YETI outdor für unbefestigte Wege und Anhängerbetrieb geeignet ?

Dieses Thema im Forum "Skoda Yeti Forum" wurde erstellt von Sprotte, 25.01.2014.

  1. #1 Sprotte, 25.01.2014
    Sprotte

    Sprotte

    Dabei seit:
    21.05.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Suberb Combi Outdoor 4x4 2.0 TDI DSG
    Kilometerstand:
    10000
    Ich überlege meinen arg durstigen Grand Vitara gegen einen YETI zu tauschen, auf jeden Fall 2.0 TDI, entweder 110PS Schalter oder 140PS DSG, Allrad ist Pflicht.

    Hat hier jemand Erfahrung im Einsatz des Wagens im leichten Gelände, auch mit Anhänger ?

    Jemand mit AT-Reifen unterwegs ( Geolandar AT/S gibt's in YETI-Größe, die hab ich auch aufm Vitara ) ?

    Erfahrungen mit der 20mm Höherlegung von Delta 4x4 ( Spacer ) ?

    Ist der erste Gang kurz genug übersetzt um damit mal einen etwas steileren Berg hochzukommen ?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rfr03

    rfr03

    Dabei seit:
    01.10.2008
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    Fahrzeug:
    Yeti Experice A 4x4 DSG 140PS
    Werkstatt/Händler:
    Porsche Pragerstrasse
    Kilometerstand:
    81000
    Also mit Hänger war ich noch nie offroad unterwegs, aber auf der Straße nie ein Problem gehabt. selbst mit Straßenbereifung kommt man im Offraod sehr sehr weit, selbst wenn ein Rad keinen Bodenkondakt mehr hat. Fahre den 140 PS TDI mit DSG und würde das Auto sofort wieder so bestellen.
     
  4. #3 dirk w., 27.01.2014
    dirk w.

    dirk w.

    Dabei seit:
    15.02.2006
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yeti 2.0 TDI 4X4 "Alldrive", S100 Bj. 76, S125L Bj. 88
    Hallo, kann das auch nur bestätigen. Ich habe den TDI mit 140 PS (Schaltgetriebe) und derzeit normalen MS-Reifen (205/17) und bin ab und zu mit Hänger zum Holz Holen im Matsch + Schnee. Jederzeit Durchzug...
     
  5. #4 Handtuch42, 31.01.2014
    Handtuch42

    Handtuch42

    Dabei seit:
    30.01.2010
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yeti
    Allgemeiner Tenor ist, dass der erste Gang eher lang übersetzt ist. Rangieren mit Anhänger oder anfahren am Berg ist schwierig, bzw. geht auf die Kupplung (auch beim DSG!). Und leider gibt es keine Untersetzung oder Wandlergetriebe.

    Handtuch
     
  6. #5 Yeti Treiber, 04.02.2014
    Yeti Treiber

    Yeti Treiber

    Dabei seit:
    06.12.2009
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    6436 Muotathal Schweiz
    Fahrzeug:
    Yeti TDI 4x4 170Ps
    Werkstatt/Händler:
    Gianella Seewen-Schwyz
    Kilometerstand:
    41500
    Der erste Gang ist wie bei allen andern SUV normal übersetzt, so dass man auf der Strasse auch mit Anhänger keine Probleme hat, eine Geländeuntersetzung fehlt wie bei den meisten andern SUV und somit wird vor allem das rangieren am Hang mit Anänger zur Kupplungs-Mörderei.
    Ansonsten ist der 2.0 TDI ein sehr guter Motor (ich habe den 170PS) und auch auf langen Strecken mit Wohnwagen angenehm zu fahren und ich würde ihn jederzeit wieder kaufen.

    Gruss Yeti Treiber
     
  7. #6 Holzschuh, 14.08.2014
    Holzschuh

    Holzschuh

    Dabei seit:
    14.08.2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Grüß dich,

    letztes Jahr war ich in Korsika und hab ne ca. 10 km lange Offroad-Strecke mit dem Yeti absolviert. Das Gelände war jetzt nicht unbedingt hardcore, doch nicht ohne Anspruch!! Das einzige handicap beim Yeti ist die Bodenfreiheit. Aber der Allrad ist wirklich super. Ich denke, dass man mit dem Yeti alles fahren kann, was sich mit der Bodenfreiheit vereinbaren lässt. Meine vorigen Autos war u. a. ein Landrover Defender und der hätte die Sache nicht besser gemacht. Ich hätte etwas weniger aufpassen müssen (Bodenfreiheit, Robustheit).

