Yeti Diesel, Blaue Plakette

Dieses Thema im Forum "Skoda Yeti Forum" wurde erstellt von Strato87, 28.09.2016.

  1. #1 Strato87, 28.09.2016
    Zuletzt bearbeitet: 28.09.2016
    Strato87

    Strato87

    Dabei seit:
    27.09.2016
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    9
    Hallo
    Mein Name ist Tom, Ich bin neu hier und hoffentlich bald ein Skoda Yeti Besitzer. ;-)
    Ich fahre zur Zeit einen Skoda Fabia aus und seit 2006.

    Mir wurde ein Skoda Yeti Diesel, aus 2014 angeboten 140 PS, knapp 2 Liter Hubraum, 4x4,
    Superteil.
    Ich habe mich lange nicht mit Dieselfahrzeugen beschäftigt und mußte erschreckend feststellen,
    das die "Blaue Plakette" im Raum schwebt und einen 2014er, 2015er, eigentlich einem noch fast neuen Fahrzeug,
    plötzlich die Einfahrt in die möglicherweise bald kommende "neue" Umweltzone verweigern könnte und dementsprechend den Wert des Fahrzeugs auf nahe 0 reduzieren.
    Ich lebe in Berlin.

    Nun meine eigentliche Frage,
    würdet ihr heute noch einen Diesel-Yeti unter diesen ungewissen Umständen kaufen ?
    Der Plan, eine blaue Plakette einzuführen, ist zwar erst mal auf Eis gelegt, aber wenn ich in der Politik
    "erst mal" höre, leuten bei mir die Wählerruhigstellungsglocken.

    Gruß Tom
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 wj76, 28.09.2016
    Zuletzt bearbeitet: 28.09.2016
    wj76

    wj76

    Dabei seit:
    27.01.2015
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    100
    Befürchte das das leider bald Realität wird und damit, auch quasi Neuwagen, massenhaft mit Euro 5 massiven Wertverlust verursachen wird, trotz "Wunderupdate".
    Das stimmt mich sehr nachdenklich...

    Ich würde jetzt erstmal abwarten was passiert und mit dem Kauf eines Euro 5 Diesel warten...
     
  4. #3 Strato87, 28.09.2016
    Strato87

    Strato87

    Dabei seit:
    27.09.2016
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    9
    Das ist pervers, vor nicht langer Zeit gab es noch eine Prämie um seinen Diesel mit Partikelfilter zu versehen, dennoch mußten die Halter
    aus eigener Tasche dazuzahlen und jetzt, alles für die Katz. In Deutschland gibt es bedeutend mehr SUV´s mit Diesel- als mit Benzinmotoren,

    Großzügige Steuervorteile haben in den vergangenen zwanzig Jahren in Deutschland für einen wahren Boom bei Diesel-Pkw gesorgt. Der Marktanteil der Selbstzünder ist seit 1991 von rund 11 Prozent auf mittlerweile 46,6 Prozent gestiegen und jetzt sollen sogar fast neue Fahrzeuge aus 2013, 2014, 2015 verschrottet werden oder die Städte meiden.
    Toller Trick, geplant um die Autobranche am Kurbeln zu halten (siehe auch Abwrackprämie)???

    Schade, gerade im Yeti hätte ich mir einen Diesel gewünscht, der zieht einfach unten rum besser als ein Benziner, zumindest habe ich die Erfahrung gemacht.
    Jetzt werde ich wohl doch umdisponieren, obwohl ich fast gar nicht glauben kann, daß über 10 Millionen Dieselfahrzeuge einfach so aus der Stadt, aus den Städten verbannt werden können.
    Allerdings sehe ich in der Stadt (Berlin), mehr als häufig auch Fahrzeuge ohne grüner Plakette in der Umweltzone rumdüsen.
    Wenn eine Blaue Plakette wirklich kommen sollte, müßte es jeden Tag einen Dieselkorso mitten durch die Innenstadt heizen,
    oder es werden mitten in der Stadt Treffen organisiert mit uralten Dieseln mit H-Kennzeichen, ich glaube die brauchen als Oldtimer überhaupt keine Plakette und mitten in der Stadt ist das ja auch Touristenfreundlicher. ;-)))

