Yeti 2,0 TDI (110 PS) als Zugwagen?

Diskutiere Yeti 2,0 TDI (110 PS) als Zugwagen? im Skoda Yeti Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo, ich heiße Uwe, bin 41 Jahre und habe mich vor ein paar Tagen hier angemeldet, da im Laufe des Jahres wohl ein Fahrzeugwechsel ansteht...

  1. #1 Scenic III, 25.01.2011
    Scenic III

    Scenic III

    Dabei seit:
    23.01.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich heiße Uwe, bin 41 Jahre und habe mich vor ein paar Tagen hier angemeldet, da im Laufe des Jahres wohl ein Fahrzeugwechsel ansteht (gehe die Sache gemächlich an). Momentan fahre ich meinen (zweiten) Renault, einen Megane 2 Facelift mit einem 1,5 dCi und 103 PS. Seit Dez. 2007 habe ich damit 100.000 Km zurückgelegt (pro Jahr etwa 30-35.000 Km). 1x im Jahr hängt ein Wohnwagen am Auto mit ca. 1300 Kg. Der Renault hat das sehr gut erledigt, die erlaubten 100 Km/h waren kein Problem, Steigungen wurden meist im 4. Gang und selten weniger als Tempo 80 erklommen. Lediglich der 6. Gang konnte mit Hänger nicht genutzt werden, aber im 5. Gang drehte der Motor nur bei 2300 U/min.

    Nun meine Frage, wäre da der Yeti mit dem 2,0 TDI (110 PS) ohne Allrad ähnlich souverän? Gibt es hier Leute, die ab und an mit dem kleinen Diesel größere Anhänger ziehen?

    Die gleiche Frage werde ich auch noch einmal im "Octavia-Bereich" stellen, da mir das Auto auch sehr gut gefällt (1,6 TDI).

    In beiden Fällen stört mich etwas, dass es kein 6-Gang Getriebe gibt. Habe mich daran bei Renault sehr gewöhnt, alle Gänge sind hervoragend aufeinander abgestimmt.

    Vielen Dank für eure Antworten.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 burro rider, 25.01.2011
    burro rider

    burro rider

    Dabei seit:
    19.08.2010
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkr. BT
    Fahrzeug:
    Yeti
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Räthel BT
    Hallo,

    wenn er keinen 4WD haben muß (der hätte 6 Gänge!) und nur selten mit WW/Anhänger unterwegs ist, reicht der 110 PS TDI allemal leicht - dürfte bulliger sein als der Megane (ich hatte bis vor einger Zeit einen Scenic). Aber auch die 5-gänge im 2 WD sind sehr gut abgestimmt - für gemütliches gleiten, aber auch für forschen Antritt und zügiges überholen, sowie flottes reisen!

    Einfach probefahren!

    M.f.G.
     
  4. #3 burro rider, 25.01.2011
    burro rider

    burro rider

    Dabei seit:
    19.08.2010
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkr. BT
    Fahrzeug:
    Yeti
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Räthel BT
    Hallo,
    Sorry, Nachschlag: Der Octi 1,6 TDI (der ist bestimmt nicht lahmer als der Diesel im Megane) wäre sicher eine Vergleichsfahrt wert - die Variabilität des Innenraums und die angenehm erhöhte Sitzposition im Yeti (noch besser als im Scenic) sind aber vom Octi nicht zu toppen!
    Einfach beide probefahren!

    M.f.G.

    Leo
     
  5. #4 Moneywasher, 26.01.2011
    Moneywasher

    Moneywasher

    Dabei seit:
    12.10.2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Yeti 1,4 TSI Ambition als Zweitwagen
    Bei Laufleistungen von 30 bis 35 TKM/a gehe ich einmal davon aus, dass ein großer Teil aus Autobahn-Kilometern besteht. Aus Komfortgründen und auch aus wirtschaftlichen Gründen ist der Yeti eindeutig die falsche Wahl. Wenn es denn ein Skoda werden soll, halte ich den Octavia Combi mit der 2,0 TDI DPF-Dieselvariante für sehr empfehlenswert. Letzterer ist hier mehrfach als Firmenwagen mit hohen Laufleistungen sehr erfolgreich im Einsatz.

    Der Yeti richtet sich doch eher an Nutzer, die insgesamt weniger Laufleistung - insbesondere auf Autobahnen - abfordern.
     
  6. #5 Teutone, 26.01.2011
    Teutone

    Teutone

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Das sehe ich nicht so wie mein Vorredner. Ich fahre den Yeti auch etwa 25-30.000 km Autobahn im Jahr und ich habe mich einzig aus Komfort-Gründen für den Yeti entschieden.
    Klar, wenn ich 1,70 m groß bin, kann ich den Sitz auch in einem Octavia auf eine angenehme Sitzhöhe einstellen, aber da ich etwas größer bin leidet mein Rücken in niedrigeren Autos doch sehr an der suboptimalen Sitzposition.
    Nicht so im Yeti: Die Sitze sind hoch und komfortabel. Die Fahrgeräusche auf der Autobahn sind minimal höher und auch der Verbrauch des 110 PS TDI ist ganz vernünftig mit etwa 5,5 l/100km.

