Yeti 1,4 l Benziner DSG

Dieses Thema im Forum "Skoda Yeti Forum" wurde erstellt von Indogermanisch, 21.06.2016.

  1. #1 Indogermanisch, 21.06.2016
    Indogermanisch

    Indogermanisch

    Dabei seit:
    21.06.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich plane den Kauf eines Yeti mit 1,4 l, 150 PS, DSG, Benziner. Die anderen Ausstattungsmerkmale spielen für meine Frage wohl keine Rolle.
    Leider gibt es dieses Fahrzeug in weitem Umkreis nicht als Vorführwagen zu testen.

    Wer hat Erfahrungen mit diesem Typ? Mich interessieren vor allem Beschleunigung, Erfahrung mit dem Schaltverhalten, Verbrauch.

    Danke für Eure Antwort.

    Ach ja: Ich frage ausdrücklich nicht nach einem TDI.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 wetterleuchten, 21.06.2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.06.2016
    wetterleuchten

    wetterleuchten Guest

    moin,
    ich hatte 2 Diesel-Tiguan mit DSG, zuletzt bin ich vom 1,6l 156 PS Benzin Mercedes B umgestiegen und fahre den Yeti Joy, 1,4 l - 150 PS mit DSG seit nunmehr 2.000 km.
    Die Schaltung ist komplett ruckelfrei, die Beschleunigung ist für mich völlig austreichend,
    fahre überwiegend Landstraßen und muss oft überholen. der Verbrauch liegt zwischen 7 und 8 Litern/100 km,
    wobei ich die Freilauf-Funktion und ggf den Tempomaten benutze.
    Wenn Du spezielle Fragen hast, frag nach.
    Wenn Du neu kaufen möchtest....... beachte die lange Lieferzeit
     
  4. #3 Indogermanisch, 22.06.2016
    Indogermanisch

    Indogermanisch

    Dabei seit:
    21.06.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnelle Antwort und das Angebot, weitere Fragen zu beantworten.

    Das mit den Lieferzeiten habe ich schon mitbekommen.
    Noch hält mein X3 3.0d mit 218 PS, Bj. 2008 durch. Ich erwähne das als Hintergrund für meine weiteren Fragen:

    Derzeit kann ich auf Schnellstraßen ganz gut mithalten. Vor allem, was das Beschleunigungsvermögen bei der Einfahrt und auf der Strecke betrifft – zum Beispiel, wenn es darum geht, vor einem auftauchenden „Hindernis“ so von 130 oder 140 Km/h für kurze Zeit auf vielleicht 170 oder 180 hochzugehen und vor dem nachfolgenden Verkehr noch rechtzeitig auf die Überholspur zu wechseln.
    Möglicherweise werde ich mich hier verschlechtern. Hast Du dazu schon Erfahrungen gemacht?

    Eine andere Frage: Verhalten in einer 30-er-Zone.
    Wenn ein besonders gesetzestreuer Fahrer vor mir im vorauseilenden Gehorsam möglichst unter 30 km/h bleibt, dann kann ich, selbst bei manueller Gangwahl, nicht über den 2. Gang hinauskommen.
    Das bedeutet fast 2000 U/min. Da erhoffe ich mir eine Verbesserung, obwohl der Yeti auch nur 6 Gänge hat.

    Nochmal zum Überholvorgang. Die 218 PS meines X2 sind zwar vielversprechend, aber – vor allem am Berg – habe ich das Gefühl, untermotorisiert zu sein: Die Automatik schaltet – nach einem kurzen Atemholen – erstmal in irgendeinen kleineren Gang zurück. Da dauert es, bis die Karre richtig in Schwung kommt. Ein gehässiger Zuüberholender kann einen da schon in Schwierigkeiten bringen.
    Vielleicht kannst Du zu diesem Detail auch was sagen.

    Folgende Fahrsituation:
    Anfahrt an eine bevorrechtigte Straße oder einen Kreisel. Bis man merkt, dass man weiterfahren kann, ist die Drehzahl schon im Keller, aber noch der große Gang „drin“.
    Gibt man dann Gas, ist man erst mal im Beschleunigungsloch, bis die Automatik zurückgeschaltet hat. Der Zeitverlust kann dann schon zu Ärgernissen führen. Ausweg: Vorher in den Sportmodus schalten – was natürlich eine gewisse „aktive“ Fahrweise voraussetzt.
    Ist das beim Yeti genauso?

    Und die letzte Frage:
    Situation: Fahrstufe D, Fahrzeug wird mit der Fußbremse gebremst bzw. gehalten, dann Gasgeben zum Anfahren bzw. Weiterfahren. Hier kommt es gelegentlich vor, dass der X3 mit einem gewaltigen Schlag ins Kreuz der Insassen quasi losspringt. Dergleichen schon mal beim Yeti erlebt?

    Danke für die Geduld und die Antwort.
     
  5. #4 tyskälg, 22.06.2016
    tyskälg

    tyskälg

    Dabei seit:
    03.03.2013
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Yeti 1.4 TSI 90 Kw, FL
    Kilometerstand:
    32000
    Der X3 ist nun mal einige 100kg schwerer als der Yeti, da relativieren sich die MehrPS.
    Offenbar bist du noch nie DSG gefahren, die von Dir geschilderten Situationen mit "Beschleunigungslöchern" etc hat dieses Getriebe nun ganz bestimmt nicht..
    Du wirst sehr ertaunt sein, WIE agil die 1.4 TSI Fahrzeuge sind...
     
    YetiRuDi68 gefällt das.
  6. #5 wetterleuchten, 22.06.2016
    wetterleuchten

    wetterleuchten Guest

    eine Frage nach der anderen... :)

    bis 150 km/h zieht der 1,4 durch, darüber dauert es etwas ...
    in 30 oder anderen Zonen ... mit Tempomat sucht sich die Elektonik ca. 1.500 Umdrehungen aus und wählt den Gang aus.
    Überholen am Berg habe ich nicht im Münsterland, aber zügig überholen klappt ... die Automatik schaltet gut zurück.
    Kreisel: mit start/stopp dauert es etwas, bis es voran geht :evil:, aber das Teil lässt sich aussschalten und dann kommst Du gut voran.
    Letzte Frage... geschlagen hat mich der Yeti noch nicht.
     
  7. #6 Moritz993, 21.07.2016
    Moritz993

    Moritz993

    Dabei seit:
    17.08.2015
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    4
    Sorry, aber bei so vielen Fragen sollte genau so ein Yeti wie es gewünscht wird, auch Probe gefahren werden.
    Alles andere sind subjektive und persönliche Erfahrungen.
    Da sollte der Fragesteller vielleicht auch einen weiteren Weg zu einem Händler in Kauf nehmen.....
     
  8. TomEdl

    TomEdl

    Dabei seit:
    13.12.2015
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    Steiermark, Österreich
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 5E 1.6TDI Style
    Kilometerstand:
    1500
    Ich weiß es nicht, vermute aber dass du eine Wandler-Automatik mit einem DSG vergleichst. In der von dir angesprochenen Fahrsituation sollte das DSG auch in Stellung D bereits in der nicht aktiven Getriebehälfte den niedrigeren statt den hohen Gang eingelegt haben und so nur die Kupplungen wechseln müssen.
     
  9. #8 Indogermanisch, 21.07.2016
    Indogermanisch

    Indogermanisch

    Dabei seit:
    21.06.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0

    So schlau bin ich selber. Dir ist wahrscheinlich mein diesbezüglicher Hinweis in meiner 1. Frage entgangen. Beispielsweise hat kein Händler einer großen Gruppe in Stuttgart die gewünschte Version als Vorführwagen da. Ich habe nicht nur bei diesen Händlern auch den Eindruck gewonnen, dass dieses Modell kaum nachgefragt wird, sonst hätte ich gebeten, einen Kontakt mit einem der (anderen) Käufer herzustellen, wenn der es zugelassen hätte.

    Deshalb habe ich den Weg über's Forum gewählt und - bis auf Deinen Beitrag - auch verwertbare Antworten erhalten.

    Der nächste Händler, der ein solches Fahrzeug - allerdings nicht mit der von mir gewünschten Ausstattung - vorrätig hat oder hatte, war zu jener Zeit 2 flott gefahrener Autobahn-Stunden entfernt.

    Nochmals besten Dank an die anderen Autoren.
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Moritz993, 22.07.2016
    Moritz993

    Moritz993

    Dabei seit:
    17.08.2015
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    4
    Dann entschuldige meinen Vorschlag zur persönlichen PF.
    Vielleicht braucht es etwas Geduld und ein Händler hat dann ein solches Auto da.
    Da wird der dich dann sogar benachrichtigen.
    Aber du bist ja jetzt schon informiert......
     
  12. #10 Tobi 234, 06.08.2016
    Tobi 234

    Tobi 234

    Dabei seit:
    06.08.2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yeti 1.4 TSI DSG
    Kilometerstand:
    22 000
    Hallo,
    ich fahre seit 2 Wochen einen Yeti 1.4 TSI DSG, bin vorher immer Diesel-Fahrzeuge gefahren (ohne Automatik).
    Der Yeti fährt flott und schaltet zügig. Vermisse kein Newton-Meter ;-).
    Der Verbrauch (gemischt: Stadt und über Landfahrten liegt derzeit bei 7,6 Liter/100nKm)
    Grüße
     
Thema: Yeti 1,4 l Benziner DSG
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda yet 1.4 4-4

    ,
  2. yeti 150 ps benzin verbrauch

    ,
  3. yeti benzin dsg

Die Seite wird geladen...

Yeti 1,4 l Benziner DSG - Ähnliche Themen

  1. 1.8 Benziner Automatik Test

    1.8 Benziner Automatik Test: Hallo! Leider gestaltet sich meine Suche nach einem Händler, der einen Superb mit dem 1.8 Benziner (mit DSG) zur Probefahrt anbietet, als äußerst...
  2. Wann kommt , wenn überhaupt , der Kodiaq in der L&K Ausführung??

    Wann kommt , wenn überhaupt , der Kodiaq in der L&K Ausführung??: Hallo zusammen , momentan fahren wir noch einen Jeep Grand Cherokee , möchten uns aber etwas verkleinern . Da wir unseren Jeep mit...
  3. Scheibenwaschdüsen am Yeti einstellbar?

    Scheibenwaschdüsen am Yeti einstellbar?: Hallo Zusammen Weiß jemand ob man die Scheibenwaschdüsen am Yeti einstellen kann? Gefühlt trifft der Fächer zu tief auf die Scheibe, so dass...
  4. Ölsensor beim 1.8 TSI (Superb II DSG)

    Ölsensor beim 1.8 TSI (Superb II DSG): Guten Morgen, habe ein Problem. Weil bei jedem Anlassen Warnleuchte "Ölsensor Werkstatt" auf leuchtete, hat mein Händler den Ölsensor...
  5. Privatverkauf Octavia 5E Combi 2.0 TDI DSG Elegance (Standheizung)

    Octavia 5E Combi 2.0 TDI DSG Elegance (Standheizung): Hallo Leute, habe soeben mit der Bank telefoniert um meine Auslöse zu erfragen. Verkaufe meinen Oci wegen einer Neuanschaffung per sofort. Er hat...