    Gruß Tom
     
    wj76 gefällt das.
  5. #4 TheSmurf, 28.09.2016
    TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    1.119
    Zustimmungen:
    221
    Ort:
    Wittingen /NdS
    @tom

    Die Frage ist, warum es ein Diesel werden soll. Du wirst ja irgendwelche Faktoren haben, die gegen einen Benziner sprechen.
    Würde ich in Berlin wohnen und müsste öfter in Umweltzonen... naja, ich würde wohl nicht auf einen Diesel setzten. Weder Euro5 noch Euro6... Planunsicherheit wirst du im Moment nicht bekommen.

    @wj76

    Das von dir genannte "Wunderupdate" hat mit der Problematik der blauen Plakette nichts zu tun! Die blaue Plakette trifft auch Fahrzeuge anderer Hersteller, welche die Euro5 Norm erfüllen (wo auch immer).
     
    michnus, TubaOPF und fireball gefällt das.
  6. #5 Strato87, 28.09.2016
    Zuletzt bearbeitet: 28.09.2016
    Strato87

    Strato87

    Dabei seit:
    27.09.2016
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    9
    @TheSmurf
    "Die Frage ist, warum es ein Diesel werden soll."
    Durchzugsstärke im unteren Drehzahlbereich. Ich bin jetzt den 140 PS Diesel Automatik gefahren, WOW.
    Aber du hast recht, ich werde wohl doch einen Benziner nehmen, das ist mir alles zu unsicher,
    Umbauten für eine Euro6-Norm beim Diesel wären mir zu aufwändig.
    Aber der Diesel passt wirklich gut in den Yeti.
    Und so sinnlos, das Unterfangen Umweltzonen in der Stadt einzuführen, die jetzige Zone hat in Berlin nicht viel gebracht,
    außer für die Autohändler, die Luft ist nach wie vor miserabel an den Messpunkten, versucht man aber mit der Wetterlage zu erklären, womit man sich ja selbst wieder widerspricht.
    Das heißt also im Umkehrschluss, für die im Durchschnitt herrschenden Wetterlagen in Berlin, hat die Einführung einer Umweltzone wenig Aussicht auf Erfolg.
    Vielleicht sollte man einfach weniger verbauen, damit die Luft zirkulieren kann, viel (teure) Freiflächen in der Innenstadt sind einfach verschwunden.

    Lange Rede kurzer Sinn, es wird wahrscheinlich ein 1,4 er,Benziner mit Automatikgetriebe.
     
  7. #6 TheSmurf, 29.09.2016
    TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    1.119
    Zustimmungen:
    221
    Ort:
    Wittingen /NdS
    ok!
    Umbauen auf Euro6 macht ja auch gar keinen Sinn, dann kann man sich auch gleich einen kaufen mit Euro6.

    Aber ich denke, wenn man nicht ständig Anhänger durch die Kasseler Berge ziehen muss, kann man sich auch mit einem Benziner anfreunden. Ich persönlich finde die Laufruhe und die Spitzigkeit eines Benziners besser.

    Was es auch immer wird, ich wünsche dir viel Freude damit und immer die richtige Plakette an der Frontscheibe!
     
  8. #7 Oecherjong, 29.09.2016
    Oecherjong

    Oecherjong

    Dabei seit:
    24.03.2015
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Yeti 1.8 TSI / 4x4 / DSG
    Hallo Tom,

    ich ziehe seit 15 Jahren immer wieder Anhänger (Wohnwagen, Brennholz, Kies und Split für Haus und Garten, ect.).
    Vor 7 Jahren bin ich vom Turbo-Diesel weggegangen, als die ersten Umwelt-Diskussionen aufkamen.
    Mein nächstes Fahrzeug war ein Golf Plus 1.4 TSI mit 160 PS.
    Aktuell ist es ein Yeti 1.8 TSI mit 158 PS und 4x4.

