Winterreifen

Diskutiere Winterreifen im Skoda Roomster Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Habe ja bei meinen Roomi als Sommerreifen 175/70 R14 sollte ich die selbe größe als Winterreifen nehmen oder lieber 185 R15?Muß dazu sagen wohne...

  1. #1 ronnys76, 14.09.2011
    ronnys76

    ronnys76

    Dabei seit:
    19.06.2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Habe ja bei meinen Roomi als Sommerreifen 175/70 R14 sollte ich die selbe größe als Winterreifen nehmen oder lieber 185 R15?Muß dazu sagen wohne in einen Schneereichen Gebiet .
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Creep

    Creep

    Dabei seit:
    19.02.2008
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Plauen
    Hi,
    fahren auf dem Roomster mit 185/65 R14. Eine gute Kombibation. Schmaler bietet schon wieder weniger Grip... Und 185er sind ja auch nicht so schmal. Ist ja auch nicht das leichteste Auto. Ich habe auf dem Fabia im Winter 185/55 R15... Aber wenn dir die Optik unwichtig ist, dann lohnen sich die 15“ nicht. Sind nur teurer! Als Reifen machen sich der Fulda Kristall Montero 3 und Goodyear Ultragrip 7+/8 sehr gut!

    MfG
     
  4. Flinux

    Flinux

    Dabei seit:
    12.05.2011
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Mittelfranken, Feser-Graf-Land ;)
    Fahrzeug:
    Roomster Comfort+ mit DSG und Halogen-Kurvenlicht, Facelift
    Werkstatt/Händler:
    Zum Glück gibt's Feser-Graf
    Kilometerstand:
    41000
    @ronnys: Was für Reifengrößen stehen in Deiner EU-Konformitätsbescheinigung (dem Begleitschein, das zu Deinem Auto gehört)?
     
  5. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.475
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    77777
    bei Schnee sind schmale Reifen vorteilhafter, bei Trockenheit die Breiteren.
    Bei einer Winterralley kannst sehen, daß alle Ralleyfahrzeuge total dünnen Dinger drauf haben. Muß wohl einen Grund haben ;-)
    Außerdem wären die 175er theoretisch spritsparender.
    Der Unterschied zwischen 175 und 185 wird im Alltag aber wenig erkennbare Unterschiede offenbaren. Wohl eher der Reifenpreis.
    Also: lieber in gute Markenprodukte investieren als in unnötige Breite...
     
  6. #5 holzgewehr, 15.09.2011
    holzgewehr

    holzgewehr

    Dabei seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster Family 1.2 TSI und Skoda Yeti Elegance 4x4 TDI DSG FL
    Kilometerstand:
    25000
    Ich stimme auch mexxin voll zu. Je schmaler der Reifen, umso höher ist der Auflagedruck am Boden/Schnee. Das verbessert die Traktion. Natürlich ist zwischen 175 und 185 keine wirklich große Veränderung zu spüren, es sei denn, man macht dazu hochwissentschaftliche Auswertungen. Ich fahre 185ér R15 im Sommer und "auch" 185er R14 im Winter. Für 400 Euro, mit Conti Bereifung - ein Schnapper!
     
  7. #6 ronnys76, 15.09.2011
    ronnys76

    ronnys76

    Dabei seit:
    19.06.2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Also es ist Preislich schon ein unterschied zwischen 175 und 185 R14 könnte das Komplettrad mit Fulda schon für 83 Euro bekommen der 185er kostet schon 95 ,R15 dann schon so 115-120.Werde wohl doch den 175 R14 nehmen kommt man auch besser die Ketten drauf wie R15
     
  8. #7 holzgewehr, 15.09.2011
    holzgewehr

    holzgewehr

    Dabei seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster Family 1.2 TSI und Skoda Yeti Elegance 4x4 TDI DSG FL
    Kilometerstand:
    25000
    Du musst aber erstmal prüfen, ob du überhaupt 175er fahren darfst! Ich darf es nicht, da ich Reifendruckkontrolle habe...! Steht alles in den EWG Papieren...
     
