Wie soll ich mich verhalten?

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von felicianer, 10.08.2008.

  1. #1 felicianer, 10.08.2008
    felicianer

    felicianer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    10.079
    Zustimmungen:
    295
    Ort:
    01159 Dresden
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 2.0 TDI "Best Of"
    Kilometerstand:
    127000
    Hallo Leute,

    ich war die letzte Woche zum Urlaub auf der Insel Rügen. War ein schöner Urlaub, wenn er auch von einem kleinen "Unfall" geziert wurde. Ich weiß nicht, wie ich jetzt weiter verfahren soll, darum frage ich mal hier.

    Situation: Wir fuhren am 05. August mit der Wittower Fähre vom Südufer zum Nordufer. An dem Tag waren Orkanartige Windböen. :cursing:
    Wir standen auf der Fähre in der ersten Reihe und neben uns ein roter Golf IV und darin ein jungscher Kerl, max. 22-23 Jahre alt. SOweit so schlecht. Auf der Fähre fiel ihm ein, aussteigen zu wollen und öffnete die Tür und der Wind riss selbige in einer hohen Geschwindigkeit auf. Dann war es auch schon passiert, es gab einen rumms und die Tür verklemmte sich an der Beifahrertür des Felis. Der Gesichtsausdruck des Jungschen und seiner Freundin war schockiert. Jedenfalls versuchte er die Tür so schnell es geht zu "befreien"... Ich stand draußen und habe alles gesehen. Nun bin ich zur Felitür gucken gegangen und habe gesehen, dass ein paar Lackspuren des Golflacks und eine Delle (ca 15 cm hoch) zu sehen war, halt an der Linie, wo die Tür gegen den Feli schlug. Die Stoßleiste an der Seite hat schlimmeres verhindert.
    Der Jungsche versuchte sich erstmal rauszureden mit "Das war doch schon so" usw. aber diese Aussage sagt genau, dass es noch nicht so war und das war es auch nicht. Ich kenn ja mein Auto.
    Habe jetzt einen kleinen Lackschaden und eine Delle, die man beim genauen hinsehen erkennt. Ich habe eigentlich keine Lust auf die Scherereien aber ich habe auch keine Lust im Unrecht zu bleiben.
    Ich habe das Kennzeichen fotorafiert, die Situation, wie die Autos zueinander standen fotografiert und ich habe 3 Zeugen.

    Was kann ich nun tun? Soll ichs dabei belassen und den Ärger irgendwie vergessen oder lohnt es sich doch den rechtlichen Weg zu beschreiten?

    Ich bin für Tipps dankbar...

    Einen schönen Sonntag noch.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 4ever2fast4u, 10.08.2008
    4ever2fast4u

    4ever2fast4u

    Dabei seit:
    01.08.2008
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Superb II, 2,0 TDI CR 170PS, black-magic, Leder Ivory, Teppich schwarz, 18 Zoll Luna, Columbus + DVB-T
    Wenn Du eine Rechtsschutzversicherung hast, geh zum Rechtsanwalt. Wenn nicht, aber Du bist im ADAC, laß Dich dort beraten (geht auch telefonisch). Ansonsten über den Zentralruf der Autoversicherer die Haftpflichtversicherung des anderen feststellen und den Schaden dort schriftlich anmelden. Vielleicht vorab schon mal versuchen, einen Kostenvoranschlag von der Vertragswerkstatt zu bekommen. Nach Möglichkeit etwaige Lackreste der gegnerischen Tür an Deinem Wagen nicht entfernen und in jedem Fall eine Nahaufnahme davon machen.
     
  4. #3 turbo-bastl, 10.08.2008
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Einfacher wäre natürlich gewesen, vor Ort schon eine Lösung zu suchen.

