Wie weit kommt man mit einer Tankfüllung?- Hypermiling mit dem O4

Diskutiere Wie weit kommt man mit einer Tankfüllung?- Hypermiling mit dem O4 im Skoda Octavia IV Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo zusammen, bereits im O3-Forum hat es mich interessiert, welche Reichweite man mit einer Tankfüllung schafft. Hatte man beim O3 noch 50l...

  1. #1 madahaem, 17.08.2020
    madahaem

    madahaem

    Dabei seit:
    01.06.2013
    Beiträge:
    1.381
    Zustimmungen:
    450
    Ort:
    Merzig
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia IV Combi First Edition 1.5 TSI ACT
    Kilometerstand:
    1100
    Hallo zusammen,

    bereits im O3-Forum hat es mich interessiert, welche Reichweite man mit einer Tankfüllung schafft.
    Hatte man beim O3 noch 50l (bzw. 55l beim 4X4) zur Verfügung, so wird man beim O4 mit 45l erstmal auskommen müssen.
    Ob da dann tatsächlich auch noch 1000km und mehr möglich sind wird die Herausforderung.

    Also hier gehts - just for fun - darum, möglichst weit mit einer Tankfüllung zu fahren, ohne dabei nachzutanken.
    Als Beweis sollte ein Bild vom Bordcomputer sowie ein Tankbeleg dienen. Hilfreich wäre auch ein Profil bei Spritmonitor.
    Die ganzen Werte - also Fahrzeug, Motor, Getriebe, gefahrene KM, getankte Menge und der dadurch errechnete Verbrauch - werden dann in einer Excel-Tabelle eingetragen und hier im Thread hochgeladen.

    Alternativ hier mal noch der Link zum O3-Thread - KLICK

    Ich selbst werde ab Ende dieser Woche mit meinem O4 austesten, was mit dem 1.5TSI möglich ist.
    Hoffe hier auf eine ebenfalls rege Beteiligung und wünsche allen Interessierten schon mal viel Spass ;)
     

    Anhänge:

    Fireheart, Occistuhl, Roemerlinchen und 3 anderen gefällt das.
  2. Bolloc

    Bolloc

    Dabei seit:
    12.02.2020
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    Holzland
    Fahrzeug:
    Octavia 2.0 TDI evo 85 KW 6-G
    Nichts besonderes, meine erste Tankfüllung im O4:

    Octavia 2.0 TDI evo 85 KW 6-Gang - 1022 km - 48,36 l - 4,7 l/100 km

    Anzeige lt. Bordcomputer waren 4,5 l100 km.
    Restreichweite waren 10 km. Erstaunt hat mich die große Nachtankmenge! 48,36 Liter bis zum ersten Klack. Und das beim 45 Liter Tank.
    Da gehen mit der bekannten Methode bestimmt 60 Liter rein.

    Jetzt, nach Umrüstung von 17 Zoll Rotare mit 205er auf 18 Zoll Perseus mit 225er merkt man deutlich den Mehrverbrauch von ca. 0,3-0,5 Litern.

    Finde den O4 für ein Auto dieser Größe sehr sparsam!
     
  3. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    8.456
    Zustimmungen:
    3.558
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    82000
    Was soll der Tankbeleg? Der besitzt doch keine bessere Aussagekraft als der User.
    Warum nicht Google Tabellen dafür nutzen? Dann kann das praktisch jeder ohne zusätzlich zu installierende Software nutzen.
     
    best84 gefällt das.
  4. #4 madahaem, 20.08.2020
    madahaem

    madahaem

    Dabei seit:
    01.06.2013
    Beiträge:
    1.381
    Zustimmungen:
    450
    Ort:
    Merzig
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia IV Combi First Edition 1.5 TSI ACT
    Kilometerstand:
    1100
    @Bolloc

    Wow - das ging ja fix.
    Da ist der erste 1000er schon - Glückwunsch :thumbup:
    Interessant dass Du mehr als 45l in den Tank bekommen hast, das lässt mich hoffen, ebenfalls die 1000km zu knacken :rolleyes:

    @tehr
    Danke für den Tipp - ich schau mir das mal den Google Tabellen an.- damit hatte ich bislang noch nicht gearbeitet
    Aber klar, das wäre dann eine Alternative....
     
