Wie werden die Aufträge in einer Modellreihe in der Produktion zusammengestellt?

Diskutiere Wie werden die Aufträge in einer Modellreihe in der Produktion zusammengestellt? im Skoda allgemein Forum im Bereich Skoda Forum; Ich war gestern noch mal bei meinem Händler um mir den bestellten aber noch nicht gelieferten Superb Combi nochmal als Ausstellungsstück...

  1. #1 superkick10a, 21.02.2010
    superkick10a

    superkick10a

    Dabei seit:
    23.01.2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Belgien
    Fahrzeug:
    Superb Combi 1,9 TDI Mokkabraun Metallic
    Ich war gestern noch mal bei meinem Händler um mir den bestellten aber noch nicht gelieferten Superb Combi nochmal als Ausstellungsstück anzuschauen. Beim Kauf meinte er der Wagen würde am 22. Feb produziert. Gestern hat er noch mal nachgeschaut und siehe da der Wagen war schon am 16. Feb produziert also vorgezogen worden.

    Weiss jemand wie die Aufträge zusammengestellt werden. Ist der eingebaute Motor maßgebend oder die Farbe oder was anderes?

    Gruß

    Kuki
     
  2. tblade

    tblade

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    1.728
    Zustimmungen:
    32
    Der Motor hat damit nichts zu tun.

    Im VAG Konzern werden die Modelle nach Farbe gestaffelt, da es sehr teuer ist die Lackierstraße auf eine andere Farbe umzustellen. D.h. nach dem Auftragseingang beim Händler wird dein Auto in den Fertigungsplan des Werkes eingeplant. Je eher genug Autos in der Farbe x bestellt werden und man günstig viele Autos am Stück ohne Umstellungen produzieren kann, desto eher wird dein Auto produziert.

    Wenn also dein Auto vorgezogen wurde kann es zB sein, dass es in der Fertigung bei einem Takt Probleme gab und das Fahrzeug herausgenommen und dafür ein anderss nachgeschoben wurde oder dass von der von dir bestellten Farbe auch viele andere bestellt wurden...

    Aber da spielen noch viele weitere Faktoren eine Rolle ;)

    Es ist zB so, das zwischen den einzelnen Fertigungsabschnitten die da Presswerk, Karosseriebau, Lackierung, und Montage wären Puffer eingebaut werden, in denen immer eine begrenzte Menge von Fahrzeugen steht, welche dann in die nächste Produktionsebene laufen. Wenn also deins und ein weiteres in dem Puffer stehen und es bei dem Anderen Probleme jeglicher Art gibt, können andere nachgeschoben werden um einen nivellierten Produktionsprozess zu gewährleisten. :thumbsup:

    So, Schluss jetzt. ;)
     
  3. #3 superkick10a, 25.02.2010
    superkick10a

    superkick10a

    Dabei seit:
    23.01.2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Belgien
    Fahrzeug:
    Superb Combi 1,9 TDI Mokkabraun Metallic
    Hallo tblade,


    vielen Dank für deine ausführliche Antwort :thumbsup: . Ich hatte schon befürchtet das ich leer ausgehe...
    Da die Farbe die ich bestellt habe (Mocca-Braun Metallic) zumindest schonmal in der Farb-Umfrage zum Superb Combi aktuell im Forum ganz oben steht scheint mir, dass ich demnächst wohl so einigen farbgleichen Superb Combi begegnen werde :)

    Ich hatte auch mal gemutmaßt, dass die Fahrzeuge vielleicht länderspezifisch gruppiert werden. So schätze ich mal das während des Auto-Salon in Brüssel und den entsprechenden Messekonditionen bei den Händlern im Januar viele Aufträge aus Belgien (wie meiner auch) eingegangen sind, die dann für einen bestimmten Transporttermin gebündelt werden. Ist aber vielleicht etwas weit hergeholt.

    Ich hoffe jedenfalls dass der Winter mir keinen Streich spielt und auch sonst nichts dazwischen kommt sodass der Wagen in 2-3 Wochen abholbereit beim Händler steht ^^ .

    Nochmals vielen Dank!

    superkick10a
     
Thema:

Wie werden die Aufträge in einer Modellreihe in der Produktion zusammengestellt?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden