Yeti in der Werkstatt

Dieses Thema im Forum "Skoda Yeti Forum" wurde erstellt von Puschel1302, 23.11.2009.

  1. #1 Puschel1302, 23.11.2009
    Puschel1302

    Puschel1302

    Dabei seit:
    26.09.2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yeti 1,4 TSI Ambition
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus im Sauerland
    Kilometerstand:
    48000
    Hallo zusammen !

    Als Ich Heute von der Arbeit nach Hause fuhr,ging auf einmal nichts mehr.

    :cursing: :cursing: Der Yeti zog keinen Hering mehr vom Teller. :cursing: :cursing:

    Ich also mit 75 km/h (Warnblinker) über die Autobahn und beim Freundlichem angerufen.

    Nächst Ausfahrt,gedreht und mit 75 km/h ab in die Werksatt.

    Der Schrauber schloss sein Diagnosegerät an und kam nach 2 - 3 Minuten zu mir und grinste.

    Es ist nur das Zündkabel zum 4.Zylinder abgegangen.

    Es rastet nicht richtig ein.

    Morgen gibt es ein neues Zündkabel und alles ist wieder gut :thumbsup:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lumpi1

    Lumpi1

    Dabei seit:
    24.09.2009
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Osten 15890 Deutschland/ Brandenburg
    Fahrzeug:
    z.Z. , T5, --Yeti 1.2 TSI DSG
    Werkstatt/Händler:
    -
    Die Problematik mit einer defekten Rastung kommen leider hin und wieder vor. Manchmal war auch schon Kollege "MARDER" schuld , dieser vergaß beim Spielen und " ziehen" die Kabel wieder raufzustecken ! Achtung oft nimmt auch der Kat. bei sowas SCHADEN :!: :!: :!: innerliche termische Zersetzung durch Zündaussetzer und damit unverbrannter Kraftstoff in heißen Kat. ... . Ich drücke mal die Daumen das nicht das Pelztier tätig war und weiter tätig sein wird . :whistling:

    Lamdasonden sind oft auch schon nach solchen Aktionen ausgestiegen. Mit allen bösen Überraschungen rechnen, dann wird es nicht so schwer.. . . :S
     
  4. #3 chris_1923, 24.11.2009
    chris_1923

    chris_1923

    Dabei seit:
    03.10.2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Habe meinen Yeti gestern wieder in die Werkstatt gebracht, es wurde der Abgastemperaturfühler bereits am Freitag getauscht, der war laut Diagnose defekt,
    Nach der Reparatur wieder nach Hause gefahren, wieder die Meldung "Motor Störung-Werkstatt", also zurück, Diagnose - was war defekt?


    - der Abgastemperaturfühler !!!

    Also gestern hingestellt zur Fehlersuche, muß was anderes sein. Habe das Problem immer beim Bergauffahren, es blinkt die Dieselvorgühanzeige, kein Notlaufprogramm, nach Neustart
    ist die blinkende Anzeige weg.

    Hoffe es wird gefunden ..... habe den 2L TDI

    lg,Christian
     
  5. #4 FeliciaFriend99, 24.11.2009
    FeliciaFriend99

    FeliciaFriend99

    Dabei seit:
    17.08.2008
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Fahrzeug:
    Opel Astra 1.7 CDTI Innovation Caravan
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Günther
    Kilometerstand:
    143000
    Steht den zu dem blinken des Vorglühsymbols nichts im Handbuch? Bei unserem Opel Vectra C Caravan 1.9 CDTI DPF bedeutet es, dass der Partikelfilter geereinigt werden muss (steht so im Handbuch). Da ist auch beschrieben, wie man das machen soll (also die Fahrweise dafür).
     
  6. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    Bei den Skodas gibt es ein eigenes Symbol mit einem stilisierten Partikelfilter in der Anzeige. Wenn dies erscheint, dann ist der DPF zu und man muß eine sog. Regenerationsfahrt machen, bis die Anzeige wieder erlischt.
     
  7. #6 chris_1923, 26.11.2009
    chris_1923

    chris_1923

    Dabei seit:
    03.10.2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich und mein Yeti sind zurück aus der Werkstatt, es war doch der besagte Abgastemperaturfühler, aber von deren gibt es mehrere und es wurde zuerst der falsche getauscht.
    Jetzt ist alles wieder in Ordnung und es macht einfach nur Spaß den Yeti zu bewegen. Hoffe das bald der erste Schnee kommt, ich will in die Berge .... Schifahren ....

    Gruß aus AT, Christian
     
  8. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Yeti in der Werkstatt

Die Seite wird geladen...

Yeti in der Werkstatt - Ähnliche Themen

  1. Scheibenwaschdüsen am Yeti einstellbar?

    Scheibenwaschdüsen am Yeti einstellbar?: Hallo Zusammen Weiß jemand ob man die Scheibenwaschdüsen am Yeti einstellen kann? Gefühlt trifft der Fächer zu tief auf die Scheibe, so dass...
  2. Versicherung: Haftpflicht und Vollkasko bei Probefahrt durch Werkstatt

    Versicherung: Haftpflicht und Vollkasko bei Probefahrt durch Werkstatt: hallo Gemeinde, ich habe bei der Versicherung meines Fahrzeugs an vielen sinnvollen Stellen geknausert. So bringt die Einschränkung der möglichen...
  3. ... und wie verhält es sich mitdem YETI 1.4 TSI-Motoren?

    ... und wie verhält es sich mitdem YETI 1.4 TSI-Motoren?: Ich hatte ja weiter oben schon mal bzgl. der Steuerkettenproblematik beim 1.8 TSI gefragt und erfahren, dass ich doch lieber die Finger davon...
  4. Kauf eines Yeti 1.8 TSI

    Kauf eines Yeti 1.8 TSI: Hallo Gemeinde, mein Name ist Heiko, ich wohne in Leipzig und bin noch keine 50 Jahre alt ;-)... Ich habe mich gerade in diesem Forum angemeldet,...
  5. Der Yeti-Kalender 2017 kann bestellt werden !

    Der Yeti-Kalender 2017 kann bestellt werden !: Hallo liebe Yeti-Freunde, vielleicht habt ihr es ja schon mitbekommen. Es gibt für 2017 wieder einen Yeti-Kalender ! Der Kalender für 2017 kann...