Wie viele Fehler muß ich akzeptieren ?

Dieses Thema im Forum "Skoda Roomster Forum" wurde erstellt von windi, 04.02.2007.

  1. windi

    windi Guest

    Da ich weiß, das die Skoda-Verantwortlichen dieses Forum auch intensiv verfolgen hier nochmal eine Anmerkung zur Themenfrage.

    Als ich das erste mal im Autohaus war und mich für den Roomster entschieden habe bekam ich einen schönen bunten Prospekt zur Entscheidungshilfe in die Hand. Ich habe mich dann zu Hause auf Grund der angebotenen Serienausstattungen für einen Style 77kW Tiptronic entschieden und mir aus der Sonderausstattungsliste alles was ich neben dieser noch so haben wollte zusammengestellt. Nächsten Tag habe ich zusammen mit dem Verkäufer die Bestellung fertig gemacht. Ich bekam einen Ausdruck mit meinen persönlichen Daten und den Daten des Fahrzeuges.

    Am letzten Freitag sit das Fahzeug nun da - UND ?

    1. Doppelfehler: (beim Tennis ein Punkt für den Gegner) Ein Maxi-Dot-Display (Katalog Seite 35 Punkt 6 ) ist nicht verbaut, o.k. Fehler im Katalog?
    Dann also Display aus Katalog Seite 35 Punkt 5 ? Fehlanzeige - auch nicht.
    Dafür das Display der Ausstattungslinie Roomster verbaut - mit Aluringen aufgepeppt :nee:

    Nächster Fehler: In meinem persönlichen Angebot, mit Namen und Adresse steht auf Seite 4 - MUSIK UND KOMMUNIKATION
    Maxi-Dot-Display für die Multifunktionsanzeige (Serie beim 77kW Tiptronic)

    Nächster Fehler: Zurück zum Bunten Katalog - Seite 32 Punkt 3 Zitat: Über die klappbare Mittelarmlehne zwischen den vorderen Plätzen freuen sich Fahrer und Beifahrer. .... Serienmäßig ab Style. :nee: Jetzt heißt es: Ist Sonderausstattung Ablage Plus :pfeifen: Hätte ich´s gewußt hätt ich´s bestellt :beleidigt:

    Also, wonach sollte ich mein Fahrzeug denn zusammenstellen wenn nicht nach den offiziellen Katalogen und Beschreibungen des Herstellers - alles was da steht und abgebildet ist in Frage stellen??? Da gibt es ja noch den Satz auf der Rückseite des Kataloges: ALLE ANGABEN UNVERBINDLICH :deal:

    Ist das so gewollt ? Glaub ich nicht. Die Überraschung im Gesicht meines Händlers war glaube ich nicht gespielt - sie wußten es auch nicht.

    Gruß windi
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 pietsprock, 04.02.2007
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.599
    Zustimmungen:
    258
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1132551
    Ich kann es nicht fassen!

    Sowas kann doch nicht sein! Wozu sucht man sich sein Auto nach der Aufpreisliste aus?

    Sowas hab ich noch nie gehört und ist unfassbar!
     
  4. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.349
    Zustimmungen:
    228
    Ort:
    Niedersachsen
    Dem schließe ich mich an - aber nun zur Frage der Lösung: Man könnte allenfalls darüber diskutieren, wie wichtig Dir das ist, was das Auto nicht hat, es aber haben sollte.

    Sachliche betrachtet ist die Sache so: Dem Verkaufsgegenstand fehlen zugesicherte Eigenschaften; man wird wohl erwarten dürfen, dass der Prospekt als Zusicherung dieser Eigenschaften angesehen werden kann.

    Dir bleiben nun m.E. drei Möglichkeiten: 1. Es einfach so zu akzeptieren; 2. mit dem Händler ein Agreement zu treffen, was Dir - ohne Aufwand und Ärger - entgegenkommt; 3. einen Anwalt einzuschalten und den Rechtsweg zu beschreiten, der da heißen könnte Kaufrückabwicklung oder Minderung. Im Falle von 3. würde ich davon ausgehen, dass es Zeit, Nerv und ggf. Geld kostet, falls Du keine Rechtschutzversicherung hast.

    Viele Grüße
    Andreas
     
  5. #4 Nebukadnezar, 04.02.2007
    Nebukadnezar

    Nebukadnezar

    Dabei seit:
    31.03.2002
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Elmshorn
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster
    Kilometerstand:
    160000
    Das einizige was man momentan bei einer Bestellung machen kann ist die Serienausstattung mit in der Bestellung aufzuführen und nicht nur die Austattungslinie. Sonst wird aus der Bestellung ja nicht ersichtlich, was eigentlich Umfang der Serienausstattung ist.
     
  6. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.349
    Zustimmungen:
    228
    Ort:
    Niedersachsen
    Na ja, das mag sein, ist aber doch ein Armutszeugnis für Skoda in dieser Hinsicht - und nicht das Erste.

    Das würde heißen, dass die Gesamtliste der Ausstattungen explizit der Bestellung beigefügt wird und der Kunde dann noch einmal kontrolliert. Das kann doch wirklich nicht sein!
     
  7. Kay

    Kay

    Dabei seit:
    06.03.2002
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schönefeld Deutschland
    Fahrzeug:
    Toyota Prius
    Kilometerstand:
    131000
    Wenn mir mein Händler das Auto ohne die mir wichtigen Ausstattungsdetails hingestellt hätte, hätte ich den Wagen gar nicht erst abgenommen!

    Nun ist der Wagen da, würde also mit dem Händler vereinbaren, soweit als möglich die fehlenden Dinge nachzurüsten (Armlehne etc.). Für den Rest würde ich einen Preisnachlaß fordern! Soweit die freundliche Variante.

    Du kannst Dich aber auch gleich an die Presse wenden (Auto-Bild, Auto-Strassenverkehr etc.) und um Hilfe bitten!
    Dann würde ich aber auf einem Roomster bestehen, der alle die Ausstattungsdetails hat, die im Katalog auch für Dein Modell als Serie angeboten wurden. Bis zur Lieferung des bestellten Roomster, hat Skoda einen entsprechenden Leihwagen zu stellen!

    Der Wagen hat also nicht die Dir zugesicherten Eigenschaften und ist somit mangelhaft!
    Sollte es Dir also möglich sein, verweigere die Abnahme des Fahrzeuges! Hast Du ihn schon abgenommen, verfahre wie oben.........
     
  8. #7 Nebukadnezar, 04.02.2007
    Nebukadnezar

    Nebukadnezar

    Dabei seit:
    31.03.2002
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Elmshorn
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster
    Kilometerstand:
    160000
    Das Problem ist ja, das in der normalen Bestellung kein Eigenschaften zur Serienausstattung zugesichert werden. Von daher kommt man aus der Sache wohl nicht ganz so einfach raus.
     
  9. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.349
    Zustimmungen:
    228
    Ort:
    Niedersachsen
    Mit Verlaub - und bei allem Verständnis für den Ärger. Aber bitte mal die Kirche im Dorf lassen. Das ist weder ein Fall "für die Presse" noch für Amnesty International. Wenn sich beide mit solchen Lappalien beschäftigen müssten, dann kämen sie nicht mehr zu den wirklich wichtigen Dingen!

    Bitte auch immer mal die Rechtslage beachten. "Bis zur Lieferung des bestellten Roomster, hat Skoda einen entsprechenden Leihwagen zu stellen!" Das ist ein sehr frommer Wunsch. Wenn der jetzige Kaufvertrag rückabgewickelt wird, dann ist die Sache damit erst einmal erledigt. Punkt, Ende!

    Die "freundliche" Variante hatte ich auch schon erwähnt; sie wird die sein, die am ehesten zu einem brauchbaren Ergebnis führt. Um was geht es hier eigentlich? Um ein ernsthaftes Problem oder um das Festklammern an einer ärgerlichen Kleinigkeit?

