Wie spart Ihr Sprit

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von Hunter, 02.09.2005.

  1. Hunter

    Hunter

    Dabei seit:
    31.03.2005
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberhausen
    Fahrzeug:
    Roomster Comfort 1,6l Benziner
    Werkstatt/Händler:
    Köster / Oberhausen
    Kilometerstand:
    40000
    Hallo Zusammen!

    Im zuge der stark gestiegenen Spritpreise, machen sich sicher alle gedanken darüber wie man am Besten Sprit sparen kann.
    Wie spart Ihr?

    Ich hoffe auf viele gute Ideen.
    Gruß Hunter
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R2D2

    R2D2 Guest

    Am effizientesten ist, gar net zu fahren, daher lass ich meinen MR2 für den Weg in die Arbeit stehen, auch wenn das Wetter danach wäre.

    Ansonsten die üblichen Tipps:

    - mit Last beschleunigen und früh schalten
    - Motorbremse nutzen (so viel wie möglich)
    - vorausschauend fahren
    - vorausschauend fahren
    - vorausschauend fahren
    .
    .
    .
    - vorausschauend fahren
     
  4. #3 HansHirse, 02.09.2005
    HansHirse

    HansHirse

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1.9 TDI
    Kilometerstand:
    103000
    Dem kann ich nur beipflichten. Die Leute unterschätzen, wieviel man mit der Motorbremse sparen kann. Und dazu natürlich: Fahren ohne Gas zu geben, klappt bei mir wunderbar. 30er-Zone, 4. Gang eingelegt und einfach alle Pedale in Ruhe lassen (läuft dann mit < 900 U/min). Mag sein, dass dieses super-niedertourige dem Motor schadet, aber dafür wird er ja einmal im Monat auf der BAB freigebrannt.
     
  5. peto

    peto

    Dabei seit:
    19.02.2004
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Esquinzo / Fuerteventura Morro Jable
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1,9 TDi 81KW
    Kilometerstand:
    183000
    Mein Rezept:

    1. Luftdruck in den Reifen um 0,2 erhöhen,
    2. überflüssige Ballast aus dem Wagen entfernen
    3. wo es geht, mit Tempomat fahren
    4. Licht, Klima und andere Stromfresser nur bei Bedarf einschalten


    ... und noch ein Tip:
    messt mal die Zeit, die Ihr bei normaler Fahrweise
    jeden Tag zu- und von der Arbeit braucht.
    Am nächsten Tag, setzt euch ein beliebeiges Tempolimit,
    das ihr dann auch per Tempomat permanent anhält.
    Ihr werdet überrascht sein, dass die Zeitdifferenz sehr
    niedrig sein wird und dann lernt Ihr vielleicht, jeden
    Tag so zu fahren.
    Es spart nicht nur der Sprit, sondern auch eure Nerven. :bissig:

    Gruß
    Peto!
     
  6. Hunter

    Hunter

    Dabei seit:
    31.03.2005
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberhausen
    Fahrzeug:
    Roomster Comfort 1,6l Benziner
    Werkstatt/Händler:
    Köster / Oberhausen
    Kilometerstand:
    40000
    Bringt das Wirklich was?
    Gibt es evtl nachteile? Fahrsicherheit? Komfort? Reifenverschleiß?
     
  7. R2D2

    R2D2 Guest

    Stimmt... Luftdruck erhöhen hab ich ganz vergessen. Bringt nur beim Komfort geringe Nachteile, sonst hat das nur Vorteile!
     
  8. GeGo

    GeGo Guest

    Motorbremse gibt es glaub nur bei LKWs, was du meinst ist die Schubabschaltung d.h. wenn man kein Gas gibt (Eingekuppelt) wird kein Kraftstoff mehr eingespritzt und der verbrauch ist 0 (Drehzahlabhängig) natürlich hat das auch eine gewisse Bremswirkung. Sinkt die Drehzahl auf einen gewissen wert (bei meinem Fabia ca. 1200 U/min) wird automatisch wieder Kraftstoff eingespritzt damit der Motor nicht "abstirbt".
    Das spart einiges besonders auf Bergabstrecken, ich nutze das so oft wie möglich.