    Ich würde mir an deiner Stelle überlegen, ob es komplett richtig gemacht werden soll, oder ob ein Lackdoktor o. ä. auch reichen würde - wenn letzteres der Fall ist, würde ich den Kerl anrufen, ihm einen Kv schicken und den Betrag überweisen lassen. Eine bessere Lösung kann es für den Verursacher gar nicht geben (erspart die Hochstufung).
    Ein ähnlicher Schaden bei meinem Fabia, der dann in einer Vertrags-Ws repariert wurde, hat die gegnerische Versicherung um die 900 EUR gekostet (inkl. Leihauto).
     
  5. #4 felicianer, 10.08.2008
    felicianer

    felicianer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    10.079
    Zustimmungen:
    295
    Ort:
    01159 Dresden
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 2.0 TDI "Best Of"
    Kilometerstand:
    127000
    Der Jungsche wollte mir aber seine Adresse und Telnummer nicht geben. Habe nur das Kennzeichen. Ich komme da ja als normalsterblicher nicht an die Daten ran...
     
  6. Creep

    Creep

    Dabei seit:
    19.02.2008
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Plauen
    wenn er so abweisend reagiert und selbst seinen fehler nicht einsieht würde ih eiskalt zur Polizei gehen.
    Ich mein wo gibts denn so was. Macht die ne Beule, bestreitet trotz der offensichtlichkeit alles und hat
    nicht mal den arsch in der Hose den Schaden beheben zu lassen!
     
  7. #6 Chris1986, 10.08.2008
    Chris1986

    Chris1986 Guest

    man hab mal einen Arsch in der Hose geh zur Polizei und zeig denn wegen Fahrerflucht an
    da krieg der nochmal richtig ärger (mind. 7 Punkte plus Geldstrafe) :thumbsup:
     
  8. #7 stefan br, 10.08.2008
    stefan br

    stefan br

    Dabei seit:
    09.07.2007
    Beiträge:
    2.387
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia Extra 1,4 16V
    Kilometerstand:
    69900
    Ich würde auch zur Polizei gehen, da es sich wohl um Fahrerflucht handelt.
     
  9. #8 Checkhammer, 10.08.2008
    Checkhammer

    Checkhammer

    Dabei seit:
    01.05.2007
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Annaberg-Buchholz 09456 Deutschland
    Fahrzeug:
    Octavia Limo RS 03 Lemon-Gelb
    Werkstatt/Händler:
    KS-Autoservice
    Kilometerstand:
    101532
    auch wenn das ungefähr meine Alterkategorie ist, halte ich das auch für feige und wer Mist baut der muss auch dafür gerade stehen. Deswegen ab zu Polizei und den Sachverhalt klären lassen, es ist ja egal ob es ein Mercedes oder ein Felicia, Gerechtig muss sein.
     
  10. Fraker

    Fraker

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    S/A
    Fahrzeug:
    Ibiza SC FR 2,0 TDI 143 PS
    Kilometerstand:
    27000
    :D Hey Manuel..das war ein Golf,also ab zur Gendarmerie
     
  11. #10 felicianer, 10.08.2008
    felicianer

    felicianer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    10.079
    Zustimmungen:
    295
    Ort:
    01159 Dresden
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 2.0 TDI "Best Of"
    Kilometerstand:
    127000
    Ich werd dann morgen mal zum KArrosseriebauer gehen und mir einen Kostenvoranschlag holen und dann gehe ich zum Anwalt. Mal schauen, was da wird. Danke erstmal.
     
  12. #11 turbo-bastl, 10.08.2008
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Mich erinnert der Golf-Fahrer an einen Strauß: wenn Gefahr droht, einfach den Kopf in den Sand stecken...

    Felicianers Ansatz ist der vernünftigste, zur Polizei laufen halte ich für reine Zeitverschwendung (was sollen die jetzt noch tun?). Von Unfallflucht kann schon gar nicht die Rede sein, da eine Klärung mit der Polizei vor Ort ja möglich gewesen wäre.
     