    Um Missverständnissen vorzubeugen: Mich würde das auch ärgern und ich wäre an einer vernünftigen Lösung interessiert. Aber nun wird doch mit Kanonen auf Spatzen geschossen.

    Grüße
    Andreas
     
  10. #9 pietsprock, 04.02.2007
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.599
    Zustimmungen:
    258
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1132551
    da kann ich andi nur zupflichten!

    ärgerlich ist es, ja

    aber man muss in so einem fall einfach die richtigen wege beschreiten!
     
  11. windi

    windi Guest

    Eure Reaktionen habe ich genau so erwartet. Die rechtliche Situation ist leider die das Skoda sich mit dem Kleingedruckten abgesichert hat, ein Armutszeugnis ist es allemale. Ich erwarte die nachträgliche Installation der Armlehne als Kulanz - mehr wird auch nicht gehen. Das Display ist nicht wirklich entscheidend, ich habs ja auch nur noch mal angesprochen um andere zukünftige Besteller etwas an die Hand zu geben. Achtet darauf, laßt Euch alle Ausstattungsmerkmale VERBINDLICH und schriftlich zusichern.
    Nächste Woche erfahre ich wie sich Skoda in meinem Fall endscheidet - ich lasse es Euch wissen.

    Gruß windi
     
  12. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.349
    Zustimmungen:
    228
    Ort:
    Niedersachsen
    Sorry, aber das ist doch genau der Punkt, den ich meinte: Das eine ist die - in jeder Hinsicht nachvollziehbare - Verärgerung, das andere die Rechtssituation.

    Wenn Du die Energie aufwenden kannst und willst, dann lasse rechtsverbindlich prüfen, was maßgeblich ist. In jedem Fall der Vertrag - daran gibt es keine Zweifel. Die Frage ist, was im Hinblick auf die Ausstattungsmerkmale zugrunde zu legen ist, wenn der Vertrag dies nicht detailliert regelt.

    Da kann hier nun viel spekuliert werden - oder auch eben nicht. Bitte einen Anwalt fragen, die einschlägige Rechtsprechung recherchieren und dann entscheiden, was es Dir an Zeit, Aufregung und ggf. Geld wert ist.

    Alles andere würde hier nun zu Stammtischgeschwätz verkommen; damit ist Dir dann auch nicht wirklich geholfen. Denn der "gesunde Volkszorn", der bisweilen spürbar war, hilft nun wahrlich nicht weiter, wenn eine Rechtsfrage zu klären ist.

    In diesem Sinne viel Erfolg
    Andreas
     
  13. #12 Geoldoc, 04.02.2007
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    Die Mittelarmlehne sollte ein einigermaßen kulanter Skodahändler einfach nachrüsten, das sollte technisch kein Problem sein. Dann wäre das Problem gelöst.

    Bleibt das Maxi-Dot. Nachrüsten ist da nicht mit sinnvollem Aufwand möglich. Ich würde versuchen den Mehrpreis (Minderpreis), den es laut Ausstattungsliste macht, also die 160 Euro auszuhandeln. Und vielleicht einen kleinen Bonus.

    Ansonsten wird die Situation dadurch erschwert, dass dieser Fehler im Prospekt aber wohl nicht in der gedruckten oder Internet-Preisliste aufgetaucht ist.

    Aber es steht ja (zumindest zum Maxi-Dot) im Angebot, in sofern ist die Lage eindeutig. Ein Mangel ist da.
    Ich denke nicht, dass dieser eine dann übrig gebliebene Mangel tatsächlich zu einer Wandlung führen könnte.
     
  14. #13 carvingfreak, 04.02.2007
    carvingfreak

    carvingfreak

    Dabei seit:
    19.01.2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Aibling
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster 1,9 TDI Comfort
    Kilometerstand:
    7000
    Hallo zusammen!

    Ich habe mir mal die gedruckte Preisliste des Roomster angeschaut, den Prospekt mit den Bildern hatte ich gerade nicht zur Hand.
    Daraus würde ich folgendes entnehmen:
    1. Maxi dot Display: Serie im Comfort, als Extra bei Radiosteuerung am Lenkrad mit dabei. Von einer Option für den Tiptronic als Style habe ich nichts gefunden.
    2. Mittelarmlehne: soweit ich das verstehe, ist sie im Ablagepaket-Extra ab der Version Style dabei (das Paket ist ja auch teurer im Style als im Roomster)
    @windi: Hast Du denn einen Tiptronic in Style-Austattung probegefahren? Wie war denn da das Display? Ich habe bisher nur die Version Comfort gefahren, einmal mit und einmal ohne Radiofernbedienung, und immer mit Maxi dot Display und mit Mittelarmlehne, die mir eigentlich beim Fahren eher störend im Weg umgeht, wenn sie nach unten geklappt ist.

    LG Florian
     
  15. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.349
    Zustimmungen:
    228
    Ort:
    Niedersachsen
    Nun möchte ich nicht ketzerisch werde - und stimme außerdem Geoldoc zu. Das Problem mit der MAL sollte sich per Nachrüstung erledigen lassen. Ob ein fehlendes Maxi-Dot vor Gericht als erheblicher Sachmangel verfängt, daran hätte ich zumindest auch meine Zweifel. Es geht dabei auch immer um die Verhältnismäßigkeit. Hätte das Auto den falschen Motor, sähe die Lage wohl anders aus. Übrigens möge hier nun keiner sagen, das Auto hätte er gar nicht abgenommen - vielleicht hätte er es erst mal gar nicht gemerkt...

    Aber mal ehrlich: Ist das ein solches Drama. Ich sehe das bei uns: Im Octavia ist es drin, im Golf nicht - und der fährt trotzdem, und nicht mal schlecht.

    Ich denke, das Sinnvollste ist es ab einem bestimmten Punkt, den Deckel draufzumachen oder das zumindest zu versuchen. Das sich-immer-weiter-Hineinsteigern führt zu keinem Ergebnis. Deshalb würde ich versuchen, den pragmatischen Weg zu gehen. Eine gewisse Kulanz wird der Händler schon versuchen zu gewähren.

    Und willst Du wirklich noch einmal etliche Wochen auf ein neues Auto warten - selbst wenn es mit der Wandlung ginge?

    Grüße
    Andreas
     
  16. windi

    windi Guest

    In ganz Berlin konnte man im November keinen Tiptronic probefahren - keiner hatte einen. Im Katalog sowie im gedruckten Angebot unter Serienausstattung steht Maxi-Dot-Display im Comfort Serie und beim 77kW Tiptronic. Genau darum gehts. Ich habe nicht das Internet sondern das Prospekt und das vom Händler ausgedruckte Angebot zur Grundlage gewählt - Irrtum meinerseits. Die Mittelarmlehne finde ich beim Automatic sehr von Vorteil - beim Schalter eher störend.

    Gruß windi
     
  17. Kay

    Kay

    Dabei seit:
    06.03.2002
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schönefeld Deutschland
    Fahrzeug:
    Toyota Prius
    Kilometerstand:
    131000
    Also in seinem persönlichen Angebot vom Händler steht, dass Maxi-Dot-Display Serie bei der Tiptronic ist.
    Somit ist dies eine verbindlich zugesicherte Eigenschaft! Da diese Eigenschaft, die ja im Kaufvertrag zugesichert wurde nicht vorhanden ist, ist das Produkt mangelhaft.

    Der Weg über die Presse ist jedoch leider oft die einzigste Möglichkeit, wenn ein Herstellter versucht berechtigte Reklamationen abzuwimmeln. Wenn ich als Kunde jedoch schon so weit gehen muß die Presse einzuschalten, würde ich dann auch meine Maximalforderungen stellen (Thema: Leihwagen)

    Sollte windi mit der Nachrüstung der Mittelarmlehne und einem eventuelle Preisnachlass wegen des Displays einverstanden sein und der Händler ihm diesbezüglich entgegen kommen, ist das natürlich der beste Weg!

    Sollte Skoda jedoch mauern, würde ich jedoch auch keine Rücksicht mehr nehmen und "schwere Geschütze" auffahren.
    Natürlich ist vorher zu klären, ob das Maxi-Dot-Display wirklich Serienstand war/ ist oder sich der Fehler nur versehentlich durch den Händler eingeschlichen hat. Sollte das der Fall sein, würde ich mich auch mit der Nachrüstung der Mittelarmlehne und einem kleinen Obolus zufrieden geben (oder einer kostenlosen 1. Inspektion o.ä.)
     
  18. Redfun

    Redfun

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    2.584
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    Drayton (Hampshire, UK)
    Fahrzeug:
    Škoda 100, Felicia 1.6 GLX( bis 16.1.13) Citigo Elegance, 5 door, 75bhp Green Tec
    Werkstatt/Händler:
    Sparshatts of Fareham
    Kilometerstand:
    45282
    Für mich klingt das alles bissel kompliziert: Die erste Reaktion hätte doch sein sollen: Danke fürs zeigen, das war aber nicht, was ich wollte. auf dieser Grundlage hätte man dann wohl ne Chance der Korrektur der entstandenen Enttäuschung. Wenn das Fahrzeug aber genutzt wird, akzeptiert man ja die "Mängel" und mindert es erheblich im Wert. Selbst, wenn ein Händler das Gefährt zurücknimmt, geht das nur mit grossem Verlust. Ich hab das Gefühl, die versuchen, das zu verkaufen, was geliefert wird und da die Nachfrage beim Roomster eher gering ist verglichen mit den anderen Skoda Modellen, siehts mit Ersatz eher schlecht aus. Imho kannst Du nur versuchen, wie auch schon geschrieben wurde, nen Scheck zu bekommen oder bissel Schnickschnack nachgerüstet für free.
     
  19. Kletti

    Kletti

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Fahrzeug:
    Octavia III Kombi Elegance 2.0 TDI Green tec DSG + Parklenkassi :o)
    Werkstatt/Händler:
    AH Brey ARN
    Ein Angebot ist kein Kaufvertrag und damit nicht Gegenstand von Anfechtungen. Also mal schön die Bäume im Wald lassen!
    Im verbindlichen Vertrag der Bestellung steht normalerweise die gesamte Ausstattung - war bei mir jedenfalls immer so. Dort leistet jeder seinen Willi drunter und damit wird dieser Vertrag in ein rechtlich anfechtbares Werk. Ein Prospekt, ein Katalog, ein Flyer oder dergleichen stellen keinen Vertrag dar. Wenn in einem Prospekt ein 52"-LCD-Fernseher angeboten wird mit 99,- € und du gehst damit zum Händler dann lacht der dich aus, verweist auf den schönen Satz, in dem die Worte "Irrtümer" und "Druckfehler" vorkommen, der auf jeder Seite steht und das war es. Da kannste den Hampelmann spielen, nach der Presse schreien oder sonst was. Es interessiert niemanden. Allein der Satz "ALLE ANGABEN UNVERBINDLICH" im Katalog sagt alles. Zu einem Vertrag gehören gegenseitige Willenserklärungen diesen zu verwirklichen.

    Also ich persönlich sehe hier nur eine kleine Chance den Ärger zu dämpfen - freundlich mit dem Händler sprechen und die Mittelarmlehne nachrüsten - am Besten auf Kosten des Händlers. Wenn er cool ist dann macht er dir diesen 20€ Artikel rein und fertig.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.349
    Zustimmungen:
    228
    Ort:
    Niedersachsen
    @Kay: Ich denke, dass dies ganze Aufregung zu nicht viel führt - außer zu noch mehr Aufregung. Presse hin oder her: Glaubst Du wirklich, die Presse ließe sich jedesmal wegen so einem Kleinsch... instrumentalisieren und mobilisieren?