    Zu vorausschauend fahren gehört für mich auch genügend Abstand halten, besonders auf der Autobahn, häufiges bremsen und neu beschleunigen kostet viel Sprit, hab ich genügend abstand kann ich selbigen ausnutzen wenn vorne gebremst wird und wieder mit der Schubabschaltung spielen.

    dem kann ich nur beipflichten, bei dem autobahnabschnitt den ich jeden Tag fahr ist der unterschied zwischen 160 und 130Km/h gerade mal 2 Minuten und 0,7 Liter Einsparung
     
  9. #8 pietsprock, 02.09.2005
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.599
    Zustimmungen:
    258
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1132551
    da gabs schon mal einen wunderbaren thread von kleiner20hh zu....

    da haben ganz viele gepostet und dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen...


    komisch nur, dass alle erst bei den jetztigen preisen über sparsamere fahrweise nachdenken...
     
  10. Hunter

    Hunter

    Dabei seit:
    31.03.2005
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberhausen
    Fahrzeug:
    Roomster Comfort 1,6l Benziner
    Werkstatt/Händler:
    Köster / Oberhausen
    Kilometerstand:
    40000
    nein nicht erst jetzt, aber im moment ist es ziemlich Aktuell, oder?
    Wollte nur mal eure Tips und Tricks mit meinen vergleichen, vielleicht findet man mal eine Sache an die man vorher noch nicht gedacht hat?

    sorry aber den hab ich wohl übersehen, kannst du bitte mal einen link posten
     
  11. R2D2

    R2D2 Guest

    OK OK, die Schubabschaltung ist zwar auch schon eine Form der Motorbremse, die einfachste... aber meintewegen... Hätt ich nur Motorbremswirkung geschreiben... :pfeifen:
     
  12. #11 pietsprock, 02.09.2005
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.599
    Zustimmungen:
    258
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1132551
    ich weiß leider noch nicht, wie das mit dem link auf einen thread geht...


    der titel damals war: "spritspartipps vom km-fresser"


    und da sowohl kleiner20hh als auch ich absolute vielfahrer sind, sind die tipps gut erprobt...
     
  13. Xaar

    Xaar

    Dabei seit:
    08.01.2005
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Fahrzeug:
    Seat Ibiza Cupra 1
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst
    Kilometerstand:
    180000
    So also so machen wir es immer:


    - gemütlich fahren teils auch nur 70 km/h auf der B straße
    - so früh wie möglich schalten aber nicht zu früh sonst fährt man zu untertourig und brauch beim beschlaunigen wieder mehr sprit
    - erhöter Luftdruck auf den Reifen
    - das Gewicht des Autos so niedrig wie möglich halten
    - Klimaanlage und weitere verbraucher möglicht auslassen ( z.b. Klimaanlage durch ein offenes Fenster ersetzen)
    - Wenns bergab geht Gang raus
    - Wenn man an eine Ortschaft ranfährt "Motorbremse"
    - Fahrgemeinschaften bilden

    Wenn ich das Geld hätte wär bei mir schon längst eine Autogas Anlage drin. Den 54,9 cent pro liter is verdammt billig. Und bei 30000km im Jahr lohnt sich das schon.



    gruß
    Alex
     
  14. GeGo

    GeGo Guest

  15. Ghost

    Ghost Guest

    @ Xaar

    meinst Du nicht, daß 70 Km/h auf der Landstraße etwas langsam sind? Da bist Du doch dann schnell ein Verkehrshindernis und zwingst andere, die es vielleicht etwas eiliger haben zu riskanten Überholvorgängen und unnötigem Spritverbrauch. Zudem gebe ich zu Bedenken, daß i.d.R. die Autos bei 90-100 km/h den besten Wirkungsgrad und den niedrigsten Verbrauch haben. Wieso geben denn die Hersteller sonst meist den Verbrauch u.a. bei 90 km/h an?

    Gang rauß bergab, war früher gut. Heute verbrauchst Du so unnötiger Weise Sprit, da die modernen Motoren eine Schubabschaltung haben und dann 0,0 Liter brauchen. Bei Gang rauß brauchst Du aber den Sprit, der notwendig ist, um den Motor im Standgas laufen zu lassen.


    Gruß

    Ghost
     
  16. #15 pietsprock, 02.09.2005
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.599
    Zustimmungen:
    258
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1132551
    70 auf der landstraße ist vollkommen ok, wie xaar es sagt. hier bei uns in der gegend ist sowieso auf den meisten strecken geschwindigkeitsbegrenzung, so dass man eh nicht schneller als 70 auf den landstraßen fahren darf...

    und in der tat ist es so, dass man als raser nicht wirklich wesentlich schneller am ziel ist... ein paar minuten vielleicht....

    mit zurückhaltender fahrweise werden nerven, material und geldbeutel geschont....
     
  17. LQR2

    LQR2 Guest

    Bergab mal die Kupllung durchtreten und Rollen lassen. Bei Ampeln wo man weiss das man da länger als 20 oder 30 Sekunden steht Motor aus. Sollte man auch mal längere Zeit nich schnell gefahren sein sollte einfach mal auffe Autobahn freibrennen. Ich hatte damals meinen Feli gekauft ohne das der Herr Vorbesitzer einmal mit dem im Urlaub war, mit einer Tankfüllung schaffte ich 470 km. Einmal Urlaub im Erzgebirge gemacht mit schneller hin und Rücktour ca 150 Km/h auffe Autobahn und naja die Berge ziehen dann schon bei 57 PS auch ihren Sprit, auf alle Fälle sind die derzeitigen 590 km (Bestleistung 610km ) auf 38 Liter eine Bestätigung dafür das dies helfen kann.
     
  18. #17 Doublebig, 02.09.2005
    Doublebig

    Doublebig Guest

    Also wo immer ich zu Fuß hingehen kann, lass ich das Auto echt stehn.
    Ansonsten nehm ich sehr oft den Gang raus und lass den Wagen rollen, das klappt wirklich sehr gut, dazu hab ich auch den Luftdrück etwas höher gemacht, und ich meine, das der Wagen dadurch besser rollt, aber auch etwas rauher fährt. Früh schalten ist auch ein Muß. Und mit der Klima bin ich auch geizig geworden, obwohl hin und wieder muss das sein.
     
  19. #18 computer says noo, 02.09.2005
    computer says noo

    computer says noo

    Dabei seit:
    03.11.2004
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Fahrzeug:
    Audi A3 Sportback 1,9 TDI DSG DPF Attraction in lavagrau-perleffekt und Opel Corsa B 1,2i twen, "lipstick-"red
    Werkstatt/Händler:
    Kauf: AH Moll, Düsseldorf I Inspektion: WAKO Delmenhorst
    Kilometerstand:
    82500
    Seit ich ein Auto mit Bordcomputer habe, weiß ich, daß Auskuppeln leider nicht den gewünschten Effekt (Spritsparen) mit sich bringt. Mein Display zeigt dann immer einen Momentanverbrauch von 3-4 l an, wenn ich den Gang drinnen lasse und einfach nur den Fuß vom Gas nehme (also die Schubabschaltung nutze) und für den Rest gelassen und VORAUSSCHAUEND fahre, spare ich am meisten.

    Ansonsten tanke ich immer bei "OILi" oder anderen Billich-Tankstellen. Ist eh alles aus dem gleichen Raffinerie-Suppentopf. :prost:

    Kleine Zwischenrechnung noch: wenn ich 15000 im Jahr fahre bei einem Durchschnittsverbrauch von 6 l, sind dies 900 l.

    900 l x 1,20 eur = 1080 eur
    900 l x 1,40 eur = 1260 eur

    Differenz auf ein Jahr also 180 EUR, also zahle ich im Monat 15 EUR mehr. Kenne ich traurigere Geschichten, ehrlich gesagt. :pfeifen:
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Matze22, 02.09.2005
    Matze22

    Matze22 Guest

    jo, auto stehen lassen oder auf fremde kosten fahren :-D

    nee, mal im ernst: hab auch jeden tag 200km zu fahren und man kann sich einiges angewöhnen. im grossen und ganzen haben die vorredner aber schon alles gesagt:

    1. sehr vorrausschauend fahren. bei strecken die man kennt, z.b. mit der schubabschaltung weiträumig auf ne kreuzung zurollen anstatt kurz vorher zu bremsen
    2. ich fahre auf der bahn max. 140
    3. früh hochschalten
    4. bergab rollen lassen
    5. klima nur bei extrem heissem wetter ein (sonst tuts auch fenster auf)
    6. reifendruck hoch, ich hab sogar 0,4 mehr drin

    alles in allem bin ich damit jetzt bei knapp 5 liter/100km ohne als rollender bremsklotz unterwegs zu sein

    wie schon gesagt, mit der schubabschaltung lässts sichs prima sparen!

    und an alle dieselfahrer: guckt mal auf die differenz zum benzin an der tanke, obwohl wir ja auch kräftig bluten müssen, haben wir endlich mal wieder eine "sparwürdige" differenz und nicht die popeligen 10-12cent der letzten monate!

    in diesem sinne

    fleissiges sparen!
     
