Würdet ihr eure Organe spenden?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic" wurde erstellt von stekky, 27.01.2013.

?

Würdet ihr eure Organe spenden?

  1. JA

    8 Stimme(n)
    28,6%
  2. NEIN

    5 Stimme(n)
    17,9%
  3. Ich habe schon einen Organspendeausweis

    13 Stimme(n)
    46,4%
  4. Das sollen meine Angehörigen entscheiden

    2 Stimme(n)
    7,1%
  1. stekky

    stekky

    Dabei seit:
    16.09.2012
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Edertal
    Fahrzeug:
    Fabia² Combi '11, CAYB
    Kilometerstand:
    88888
    Ich finde, das ist eine interessante Frage...
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Duke

    Duke

    Dabei seit:
    08.11.2011
    Beiträge:
    2.816
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Wildungen
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II Combi TDI 66kW
    Werkstatt/Händler:
    Händler meines Vertrauens :-D
    Kilometerstand:
    3000
    Die Option das man schon einen Ausweis hat ist nicht soo aussagekräftig :D
    Da kann man ja immerhin auch "NEIN, NIEMALS. BLEIBT MEINS!!!" ankreuzen :D

    Das mit den angehörigen finde ich persönlich ganz schlimm :huh:
     
  4. stekky

    stekky

    Dabei seit:
    16.09.2012
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Edertal
    Fahrzeug:
    Fabia² Combi '11, CAYB
    Kilometerstand:
    88888
    Mit dem Ausweis hast Du Recht - immerhin kann man da auch ausschließen seine Organe zu spenden...
    Damit entlastet man auch die Angehörigen, die im Ernstfall zu Entscheiden haben.
    Ohne Ausweis bleibt es an den Angehörigen hängen - allerdings sollte man sich dann auch mal mit denen auseinandergesetzt haben.
    Ich denke, daß ganz viele diese Option wählen würden, da man wenn diese Frage zu tragen kommt zwar noch (irgendwie) am leben ist, aber nicht mehr in der Lage Entscheidungen zu treffen. Und gerade dann sollte es schon an den nächsten Angehörigen liegen zu entscheiden (auch wenn das hart ist).

    (edit)

    Ich habe meine Stimme jetzt darauf geändert, da meine Angehörigen wissen, daß ich meine Organe nicht spenden will, aber sie würden sich in einem hoffnungslosen Fall darüber hinwegsetzen...
     
  5. Zombie

    Zombie

    Dabei seit:
    14.11.2005
    Beiträge:
    905
    Zustimmungen:
    42
    Bei dem Thema ist es wie bei so vielen Dingen in unserer Gesellschaft: es besteht ein Problem, nämlich die zu geringe Zahl der Spendeorgane, so richtig Bescheid weiß kaum einer, Aufklärung funktioniert im Allgemeinen schlecht, ein paar Skandale bringen dafür Aufmerksamkeit, und irgendwann kommt bestenfalls eine halbgare politische Lösung raus.

    Ich würde mir wünschen, dass die Masse der Leute vor einer Entscheidung umfassend über Organspenden informiert wäre. Wie viele Organe gespendet werden, wie viele Organe benötigt würden, wie die Todesfeststellung und die Organentnahme funktionieren, etc. - Wissen ist Voraussetzung für eine vernünftige Entscheidung, das gilt nicht nur hier. Wie sich dann jeder nach reiflicher Überlegung entscheidet, ist ihm/ihr ja selbst überlassen.

    Selbst hatte/habe ich einen Spendeausweis, werde aber mal einen neuen ausfüllen und wieder einstecken, wenn ich dran denke.

    Darf man fragen, warum du dagegen bist?
     
  6. stekky

    stekky

    Dabei seit:
    16.09.2012
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Edertal
    Fahrzeug:
    Fabia² Combi '11, CAYB
    Kilometerstand:
    88888
    Vielleicht ist es eben diesen halbgare Wissen, was man darüber hat, aber ich möchte mich nicht in einem nicht toten Zustand ausweiden lassen, um irgendwelchen Menschen meine Organe zukommen zu lassen... Und wo überhaupt ist die Grenze? Soll ich mir das Gesicht abziehen lassen, um irgendwelche plastischen Operationen zu unterstützen? Und wer bekommt denn meine Organe? Menschen wie Du und ich schonmal garnicht.
    Wenn ich mir nur überlege, daß ich als Raucher und Biertrinker schonmal völlig außenvor falle, finde ich die Auswahlkriterien schon von Grundauf falsch...
     
  7. Duke

    Duke

    Dabei seit:
    08.11.2011
    Beiträge:
    2.816
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Wildungen
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II Combi TDI 66kW
    Werkstatt/Händler:
    Händler meines Vertrauens :-D
    Kilometerstand:
    3000
  8. tblade

    tblade

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    1.718
    Zustimmungen:
    18
    Meines Erachtens nach kein Post, der dem Anspruch des Themas gerecht wird.