    Im Endeffekt passiert meist nicht viel - wie soll das auch gehen. Und Skoda wird von der Drohung eines Kunden auch nicht sehr eingeschüchtert sein. Da machen wahrscheinlich täglich mehrere den Harry - und da würde ich an deren Stelle auch nur gelassen reagieren.

    Die Möglichkeiten, AUF DIESEM WEG etwas zu erreichen, werden doch deutlich überschätzt. Ein Beispiel: Wir haben mal (ohne Probleme!) einen Peugeot 206 gewandelt; Ende 2000 gab es eine Serie von 2000 Fahrzeugen mit defekten Steuergeräten. Nach dem dritten Liegenbleiber und einen Fast-Unfall (vorher gab es zwei Nachbesserungsversuche) wurde das Auto problemlos gewandelt. Es war nämlich schlicht nicht sicher durch den Fehler.

    Die ganze Sache mit den Steuergeräten war auch der Presse bekannt; irgendwo stand ein kleiner 8-Zeiler. Rückruf? Information der betroffenen Kunden? Öffentliche Aufregung? Fehlanzeige!

    Einzig Konsequenz: Peugeot kommt nicht mehr ins Haus!

    Aber wegen eines fehlenden Maxi-Dot?


    Also zum wiederholten Male: Die Verhältnismäßgkeit wahren, eine pragmatische Lösung suchen (und finden) und sich keinen Bluthochdruck einfangen.
     
  22. Örnie

    Örnie

    Dabei seit:
    04.01.2002
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Nortorf
    Fahrzeug:
    VW Caddy 1.6 TDI (75 KW) BMT (Reimport)
    Werkstatt/Händler:
    Hinterhofschrauber / AH Ihle, Nortorf
    Kilometerstand:
    29616
    Bleibt für alle anderen vor allem, aus dieser Problematik zu lernen und wesentliche serienmäßige Ausstattungsdetails im Kaufvertrag niederschreiben zu lassen, auch wenn dieser dadurch um eine ganze DIN A4-Seite wächst. :-))

    Kann selber nicht beurteilen, wie die (vorgefertigten ?) Kaufverträge von SAD aussehen, da ich grad meinen ersten Neuwagen geordert habe und das ist ein Reimport (wo übrigends viele Seriendetails im Vertrag stehen). :hunger:

    Nordische Grüße

    Örnie
     
Thema:

Wie viele Fehler muß ich akzeptieren ?

Die Seite wird geladen...

Wie viele Fehler muß ich akzeptieren ? - Ähnliche Themen

  1. Bordnetzsteuergerät Fehler

    Bordnetzsteuergerät Fehler: Hallo Jungs, hab durch ne dumme Aktion Fremdspannung aufs Bordnetzsteuergerät gebracht. Jetzt zeigt er mir einen Fehler im Fehlerspeicher an, den...
  2. Octavia II Columbus bringt Fehler und funktioniert einwandfrei

    Columbus bringt Fehler und funktioniert einwandfrei: Hallo zusammen, ich habe in meinem Octavia 1Z ein Columbus mit DAB+ verbaut. Freisprechen, Radio etc funktioniert alles einwandfrei, dennoch...
  3. 2.8 V6 Automatik Fehler P0603

    2.8 V6 Automatik Fehler P0603: Hallo Zusammen, Mein "neuer" Superb steht jetzt beim Getriebe-Spezi in Bochum. Erste Diagnose: Fehler P0603 der nach dem Löschen sofort wieder...
  4. Fehler Zentralverriegelung

    Fehler Zentralverriegelung: hallo zusammen, Ich habe folgendes Problem und hoffe hier evtl eine simple Möglichkeit zu finden mein Problem zu beheben. Aus irgendwelchen...
  5. Fehler P0403 beim Corolla nach Tausch der Batterie

    Fehler P0403 beim Corolla nach Tausch der Batterie: Vielleicht weiß jemand Rat bei meinem Problem mit dem Toyota Corolla. Hoffe, es ist nicht zu "blasphemisch" es hier im Skoda-Forum zu posten, aber...