    Ich vermisse den Dieselmotor nicht.
    Selbst in den Kasseler Bergen nicht !
    Die TSI (z.Z. gibt es ja nur den 1.4er) fahren sich auch mit Anhänger super..

    Allerdings würde ich Dir zum Allrad raten.
     
  9. #8 Strato87, 29.09.2016
    Zuletzt bearbeitet: 30.09.2016
    Strato87

    Strato87

    Dabei seit:
    27.09.2016
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    9
    @Oecherjung
    Hallo
    "Allerdings würde ich Dir zum Allrad raten."

    Die Preise, die Preise, die Pr............
    Deshalb war der angebotene 2 Liter Diesel für mich ein super Angebot, einen Haufen Ausstattung,
    Einiges nicht wichtig für mich aber wenn es bei ist, hatte Allrad, Automatik, Navi, alles was ich wollte.
    Wie schon geschrieben, ich habe zwar den Abgas-Skandal bei VW mit bekommen, aber biss dato wenig von einer Blauen Plakette gehört,
    die möglicherweise, vielleicht, aber vielleicht möglicherweise, doch nicht kommt und pffffrrrrrrrt, war der Traum geplatzt.
    So viele Unsicherheiten für ein Auto knapp über 20.000, Nö.
    Und dann fällt mir auf, das Netz ist voll von guten Angeboten vom 2.0 Diesel mit Allrad.
    Haben Alle Panik ?

    Aber ich bin gerade an zwei EU-Neu-Bestell-Fahrzeugen dran, beides Benziner, 1.4 TSI, mit 125 PS und 1.4 TSI mit 150 PS, beide mit Automatik
    ich denke Allrad kann ich dazu buchen, muß allerdings ca. 20 Wochen warten, what else, dann halt erst im Frühling.

    Was wäre der Tipp von Euch, reichen 125 PS, oder doch lieber den 150 PS ?
    Ich bin vor Kurzem einen KIA Venga mit 125 PS gefahren auch mit Automatik, den hätte ich mir im Anzug (nicht das Kleidungsstück)
    etwas schneller vor gestellt.

    Habe jetzt einen 1.4er Skoda Fabia Schaltwagen und 75 PS.

    PS: Ich habe gerade gesehen, den 1.4er mit 125 PS gibt es gar nicht mit Allrad, dann bleibt ja nur der 150 PS
    wenn ich denn dann wirklich Allrad haben möchte.

    Gruß TOM
     
  10. #9 tyskälg, 30.09.2016
    tyskälg

    tyskälg

    Dabei seit:
    03.03.2013
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Yeti 1.4 TSI 90 Kw, FL
    Kilometerstand:
    32000
    Vergiss mal den Venga im Vergleich mit dem Yeti, da liegen Welten in der Dynamik.
    Wir haben seit kurzem einen 1.4 122 PS DSG in Betrieb, ebenfalls Berlin.
    Nach 20 Jahren VAG Dieselerfahrung ist es eine Offenbarung wieder Benzin zu verbrennen :D.
    Wer häufiger Hänger- oder Offroadbetrieb hat, wird hier anderer Meinung sein.
    Ob die 150 PS Maschine benötigt wird, liegt am Anteil der Autobahnfahrten mit Tempi über 170 km/h und am 4x4 Wunsch.
    Hier sind die 122 PS in Verbindung mit DSG mehr als ausreichend, ich halte diesen Motor für eine sehr befriedigende Lösung, was Leistung und Kosten angeht.
     
  11. #10 digidoctor, 30.09.2016
    digidoctor

    digidoctor

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    8.150
    Zustimmungen:
    534
    Ort:
    Lübeck
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3T Elegance Outdoor V6 4x4 MJ15 Michelin Cross Climate Ganzjahressteifen
    Werkstatt/Händler:
    Autoservice Peters, Barth, MVP
    Kilometerstand:
    35000
    Keinesfalls einen Diesel. Ich habe vor Jahren schon davor gewarnt, seine hohe private Investition an dem kurzfristigen Subventionsvorteil des Sprits festzumachen. Ich fühle mich rundum bestätigt. Durchzug und Haltbarkeitsvorteile sind gern gepflegte Ammenmärchen zum weiteren Verkauf dieses zukünftigen Antriebs non grata. Wie diese von Reifenherstellern gern gepflegten 7 Grad-Märchen für alle Reifenwechselhektiker zeigen, muss man sich selber einen Kopf machen.
     
    Streiko gefällt das.
  12. #11 Strato87, 30.09.2016
    Zuletzt bearbeitet: 30.09.2016
    Strato87

    Strato87

    Dabei seit:
    27.09.2016
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    9
    Ich habe heute mal einen 1.2 mit 110 PS und Automatik gefahren, selbst bei ihm hatte ich das Gefühl der ist schon spritziger als der Venga mit 125 PS.
    Beim DSG Automatikgetriebe bin ich irgend wie am rätseln, das reagiert nicht ganz so wie ein echtes
    Automtikgetriebe mit Drehmomentwandler.
    Fährt man zügig (kein Kavalierstart, kein Rennen), schaltet das DSG hervorragend und völlig korrekt,
    fährt man ganz vorsichtig, lässt das Getriebe bis in den dritten Gang schalten, drückt dann den Kick-Down und gibt richtig Gas, schaltet es korrekt runter, bei Beschleunigung auch wieder korrekt hach, nimmt man dann das Gas plötzlich weg und gibt dann wieder Gas, hatte ich den Eindruck, das Getriebe muß erst mal überlegen was es jetzt machen soll,
    nahm ein mal kein Gas an, als ob es im Leerlauf war, Motor drehte, aber es gab kurz kein Kraftschluss, dann schaltete es wieder normal.

    Die Lenkung finde ich sehr angenehm, die war beim Venga zwar leichter aber sehr indirekt und gab kaum Feedback von der Straße uns ich hatte immer das Gefühl da ist etwas Spiel in der Lenkung beim Venga.

    Also, es wird ganz sicher ein Yeti, bin mir aber noch nicht im Klaren ob 125 PS Frontantrieb, 150 PS Frontantrieb,
    oder 15O PS Allrad

    Gruß Tom

    @TubaOPF
    Sorry, jetzt habe ich es komplettiert :thumbsup:
     
    TubaOPF gefällt das.
  13. #12 TubaOPF, 30.09.2016
    TubaOPF

    TubaOPF

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    6.972
    Zustimmungen:
    2.655
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb II Combi TDI 103 kW / Fabia II Combi 1.4
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    118500
    Hmmmm ... was soll uns dies Posting sagen?

    ;)
     
  14. #13 Strato87, 30.09.2016
    Strato87

    Strato87

    Dabei seit:
    27.09.2016
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    9
    Diesel ist eh aus dem Rennen, Hauptgrund, Ungewissheit Blaue Plakette.
    Gruß Tom
     
    digidoctor und Streiko gefällt das.
  15. #14 TubaOPF, 30.09.2016
    TubaOPF

    TubaOPF

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    6.972
    Zustimmungen:
    2.655
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb II Combi TDI 103 kW / Fabia II Combi 1.4
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    118500
    Lass Dich von dem Troll nicht irritieren, er führt einen privaten Feldzug gegen die bodenlose Ungerechtigkeit der Dieselsubventionierung.
     
    wj76 gefällt das.
  16. #15 Strato87, 01.10.2016
    Strato87

    Strato87

    Dabei seit:
    27.09.2016
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    9
    Hallo, ich noch mal

