Yeti 1.2 TSI: Vorteile in leichtem Gelände gegenüber Roomster?

Dieses Thema im Forum "Skoda Yeti Forum" wurde erstellt von roomster_le, 19.03.2010.

  1. #1 roomster_le, 19.03.2010
    roomster_le

    roomster_le

    Dabei seit:
    09.03.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich fahre derzeit einen Roomster und bin am überlegen, auf den Yeti umzusteigen. Anlass dieser Überlegungen war mein letzter Polen-Aufenthalt und das dortige Fahren über schlechte Wald- und Feldwege. Ich hatte das Gefühl, den armen Roomy da drüber tragen zu müssen.

    Nun werde ich noch oft und regelmäßig in Polen und auch im Baltikum unterwegs sein. Von den litauischen Schotterpisten kann man viel im Internet lesen.

    Daher meine Frage: generiert hier ein Yeti 1.2 TSI mit Unterbodenschutz gegenüber dem Roomster Plus Edition ohne Unterbodenschutz einen Mehrwert?

    Ich hatte gedacht an folgende Effekte:
    • Unterbodenschutz (könnte man beim Roomster natürlich nachrüsten)
    • geringere Wankbewegungen durch anderes Fahrwerk
    • deutlich mehr Bodenfreiheit
    • insgesamt ein entspannteres Gefühl, eben nicht das Gefühl, das arme Teil fällt gleich auseinander
    Oder lüg ich mir etwas in die Tasche? Mir gefällt der Yeti natürlich auch viel besser. Vorteil des Vario Flex würde ich behalten. Hinzu käme auch die erhöhte Sitzposition, die ich als Vorteil werten würde sowie bessere Ausstattung bereits in der Variante Active im Vergleich zum jetzigen Roomster.

    Ich mag aber nicht nur aus optischen Gründen ein SUV fahren ohne 4x4.

    Allrad ist mir allerdings zu teuer und ich habe den Verdacht, auf den von mir beschriebenen Wald- und Feldwegen wäre ich auch mit einem Yeti 4x4 faktisch immer nur mit Frontantrieb unterwegs.

    Vielen Dank im Voraus und viele Grüße!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 hercules68, 19.03.2010
    hercules68

    hercules68

    Dabei seit:
    17.02.2010
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yeti 1,2TSI Adventure aus Italien selbst importiert
    Werkstatt/Händler:
    noch keine / EU
    YETI GEGEN ROOMSTER

    Solltest Du mit Deinem Roomy auf Wegen unterwegs sein, bei denen du auch nur ab und zu mit dem Boden aufkommst, würde ich mich wirklich für einen Yeti entscheiden.
    Ist natürlich auch eine Geldfrage.

    Wenn Du allerdings viel im Baltikum unterwegs, kannst Du Dir dort einen günstigen Yeti kaufen.
    In Lettland Beispielsweise kostet der Yeti 1,2TSI Active mit serienmäßiger Klimaanlage, ESP und Blues Radio, aber nur 4 Airbags (kann aber als extra Alle ordern) und ohne Colorglas 13990.- incl. 21%Mwst , die werden abgezogen und dafür müssen in D 19% beim Finanzamt bezahlt werden.
    In Litauen ist er noch billiger, ESP beim 2x4 muss man aber dazubestellen - kommt unterm Strich auch auf ähnlichen Preis...

    Der Yeti ist ein überzeugendes Auto, zu dem ich nicht lange überredet werden muss.
    Ich musste auch einen Yeti bestellen..
     
  4. #3 Russellmobil, 20.03.2010
    Russellmobil

    Russellmobil

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt
    Fahrzeug:
    Yeti 2.0 TDI 4x4 Adventure
    Das sind genau die Gründe, die mich auch zum Umstieg auf den Yeti bewegen. Mit dem Roomster habe ich auf Feld- und Waldwegen auch immer ein ungutes Gefühl :S
    Ich schwanke allerdings noch zwischen 1.2er und 1.4 TSI mit 4x4 (wenn er denn irgendwann lieferbar ist). Tendenz geht allerdings Richtung 1.2er, da wir mit dem Suzuki Jimny schon eine kleine Wühlsau in der Familie haben. Insofern könnte ich mir den sicherlich deutlichen Mehrpreis für 200cm³ und 4x4 schenken und dafür lieber bei der Ausstattungsliste in die Vollen gehen.

    JR
     
  5. topu

    topu

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia RS, KTM990SM
    Werkstatt/Händler:
    AH Ullmann / Wunstorf
    Kilometerstand:
    50000
    Der Yeti hat eine Bodenfreiheit von 18cm. Also nicht soviel im Vergleich zu anderen SUV, geschweige denn richtigen Geländewagen.
    Wieviel hat der Roomster?
     
  6. #5 roomster_le, 20.03.2010
    roomster_le

    roomster_le

    Dabei seit:
    09.03.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Im Forum habe ich für den Roomster die Zahl 140 mm gefunden. Yeti und Octavia Scout sind mit 180 mm bzw. 179 mm bezüglich der Bodenfreiheit beinahe identisch. Von Roomster auf Yeti also 4 cm mehr Bodenfreiheit ...
     
Thema: Yeti 1.2 TSI: Vorteile in leichtem Gelände gegenüber Roomster?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda yeti active 1.2 tsi skoda community

    ,
  2. skoda yeti 1.2 tsi gelände

    ,
  3. roomster im gelände

Die Seite wird geladen...

Yeti 1.2 TSI: Vorteile in leichtem Gelände gegenüber Roomster? - Ähnliche Themen

  1. Tuning - Was ist am 1.2 TSI noch möglich?

    Tuning - Was ist am 1.2 TSI noch möglich?: Die Frage ist gestellt. Was kann man am F3 ohne größeren Aufwand machen, um mehr Leistung rauszuholen? Wie weit kann man den Motor pimpen? Welche...
  2. Škoda FABIA Combi Style TSI fragen

    Škoda FABIA Combi Style TSI fragen: Hallo leute ich habe mal eine frage an euch, ich habe gesehen das der eigentlich nur 1197 hubraum hat mit 110 ps. sind sie 1,2 liter hubraum...
  3. RS TSi orgelt beim starten und kalter Außentemperatur

    RS TSi orgelt beim starten und kalter Außentemperatur: Hallo, mir ist aufgefallen, dass mein TSi morgens bei den sehr kalten Temparaturen (0 Grad und weniger) etwas orgelt, wenn ich in starten will....
  4. DEFA Motorvorwärmung 1.8 TSI

    DEFA Motorvorwärmung 1.8 TSI: Hallo, hat hier jemand so eine Motorvorwärmung verbaut? (Im Kühlwassersystem) Wenn ja würden mich Eure Erfahrungswerte interessieren. Wie lange...
  5. Der Roomster als Gebrauchter

    Der Roomster als Gebrauchter: Viel Raum und Variabilität zeichnen den Roomster von Skoda aus. Dennoch gibt es einige Probleme bei Achsen und Lenkung. Als Gebrauchter ist der...