Wofür steht Skoda? Markenpositionierung

Diskutiere Wofür steht Skoda? Markenpositionierung im Skoda allgemein Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo! Mich würde jetzt einmal wirklich interessieren, warum ich zu Skoda greifen sollte und nicht gleich zu VW. Irgendwie macht mir die...

  1. #1 adoksaibaf, 10.09.2016
    adoksaibaf

    adoksaibaf

    Dabei seit:
    10.09.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Mich würde jetzt einmal wirklich interessieren, warum ich zu Skoda greifen sollte und nicht gleich zu VW. Irgendwie macht mir die Markenverwässerung eher die Konkurrenz schmackhaft, als irgendein Auto der VW Gruppe.
     
  2. #2 Hannoveraner, 10.09.2016
    Hannoveraner

    Hannoveraner Guest

    Die Kundenzufriedenheit soll bei Skoda größer sein....
    dazu gibt es Berichte und noch mehr
    [​IMG]
     
    trainer22 gefällt das.
  3. #3 4tz3nainer, 10.09.2016
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    6.539
    Zustimmungen:
    2.393
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >60000
    Primär ist Skoda immer noch deutlich günstiger wie ein vergleichbarer VW. Zwischen meinem Superb Sportline und einem gleichen Passat liegen mal eben 6000€. Bei gleicher Technik.
    Zusätzlich gefällt mir das aktuelle kantige Design von Skoda einfach besser.
     
    Krümel68 gefällt das.
  4. #4 Kolbenkipper, 10.09.2016
    Kolbenkipper

    Kolbenkipper

    Dabei seit:
    11.08.2016
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    102
    Ort:
    Dir näher als dir lieb ist.
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia III G Tec
    Werkstatt/Händler:
    Nen richtig guter
    Kilometerstand:
    39065
    Was ist das für ne frage?

    Der Skoda ist genauso eine Alternative wie ein Opel ,Ford oder sonstwas. Brauchst du ein bestimmtes Level wo die Marke angesiedelt ist um dich besser zu fühlen?

    Obendrein kann man das Heck Design vom Golf variant ja wohl nicht mit nem Octavia gleichsetzen ohne den Skoda zu beleidigen.

    Unten Strich ist Autokauf in der klasse eine frage des Geschmacks . Mit Vernunft hat das erst in 2ter Instanz was zu tun. Ein VW kann nur wenig besser als die Mitbewerber. Viele brauchen den VW um in der Nachbarschaft nicht als Loser da zu stehen. Mit logischem denken und klarem Verstand hat Neuwagenkauf in D nix zu tun.
     
    Octi_TDI gefällt das.
  5. #5 Hannoveraner, 10.09.2016
    Hannoveraner

    Hannoveraner Guest

    stimmt ! schau mal hier [​IMG]
     
  6. #6 Octavinius, 10.09.2016
    Octavinius

    Octavinius

    Dabei seit:
    14.06.2009
    Beiträge:
    2.301
    Zustimmungen:
    847
    Fahrzeug:
    SuperbIII, 2.0TDI
    Abgesehen davon, daß VW teurer ist bei gleicher Ausstattung (dafür sind für Skoda nicht alle Features zu bekommen), ist es in meinem Fall das Design.
    Nicht falsch verstehen. VW sieht auch gut aus. Aber Golf und Passat siehst Du an jeder Ecke. Einen Superb nicht.
    Ist Die das Design egal und Du brauchst nur die Features, die Skoda anbietet, dann nimm Skoda und spare Dir das Geld für einen schönen Urlaub.
    Brauchst oder möchtest Du eine Ausstattung, die Skoda nicht bietet (z.B. LED-Scheinwerfer), dann nimm VW.
    Willst Du in der Menge mitschwimmen, dann kannst Du auch VW nehmen.
    Bist Du aber lieber individueller unterwegs, dann nimm doch lieber Skoda.
    Am Ende ist es Deine Entscheidung.

    Ich habe mich für Skoda entschieden, weil mir das Design gefällt und ich die gleiche zuverlässige Technik bekomme wie bei VW. Und weil ich den S3 nicht an jeder Ecke stehen sehe.
     
  7. #7 Gast002, 10.09.2016
    Gast002

    Gast002 Guest

    manchen reicht aber schon ein Mercedes oder BMW....naja wenn sie dann 10 Jahre älter sind kann sich der Nachbar dann damit aufplustern
     
  8. MannyD

    MannyD Guest

    Naja, das ist nun mal wieder einer dieser dämlichen Sprüche, bei denen man sich fragt, ob der Schreiber da sich selbst outet.