    Kann man mit einem Skoda Yeti City Allrad auch ins Gelände oder ist der "Off Road" Schalter zwingend notwendig ?

    gruß Tom
     
  17. #16 Oecherjong, 02.10.2016
    Oecherjong

    Oecherjong

    Dabei seit:
    24.03.2015
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Yeti 1.8 TSI / 4x4 / DSG
    Blaue Plakette hin oder her. Ob sie kommt oder nicht.
    Die Städte/Gemeinden haben bei Überschreitung der Grenzwerte die Möglichkeit ein generelles Fahrverbot für Diesel zu verhängen.

    Das DSG ist ja auch kein Automatikgetriebe, sondern ein automatisiertes Schaltgetriebe.
    Um schnelleres Schalten ohne Kraftzugunterbrechung zu realisieren, hat es 2 Kupplungen.
    DSG: DoppelkupplungsSchaltGetriebe

    In Golf hatte ich die 7-Gang-Variante (Trockenkupplung) und im Yeti jetzt die 6-Gang-Variante (Lamellenkupplung im Ölbad).
    Das von Dir beschriebene Schaltverhalten haben beide.
    Das 7-Gang-DSG finde ich ein wenig nervöser.

    Was heißt bei Dir "Gelände"?
    Für richtige Offroadfahrten ist der Yeti wohl nicht das Richtige.
    Aber ich fahre regelmäßig unbefestigte Waldwege, wenn ich mein Brennholz im Hänger aus dem Wald hole.
    Ebenso sind lockere Schotterpisten kein Problem.
    Und den 4x4 lernst Du richtig schätzen, wenn Du einen Wohni aus der nassen Wiese ziehen musst.
    Den Offroad-Modus habe ich mir auf anraten meines Händlers gespart und bisher auch noch nicht vermisst.
    Schau doch mal bei den örtlichen Händlern vorbei, was die auf dem Hof stehen haben oder als Vorführwagen abgeben.
    Preislich wirst Du da sogar unter einem Reimport liegen.
     
  18. #17 4tz3nainer, 02.10.2016
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    273
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Kombi 170PS TDI DSG
    Kilometerstand:
    170000
    Ich kann dir auf jeden Fall nur zur Garantieverlängerung raten. Speziell aufgrund des kleinen DSG ist das gut investiertes Geld.

    Woher der Mythos kommt dass ein Diesel besser zum Hänger ziehen geeignet ist, ist mir immer noch ein Rätsel.
     
    MrMaus gefällt das.
  19. HHYeti

    HHYeti

    Dabei seit:
    07.05.2016
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Raum Ingolstadt
    Fahrzeug:
    Yeti Outdoor Style 4x4 110kW-TDI DSG von 12/2015
    Werkstatt/Händler:
    Auto Götz / Beilngries
    Kilometerstand:
    9000
    habe mich beim Neukauf bewußt für den Diesel entschieden - trotz der auch damals schon bestehenden Diskussion zur blauen Plakette. Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich ausserhalb einer Stadt wohne und alle meine Bedarfe cityfern erledigen kann. Von daher ist mir diese Diskussion zum Thema Abgas und Plakette sowas von egal, ich mag eben die Charakteristik des Diesels.

    Und zur blauen Plakette an sich - ob sie kommt ist ungewiss und wenn, dann wird das sicherlich auch die Benziner und wahrscheinlich sogar die Mopeds (sh Tübingen) erwischen, denn auch da gibt es Probleme mit Feinstaub und Stickoxiden
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Strato87, 02.10.2016
    Zuletzt bearbeitet: 02.10.2016
    Strato87