  5. Jopi

    Jopi

    Dabei seit:
    20.05.2007
    Beiträge:
    5.008
    Zustimmungen:
    2.000
    Fahrzeug:
    Passat B8 Variant 190 PS TDI DSG Highline 4Motion
    Kilometerstand:
    137000
    Welche bekannte Methode meinst Du?
    Entlüften per Hebel? Den haben die neueren Modelle schon länger nicht mehr.
    Ich denke nicht, dass Du wesentlich mehr als 50l hinein bekommen wirst, vielleicht 52, wenn Du es drauf anlegst.
    Falls ich mich irre, lass' es uns wissen.
    Ich drücke die Daumen.
     
  6. Bolloc

    Bolloc

    Dabei seit:
    12.02.2020
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    Holzland
    Fahrzeug:
    Octavia 2.0 TDI evo 85 KW 6-G
    Ja, ich meinte eigentlich den "Nippeltrick".
    Zuletzt praktiziert an einem Polo 6C 1.4 TDI Bluemotion, Bj. 2014, Euro 6.
    Hab jetzt noch nicht nachgesehen, ob der O4 solch eine Tankentlüftung hat,
    Beim vorher gefahrenen Clio dCi Bj. 2017 war auch keiner vorhanden und trotzdem gingen durch geduldiges Nachdrücken zusätzlich 10 Liter in den 45 Liter Tank.

    Beim nächsten Tankvorgang werde ich testen.
     
  7. Ken610

    Ken610

    Dabei seit:
    15.08.2020
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    6
    Ein Problem ist doch wenn man bei hoher Außentemperatur den "kalten" Kraftstoff aus den unterirdischen Tanks der Tankstelle tankt, dass im schlechtesten Fall der Kraftstoff sich wieder ausdehnt und somit überläuft (dann auf die Straße, Garage etc.).
     
  8. Bolloc

    Bolloc

    Dabei seit:
    12.02.2020
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    Holzland
    Fahrzeug:
    Octavia 2.0 TDI evo 85 KW 6-G
    Natürlich sollte man sowas nur machen, wenn man den Wagen nach dem Tankvorgang eine längere Strecke fährt und nicht in praller Sonne irgendwo abstellt.
    Und beim Vorgang an sich kann man mit geübter Hand auch ohne Überlaufen und Rumkleckern "Nachtanken".
     
  9. Jopi

    Jopi

    Dabei seit:
    20.05.2007
    Beiträge:
    5.008
    Zustimmungen:
    2.000
    Fahrzeug:
    Passat B8 Variant 190 PS TDI DSG Highline 4Motion
    Kilometerstand:
    137000
    Ich habe das beim Citigo eigentlich fast immer und über Jahre so gemacht, also randrandvoll getankt und dann z.B. bis zum nächsten Tag stehen lassen.
    Nun kann ich daraus natürlich nicht schliessen, dass das auf keinen Fall ein Problem sein kann.
    Es war bei mir aber nie eins.
    Auf der anderen Seite muss jeder selbst abwägen, ob es ihm das wert ist. Für mich war das auch immer irgendwie ein „Spaß“, mit einem Tank so weit zu kommen, wie es geht, darauf zu spekulieren, ob Benzin bis dahin nochmal 2 Cent günstiger wird, wie weit über Restreichweite 0 ich gehen kann und wie viel diesmal rein geht.
    Sachlich betrachtet, ist das Ganze natürlich totaler Quatsch. 2 Cent mehr oder weniger, 10km mehr oder weniger oder 0,5l mehr oder weniger sind unter dem Strich egal. Aber wenn man einmal mit dem Quatsch angefangen hat... ;)
     
    Mccarp und TylerDD gefällt das.
  10. Mccarp

    Mccarp

    Dabei seit:
    23.07.2019
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    181
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi RS 3 2,0
    Bin da bei dir , meine feuchten Finger wenn ich schon 30km und mehr über Restweite Null bin :P
     
