Wieder Motorenfrage diesmal TSI oder TDI Fabia ?

Diskutiere Wieder Motorenfrage diesmal TSI oder TDI Fabia ? im Skoda Fabia II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hoi zusammen, meine frau will ihren 7 Jahre alten Mini One durch ein familienfreundlicheres fahrzeug ersetzen, da nachwuchs ansteht :) und sie...

msdmaddog

Dabei seit
01.11.2010
Beiträge
234
Zustimmungen
12
Ort
Sennwald (CH)
Hoi zusammen,

meine frau will ihren 7 Jahre alten Mini One durch ein familienfreundlicheres fahrzeug ersetzen, da nachwuchs ansteht :) und sie langsam die zicken vom mini (Zentralverriegelung / Fensterheber ... etc) leid ist. Wir sind im moment am studieren was in frage käme und uns würde der neue fabia ganz gut gefallen, vllt sogar als kombi da wenig aufpreis.

ich hab hier das forum schon ausgiebig durchsucht, habe jedoch kaum etwas zu den neuen TSI motoren und TDI motoren gelesen.
Der einzige thread der in meine richtung geht ist dieser hier:

Erfahrungen Fabia 1.6 TDI 77 kW


Meine frau fährt täglich ca. 15km einfach zur Arbeit massgeblich überland, sie würde auf ca. 13-15tkm/a kommen. Ihr Mini verbraucht 7l bei 90ps.
Nun habe ich einiges zu den Neuen TSI motoren gelesen, zum einen gibt es wohl wirklich arge Probleme die wohl von der neuen Technik in Verbindung mit Kurzstrecke und den Ölwechselintervallen zusammenhängen. Zum Anderen tut sich im direkten Vergleich der TSI Technik zum immerhin 7 jahre alten Mini keine wirklichen Verbrauchsvorteile auf (Spritmonitor).

Der neue Fabia ist als langfristiges, problemloses 2. Fahrzeug angedacht. Insofern sollte er wenig wartung verursachen und 8-10 jahre halten, vorzugsweise ohne motorschaden :). Daher würden wir eine grenzwertige Wirtschaftlichkeit hier eher in kauf nehmen, wenn weniger Probleme auf lange Sicht entstehen (TDI anstatt TSI ?)

Da ich ein Dieselfreund bin (E90 330d Touring) ziehe ich, aufgrund der beschriebenen TSI Probleme, immer mehr die 1.6 TDI Motorisierungen in Betracht.

1) Sind die neuen TDI-CR Motoren mit 90 / 105PS Neuentwicklungen ?
2) Gibt es Erfahrungen hinsichtlich der Anfälligkeit ? Sind die Motoren schon in anderen Typen seit längerem im Einsatz ?
3) Wie unterscheiden sich beide Varianten im Detail ?
4) Wie sind die Erfahrungen mit den DPFs, sind probleme bekannt ?
5) Haltbarkeit sollte kein Thema sein, 1.6l auf 105ps oder ?

Was würdet ihr vorschlagen, welche motorisierung die beste unter den o.g. Gesichtspunkten für uns wäre ? Wir haben bislang noch keine Probefahrt gemacht, kommt noch...

Vielen Dank für eure Hilfe

bye

Tobias
 
B-Engel

B-Engel

Dabei seit
08.03.2009
Beiträge
504
Zustimmungen
2
Fahrzeug
Skoda Fabia II Combi 1.4 (86 PS) COOL Edition
Werkstatt/Händler
Rödermark
Kilometerstand
62000
Hallo Tobias,

"Kurzstrecke" ist relativ, 15 km liegt schon im Mittel und ist nicht mehr Kurzstrecke. Die meisten Pendler fahren auch nicht weiter. Ich habe im Touran einen TDI (PD) und hatte noch keine Probleme mit dem DPF (und auch keine Anzeichen das der DPF freigefahren werden müsse) und ich fahre auch regelmäßig und fast ausschließlich "nur" 15-20 km einfachen Weg (untertourig und spritsparend gefahren). Der Wagen erreicht dabei problemlos die Betriebstemperatur.

Bei der Suche nach Test- und Erfahrungsberichten kannst auch bei VW nach schauen.
Neue Motoren spendiert VW erst einmal den VW´s und erst mit zeitlichem Abstand den Skoda´s. Polo ist dabei das Pondon zum Fabia.

Viele Grüße
B-Engel
 

msdmaddog

Dabei seit
01.11.2010
Beiträge
234
Zustimmungen
12
Ort
Sennwald (CH)
Danke dir für deine antwort und deine einschätzung.

Du fährst den PD TDI also den vorgängermotor. die neuen fabias und octavias sind schon mit den CR motoren ausgestattet. ich meine die octavias haben diese schon länger verbaut. ich konnte nicht wirklich negatives lesen. während bei den TSI noch mehr unsicherheit drin steckt. wir werden nun den 105PS TSI und 105PS TDI CR nächste woche probefahren.

merci vielmals

bye

tobias
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.820
Zustimmungen
3.589
Ort
Niedersachsen
Ich sehe es genau umgekehrt und wir sind nach vielen Jahren Diesel nun auf TSI-Motoren umgestiegen - trotz deutlich höherer Laufleistungen. Ich würde aber auch jederzeit wieder auf einen Diesel umsteigen, sehe das also überhaupt nicht dogmatisch.

Die TSI-Motoren zeigen eine sehr angenehm gleichmäßige Kraftentfaltung, einen sehr ruhigen Lauf und einen moderaten Verbrauch. Welcher der beiden Motoren auf eine Laufzeit von 8-10 Jahren weniger Probleme bereiten wird, muss reine Spekulation bleiben.

Jede Kostenbilanz kann durch einen unerwarteten Schaden über den Haufen geworfen werden, aber spezifische Bedenken hätte ich in beiden Fällen nicht.

Die Entscheidung lässt sich m.E. nicht rational treffen, sondern in erster Linie auf Basis des Fahreindrucks bei einer längeren Probefahrt.
 
agneva

agneva

Dabei seit
08.10.2010
Beiträge
2.944
Zustimmungen
190
Fahrzeug
O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
Werkstatt/Händler
ich
Kilometerstand
106000
grundsätzlich sollte man im Hinterkopf haben dass Diesel Motoren immer den höheren Wirkungsgrad haben und immer weniger verbrauchen und dazu Diesel pro Liter immer billiger ist.

Da beide Motoren mit Abgasturboladern ausgestattet sind, können beide Probleme verursachen, beim Benziner tendenziell eher da höhere Abgastemperaturen erreicht werden.

Ich tendiere auch zum 1.6TDI. Was mich davon abhält: Im Octavia zu wenig Leistung, im Fabia leider kein DSG.
Dazu ein Vorfall in der Fahrschule, mein ehem. Fahrlehrer hatte sich im Juni den Golf 6 Blue Motion neu gekauft (mit 1.6TDI). Nach ein paar Wochen musste er in die Werkstatt und hat einen neuen Zylinderkopf bekommen. Erst hieß es eine Schraube wäre abgebrochen, später hieß es der Kopf wäre im Werk nicht richtig angezogen worden. Wie auch immer, auf jeden Fall ein Problemfall. Sonst kenne ich persönlich Niemanden mit dem Motor.
Hier im Forum wird er allerdings nur gelobt. Die Laufleisungen liegen aber im 3-4 stelligen Bereich, also keine Langzeiterfahrung.
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.820
Zustimmungen
3.589
Ort
Niedersachsen
Aus meiner Sicht bleibt es dabei: Welcher Motor auf Dauer weniger Probleme bereitet, das bleibt reine Spekulation.

Es ist letztlich eine reine Geschmacksfrage und lässt sich nicht nur auf ökonomische Aspekte reduzieren.

Am Rande: Der höhere Wirkungsgrad der Diesel hat leider auch einen erheblichen Nachteil, die schlechte Heizleistung. Bei den größeren Modellen ist m.W. ein elektrischer Zusatzheizer verbaut, beim Fabia nicht.

Ich denke, es gibt für beide Motoren Pros und Kons.
 
pe49

pe49

Dabei seit
27.08.2010
Beiträge
321
Zustimmungen
1
Ort
München
Fahrzeug
Fabia Combi 1.2 TSI
Werkstatt/Händler
Auto Weber
Kilometerstand
19500
agneva schrieb:
... und dazu Diesel pro Liter immer billiger ist...
Genau darauf würde ich mich auf mittlere Laufzeit (3-5 Jahre) nicht verlassen.
Im letzten Winter gab es fast Gleichstand zwischen den Literpreisen Benzin/Diesel und Diesel ist zur Zeit auch nur deutlich billiger, weil der Steuersatz niedriger ist. Das kann sich schnell ändern, erste Überlegungen dazu wurden schon diskutiert.
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.820
Zustimmungen
3.589
Ort
Niedersachsen
Was mich auch noch einmal zu der Frage bringt, warum die Entscheidnung Diesel vs. Benziner oft nur unter dem Kostengesichtspunkt geführt wird...
 
wiesenthaler

wiesenthaler

Dabei seit
13.09.2010
Beiträge
353
Zustimmungen
3
Fahrzeug
Octavia³ VRS TDI in raceblue
Kilometerstand
42674
Bei uns war das höhere Drehmoment des 1.6 TDI gegenüber dem 1.2 TSI der Grund, warum wir wieder einen Diesel gekauft haben. Da unser Roomie eine abnehmbare Anhängezugvorrichtung hat und wir auch öfter mit einem Anhänger unterwegs sind, eignet sich der TDI besser. Der Verbrauchsvorteil ist gerade bei langen Autobahnetappen mit höheren Geschwindigkeiten auch nicht von der Hand zu weisen.