    Zuerst einmal werden Organe nur Personen entnommen, die für Hirntod erklärt wurden. Demnach ist die Aussage "in einem nicht toten Zustand ausweiden" hinfällig. Es wird auch Niemandem das Gesicht abgezogen. :pinch: Auch das Vorhandensein einiger Laster schließt eine Organspende nicht aus, m.W.n. kann zB auch die Netzhaut transplantiert werden.
    Die Tatsache zeigt, dass in der Sache noch viel Aufklärung notwendig ist. Umso ärgerlicher finde ich, dass sich in letzter Zeit die Fälle von Missbrauch bei der Organvergabe gehäuft haben. Das verunsichert viele Leute.

    Ich für meinen Teil vertrete die Auffassung, dass man - salopp gesagt - seine Organe nach dem Tod eh nicht mehr braucht und sie somit im Fall der Fälle vllt. noch Jemandem etwas nützen könnten. Deswegen habe ich auch einen Organspendeausweis. In den schweizer Nachichten habe ich von einem interessanten Konzept gelesen. Dort war die Rede davon, dass Organspende keine Pflicht sein kann, aber zumindest jeder vor die Wahl gestellt werden soll sich zu entscheiden um die Zahl der potentiellen Spender zu erhöhen.
     
  9. Duke

    Duke

    Dabei seit:
    08.11.2011
    Beiträge:
    2.816
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Wildungen
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II Combi TDI 66kW
    Werkstatt/Händler:
    Händler meines Vertrauens :-D
    Kilometerstand:
    3000
    Du meinst so ähnlich wie in Deutschland wo die Krankenkassen alle anschreiben mit Informationsblättern und Spenderausweisen...

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk 2
     
  10. #9 tschack, 27.01.2013
    tschack

    tschack
    Moderator

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.792
    Zustimmungen:
    448
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia Combi TDI, Yeti TDI
    Wie ist das denn bei euch geregelt?
    In Österreich ist man ja automatisch Organspender, außer man nimmt noch zu Lebzeiten das Widerspruchsrecht in Anspruch.
     
  11. tblade

    tblade

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    1.718
    Zustimmungen:
    18
    Das ist auch eine gute Lösung, die ihr da habt.

    In Deutschland entscheiden die Angehörigen, es sei denn man hat sich selbst um einen Spenderausweis gekümmert und der Entnahme ausdrücklich zugestimmt/widersprochen. In diesem Fall hat der Wille des Verstorbenen Vorrang.


    Sent from my iPhone
     
  12. #11 MiRo1971, 28.01.2013
    MiRo1971

    MiRo1971

    Dabei seit:
    02.04.2009
    Beiträge:
    4.208
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Peine
    Fahrzeug:
    Octavia² Combi RS 2.0 CR TDI DPF in Candy-Weiß
    Werkstatt/Händler:
    AH Gebr. Schmidt in Peine
    Kilometerstand:
    142000
    Ich habe das Thema schon mit meinen Angehörigen geklärt und besitze auch einen Ausweis. Denn bei einem Tod nützt mir mein Körper nichts, ich kann ihn ja nicht mitnehmen. ;)


    Stalked from iPhone 4S
     
  13. Stich

    Stich

    Dabei seit:
    17.12.2011
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Steiermark, Österreich
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II Combi BJ 2013, 86PS Benziner
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Berger, Liezen
    Ich bin Motorradfahrer und Österreicher, von da her ein idealer Organspender :-)

    Sent from Iconia A700 with Tapatalk HD
     
  14. #13 holger-76, 28.01.2013
    holger-76

    holger-76

    Dabei seit:
    06.11.2012
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Wölfersheim/Berstadt
    Fahrzeug:
    Citigo (60PS) Ambition/Urban & Fabia 2 HTP (70PS) Family Combi
    Werkstatt/Händler:
    Müller Zwickau / MTS Friedberg
    Ich würde meine Organe nicht spenden da ich weiß, daß meine Frau und meine Mutter damit nie zurecht kommen würden.

    Da ich sonst ein bischen was dem Allgemienwohl gebe (Knochenmarkspender, Blutspender, THW) kann ich damit leben.
     
  15. Zombie

    Zombie

    Dabei seit:
    14.11.2005
    Beiträge:
    905
    Zustimmungen:
    42
    Wobei viele Leute meiner Erfahrung nach nicht wissen, dass ein Organspender noch an Maschinen angeschlossen ist. Beim Hirntod sind zwar nach aktuellem Wissensstand Bewusstsein und Persönlichkeit unwiderruflich erloschen, Herzschlag und Atmung werden ja aber künstlich aufrecht erhalten. Nicht, dass das etwas ändert, aber wissen sollte man es bei seiner Entscheidung vielleicht doch.
    Der Körper kann meines Wissens nach etwa durch Blutdruckveränderung noch auf die Organentnahme reagieren - bei Halbwissen können da, glaube ich, viele Horrorvorstellungen entstehen.
     