  13. DoniFl

    DoniFl

    Dabei seit:
    16.02.2008
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsfeld 85757
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi II, 1.6 Tiptronic, satin-grau, Autogas( E-Gas-Anlage ) und Renault Clio Initiale, 1.4, schwarz
    Werkstatt/Händler:
    PIA München
    Kilometerstand:
    13500
    Hallo zusammen!

    Das Thema Fahrerflucht ist nicht so einfach .... Bei einem Unfallschaden sind alle Beteiligten verpflichtet, ihre Personalien anzugeben. Da es sich bei der Fähre um keinen öffentlichen Verkehrsgrund handelt, kann es auch kein Verkehrsunfall im eigentlichen Sinne sein, und damit auch keine Unfallflucht. Es bleibt damit bei einem normalen Privat-Haftpflichtschaden. Du solltest also versuchen über das Kennzeichen an den Halter ranzukommen und dem die Rechnung zukommen lassen. Falls er sich weigert, bleibt immer noch der Zivilklageweg. Ist zwar schon ne weile her das ich das gelernt habe, denke aber das es immer noch so ungefähr hinkommt. Im Zweifelsfalle immer an einen Rechtsanwalt wenden.

    Schöne Grüße

    DoniFl
     
  14. #13 felicianer, 10.08.2008
    felicianer

    felicianer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    10.079
    Zustimmungen:
    295
    Ort:
    01159 Dresden
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 2.0 TDI "Best Of"
    Kilometerstand:
    127000
    Aber die Fähre ist ja ein "Straßenersatz" und jeder kann rauf, also schon öffentlich, oder?
     
  15. #14 turbo-bastl, 11.08.2008
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Ob die Fähre öffentlich ist oder nicht dürfte ja keine Auswirkungen auf die zivilrechtliche Beurteilung des Falles (d.h.: die Haftungsfrage) haben.

    Bei uns auf der Arbeit hat eine alte Frau auf unserem Kundenparkdeck einen einparkenden Kollegen gerammt (2x Totalschaden!); die Polizei kam, leitete aber kein Bußgeldverfahren ein, da es sich um ein privates Grundstück handelte. Trotzdem musste ihre Versicherung natürlich den Schaden bezahlen.
     
  16. DoniFl

    DoniFl

    Dabei seit:
    16.02.2008
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsfeld 85757
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi II, 1.6 Tiptronic, satin-grau, Autogas( E-Gas-Anlage ) und Renault Clio Initiale, 1.4, schwarz
    Werkstatt/Händler:
    PIA München
    Kilometerstand:
    13500
    Versicherungstechnisch ist der Fall ja eh klar, ob dann die KFZ-Versicherung zahlt oder die Privat-Haftpflicht dürfte ihm ja letztlich egal sein.... aber Fahrerflucht wäre es ja nur bei einer strafrechtlichen Relevanz.Sobald Du übrigens für die Fähre zahlen musst, ist es kein öffentlicher Verkehrsgrund mehr.
     
  17. #16 geronimo, 12.08.2008
    geronimo

    geronimo
    Moderator

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    5.419
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Bonn
    Fahrzeug:
    Fabia² 1.4 16V
    Kilometerstand:
    79567
    Gibt es für diese Aussage eine Quelle??? Es gibt ja inzwischen auch mautpflichtige Straßen, die "öffentlich" sind. Und selbst die Nordschleife vom Nürburgring ist öffentlicher Verkehrsraum mit Bußgeldern beim Unfall.