Was musste ich mir alles an Vorurteilen über den 1.6 CR TDI anhören:
- zieht nicht die Wurst vom Teller
- Dieselverbrauch weit über 6 Litern
- kein Bums untenrum
- dramatische Anfahrschwäche

Nach nunmehr 2.800 km bin ich absolut zufrieden und kann von den Vorurteilen nur bestätigen, dass unter 1.500/min nicht allzuviel passiert. Zum Mitschwimmen reicht es, aber einen Überholvorgang sollte man mit mindestens 1.800/min starten, dann zieht der Turbodiesel richtig gut durch (vor allem im 3. und 4. Gang). Zur Anfahrschwäche ist anzumerken, dass im Standgas die Leerlaufdrehzahl nach ein paar Sekunden auf ca. 750/min heruntergeregelt wird. Im Fahrbetrieb bleibt sie beim Auskuppeln knapp unter 1.000/min, so dass man auch locker im 2. Gang bei Schrittgeschwindigkeit wieder losfahren kann. Von daher muss man beim Ampelstart schon ein wenig Gas geben - ich fahr meistens mit 1.200/min an.

Am Ende hilft wohl nur eine ausgiebige Probefahrt mit beiden Aggregaten, um eine Entscheidung zu treffen.
 

msdmaddog

Dabei seit
01.11.2010
Beiträge
234
Zustimmungen
12
Ort
Sennwald (CH)
vielen dank für eure hilfreichen rückmeldungen. Ist es aber nicht so, dass der 1.6 TDI CR schon im octavia eine längere zeit zum einsatz kommt ?
gibt es nicht von daher schon weitreichendere Erfahrungen ?

Ich gebe euch recht, dass schäden beim TDI u. U. schnell teuer kommen können, aber wie sieht es beim TSI aus ? die CR Technik beim TDI wird schon länger eingesetzt und von daher sind weniger anfangsschwierigkeiten zu erwarten. ebenso ist die Literleistung bei dem CR TDI nicht sehr grenzwertig. Ich denke höchstens der Turbo könnte auf dauer vielleicht probleme machen. beim TSI bin ich mir nicht sicher.

Das ist nur ein eindruck und technisch nicht untermauert.

bye

tobias
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.820
Zustimmungen
3.589
Ort
Niedersachsen
Wegen möglicher Schäden würde ich mir, wie bereits geschrieben, keine Gedanken machen. Denn das ist letztlich nicht kalkulierbar.

Besonders die jetzigen TSI-Motoren haben einen hohen Reifegrad erreicht. Das betrifft insbesondere die 1.2-Liter-Motoren. Wir fahren übrigens auch noch einen 2006er Golf TSI, auch ohne Probleme.

Beim TDI gab es in der Vergangenheit bekanntermaßen auch Schäden, von denen wir glücklicherweise auch verschont blieben. Bedenken hätte ich beim TDI allenfalls wegen des Rußpartikelfilters, sofern das Auto nur oder überwiegend auf Kurzstrecken bewegt wird.

Ich denke, es entscheidet der Geschmack, der TSi ist sehr laufruhig und dreht gleichmäßig, der TDI klingt rustikaler, hatte immer noch eine gewisse Anfahrschwäche, wirkt dann aber kräftiger.

Einen Rat kann man also letztlich nicht wirklich geben.
 
JulianStrain

JulianStrain

Dabei seit
28.07.2008
Beiträge
1.342
Zustimmungen
1
Fahrzeug
Fabia 2 Kombi, 70Ps Dreizylinder
Hm, wie soll der 1,2 TSI einen hohen Reifegrad haben, wenn der Motor neu ist?
Kann jetzt doch noch keiner sagen, ob die am Reisbrett alles richtig gemalt haben.
 

msdmaddog

Dabei seit
01.11.2010
Beiträge
234
Zustimmungen
12
Ort
Sennwald (CH)
weis einer welche technik bei den DPF eingesetzt wird ? ich fahre einen 330d touring, dort wird durch nacheinspritzung die abgastemp. im bedarfsfall erhöht um die verbrennungstemperaturen für die DPF reinigung zu erreichen. dieses system scheint bislang bei BMW recht zuverlässig zu funktionieren, da eine reinigung auch bei ungünstigen lastzuständen erreicht wird.

wie geht es bei VAG bzw skoda ?

bye

tobias
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.820
Zustimmungen
3.589
Ort
Niedersachsen
@JulianStrain: In letzter Konsequenz ist das richtig, doch dieser Logik folgend dürfte man die ersten Jahre keinen (!) neuen Motor kaufen.