    Allerdings finde ich Ihn mit Anhänger dran recht holperig, wenn es mal über nicht ganz eben Straßen geht, da er eine sehr straffe Federung hat.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Scenic III, 28.01.2011
    Scenic III

    Scenic III

    Dabei seit:
    23.01.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Zunächst mal vielen Dank für die Rückmeldungen.

    Ich fahre tägl. 100 Km, davon - je nach Strecke - ca. 10 Km Stadtverkehr und 90 Km Autobahn oder ca. 40 Km Stadt/Land und 60 Km Autobahn.
    Dass der Octavia in den laufenden Kosten günstiger ist, ist klar. Er ist windschnittiger, etwas leichter und hat den kleineren Hubraum. Dazu sind die Reifen günstiger (das ist schon ein Argument, wenn man alle 2 Jahre Sommer- und Winterreifen braucht). Der Yeti bietet dagegen die angenehme hohe Sitzposition und absolut das interessantere Design. Außerdem ist er, man glaubt es kaum, nicht größer als mein 5-türiger Megane (weniger als 2 cm in Länge und Breite). Das ist bei den hier z.T. sehr engen Parkhäußern auch ein Argument.
     
  9. #7 DerDuke, 28.01.2011
    DerDuke

    DerDuke

    Dabei seit:
    15.07.2009
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Sharan 7N 2.0 TDI BMT
    Der Yeti mit dem 2L Diesel ist sicher noch besser als Zugfahrzeug geeignet, einfach auch weil er rund 0,5L mehr an Hubraum hat als der Megane. Auf die max. Leistung kommts da weniger an, Drehzahlen jenseits der 3000U/min erreicht man mit einem Wohnwagen ohnedies fast nie. Was da zählt ist einfach Hubraum und Kraft von unten raus, und die hat der 2.0 TDI (auch mit 110PS) sicherlich mehr als genug.
     
Thema: Yeti 2,0 TDI (110 PS) als Zugwagen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wohnwagengespann yeti

    ,
  2. renault modelle 110 ps zugfahrzeug

    ,
  3. wohnwagen ziehen mit yeti 110 ps diesel

    ,
  4. skoda yeti pferdehänger ziehen,
  5. skoda yeti 110ps diesel wohnwagen,
  6. yeti als zuwagen,
  7. renault senic 110 ps Diesel wohnwagen ziehen ,
  8. Yeti 110 ps tdi wohnwagen,
  9. skoda yeti zugfahrzeug,
  10. skoda yeti 2 0 tdi ziehen,
  11. 110 ps als zugmaschine,
  12. Skoda Yeti als Zugwagen,
  13. renault megane zugwagen,
  14. anhänger ziehen mit skoda yeti,
  15. skoda yeti als zugfahrzeug 110 ps diesel,
  16. skoda Yeti zug,
  17. pferdeanhänger 110ps tdi,
  18. tdi 110 ps pferdeanhänger,
  19. yeti diesel als zugwagen,
  20. skoda 1.6 tdi 110 ps als wohnwagenzugmaschine,
  21. yeti 110ps tdi wohnwagen
Die Seite wird geladen...

Yeti 2,0 TDI (110 PS) als Zugwagen? - Ähnliche Themen

  1. Verbrauch Yeti 1.4, 150PS, DSG

    Verbrauch Yeti 1.4, 150PS, DSG: Hallo Ich fahre einen Yeti, 1.4, 150PS mit DSG, 4x4, 2016er Model, hat erst etwa 2000 km runter. Der Verbrauch liegt zwischen 9,5 - 11,06 Liter,...
  2. Yeti Drive nur sehr eingeschränkt lieferbar?

    Yeti Drive nur sehr eingeschränkt lieferbar?: Im Radio wird aktuell gerade ordentlich Werbung für Drive-Modelle gemacht. Da könnte man auf die Idee kommen, dass man die auch bestellen kann.......
  3. Autoscan gesucht von 1,6er TDI mit ACC

    Autoscan gesucht von 1,6er TDI mit ACC: Bin gerade dabei, ACC komplett nachzurüsten bei meinem O3, 1,6er TDI DSG (in Zusammenarbeit mit @Trust2k). Alle Komponenten sind verbaut, Front...
  4. Glühbirnenwechsel Octavia Combi TDI

    Glühbirnenwechsel Octavia Combi TDI: Hallo,wer kann mir helfen, wie ich in meinem Octavia Combi 1,9 TDI 4x4 Elegance eine Glühbirne im Scheinwerfer selbst auswechseln kann. Fotos oder...
  5. Dauertest Octavia RS TDI Autozeitung

    Dauertest Octavia RS TDI Autozeitung: Hallo, in der gestrigen Autozeitung war ein 100tkm - Dauertest veröffentlicht. Das Ergebnis ist deutlich suboptimal: - 0.3l/1000km Ölverbrauch...