    Gruß
    geronimo 8)
     
  18. Beule

    Beule

    Dabei seit:
    02.06.2003
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Superb 1.8T
    Kilometerstand:
    15000
    weil es ganz gut passt hier mal das was uns letztes Wochenende passiert ist:
    Samstag morgen, meine Mutter hatte ihren 50ten Geburtstag. Für den Tag war Bergwandern in relativ großer Runde angesagt, im Hof war also einiges los. Mutter fährt mit ihrem Golf vor der Einfahrt rückwärts (leicht aufgeregt bedingt durch den großen Tag) - allerdings ein wenig zu schwungvoll. Nachdem ich das nicht persönlich gesehen habe kann ich nich beurteilen ob es normales kreatives einparken oder doch etwas mehr war :). Scheint aber zumindest eine Berührung gegeben zu haben. Natürlich ein toller Start für diesen Tag. Das Ganze fand in Munich Downtown statt, in direkter Nachbarschaft zu einer kleinen, feinen Kneipe (Stehausschank).
    Zu diesem Zeitpunkt waren dort zwei Herren beim gemütlichen Weißbiertrinken (erstes ?) und hatten natürlich alles beobachtet. Damit war der ihr Tag gerettet, endlich passiert was. Mein Bruder und ich sind dann mit hin und haben uns die zwei Autos mal angesehen, der "Gegener" war ein zehn Jahre alter Polo. Oberflächlich nichts zu sehen. Also hin zu den zwei Herren. Leicht agressive Haltung erwartete uns. Besonders gut fand ich: Frau am Steuer ist ja klar und wenn du dich jetzt nicht gleich verpisst klatsche ich dich nieder. Wir blieben weiterhin ruhig und haben zumindest herausbekommen, dass der Fahrzeughalter anscheinend kein Unbekannter ist. Glücklicherweise gibt es noch eine vernünftige Person, die Wirtin, welche unseren Zettel entgegen genommen hat. Was wir erreichen wollten war, dass der Fahrzeughalter mal in die Werkstatt fährt und überprüfen lässt, ob ein Schaden vorhanden ist. Wir dachten damit wäre eigentlich alles in Ordnung, schließlich lebt meine Familie mehr als 60 Jahre dort und zumindest vom Sehen kennt man sich. Also auf in die Berge und bei schüttendem Regen wandern gewesen.
    Sonntag früh - 24 Stunden waren noch nicht vergangen waren wir wieder im Hof. Die Info der netten Wirtin war, dass sich das Thema am Samstag wohl noch hochgeschauckelt hatte. Oh Mist. Polizei war da. Meine Mutter wird unruhig. Und es gibt eine Anzeige (noch bleicher). So was nun, jetzt war das Ganze wohl offiziell. Also erst mal Selbstanzeige, damit es keine Fahrerflucht ist. Dann kam nochmal die Polizei. Aussagen wurden aufgenommen. Einer der Beiden von gestern entschuldigte sich noch bezüglich der angedrohten Schläge - wir pflegen ja auch ein nachbarschaftliches Verhältnis. Die zwei Polizisten waren nett, hatten aber anscheinend keine andere Wahl als unseren Golf abschleppen zu lassen. Also ist dann Sonntag vormittag der Abschleppwagen gekommen, jetzt steht er beim Gutachter. Gegenpartei war entgegen anders lautender Aussage noch nicht dort, vermutlich wird dort auch kein Schaden festgestellt werden. Und jetzt sind wir mal gespannt wie der ausgeht :) . Was so eine kleine Anzeige doch alles auslösen kann...auf jeden Fall sehr lehrreich. 8| meiner Meinung eine völlig überzogene Reaktion scheint aber anscheinend rechtlich in Ordnung zu sein (hätte ich doch im Studium besser aufgepasst)
     
  19. #18 cordoba263, 12.08.2008
    cordoba263

    cordoba263

    Dabei seit:
    10.08.2008
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elster Deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia RS 2 kombi 2.0TDI weiß
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Schandert
    Kilometerstand:
    38000
    also ich arbeite bei der versicherung und ich kann dir nur empfehlen zur polizei zu gehen!
    denn er hat den schade ja verursacht und wenn du zeugen hast ist es noch besser. und du brauchst dir auch keine sorgen zu machen denn dies ist ein klassischer fall für die Kfz-Haftpflicht da der schaden durch sein auto bzw durch die benutzung des kfz zu stande gekommen ist. dabei spielt es keine rolle wo sich die autos befunden haben! ist genau so wenn du nen auto stilllegst dann ist es auch noch ne gewisse zeit versichert, egal wo es steht.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Bergbauer, 12.08.2008
    Bergbauer