    Für mich käme ein Skoda in erster Linie wegen des eher kantigen, funktionalen Designs in Frage, das "breiter, flacher" mancher VW-Typen gefällt mir nicht. Welcher Firmenname darauf steht, interessiert mich nicht. Allerdings haperts halt bei Skoda an den Ausstattungsmöglichkeiten, deshalb ist man bei bestimmten Funktionen auf VW-Typen angewiesen, zumindest wenn man innerhalb des Konzerns bleiben will.

    Meine Entscheidung treffe ich nach Funktionalität, da spielt es überhaupt keine Rolle, ob man das Auto oft sieht oder weniger. Soviel Rückgrat habe ich immer noch.

    Manny
     
  9. #9 trainer22, 10.09.2016
    trainer22

    trainer22

    Dabei seit:
    30.09.2013
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    596
    Ort:
    Wetter (Ruhr)
    Fahrzeug:
    BMW 218i AT /F3 - 1,2 TSI Monte Carlo
    Werkstatt/Händler:
    Max Moritz/Hagen
    Also, für mich war es klar, es musste ein Auto aus dem VAG-Konzern sein.

    Sorry, das Design war für mich da ausschlaggebend - ich finde gerade die Skodas sind designtechnisch weit vorn: kühle Form, leicht aggressiv und durch die Sicken von vorne bis hinten stimmig und ohne Bruch.

    Erstaunlich was geht, wenn man die Designer loslässt. Danke, Herr Kaban. Gut gemacht! :thumbup:
     
  10. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    9.811
    Zustimmungen:
    1.890
    Ort:
    Niedersachsen
    Das sehen die Kunden des VAG-Konzerns offenbar anders - das Konzept funktioniert. Und die Abgrenzung der Marken ebenso.

    Auch wenn ich es ebenso sehe: Das ist Geschmacksache.

    Die Zeiten sind wohl zum Glück vorbei. Skoda hat gegenüber VW kein Imageproblem, vermutlich inzwischen eher umgekehrt.
    Übrigens: Wer meint sich über sein Auto definieren zu müssen, der hat irgendein Defizit...
     
    Rene S und Octavinius gefällt das.
  11. #11 BluesSkoda, 10.09.2016
    BluesSkoda

    BluesSkoda

    Dabei seit:
    06.08.2016
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Plauen
    Fahrzeug:
    Octavia combi joy
    Kilometerstand:
    1550
    Weil das Preisleistungsverhältnis, noch halbwegs passt.
    Hätte vorm O3, fast nur VW oder Audi. Wobei der letzte VW schon arg, bei der Qualität nachgelassen hat. Beim 5er hob sich der Lack nach nichtmal 2 Jahren.

    Bei G7 wäre trotz schlechterer Ausstattung, noch teuer gewesen als der jetzige O3 mit besserer Ausstattung. In Sachen Verarbeitung steht skoda auch VW nichts nach. Selbst Audi ist nicht mehr so top wie früher.


    Die Kulanz bei VW wurde letzten Jahren auch immer mieser.


    So das wir uns von VW verabschiedet haben, und wohl bei Skoda bleiben werden.
     
  12. #12 Kolbenkipper, 10.09.2016
    Kolbenkipper

    Kolbenkipper

    Dabei seit:
    11.08.2016
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    102
    Ort:
    Dir näher als dir lieb ist.
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia III G Tec
    Werkstatt/Händler:
    Nen richtig guter
    Kilometerstand:
    39065
    Die Preise sind ja so oder so eng beieinander. Ob 1-2000 hin oder her bei ~30000€ Kaufpreis ist wohl nicht Kriegsentscheidend.

    Sich über das Auto definieren ist in der Liga ein ganz großer Punkt der von einigen scheinbar deutlich unterschätzt wird. VW Audi ist für sehr sehr viele das maß der Dinge und ein Traumziel und genau damit wird im Privatkunden Bereich Geld gemacht.

    Und es gibt noch mehr Leute die Skoda in das Segment ostblockklitsche stecken als man denkt.
     
  13. #13 4tz3nainer, 10.09.2016
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    6.539
    Zustimmungen:
    2.393
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >60000
    Zwischen VW und Skoda liegen mal eben 5000€. Von Audi gar nicht zu sprechen. Das ist für mich schon entscheidend. Vor allem da mir der Superb auch noch besser gefällt. Selbst mit meinem KW DDC bin ich noch günstiger wie der Passat...
     
  14. #14 Kolbenkipper, 10.09.2016
    Kolbenkipper

    Kolbenkipper

    Dabei seit:
    11.08.2016
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    102
    Ort:
    Dir näher als dir lieb ist.
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia III G Tec
    Werkstatt/Händler:
    Nen richtig guter
    Kilometerstand:
    39065
    Du musst auch entsprechende Fahrzeuge vergleichen. Nen Golf variant kostet keine 5000 mehr als ein Octavia.
     
  15. #15 4tz3nainer, 10.09.2016
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    6.539
    Zustimmungen:
    2.393
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >60000
    Ein Superb kostet aber 5000 weniger wie ein Passat...
     
  16. #16 Kolbenkipper, 10.09.2016
    Kolbenkipper

    Kolbenkipper

    Dabei seit:
    11.08.2016
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    102
    Ort:
    Dir näher als dir lieb ist.
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia III G Tec
    Werkstatt/Händler:
    Nen richtig guter
    Kilometerstand:
    39065
    Aber höchstens auf dem Papier.
     
  17. #17 4tz3nainer, 10.09.2016
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    6.539
    Zustimmungen:
    2.393
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >60000
    Wo denn auch sonst? Liste sind es über 5000€.
    Auf den Skoda bekomme ich eher noch mehr Rabatt so dass der Abstand noch größer wird.
     
  18. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    9.811
    Zustimmungen:
    1.890
    Ort:
    Niedersachsen
    Nun muss man einmal sehen, dass die Brot- und Butterautos bei Skoda Octavia und Fabia sind. Dort sind die Unterschiede zu VW in den letzten Jahren deutlich geringer geworden - zumindest was den Listenpreis anbelangt.

    Skoda verkauft vermutlich auch deshalb so gut, weil die tatsächliche Preisdifferenz durch das höhere Rabattniveau dann doch größer ist.

    Insgesamt ist also das Preis-Leistungs-Verhältnis besser, wobei man bei Skoda nun immer noch auf bestimmte Optionen verzichten muss bzw. diese vielfach erst deutlich später angeboten werden.
     
  19. 1-1-2

    1-1-2

    Dabei seit:
    10.07.2012
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    45966
    Fahrzeug:
    Octavia II VFL, Bj. 2008, 118Kw, Sport Edition
    Immer dieses auf die Marken schauen!
    Meine Entscheidung welches Fahrzeug ich kaufe liegt an meiner pers.Vorliebe für was ich mich Interessiere.
    Dann auch noch das Budget.

    Olli
     
  20. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    9.811
    Zustimmungen:
    1.890
    Ort:
    Niedersachsen
    Die Marke ist sekundär - sie ergibt sich in der Tat aus dem Rest.
     
Thema: Wofür steht Skoda? Markenpositionierung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. markenpositionierung audi

    ,
  2. wo führt steht skoda

    ,
  3. rabatt beim neuwagenkauf

Die Seite wird geladen...

Wofür steht Skoda? Markenpositionierung - Ähnliche Themen

  1. Skodakenners Garage. Von Golf Odyssey zu Skoda

    Skodakenners Garage. Von Golf Odyssey zu Skoda: Lange überfällig und endlich einmal Zeit gefunden dafür. Zuerstmal zu meiner Person ich bin 19 heiße Andreas und bin ein absoluter Autofanatiker....
  2. Skoda fabia Bj 2008 macht geräusche

    Skoda fabia Bj 2008 macht geräusche: Hi,ich weiss nicht ob ich hier richtig bin,Schreib auch das erste mal im forum Und zwar macht mein Skoda Fabia 60Ps Komische Geräusche im 1 und 2...
  3. Skoda Fabia RS Getriebeöl wechseln?

    Skoda Fabia RS Getriebeöl wechseln?: Hi, bei meinem RS habe ich das Phänomen, dass das Auto manchmal wenn er über Nacht gestanden hatte beim Beschleunigen leicht ruckelt (im Bereich...
  4. Ausstattung Skoda Fabia 1

    Ausstattung Skoda Fabia 1: Hallo, es gab ja drei Ausstattungslinien beim Fabia 1. Classic“, „Comfort“ und „Elegance“. Hat jemand eine Übersicht, welche Details bei den...
  5. Farbe Skoda Octavia Kombi BJ 1969

    Farbe Skoda Octavia Kombi BJ 1969: [ATTACH]
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden