus dem der Yeti gekommen wäre, insofern kann ich nicht sagen ob es wirklich ein Versäumnis des Reimport-Händlers war.
    Wenn man eine Restsumme finanzieren will, unbedingt auch die Zinssätze und Gebühren der Finanzierungsbanken vergleichen.

    Was mir beim Fabia meiner Freundin aufgefallen ist (den hatten wir gebraucht gekauft, war auch ein Reimport) ist, dass der Wiederverkaufswert eines Reimports teilweise auch etwas geringer ausfallen kann. Der Fabia war damals von einem Händler zu einem ziemlich günstigen Preis inseriert gewesen. Als ich skeptisch wurde und nach dem geringen Preis gefragt habe, sagte er mir es läge daran, dass es ein Reimport wäre den er in Zahlung genommen hat. Vergleichbare Fabias waren alle ca. 500 - 1000 EUR teurer. Aber Qualitativ macht auch der Reimport Fabia meiner Freundin bisher keine Probleme (ist jetzt 6 oder 7 Jahre alt). Mängel oder Defekte mussten wir bisher keine vermelden.
     
  4. Tory

    Tory

    Dabei seit:
    01.01.2013
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Opel Antara 2.0 CDTI 4x4 , Skoda Yeti Adventure 2,0 TDI 4x4
    Kilometerstand:
    230000
    Aus einem ganz einfachen Grund denke ich auch mal , ich denke mal die Kosten vom Transport
    oder sonstiges werden noch dazu gerechnet und ansonsten kann ich nur sagen da wir hier
    auch so ein Händler in der Nähe haben und dort muss man gleich sagen welches Fahrzeug man wirklich haben
    will also kann man nicht wirklich noch 2 Tage überlegen.
    Die kommen meistens dann aus Russland...
     
  5. #4 Quino666, 08.01.2013
    Quino666

    Quino666

    Dabei seit:
    12.06.2009
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Yeti Greenline Experience / Oktavia 2.0 TDI Experience Limo
    Werkstatt/Händler:
    Keine gute // Fever / Sixt
    Kilometerstand:
    130.000
    1) Da Skoda nicht in D-Land produziert ist es kein Reimport, sondern ein EU-Import!
    2) Zum Thema EU.Import ist hier im Forum schon eine Menge geschrieben worden und was zu diesem Thema beim Octavia, Fabia etc. geschrieben steht gilt auch für den Yeti.

    Ich selbst fahre einen EU-Import aus Italien und es gab absolut keinen Unterschied zum deutschen Modell. Am besten fragt man beim bevorzugten EU-Importeur nach von wo das Auto importiert wird und schaut sich den Konfigurator auf der dortigen Skoda-Homepage an. Mit Google Übersetzungshilfe kommt man mit etwas Phantasie schon zurecht.

    Ein EU-Import rechnet sich meist nur bei Barzahlung, da das was man sich im Preis spart bei einer Finanzierung über die höheren Zinsen (bei mir damals 5,9% zu 1,9%) wieder verloren geht und das Auto schlussendlich wieder gleich teuer ist wie beim Händler um die Ecke!

    Viel Spaß

    Quino666
     
  6. #5 skoda-driver, 09.01.2013
    skoda-driver

    skoda-driver

    Dabei seit:
    20.06.2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia
    Ja, ich hätte schon vor den Yeti dann in Bar zu bezahlen.
    Über die Finanzierung müsste ich mir also keine Gedanken mehr machen.
    Ich werde einfach mal gucken, wo bei uns in der Nähe der nächste EU-Importeur ist und mich da informieren.
     
  7. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Schmutter, 23.01.2013
    Schmutter

    Schmutter

    Dabei seit:
    23.01.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Fahrzeug:
    Skoda Yeti
    Werkstatt/Händler:
    Fleischhauer Köln
    Kilometerstand:
    400
    :thumbdown: So, ich möchte mich hier auch mal äußern.
    Hab jetzt meinen 3. Skoda und bin super zufrieden. Alle drei Fahrzeuge habe ich als EU Wagen bei verschiedenen Händlern gekauft. Be keinem der drei Fahrzeuge hatte ich irgendwelche Probleme mit Garantiefällen.

    Die Autos selber kaufte ich alle hier im Kölner Rau, wobei die Firma, bei der ich meinen ersten Yeti kaufte, wohl mittlerweile pleite ist :-(.

    Nach Yeti Diesel mit 140 PS hab ich nun nen 1.4er. Der Motor ist völlig ausreichend. Ich entschied mich für diesen Motor, da ich nur noch gute 10.000 Km im Jahr fahre.

