Wie wird der Tachowert für die Geschwindigkeit errechnet?

Dieses Thema im Forum "Skoda allgemein" wurde erstellt von Akkroma, 28.05.2009.

  1. #1 Akkroma, 28.05.2009
    Akkroma

    Akkroma

    Dabei seit:
    13.04.2009
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II RS - 1.4 TSI - 180 Ps
    Kilometerstand:
    108000
    hiho Community ;)
    gerade beim durchlesen einiger Threads im Forum stellte sich mir die Frage: "Wie wird eigentlich die Geschwindigkeit gemessen?"
    ist das Messgerät an der Antriebswelle dran? (mmüsste fast so sein, beim spulen geht nämlich die anzeige nach oben :P )
    misst das Gerät dann die U/min der Welle und rechnet es auf den Umfang der Reifen hoch (wahrscheinlich Mittelwert oder ähnliches?)
    würde ich dann, falls das alles der Fall sein sollte, mit angezeigten 200km/h mit sagen wir 14'' tatsächlich langsamer fahren als mit 18''?
    selbiges auch mit 205/60 > 205/30 ?
    gemessen würde ja jeweils das gleiche, nur der Umfang ist verschieden (u = 2 r pi)?
    und:
    spielt die Zentripetalkraft (Fliegkraft) v=m*v²/r eine Rolle, die den reifen etwas "vergrößert" ?

    ich hoffe ihr könnt mich aufklären ;)

    danke schon mal im Vorraus

    Gruß Andy
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Napi

    Napi Guest

    Die angezeigte Geschwindigkeit errechnet der Wagen aus Getriebedrehzahl und dem eingestellten Bereifungsumfang.
    Früher wurde mittels eines Magneten im Getriebe ein Wirbelstrom erzeugt, der über eine Tachowelle an den Tachometer "übertragen" wurde, heute werden diese WErte digital abgenommen und in die Bordelektronik eingespeist.
    Also, bei konstanter Achsdrehzahl und konstant gleicher ANGEZEIGTER Geschwindigkeit wird mit steignedem Bereifungsumfang auch die tatsächliche Geschwindigkeit steigen.
    Und JA, sowohl die Wölbung des Reifens nach Aussen als auch der steigende Schlupf bie höherer Geschwindigkeit haben einen Einfluss auf die tatsächliche Geschwindigkeit, werden jedoch nicht in den Tachowert "eingerechnet".
    Darum müssen Tachometer auch "angeglichen" werden, sobald man Umrüstbereifung mit sehr stark abweichender Größe (legal) verwenden möchte. (z.B. bei einem Isländerumbau)
     
Thema: Wie wird der Tachowert für die Geschwindigkeit errechnet?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tachowert

Die Seite wird geladen...

Wie wird der Tachowert für die Geschwindigkeit errechnet? - Ähnliche Themen

  1. Abs setzt bei geringer geschwindigkeit ein

    Abs setzt bei geringer geschwindigkeit ein: An meinem fabia regelt das abs immer bei geringer geschwindigkeit.was bisher gemacht wurde:hintere bremsen neu(trommelbremse),raddrezahlsensoren...
  2. Geschwindigkeits-Regelanlage, Tempomat Suberb III

    Geschwindigkeits-Regelanlage, Tempomat Suberb III: Guten Tag Gemeinde, nachdem ich schon eine weile in in alten Beiträgen zu diesem Theme gestöbert habe und nicht fündig wurde: mein neuer SIII...
  3. Superb III GPS- Geschwindigkeit im Columbus anzeigen?

    GPS- Geschwindigkeit im Columbus anzeigen?: So, die Suche hat nichts ausgespuckt, darum meine Frage als neues Thema: Jedes lumpige 100EUR-Navi an der Windschutzscheibe kann die echte...
  4. Yeti Navi: dauerhaft Geschwindigkeit anzeigen?

    Yeti Navi: dauerhaft Geschwindigkeit anzeigen?: Hi :) Kann man bei einem Yeti mit Navi (wahrscheinlich Columbus) dauerhaft die derzeitige Geschwindigkeit in der Titelleiste anzeigen?...
  5. Gleiche Geschwindigkeit ... unterschiedliche Drehzahl

    Gleiche Geschwindigkeit ... unterschiedliche Drehzahl: Guten Abend zusammen, mir ist es heute zum ersten Mal aufgefallen. Ich stelle meinen Tempomat auf 160 km/h und die Drehzahl schwankt. Mal ist...