    Grüße Holzschuh
     
  8. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Fahrzeughalter, 21.08.2014
    Fahrzeughalter

    Fahrzeughalter

    Dabei seit:
    02.08.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Moin!

    Ich habe einen Yeti mit 170PS- Diesel und Allrad mit Handschaltung (BJ 2010). Die Geländefahrten beschränken sich auf Koppeln bei Reitturnieren, dann allerdings mit Hänger. Als Bereifung sind die normalen Winterreifen drauf und es gab noch keine Koppel, von der wir nicht wieder runtergekommen wären. Wir haben auch schon für staunende Gesichter gesorgt, als wir halfen, die gestrandeten Kombis runterzuziehen. Allgemeiner Tenor: "Ist das wirklich ein Skoda?"
    Somit kann ich aus unserer Erfahrung den Yeti für Hängerbetrieb durchaus empfehlen. Im direkten Vergleich mit einem VW T5 ist die Karosserie des Yeti im Anhängerbetrieb unruhiger, aber alles noch im grünen Bereich.

    Schönen Gruß,
    Fahrzeughalter
     
  10. #8 Z750_monte, 03.12.2014
    Z750_monte

    Z750_monte

    Dabei seit:
    02.12.2014
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Mittelfranken
    Fahrzeug:
    O3 Scout, 184 PS, 2.0 TDI, DSG
    Ich fahre momentan den Yeti Outdoor, 122 PS, 1.4 TSI, Bj. 2014 und somit ohne Allrad und habe auch noch keine Anhängerkupplung dran, weshalb ich zum Anhängerbetrieb keine Erfahrungen habe.

    Jedoch fahre ich mindestens 3 mal die Woche über Feldwege, teilweise durch wilde Wiesen und dies auch über kleinere Hügel, da ich viel im Hundesport unterwegs bin. 8)

    Ich fahre den Yeti seit Mai 2014 und bin bislang von seinen Geländefähigkeiten hellauf begeistert, auch wenn er ohne Allrad ist und natürlich nicht mit einem Jeep Wrangler oder so zu vergleichen ist.

    Etwas mehr Bodenfreiheit und Allrad wären noch praktisch, da der Yeti meistens recht gut beladen ist, jedoch kam ich mit ihm bislang überall dahin, wo ich hinwollte. 8)

    Die Höherlegung von delta hatte ich mir auch schon überlegt, aber bin mir dessen noch nicht sicher... :D
     
Thema: YETI outdor für unbefestigte Wege und Anhängerbetrieb geeignet ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. yeti höherlegung

    ,
  2. skoda yeti höherlegung

    ,
  3. skoda yeti höherlegen

    ,
  4. yeti anfahren am steilen hang,
  5. skoda yeti 1.6 tdi greenline anhängerbetrieb,
  6. skoda yeti 4x4 höher legen
Die Seite wird geladen...

YETI outdor für unbefestigte Wege und Anhängerbetrieb geeignet ? - Ähnliche Themen

  1. Scheibenwaschdüsen am Yeti einstellbar?

    Scheibenwaschdüsen am Yeti einstellbar?: Hallo Zusammen Weiß jemand ob man die Scheibenwaschdüsen am Yeti einstellen kann? Gefühlt trifft der Fächer zu tief auf die Scheibe, so dass...
  2. Fabia II 44kw 60PS für Anhängerbetrieb ausreichend ?

    Fabia II 44kw 60PS für Anhängerbetrieb ausreichend ?: Hallo zusammen, wer hat den 44kw (60PS) Fabia II mit einer AHK in Betrieb ? Würde gerne max. einen ungebremsten Baumarktanhänger ziehen, also...
  3. Frage wegem dem Winter Grill

    Frage wegem dem Winter Grill: Hallo es geht um diesen Winter Grill : http://www.superskoda.com/Skoda/SUPERB-II/Superb-II-winter-grille-cover Dazu mal eine Frage. Wie ist es...
  4. Geliebten 2002er Fabia abstoßen wegen hohem Fehlersuchaufwand?

    Geliebten 2002er Fabia abstoßen wegen hohem Fehlersuchaufwand?: Hallo, ich bin am überlegen, ob ich meinen 2002er fabia durch einen neuen ersetzen soll. Eigentlich ist er noch gut in Schuss. Kaum sichtbarer...
  5. ... und wie verhält es sich mitdem YETI 1.4 TSI-Motoren?

    ... und wie verhält es sich mitdem YETI 1.4 TSI-Motoren?: Ich hatte ja weiter oben schon mal bzgl. der Steuerkettenproblematik beim 1.8 TSI gefragt und erfahren, dass ich doch lieber die Finger davon...