Der 1.2 TSI ist technisch etwas einfacher aufgebaut als der 1.4 und es sind zudem verständlicherweise Erfahrungen eingeflossen, die mit den ersten Generationen der TSI-Motoren gemacht wurden. Immerhin sind schon weit mehr als 100.000 von diesen Motoren gebaut worden.

Sollte man hier bedenken haben, so darf man konsequenterweise auch noch keinen CR-Diesel kaufen, denn auch diese werden, besonders der 1.6 noch nicht allzu lange gebaut.

Mit anderen Worten: Beim Für und Wider und der abwägenden Gesamtbewertung sehe ich (!) keine Probleme, mich für einen oder auch beide Motoren zu entscheiden.

Wer mit größter Skepsis an alle Neuerungen herangeht, der sollte sich bitte immer erst ein Auto kaufen, kurz bevor es abgelöst wird. Die jeweiligen Modelle haben dann tatsächlich das Maximum an Reifegrad erreicht - aber leider in vielen Fällen bis zum Schluss bestimmte Serienmängel behalten.


@tobias: Dazu kann ich leider nichts sagen, höre nur, dass die DPF in Kombination mit den CR-Motoren auch bei VW keine Probleme bereiten. Mit den Pumpe-Düse-Antrieben sah das anders aus.
 
teich28042

teich28042

Dabei seit
03.09.2005
Beiträge
682
Zustimmungen
78
Fahrzeug
Skoda Octavia 3 Combi Elegance 1.6 TDI DSG / Kamiq 1.0 TSI DSG / Kamiq 1.5 TSI DSG
Kilometerstand
86000 / 5600 / 100
Hallo ´Gemende,

ich fahre einen 1,9 TDI Baujahr 2009 (zur Arbeit 15 km genau)

von Problemen mit dem DPF kann ich nicht berichten (Warnlampe habe ich noch nie gesehen)
Longlife Interwall liegt zur Zeit bei 24000 km, Verbrauch bei 5,4 l

meine Frau fährt einen 1,2 TSI 77 Kw (zur Arbeit ca.14 km)
Verbrauch zur Zeit bei 6,6 l im Stadtverkehr, Wartungsinterwall noch nicht absehbar, da erst 2000 km alt.

Steuern für den Diesel etwas über 200 €, für den Benziner etwas über 20 €. Ich persönlich finde den TSI etwas drehfreudiger im Anzug :evil: und natürlich deutlich leiser als der TDI PD.
Wenn man den höheren Preis für den Diesel beachtet, würde ich im Moment zum größeren TSI als Erstfahrzeug tendieren, wobei ich den TDI CR noch nicht gefahren bin.
Als Zweitfahrzeug (grade für die Stadt) ist die 77 kW Maschine optimal :thumbsup:
 
Thema:

Wieder Motorenfrage diesmal TSI oder TDI Fabia ?

Wieder Motorenfrage diesmal TSI oder TDI Fabia ? - Ähnliche Themen

140kW TDI vs TSI: Hallo, nach 4 Jahren mit meinem Superb Combi 140kW TDI DSG (L&K) steht jetzt eine Neuanschaffung an. Bislang 170.000 km abgespult - Probleme...
Scala vs Golf VII: Motorisierung / Assistenzsysteme / EU Import: Hallo Scalisten! Da sich Nachwuch ankündigt, wollen meine Frau und ich uns nach 15jähriger Autoabstinenz (außer Dienstwagen) doch einen fahrbaren...
Kaufentscheidung 1.2 TSI 81 kW oder 1.6 TDI 85 kW bei hoher Laufleistung?: Hallo zusammen, ich möchte uns als neue "Familienkutsche" einen Rapid zulegen. Ich habe mich da auch schon tief in die Materie (Motoren...
Klappergeräusche Skoda Superb III 1,5 TSI DSG: Hallo liebe Community Mitglieder, ich habe seit August einen neuen Superb III L&K 1,5 TSI DSG, mit dem ich die ersten 2000 km auch sehr zufrieden...
Fabia 1.9 TDI 105 PS 225tkm Wie geht es weiter?: Hallo Leute, mein äußerst treuer 1.9 TDI Fabia BJ 12/18 mit 105 PS hat nun seine fast 230 TKM gelaufen. Der Motor fährt sich wie am ersten Tag...

Sucheingaben

skoda fabia combi tsi oder tdi ?

Oben