    Strato87

    Dabei seit:
    27.09.2016
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    9
    Das habe ich schon gemacht, in Berlin, da bin ich dann auf den 2.0 Diesel gestoßen und einige 1.2 er.
    Der Diesel wäre äußerst interessant gewesen, habe aber Angst, weil ich in Berlin wohne, daß mich das mit der möglichen Plakette treffen könnte.
    Ich selbst fahre äußerst selten in die Innenstadt, aber wenn dann muß das funktionieren.
    Außerdem würde, bei Nicht-Plakette, der Wiederverkaufswert in Berlin und Umgebung gen Null tendieren.
    Ich würde demnach zu einem 1.4er mit 150 PS tendieren mit DSG und der ist gebraucht recht selten in Berlin, ich hätte einen gefunden in Helmstedt und in Chemnitz, liegen im Preis nicht wesentlich billliger als ein EU-Fahrzeug mit vergleichbarer Ausstattung, dann doch lieber neu und egal woher, Hauptsache ich verstehe das Navi, wenn ich den Ton mal einschalte :D

    Jetzt mal noch eine technische Frage.
    Der Berganfahrassistent, was ist das genau ?
    Hat der irgend etwas mit dem Off-Road-Knopf zu tun oder ist das etwas ganz Anderes ?

    Gruß Tom
     
  22. #20 Strato87, 02.10.2016
    Zuletzt bearbeitet: 02.10.2016
    Strato87

    Strato87

    Dabei seit:
    27.09.2016
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    9
    "kleines DSG"
    Hat der 1.4er mit 150 PS auch das kleinere DSG und das Größere ist den stärkeren Dieselfahrzeugen vorenthalten?

    Der Mythos, daß der Diesel besser zum Hänger ziehen geeignet ist kommt scheinbar daher, daß der Diesel, Bauart bedingt seinen maximalen Drehmoment schon bei niedrigeren Drehzahlen erreicht und bei vergleichbarer Leistung gegenüber einem Benziner einen höheren Drehmoment erreicht.

    Wenn es keine Diskussion über die Plakette geben würde, würde ich für den Yeti einen Diesel nehmen
    wollen, einfach so ein Bauchgefühl und das gute Gefühl bei der oben angesprochenen Testfahrt mit dem 2 Liter Diesel.
    Einen 1.4er mit 150 PS bin ich leider noch nicht gefahren, aber der wird es sicher werden.

    Gruß Tom
     
Thema:

Yeti Diesel, Blaue Plakette

Die Seite wird geladen...

Yeti Diesel, Blaue Plakette - Ähnliche Themen

  1. Kodiaq als 180 PS TSI oder 190 PS Diesel

    Kodiaq als 180 PS TSI oder 190 PS Diesel: Bin gerade in der finalen Entscheidung zum Kodiaqkauf. Bin mir aber noch nicht sicher,ob es der 180 PS TSI oder der 190 PS TDI jeweils als Style...
  2. Scheibenwaschdüsen am Yeti einstellbar?

    Scheibenwaschdüsen am Yeti einstellbar?: Hallo Zusammen Weiß jemand ob man die Scheibenwaschdüsen am Yeti einstellen kann? Gefühlt trifft der Fächer zu tief auf die Scheibe, so dass...
  3. ... und wie verhält es sich mitdem YETI 1.4 TSI-Motoren?

    ... und wie verhält es sich mitdem YETI 1.4 TSI-Motoren?: Ich hatte ja weiter oben schon mal bzgl. der Steuerkettenproblematik beim 1.8 TSI gefragt und erfahren, dass ich doch lieber die Finger davon...
  4. Kauf eines Yeti 1.8 TSI

    Kauf eines Yeti 1.8 TSI: Hallo Gemeinde, mein Name ist Heiko, ich wohne in Leipzig und bin noch keine 50 Jahre alt ;-)... Ich habe mich gerade in diesem Forum angemeldet,...
  5. Octavia Diesel nagelt nur beim Start -> Motor startet nicht

    Octavia Diesel nagelt nur beim Start -> Motor startet nicht: Hallo zusammen, habe ein Problem: Mein Octavia 2009er Diesel, macht seit einiger Zeit Zicken beim Starten. Nach dem Vorglühen springt er...