    Letztendlich sparte ich gut und gerne 4.500 € :) :) :) . Mir kommt es sogar so vor, dass die Preisunterschieden zwischen den deutschen und EU Wagen imm größer wird.
    Derzeit gibt es den preiswertesten Yet bei Automobile Eckers in Heinsberg. Die haben nen Carkonfigurator unter www.autoeckers.de. Hier kann man sich seinen Yeti so zusammenstellen wie auf der Skoda Seite.

    Alles in allem immer wieder nur ein Reimport! Wer beim offiziellen Skoda Händler kauft ist selber schuld
     
  9. #7 Schmutter, 23.01.2013
    Schmutter

    Schmutter

    Dabei seit:
    23.01.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Fahrzeug:
    Skoda Yeti
    Werkstatt/Händler:
    Fleischhauer Köln
    Kilometerstand:
    400
    So, ich möchte mich hier auch mal äußern.
    Hab jetzt meinen 3. Skoda und bin super zufrieden. Alle drei Fahrzeuge habe ich als EU Wagen bei verschiedenen Händlern gekauft. Be keinem der drei Fahrzeuge hatte ich irgendwelche Probleme mit Garantiefällen.

    Die Autos selber kaufte ich alle hier im Kölner Rau, wobei die Firma, bei der ich meinen ersten Yeti kaufte, wohl mittlerweile pleite ist :-(.

    Nach Yeti Diesel mit 140 PS hab ich nun nen 1.4er. Der Motor ist völlig ausreichend. Ich entschied mich für diesen Motor, da ich nur noch gute 10.000 Km im Jahr fahre.

    Letztendlich sparte ich gut und gerne 4.500 € :) :) :) . Mir kommt es sogar so vor, dass die Preisunterschieden zwischen den deutschen und EU Wagen imm größer wird.
    Derzeit gibt es den preiswertesten Yeti bei Automobile Eckers in Heinsberg. Die haben nen Carkonfigurator unter www.autoeckers.de. Hier kann man sich seinen Yeti so zusammenstellen wie auf der Skoda Seite.

    Alles in allem immer wieder nur ein Reimport! Wer beim offiziellen Skoda Händler kauft ist selber schuld :thumbdown:
     
Thema: Yeti Reimport?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda yeti adventure reimport

    ,
  2. skoda yeti reimport

    ,
  3. skoda reimport

    ,
  4. skoda yeti forum community,
  5. importer yeti skoda,
  6. reimport skoda yeti adventure,
  7. skoda fabia eu nrw,
  8. heinsberg eu wagen yeti und audi,
  9. bewertung skoda yeti eu import,
  10. skoda yeti reimport erfahrung,
  11. skoda yeti reimport 0 % Finanzierung ,
  12. Skoda Yeti EU-Reimport,
  13. auto fever reimport,
  14. automobile eckers erfahrungen,
  15. reimport skoda yeti,
  16. yeti reimport ahk,
  17. jeti re-import,
  18. skoda yeti forum,
  19. reimport handeln
Die Seite wird geladen...

Yeti Reimport? - Ähnliche Themen

  1. Scheibenwaschdüsen am Yeti einstellbar?

    Scheibenwaschdüsen am Yeti einstellbar?: Hallo Zusammen Weiß jemand ob man die Scheibenwaschdüsen am Yeti einstellen kann? Gefühlt trifft der Fächer zu tief auf die Scheibe, so dass...
  2. ... und wie verhält es sich mitdem YETI 1.4 TSI-Motoren?

    ... und wie verhält es sich mitdem YETI 1.4 TSI-Motoren?: Ich hatte ja weiter oben schon mal bzgl. der Steuerkettenproblematik beim 1.8 TSI gefragt und erfahren, dass ich doch lieber die Finger davon...
  3. Kauf eines Yeti 1.8 TSI

    Kauf eines Yeti 1.8 TSI: Hallo Gemeinde, mein Name ist Heiko, ich wohne in Leipzig und bin noch keine 50 Jahre alt ;-)... Ich habe mich gerade in diesem Forum angemeldet,...
  4. Der Yeti-Kalender 2017 kann bestellt werden !

    Der Yeti-Kalender 2017 kann bestellt werden !: Hallo liebe Yeti-Freunde, vielleicht habt ihr es ja schon mitbekommen. Es gibt für 2017 wieder einen Yeti-Kalender ! Der Kalender für 2017 kann...
  5. Skoda Yeti 1,8 TSI, 4x4 kaufen...

    Skoda Yeti 1,8 TSI, 4x4 kaufen...: Liebe Forumsmitglieder, als neues Forumsmitglied möchte ich mich kurz vorstellen. Ich komme aus Hannover, bin 55 Jahre alt und möchte mir gern...