  9. rabbit

    rabbit Der mit dem Yeti tanzt
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    5.831
    Zustimmungen:
    366
    Ort:
    Wolfsburger Umland
    Fahrzeug:
    Yeti "FAMILY" 1.4 TSI & Fabia² "COOL BLACK EDITION" 1.2 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Škoda Zentrum Wolfsburg
    Kilometerstand:
    101010
    @ ronnys76: Schau mal bitte HIER, dort ist ganz genau nachzulesen, welche Bereifung (auch in Verbindung mit Schneeketten) Du fahren darfst.
     
  10. Flinux

    Flinux

    Dabei seit:
    12.05.2011
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Mittelfranken, Feser-Graf-Land ;)
    Fahrzeug:
    Roomster Comfort+ mit DSG und Halogen-Kurvenlicht, Facelift
    Werkstatt/Händler:
    Zum Glück gibt's Feser-Graf
    Kilometerstand:
    41000
    Für Roomster stehen die (äußerst umfangreichen!) Angaben auf den Seiten 158 bis 178 (180) von insgesamt 219 (!) Seiten der von rabbit verlinkten PDF. ;)

    Ich hole mir wohl 185er Winterreifen, wenn die :) :) aktuelle Angebote veröffentlichen.
     
  11. #10 ronnys76, 15.09.2011
    ronnys76

    ronnys76

    Dabei seit:
    19.06.2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Danke für den Hinweis ja darf ich fahren ,war mir auch was neues das man Reifen fahren kann aber keine Ketten drauf machen man lernt nie aus .
     
  12. #11 Der Friedländer, 23.09.2011
    Der Friedländer

    Der Friedländer Guest

    Habe damals beim Kauf 185/55-15 auf Felge dazu bekommen.
    Ist ein Matador Nordicca MP 59. ( Tochterfirma von Conti, glaub ich )
    Echt guter Reifen bei Schnee und Schneematsch, läuft nur etwas lauter ab.
    Da bei uns in den letzten jahren auch viel Schnee war, und ich sehr häufig
    fahren muß, wenn der Räumdienst noch nicht da war, kann ich diese
    Rad-Reifen Kombination für den Roomster empfehlen.
     
  13. Fluffy

    Fluffy

    Dabei seit:
    28.05.2011
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Roomster 1,2 TSI 86PS
    Ich war heute nachmittag bei verschiedenen Reifendiensten am Ort, und habe mir Angebote für Komplettwinterräder geholt. Stahlfelge mit Semperit oder Fulda 185/65 R14 120.-, mit Conti 185/65 R14 145.-, Montage inkl.
    Im Internet habe ich das aufgetan:

    http://www.autoteilestore.com/ats/s...598&liefartnr=5210&modellnr=null#ankerWKLayer

    Das Rad mit der Contibereifung kostet da 104,50. Ist schon eine Überlegung wert, weil der Conti in den Reifentests, die ich gesehen habe, immer ganz vorne dabei war.
     
  14. Creep

    Creep

    Dabei seit:
    19.02.2008
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Plauen
    Hi,
    ich würde lieber bei einem lokalen Händler kaufen (auch wenns minimal mehr kostet). Ich hatte nes aber schon öfters bei neuen Rädern, dass mal nachgewuchtet werden muste oder so. Da kann man zum Händler gehen und sich das kostenlos machen lassen!

    Viele Grüße
     
  15. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.475
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    77777
    Ich hab in meinem Leben schon viele Conti-Reifen verheizt und alle waren immer 1A. Wenn ich mir es aussuchen kann, dann nehm ich immer Conti.
    Semperit hatte ich früher, die wurden von Nachfolgemodell zu Nachfolgemodell schlechter (waran aber alles Sommerreifen). Und sowas wie "Matador" ist mir zu unsicher. Kann vereinzelt mal nicht schlecht sein die eine oder andere Type, aber das ist Glück. Und mein Leben (und mein Auto) ist mir zu wertvoll für etwas Glück und vielleicht gesparten 100 Euro. Ist aber Ansichtssache und muß jeder für sich selber entscheiden.
    Selber hab ich übrigens Pirellis drauf, weil in der blöden Dimension (185/55-15(86H)) waren keine Conti lieferbar. Die sind zwar nicht schlecht, aber so richtig top halt auch nicht meines Erachtens.
     
  16. Fluffy

    Fluffy

    Dabei seit:
    28.05.2011
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Roomster 1,2 TSI 86PS
    Bei Sommerreifen spare ich auch nicht. Die Winterreifen sind mir nicht so wichtig, da a) der Winter bei uns eher selten statt findet, und b) ich das Auto auch durchaus mal ein paar Tage stehen lassen kann.
    Wobei ich bei Winterreifen die billigsten auch nicht mehr kaufen werde. Den Fehler habe ich bei meinem Citroen mal gemacht: Das Auto war damit bei Nässe extrem schwierig zu fahren, zu schnell angegangene enge Kurven haben für Herzklopfen und schweißnasse Hände gesorgt - zuerst ausgeprägtes Untersteuern, das dann ruckartig in Übersteuern wechselte. Dazu waren die Reifen sehr laut. Nach dem zweiten Winter hab' ich sie weggeschmissen - Marke weiß ich nicht mehr, irgendein Billigfabrikat.
    Der ATU vor Ort hat mir heute für die Contis in 185/65 R14 mit Stahlfelgen ein gutes Angebot gemacht mit Liefertermin & Montage in KW 47. Der Preis war besser als Semperit oder Fulda bei den anderen Reifenhändlern am Ort. Ich habe jetzt die Contis bestellt, obwohl ich eigentlich nicht so viel ausgeben wollte. Aber ich hab' den Roomster voraussichtlich noch ein paar Winter, und dann relativiert sich der Anschaffungspreis.
     
  17. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.475
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    77777
    Das seh ich allerdings komplett anders. Gerade die Winterreifen sind mir eigentlich sehr wichtig, wichtiger wie die Sommerreifen.
    Begründung: Der Grenzbereich, der mir mal verhängnisvoll werden kann ist im Sommer einfach wesentlich schwerer zu erreichen, weil das Basisgripniveau gut ist. Im Winter reicht es, wenn man an dem einen Tag wo man dann doch mal fährt eine Überfrierung einer Brücke, eine gefrorene Lache oder sonstwas von vielen Dingen überrascht - und die Karre + ich sind verbeult.
    Trotz defensiver Fahrweise ist mein einziger (überraschender) ESP Einsatz im Winter gewesen (wenn auch völlig harmlose Situation).
    Daher sollten die Winterreifen IMHO die Besten der Besten sein. 8o

    achja "Geldspargeschichte": Die Sommerreifen waren etwas abgerockt, aber 2 davon noch nicht sooo schlimm. 1 Saison geht schon noch. Also: 2 neue für vorne, die 2 besseren nach hinten, wie man es soo gerne macht.
    Ergebnis: in einer Kurve, etwas feucht, und noch sehr kühl (war ja grad nach dem Umstecken, so Anfang April), ging überraschend und ohne ersichtlichen Hund das Heck auf Überholkurs. Die neuen Reifen vorne hatten super Grip und die Front auf dem Asphalt festgehalten. Das (leichtere) Heck war mit dem Gripniveau der alten (und der Temparaturen unter 7°) aber völlig unzureichend bestückt und hat sich verabschiedet.
    Ok, etliche Schweißtropfen und Herzklopfen später, war der Wagen abgefangen und am Nachmitta nach dem Büro waren dann alle 4 Reifen auf gleichem Gripniveau. Seither mische ich nie wieder irgendwelche Reifen. Weder vom Alter, noch von der Type oder sonstwas. :thumbsup:
    "Jugendsünden" (naja, im späten 30+ Alter damals)
     
  18. ARA

    ARA

    Dabei seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    1.359
    Zustimmungen:
    17
    Fahrzeug:
    Roomy 1.2 TSI
    Kilometerstand:
    10800
    Hallo Mexxin,

    ich muß Dir mal wieder widersprechen. Den besten der besten Winterreifen gibt es nicht. Das kommt auf den Einsatz und dem Wohnort des Roomy's an. Die Anforderungen sind im bayrischen Wald anders als in Berlin, der Lüneburger Heide, dem Ruhrgebiet oder der Insel Rügen. Und aus diesem Profil sollte man einen der Besten nehmen.
    Und auch bei den Sommerreifen sollte man zu den besseren greifen. Die Unterschiede sind da für den Normalfahrer eigentlich zu vernachlässigen (Sommerreifen und davon die Guten). Achsweise Mischbereifung sollte m.M. nach Verboten werden.
    Übrigens: Bei einen Fronttriebler gehören die besseren Reifen auf die hintere Achse. Hab ich mal gelernt.
     
  19. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.475
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    77777
    8o Ich muß Dir auch widersprechen! Du widersprichst mir nicht! Der Beste der Besten ist ja etwas, was für jedem seine Anwendung sich ändert. Meine Holde z.b. läßt das Auto stehen, wenn es nur einen cm Schnee at. Da waren also Schneegrip-Werte wenig interessant, aber Trocken und Naß-Werte sehr wohl. Ich muß dann ran, wenn der Schnee liegt, also sind bei mir auch Schneewerte wichtig. Der "Beste der Besten" varriert - daher hab ich auch keine Marken mehr genannt ;)

    :thumbup:
    - wobei das unabhängig von der Antriebsart ist, weil Untersteuern wird leichter beherrscht als Übersteuern. Und das was vorne "schlechtere" drauf sind, das macht das Motorgewicht wieder wett. Also: vorne immer die schlechteren Reifen.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 ronnys76, 25.09.2011
    ronnys76

    ronnys76

    Dabei seit:
    19.06.2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Flully weiß zwar nicht was Du bei ATU bezahlst für die Conti glaub aber nicht das die billiger seien sollen wie die Fulda .Und im allgemeinen würde ich schon sagen das der Fulda Mondero 3 nicht schlechter ist .
     
  22. #20 Rollerfreund, 26.09.2011
    Rollerfreund

    Rollerfreund

    Dabei seit:
    27.07.2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hameln
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster Scout Bj. 2013
    Hallo, ich habe am Wochenende bei ATU einen Uniroyal in der Größe 185/55/R15 geordert. Es gab noch 20% auf den Reifen sowie 30 % auf die Montage. So kam ich auf einen Komplettpreis von 70 Euro pro Reifen. Ich denke mit dem Reifen habe ich das Mittelfeld in der Reifenliga getroffen. Gruß aus dem sonnigen Hameln . Rollerfreund
     
Thema:

Winterreifen

Die Seite wird geladen...

Winterreifen - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf Dunlop Winterreifen 195 65 R15 auf Stahlfelge mit Skoda Radkappen

    Dunlop Winterreifen 195 65 R15 auf Stahlfelge mit Skoda Radkappen: Habe einen kompletten Satz Winterreifen auf Stahlfelge mit den dazugehörigen Radkappen abzugeben. Waren bislang auf meinem Octavia II (1Z...
  2. Privatverkauf Winterreifen auf Felge "Nivalis" für Octavia 3 Scout

    Winterreifen auf Felge "Nivalis" für Octavia 3 Scout: Hallo, ich verkaufe einen Satz Winterreifen für Octavia 3 Scout in der Größe "225/50 R 17" auf Skoda-Originalfelgen "Nivalis Anthrazit" im Format...
  3. Privatverkauf 2 Winterreifen 205/55R16 91H Continental

    2 Winterreifen 205/55R16 91H Continental: ****VERKAUFT****
  4. Privatverkauf * NEUWERTIG*Alu Felgen mit Winterreifen 8x18 Zoll

    * NEUWERTIG*Alu Felgen mit Winterreifen 8x18 Zoll: Angeboten werden, 4 Winterreifen auf Alu Felgen Diewe ALITO Platin 8x18 Zoll, mit Pirelli Winter Sottorezo 3, 225 45/R18 V. Inkl...
  5. Winterreifen suchen

    Winterreifen suchen: hallo ich habe einen skoda yeti 2016 Suche dafür Winterreifen habe nun welche gefunden von Elben octavia mit folgenden Daten : Die Felgengröße...