  16. #15 Holger01, 28.01.2013
    Holger01

    Holger01

    Dabei seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    1.729
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Löhne
    Fahrzeug:
    Roomster Style Plus 63KW 1,2 TSI in Brilliant Silber und Fabia 1,2 HTP
    Werkstatt/Händler:
    Skoda VW und Audi Schmale in Blasheim
    Kilometerstand:
    86000
    Ich hab nen Ausweis indem ich zustimme obwohl ich sagen muss das mir manchmal Zweifel kommen,
    würde ich im Falle eines Unfalls wirklich jede mögliche Hilfe bekommen oder sagt der Doc sich eh nur Kassenpatient und im Zimmer xy liegt ein reicher der genug für mein Herz hinblättert?
    Andererseits wenn andere leben können durch meine Spende und ich ihre liebsten damit glücklich machen kann ist es mir das wert. Auch bin ich regelmäßig zur Blutspende und als Knochenmarkspender registriert.
    Gruß Holger
     
  17. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Heiddorf
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, O1 GLX SDI, 83er Golf 1 5-trg, 1er Cabrio G60
    Werkstatt/Händler:
    Auto Cordes LWL
    Kilometerstand:
    478320
    Ich habe einen Organspenderausweis und würde spenden. Für mich spricht da nichts dagegen.
    Klar, die Fragen ob dann wirklich noch "alles gegeben wird" kann ich bei dem ein oder anderen verstehen. Aber unterhaltet euch mal mit Ersthelfern: Diese Gedankengänge kommen niemandem von denen... Also ist diese Angst IMHO unbegründet.

    Die Negativberichte zu den Organspenden haben sicher viel Unsicherheit geschaffen und ich verurteile die Verantwortlichen aufs Äußerste. Immerhin wurden trotz Profitgier Menschenleben gerettet...
     
  18. #17 Holger01, 28.01.2013
    Holger01

    Holger01

    Dabei seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    1.729
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Löhne
    Fahrzeug:
    Roomster Style Plus 63KW 1,2 TSI in Brilliant Silber und Fabia 1,2 HTP
    Werkstatt/Händler:
    Skoda VW und Audi Schmale in Blasheim
    Kilometerstand:
    86000
    Also den Ersthelfern und Notärzten würde ich das auch nicht zutrauen wollen, die wissen nich ob ich spender bin, mein Kumpel ist Assistent auf einem der Gelben Helis.
    Aber was is mit den Doctoren in den Kliniken
     
  19. tblade

    tblade

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    1.718
    Zustimmungen:
    18
    Quelle: dso

    Ich denke so viel Vertrauen in unser medizinisches System und die Menschen sollte man schon besitzen..
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Chris80, 28.01.2013
    Chris80

    Chris80

    Dabei seit:
    30.11.2011
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    22
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia III Kombi Style 81kw DSG
    Werkstatt/Händler:
    AH Beyerlein, Braunschweig/Salzgitter
    Kilometerstand:
    15750
    Wir haben bei einer Reanimation oder beim Polytrauma nicht noch Zeit, ob der Patient Organspender ist. Meistens guckt die Polizei das Portmonee durch und evtl. gibt da es da die Infos.

    Gesendet von meinem HTC Desire X mit Tapatalk 2
     
  22. hunny

    hunny

    Dabei seit:
    28.01.2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde das eine schwere Antwort, die man aber nur selber, für sich beantworten kann. Ich schwanke derzeit noch und habe mich noch nicht entschieden.
     
Thema:

Würdet ihr eure Organe spenden?

Die Seite wird geladen...

Würdet ihr eure Organe spenden? - Ähnliche Themen

  1. Würdet ihr euch wieder einen Superb zulegen?

    Würdet ihr euch wieder einen Superb zulegen?: Es gibt so viele positive aber auch negative Stimmen über den neuen Superb. EURE Meinung ist gefragt. Würdet ihr es wieder tun? Wenn nein, warum...
  2. Welche Änderungen an der Motorisierung und Ausstattung würdet ihr euch für ein Facelift wünschen?

    Welche Änderungen an der Motorisierung und Ausstattung würdet ihr euch für ein Facelift wünschen?: Ich warte noch auf die Initialzündung, so dass ich wieder für einen Neuwagen brenne und mir die Nächte am Konfigurator um die Ohren schlage. Mit...
  3. Wie würdet Ihr vorgehen bei der Kaufauswahl ?

    Wie würdet Ihr vorgehen bei der Kaufauswahl ?: Hallo, habe mir gerade meinen Superb bei Mobile unter den gebrauchten gesucht. Komplette Ausstattung die ich suche drin. (Link stell ich unten...
  4. Welches öl würdet ihr nehmen ?

    Welches öl würdet ihr nehmen ?: Hallo , wollte mal fragen welches öl ihr nehmt . Das 5 w 30 oder was ich auch schon gehört habe 0 w 30/40 . Wo ist der unterschied und kann man...
  5. Was würdet ihr machen?

    Was würdet ihr machen?: Hallo Zusammen, passend zum passend zum Wetter mache ich mir gerade Gedanken über meine Fahrzeugabholung im Herbst/Winter:D Ich habe meinen F3...