    Jopi gefällt das.
  11. #11 madahaem, 20.08.2020
    madahaem

    madahaem

    Dabei seit:
    01.06.2013
    Beiträge:
    1.381
    Zustimmungen:
    450
    Ort:
    Merzig
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia IV Combi First Edition 1.5 TSI ACT
    Kilometerstand:
    1100
    Eben - und manchmal macht Quatsch auch einfach Spaß ;)
    Genau darum gehts ja hier
     
    Jopi gefällt das.
  12. Nazca

    Nazca

    Dabei seit:
    24.01.2020
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    106
    Meine höchstes Tankvolumen Betrug bisher 41,92 Liter. @Bolloc wie bekommst du in einen 45 Liter Tank so viel rein?
    Und da hatte der Boardcomputer noch 5km Restreichweite angezeigt.
    Nach dem ersten Klack höre ich auf.

    Mehr als 900km bin ich bisher noch nicht mit einer Tankfüllung gekommen.
     
  13. Jopi

    Jopi

    Dabei seit:
    20.05.2007
    Beiträge:
    5.008
    Zustimmungen:
    2.000
    Fahrzeug:
    Passat B8 Variant 190 PS TDI DSG Highline 4Motion
    Kilometerstand:
    137000
    Der erste "Klack" ist halt keine echte Messgröße. Der kann an der Zapfsäule zu Zeitpunkt x kommen und an einer anderen zu Zeitpunkt y.
    Kommt auch drauf an, ob das Auto wirklich eben steht und auf ein paar andere, kleinere Faktoren wie Außentemperatur usw..
    So jedenfalls meine Beobachtung.
    Wenn Du nach dem ersten "Klack" aufhörst und der BC noch 5km anzeigt, dann kann auch nicht viel mehr reingehen.
    Einfach mal nach BC 0 noch mind. 30km weiter fahren. Das dürfte bei so niedrigen Verbräuchen überhaupt kein Problem sein, selbst bei kleinen Tanks.
    Man läuft halt Gefahr dabei, liegen zu bleiben. Muss jeder für sich abschätzen, ob es ihm das wert ist.
    Dann gehen bestimmt schon mal sicher 2l mehr rein, alleine dadurch.
    Selbst bei unserem O3, in den man wirklich schwer mehr als 52l hinein bekommt, gehen nach dem ersten Klack meistens (s.o.!) noch locker 2l mehr rein.
    Bei anderen Autos kriege ich "nach dem ersten Klack" zwischen 5 und 10l mehr hinein. Kommt auch aufs Auto an. Aber vor allem auf eins: auf die Geduld. Meine eigene und die derer, die eventuell hinter mir warten. ;)
     
  14. Bolloc

    Bolloc

    Dabei seit:
    12.02.2020
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    Holzland
    Fahrzeug:
    Octavia 2.0 TDI evo 85 KW 6-G
    Kann ich Dir nicht sagen...
    Gerade nochmal nachgesehen: Letzte Tankfüllung waren 47,20 l bei 5 km Restreichweite.
    Immer bis zum ersten Klack, ohne Übertanken.

    Der kleine Diesel braucht halt 0,2 l weniger auf 100 km.;)
     
  15. #15 TylerDD, 20.08.2020
    TylerDD

    TylerDD

    Dabei seit:
    30.01.2020
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    132
    Fahrzeug:
    O4 2.0 TDI 150 PS DSG, MJ21
    Werkstatt/Händler:
    Brass in Gießen
    Nur für die Suchfunktion, könnte man den Tippfehler (ein l zu viel) in der Überschrift mal korrigieren?
     
    dirk11 gefällt das.
  16. Masgeo

    Masgeo

    Dabei seit:
    09.05.2017
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    58
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.2TSI
    Kilometerstand:
    62000
    Ich mache das nur, wenn ich sofort auf eine längere Strecke gehe. Bevorzugt natürlich, wenn der Sprit günstig ist, oder es ins Nachbarland geht wo der Sprit über 20Cent je Liter mehr kostet :D
     
