winterfüsse

Dieses Thema im Forum "Skoda Yeti Forum" wurde erstellt von snowghost, 20.10.2010.

  1. #1 snowghost, 20.10.2010
    snowghost

    snowghost

    Dabei seit:
    14.09.2010
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    lausitz/randpolen muskauer str. 03149 forst deutsc
    Fahrzeug:
    yeti 140pferde,experiance.black alu`s
    Werkstatt/Händler:
    derno
    Kilometerstand:
    25500
    habe mir jetzt die winterpfötchen raufmachen lassen,erst 17zoll 225er alu`s,jetzt 16zoll 205er stahlfelge.spritverbrauch schlagartig 1 liter weniger,wollt`s gar nicht glauben.wie is bei euch?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mirko-76, 20.10.2010
    Mirko-76

    Mirko-76

    Dabei seit:
    27.07.2010
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kann das nach 200 km auf den 205er ContiWinterContact (ebenfalls Stahlfelge) voll bestätigen. Habe als Sommerreifen auch die 225er (die beim Ambition Plus Serie sind - weiß grade nicht welche Reifen genau).
     
  4. spike5

    spike5

    Dabei seit:
    29.05.2009
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    2014er Roomster TSI
    Kilometerstand:
    15
    die Reifen sind ja auch einiges kleiner, das macht ja dann schon fast 10% aus!
     
  5. #4 burro rider, 20.10.2010
    burro rider

    burro rider

    Dabei seit:
    19.08.2010
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkr. BT
    Fahrzeug:
    Yeti
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Räthel BT
    @all:

    Die Reifen sind nicht im Unfang relevant kleiner, nur definitiv 20 mm schmaler - das macht deutlich weniger Rollwiderstand - was sich im Schnee/Matsch und auf Fahrbahn mit Wasserfilm noch deutlicher auswirken wird. Ein Aspekt den die Winter-Breitreifenfans scheinbar zu Gunsten der "besseren Optik" leider oft zu vernachlässigen scheinen?

    M.f.G.

    Leo
     
  6. #5 mschcar, 20.10.2010
    mschcar

    mschcar Guest

    Der Umfang ist mit 205er kleiner!
    Ich habe heute auch gewechselt 8o Hab ich blöd geguckt. Kinderräder sind das jetzt!
    Ich habe auf die Serien Alu des Ambition, 7x16 ET45 statt der 215/60/16 jetzt die erlaubten 205/55/16 !
    Der zweite Wert ( 55 ) gibt das prozentuale Verhältnis von Reifenflanke zu Reifenbreite an. Somit geht der Durchmesser/Umfang runter.

    Man sieht es auch deutlich :thumbdown:
    Hätte ich dass vorher mal gesehen, hätte ich 215/60er Winterreifen drauf gemacht.
     
  7. #6 Herne_1, 20.10.2010
    Herne_1

    Herne_1 Guest

    Hatte ich auch in Erinnerung. Je schmaler je besser im Winter. Doch dann hatte ich den Test gelesen.
     
  8. #7 burro rider, 20.10.2010
    burro rider

    burro rider

    Dabei seit:
    19.08.2010
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkr. BT
    Fahrzeug:
    Yeti
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Räthel BT
    @ Grüße nach Herne,

    ;) Sollte ich das im Test überlesen haben? Welche schmaleren Reifen wurden denn mit den Breitschlappen verglichen? Ich habe den Test so verstanden, dass auch Breitreifen gute Wintereigenschaften haben können.

    :S Oder ???


    *) größer : kleiner ?

    225 x 17 zu 205 x 16 besagt nichts wenn die Angabe der Reifenhöhe fehlt also 55 (%) oder 60 (%) - ich komme beim nachrechnen auf einen Unterschied von 0,75 mm, das dürfte "nicht wahrnehmbar" sein?


    Wenn 225 und 205 die Reifenbreite in mm ist und die 55 oder 60 die Reifenhöhe in % der Breite angeben,
    sehe ich das so: 55 % v. 225 mm ~ 123,75 mm > 60 % v. 205 mm ~ 123 mm, Unterschied: 0,75 mm

    Oder habe ich da ein Problem mit Adam Riese?


    Ein Unterschied des Durchmessers könnte sich dann lediglich aus dem unterschiedlichen Felgendurchmesser 16, bzw. 17 " herleiten lassen? Insgesamt müsste aber - bei zugelassenen Reifen - der Unterschied beim Umfang so unbedeutend sein, dass es im Rahmen der erlaubten Tachotoleranz bleibt!

    M.f.G.

    Leo
     
  9. #8 Herne_1, 20.10.2010
    Herne_1

    Herne_1 Guest

    Eben. :D

    Und warum sollen dann noch diese Pizzaschneider montiert werden :S
     
  10. #9 burro rider, 21.10.2010
    burro rider

    burro rider

    Dabei seit:
    19.08.2010
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkr. BT
    Fahrzeug:
    Yeti
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Räthel BT
    Guten Morgen nach Herne!