  22. matt

    matt

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    1.247
    Zustimmungen:
    130
    Ort:
    bei München
    Fahrzeug:
    Skoda Superb II Combi 2.0 TDI, 125 kW, MJ 2015 + Seat Ibiza 6L 1.4 16V, 55 kW, MJ 2005
    Hallo,

    wegen der Schubabschaltung:
    Sie geht zwar bis 1200 runter, man muss aber erst auf 1700 wieder beschleunige, d.h. bei mir 70. In der Stadt bringt die Schubabschaltung leider nicht sehr viel. Aber bei Überlandfahrten bringt sie sehr viel.

    Leute die mit 70 auf der Landstraße schleichen, würde ich am liebsten aus der Karre holen und zwingen, dass sie zu Fuß weitergehen. Das Gleiche gilt für irgendwelche Deppen, die meinen in einer Ortschaft Strich 50 fahren zu müssen, obwohl den ihr scheiß Tacho manchmal 10% Abweichung, d.h. sie würden von der Rennleitung mit 42 gemessen werden.

    @Ghost
    Der Wirkungsgad ist bei 90 nicht schlecht, aber bei 70 ist er besser (siehe MFA). Dennoch ist 70 auf der Landstraße viel zu langsam. In der Stadt oder in Ortschaften kommt man mit 70 sehr ökonomisch voran, wenn nicht alle paar Meter eine rote Ampel ist.

    Generell mit Schubabschaltung zu rollen, halte ich für falsch. Ich habe auf meinen Strecken öfters leichte Gefälle, wo im Rollen meine Geschwindigkeit nur leicht geringer wird. Am nächsten Ortsschild lege ich bei 70 den 5. wieder ein und es geht ökonomisch weiter. Wenn ich die Schubabschaltung in dieser Situation nutzen würde, wäre ich zu langsam und müsste Gas geben, was insgesamt mehr verbraucht, als den Motor auf Leerlaufdrehzahl zu halten.

    Schalten tue ich bei 1800-2000. Der 2.0er lässt sich unten rum ziemlich gut fahren :-).

    Überlandfahrten gelingen mir mit 5,7 - 6l (MFA-Wert ist bereits korrigiert). Insgesamt fahre ich z.Z. mit 6,7 - 7l. So viel kann ich also garnicht falsch machen.
    Bei langen Autobahnfahrten nehme ich Leute über die Mitfahrerzentrale mit. Dadurch trage ich auf den Autobahnfahren i.d.R. nur den Verschleiß, wenn das Auto voll ist. Daher habe ich bis jetzt auf der Autobahn immer 9,5 bis 10l gebraucht - habs ja net direkt bezahlt. Nächste Woche werde ich es aber ein wenig langsamer angehen lassen.

    MfG, Matthias
     
Thema: Wie spart Ihr Sprit
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. audi a3 fehler 12002

Die Seite wird geladen...

Wie spart Ihr Sprit - Ähnliche Themen

  1. Wie hält der Motor am längsten vs Sprit sparen?

    Wie hält der Motor am längsten vs Sprit sparen?: Ein schönes WE erst einmal an alle, zu Vorinfo: Ich fahre einen Octi 1,6 l/102 PS/Benzin. Ich bin kürzlich zudem einen Fabia III mit 1,0 l/70...
  2. 280 PS 4x4 DSG: Einfahren, Sprit, Öl, etc.

    280 PS 4x4 DSG: Einfahren, Sprit, Öl, etc.: Liebe Skoda-Community, nach 15 Jahren Golf IV haben ich mir mal wieder einen Neuwagen gegönnt (Bestellt am 29.03.2016, Lieferung ist lt....
  3. Standheizung als Zuheizer bei wenig Sprit

    Standheizung als Zuheizer bei wenig Sprit: Hallo! Funktioniert die Standheizung noch als Zuheizer wenn die Warnlampe für Sprit leuchtet? Zum Wärmen des Innenraums lässt sich ja nicht mehr...
  4. Sprit richtig sparen, brauch denkanstoß

    Sprit richtig sparen, brauch denkanstoß: Spreche am besten auch direkt mal @spunk_ an, der kennt sich auch aus. Also leute, ich lese immer wieder folgendes: ""Gas geben zum...
  5. Octavia II RS Notprogramm, kein Sprit

    Octavia II RS Notprogramm, kein Sprit: Hallo Leute, ich bin mit dem Latein am Ende. Plötzlich ging in meinem Octavia II RS die Motorkontrollleuchte an und die Vorglühlampe blinkte....