    Bergbauer

    Dabei seit:
    16.08.2005
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Basel
    Fahrzeug:
    Opel Zafira CNG und ehemals Superb 1.9
    Die gegnerische Versicherung muss ja bei dieser eindeutigen schuldfrage deinen Anwalt bezahlen, zusätzlich auch noch deine Auslagen ( wichtig, Belege sammeln! )
    Du kannst schonmal vorsorglich den Schaden auch deiner eigenen Versicherung melden, auch um eventuelle Ansprüche des Unfallgegners abklären zu können.
    Die Nummer von Zentralruf zwecks Auskunfterteilung über die gegnerische Versicherung ist: 0180 / 25026
    dort kannst du den schaden auch schonmal anmelden. Wichtig: Erst den Schaden anmelden, dann den Rest machen.
    Btw: Warum du das nicht sofort gemacht hast, ist mir wirklich rätselhaft....
    Dein Rettungsanker in der Situation ist auf der einen Seite die Fotos und die Zeugen ( die sich hoffentlich auch noch erinnern wem da die Tür ins Auto gefallen ist.... )

    Ob das nun Fahrerflucht oder nicht war, kannst du gerne dem Staatsanwalt bzw. Polizei überlassen.
    In meinen Augen ist die regulierung und der Kostenersatz ALLER notwendigen Auslagen viel wichtiger!

    Grüsse

    Bergbauer

    ...der gerade einer italienischen Versicherung mit nem Anwalt die Hölle heiss gemacht hat.....
     
  22. #20 felicianer, 12.08.2008
    felicianer

    felicianer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    10.079
    Zustimmungen:
    295
    Ort:
    01159 Dresden
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 2.0 TDI "Best Of"
    Kilometerstand:
    127000
    Danke erstmal für die Hinweise. Polizei habe ich noch nicht geschafft, aber ein befreundeter Karosseriebauer hat sich den Schaden angeguckt. Fazit: 140 € - also relativ gering. Ob das für die Versicherung reicht?
     
Thema: Wie soll ich mich verhalten?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda octavia wie soll ich mich verhalten

Die Seite wird geladen...

Wie soll ich mich verhalten? - Ähnliche Themen

  1. Seltsames TFL Verhalten

    Seltsames TFL Verhalten: Halli Hallo Hallöle :D, da ich selber einfach nichtmehr weiter weiß, wende ich mich jetzt mal an Euch. Und zwar geht es um meinen Octavia II...
  2. Amundsen (MIB 2) komisches Verhalten

    Amundsen (MIB 2) komisches Verhalten: hat mein Amundsen heute kurz nach Start im Navi Modus gezeigt. Bei der Routenberechnung kam nicht die Ansage "die Route wird berechnet", sondern...
  3. 1.2 TSI (81 kw) - normales Verhalten?

    1.2 TSI (81 kw) - normales Verhalten?: Hallo liebe Skoda-Fahrer! nachdem ich lange Zeit nur ein stiller Mitleser war, muss ich euch jetzt mal selbst um eure Meinung bitten :) Ich hoffe...
  4. Seltsames Verhalten der ZV

    Seltsames Verhalten der ZV: Hallo Forumgemeinde, ich hab eine Frage, auf die ich noch kein vernünftigen Antwort gefunden hab, weder hier noch im Net. Es handelt sich um...
  5. ... und wie verhält es sich mitdem YETI 1.4 TSI-Motoren?

    ... und wie verhält es sich mitdem YETI 1.4 TSI-Motoren?: Ich hatte ja weiter oben schon mal bzgl. der Steuerkettenproblematik beim 1.8 TSI gefragt und erfahren, dass ich doch lieber die Finger davon...