    Ich zitierte: "....... haben können" - das lässt nicht die Interpetation zu, dass die besser sind als schmalere Reifen, oder schmalere Reifen schlechtere Wintereigenschaften haben!

    Meinetwegen soll jeder fahren was nach Zulassung möglich ist - wenn ihm Spaß macht.

    Der eine definiert sich eben über die Reifenbreite, der andere bezieht sein Selbstwertgefühl auf andere Weise (1 Satz Winterschlappen auf noblen ALUs kostet wohl leicht soviel wie z. B. der Unterschied zwischen 1,4 TSI und 1,2 TSI ?)

    Allzeit gute Fahrt und heile Ankunft!

    Leo
     
  11. #10 Handtuch42, 21.10.2010
    Handtuch42

    Handtuch42

    Dabei seit:
    30.01.2010
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yeti
    Leo, Du bist raus! :P
    Für diese Reifengrößen komme ich auf einen Unterschied des Durchmessers von 2*1,625cm=3,25cm
    Extra für Leo habe ich dazu auch das passende Foto:
    P1020706 Reifen.JPG

    Das von Skoda zugelassene Format der 225er habe ich gerade nicht zur Hand, meine aber, dass die 225er vom Umfang/Durchmesser deutlich dichter an den 215ern dran sind als an den 205ern. Mit den 0,075 cm hast Du dich wohl vertan...
     
  12. #11 chili61, 21.10.2010
    chili61

    chili61

    Dabei seit:
    18.05.2010
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tief im Westen
    Fahrzeug:
    O² Scout 2.0 TDI CR
    Hier ein Link für einen Reifenrechner :

    http://www.reifensuchmaschine.de/reifen_rechner/reifenrechner.htm

    da werden die wichtigsten Daten über die Eingabe der Reifengrösse automatisch ermittelt.

    Die für Winterreifen angegebene Grösse ist häufig kleiner, damit auch Schneeketten montiert werden können.
    Oft sind die Grössen der Sommerrreifen so nah am Maximum, dass für Ketten kein Platz mehr im Radkasten ist.

    Hatte die selben "Probleme" bei meinem Scout. Habe mich auch für grössere Räder entschieden,
    205/60-16 anstatt 205/55-16. Das macht ca. 2 cm Unterschied im Raddurchmesser.
    Zum Glück gab es einen Felgenhersteller, der diese Grösse in der ABE hat. War allerdings auch vorher noch
    bei den grauen Eminenzen, eine Eintragung wäre auch sonst kein Problem gewesen. So habe ich lediglich
    Aufwand und Geld gespart.

    17-Zöller waren für mich eigentlich kein Thema. Der Preis ist relativ hoch und ich fahre lieber einen 205er im Winter.
    Die Breiten haben ihre Vor- und Nachteile, genau wie die "Pizzaschneider" ;)
    Neben Pizza schneiden die aber auch Wasser und Schneematsch etwas besser als die Breiten.
    Zumal ich mich mit Winterreifen generell nicht unbedingt immer am Limit bewegen muss.

    Gruss
    Andreas
     
  13. #12 Heuberg, 21.10.2010
    Heuberg

    Heuberg

    Dabei seit:
    26.01.2010
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Bestellt am 17.10.2011 Yeti 1.8 EL PANO, Sportsitze, AHK u.a.m.
    Hallo Andreas,
    welche Felgen sind denn das ?? ?(
    MFG
    Martin
     
  14. #13 chili61, 22.10.2010
    chili61

    chili61

    Dabei seit:
    18.05.2010
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tief im Westen
    Fahrzeug:
    O² Scout 2.0 TDI CR
    Bei Borbet sind das die "CA" und die "LS"

    CA [​IMG] LS [​IMG]


    Für den Scout gilt die ABE von 205/60-16 bis 235/50-16 für insgesamt 5 Kombinationen,
    wobei bei den grossen Breiten auch noch div. Änderungen am Radhaus etc. notwendig sind.

    Auch für den Yeti gilt die ABE für einige Kombinationen von 205/55-16 bis sogar zu 255/50-16 (CA).
    Welche anderen Felgen ähnliche Freigaben für den Yeti haben, habe ich jetzt nicht auf dem Schirm...

    Gruss
    Andreas
     
  15. #14 Kanzleier, 23.10.2010
    Kanzleier

    Kanzleier

    Dabei seit:
    22.10.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landshut
    Fahrzeug:
    Yeti Experience 2,0 TDI 4x4 - 125 kW
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Maierhofer, 84183 Niederviehbach
    Kilometerstand:
    2500
    Hallo Leo,
    das mit dem Rollwiderstand ist prinzipiell richtig - der Rest nicht! Breiterer Reifen = größere Aufstandsfläche = größerer Reibungswiderstand beim Bremsen. Dass es dann im Ergebnis einfach besser aussieht als mit den Schmalspurteilen, ist nur ein angenehmer Nebeneffekt, den ich gerne "in Kauf nehme".

    Liebe Grüße aus Bayern
    Konrad
     
  16. marlok

    marlok

    Dabei seit:
    07.11.2009
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mücheln 06268
    Fahrzeug:
    Yeti 1.2 DSG Experience in Aquablau (am 10.02.2010 bestellt, abgeholt am 11.02.2011)
    Gibt es eigentlich ein Vergleich von breiten zu dünnen Winterreifen. Im Bezug auf Bremsweg bei Trockenheit ?( ?
     
  17. #16 burro rider, 23.10.2010
    burro rider

    burro rider

    Dabei seit:
    19.08.2010
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkr. BT
    Fahrzeug:
    Yeti
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Räthel BT
    Hallo Konrad,

    größere Auflagefläche bei Breitreifen - stimme ich zu, aber:

    geringerer Anpreßdruck (weil sich das Gewicht auf mehr Fläche verteilt) wäre auch zu berücksichtigen -oder?

    Das unterschiedliche Verhalten von Normal- zu Breitreifen bei Aquaplaning (von Herbst bis Frühjahr wohl häufiger als im Sommer) kommt noch dazu - oder?

    Außerdem: Wenn ich mir die Option "vorn Ketten aufziehen zu können" offen halten will scheiden 17 " Breitreifen lt. Skodavorgaben wohl aus?

    Aber jedem wie er´s mag, bei mir persönlich ist Optik sekundär, der "Nebeneffekt" nicht wichtiger als der Verwendungszweck.

    M.f.G.

    Leo
     
  18. #17 Herne_1, 23.10.2010
    Herne_1

    Herne_1 Guest

    Auf den 6 X 17 Skoda Flash Felgen mit 205/50/17 dürfen auch Ketten gefahren werden. Sollte dann bei anderen Felgen in der Größe auch gehen.
     
  19. #18 burro rider, 23.10.2010
    burro rider

    burro rider

    Dabei seit:
    19.08.2010
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkr. BT
    Fahrzeug:
    Yeti
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Räthel BT
    ;) Ich halte mich an das was in der Betriebsanleitung für meinen Yeti s1,4 TSI steht und was ich von Skoda direkt herunterladen kann. Alles andere überlasse ich anderen die die gerne experimentieren. ;)

    M.f.G.

    Leo

    PS.: :huh: Mea culpa - sorry !

    Ich habe mich informiert und dazugelernt:

    ;) Nach mehrheitlicher Darstellung der Reifenhersteller haben "normale Winterreifen" nur bei Neuschnee und Schneematsch Vorteile, bei allen anderen winterlichen Straßenverhältnissen sollen Breitreifen gleich gut oder sogar besser sein. Deren Empfehlung: Wer keine Schneketten braucht sollte im Winter die gleiche Reifenreite fahren wie im Sommer. Da ich wg. Gelände-/Schlechtwegetauglichkeit auch im Sommer mit 215/60 auf 16" unterwegs bin ist das für mich zum Winter keinen wahrnehmbare Umstellung.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Columbo, 28.10.2010
    Columbo

    Columbo

    Dabei seit:
    11.09.2010
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    RZ 21502 Deutschland
    Fahrzeug:
    Yeti 2.0 TDI DSG 4x4 Experience Plus / AlteaXL Sport 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Wilken / Reinbek
    Deswegen habe ich mir das ganz einfach gemacht, um diesem Thema Tachoabweichung und "kleiner sieht ja Schei..e aus" aus dem Wege zu gehen. Ich fahre im Winter sowie im Sommer die gleiche Grösse 225/50/17, getauscht wird nur von Sommerfelge mit Sommerreifen auf Winterfelge mit Winterreifen. Auch der Verbrauch ist schön konstant bei errechneten 6.4 Litern auf 100 und angezeigten 6.5 Litern auf 100 im BC. Also alles im grünen Bereich.
     
  22. #20 TrueJedi, 28.10.2010
    TrueJedi

    TrueJedi

    Dabei seit:
    29.07.2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0

    Was hast Du für ein Fahrprofil - ich komme bei 70% Stadt, 20% Autobahn und 10% Landstraße auf fast 2 Liter mehr (auch TDI - DSG). Bei meinen Winterreifen ist der Verbrauch auch noch um ca. 0,5 Liter gestiegen, obwohl ich die Sommer 225/50/17 gegen Winterreifen 215/60/16 getauscht habe. Bis jetzt habe ich es auch noch nie erlebt, dass der Verbrauch im Winter gesunken ist, da der Motor eine längere Warmlaufphase hat - es sei denn du hast eine beheizte Garage.
     
Thema: winterfüsse
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Reifenhersteller M?cheln loc:DE