  17. Jopi

    Jopi

    Dabei seit:
    20.05.2007
    Beiträge:
    5.008
    Zustimmungen:
    2.000
    Fahrzeug:
    Passat B8 Variant 190 PS TDI DSG Highline 4Motion
    Kilometerstand:
    137000
    Was dann aber auch bei einem 50l Tank insgesamt nur max. zehn Euro ausmacht. Wenn man dann also deswegen einmal oder meinetwegen zweimal im Jahr eben doch „drüben„ tanken müsste, wäre das im Großen und Ganzen auch mehr oder weniger irrelevant und wahrscheinlich sogar weniger, als die Schwankungen der Spritpreise im eigenen Land ausmachen.
     
  18. Michal

    Michal Forenurgestein

    Dabei seit:
    26.11.2001
    Beiträge:
    2.880
    Zustimmungen:
    296
    Ort:
    Ilmenau / Thüringen
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III 1.6 TDI GreenTec (07/13) / Skoda Favorit 1.3 LX (04/94)
    Werkstatt/Händler:
    mal diese und mal jene Schusterbude...
    Kilometerstand:
    165000
    Idealerweise vielleicht sogar durch eine nachvollziehbare, deutsche Überschrift ersetzen? :thumbup:
     
    Bolloc und dirk11 gefällt das.
  19. aargau

    aargau

    Dabei seit:
    23.05.2020
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    21
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia IV 2.0TDI DSG Style
    Kilometerstand:
    900
    Wenn
    Na, wenn er wirklich nur knapp 42liter getankt hat, fährt er ihn ja eher sparsamer ;-) -> Verbrauch wäre dann 4.6Liter/100km was ja ziemlich nahe am WLTP liegt (4.6L)
    Wenn du deutlich mehr tankst und bei 4.7L liegst ist der kleinere also theoretisch weniger Sparsam, wobei man das eh nicht vergleichen kann, da ihr ja nicht exakt gleich gefahren seit..
    Bei meiner Probefahrt habe ich den DSG auf 3.9Liter gefahren ohne mich gross anzustrengen... Etwa 50/50 Autobahn / Dorf.
     
  20. #20 Stefand571, 20.08.2020
    Stefand571

    Stefand571

    Dabei seit:
    07.07.2020
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    17
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia IV 2.0L TDI
    Bei meinem Arbeitsweg in der Früh, da weniger Verkehr, komm ich bei 30km strecke immer auf 3,4-3,5l mit dem 2.0TDI DSG
     
Thema:

Wie weit kommt man mit einer Tankfüllung?- Hypermiling mit dem O4

Die Seite wird geladen...

Wie weit kommt man mit einer Tankfüllung?- Hypermiling mit dem O4 - Ähnliche Themen

  1. Kühlmittelnadel steigt ständig weit über 90°C

    Kühlmittelnadel steigt ständig weit über 90°C: Guten Abend, ich habe ein massives Problem mit meinem Rapid, 1.4 TDI, 90 PS, Ambition mit DSG. Seit Anfang Januar steigt meine...
  2. ein weiterer Felgenthread (ABE -> eintragungsfrei? vorführen?)

    ein weiterer Felgenthread (ABE -> eintragungsfrei? vorführen?): Hallo zusammen, sorry, dass ich einen weiteren dieser Threads erstelle, aber ich blicke in meinem Fall gerade nicht durch. ich halte für den...
  3. Tankanzeige auf "Null"-Wie weit kommt man noch?

    Tankanzeige auf "Null"-Wie weit kommt man noch?: Moin moin, am Freitag war ich kurz in Belgien und auf der Suche nach einer Tankstelle viel mir auf, dass es dort nur sehr wenige Tankstellen mit...
  4. Wie weit kommt Ihr mit dem flexiblen Inspektionsintervall?

    Wie weit kommt Ihr mit dem flexiblen Inspektionsintervall?: Schönen guten Tach :) ! Beim Kauf hatte ich das feste Inspektionsintervall voreingestellt; dabei bietet sich ja die Möglichkeit an, auf flexible...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden