Wie sieht es aus mit ersterhand Erfarung mit Biodiesel?

Dieses Thema im Forum "Skoda allgemein" wurde erstellt von Autobahnheiter, 28.06.2005.

  1. #1 Autobahnheiter, 28.06.2005
    Autobahnheiter

    Autobahnheiter Guest

    Hallo,

    Ich weis dass es schon millionen mal diskutiert worden ist, aber mir ist da jedes mal aufgefallen dass die meisten User nur von dem reden wass mit dem Motor theoretisch passieren kann, oder was der Vetter vom Nachbarn seiner Cousiene ihrem Hund :doggie:passiert ist.

    Zum Thema;

    Ich würde gerne von denen höhren die zur Zeit oder in der Vergangenheit länger mit Biodiesel
    :friede:
    unterwegs waren, wie die Erfahrungen sind (positiv und natürlich auch Negativ) und mit was für ein Fahrstil ihr fährt (schnell - langsam, kurzzstrecken - langstrecken, mischverhältniss - pur).

    Ich würde auch die Theoretischen Gegner und die Händler (die nicht selber Biodieselrefahrung haben) bitten nicht zu posten (ist nicht böse gemeint), da alles schon in den anderen Threads zu tode diskutiert worden ist und die theoretischen risiken bekant sind oder sein müssten.

    Vielen Dank

    euer Autobahnheiter (weiter)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 SKODA DOC, 28.06.2005
    SKODA DOC

    SKODA DOC Guest

    Ich arbeite in einer Skodawerkstatt und sage dir lass es bleiben.
    Man kann nicht generell sagen das es einen Schaden hervorruft aber die Gefahr steigt erheblich.

    Wir hatten definitiv mehr kaputte Einspritzpumpen bei Biodieselfahrzeugen.
    Das Verhältnis liegt bei ca 10/1 also auf 10 kaputte Pumpen kommt eine die ohne Biodiesel den Dienst quittiert hat.

    Beim Pumpe Düse verschiebt sich das ganze. Die vertragen Biodiesel besser.
    Da könnte man von halbe halbe sprechen.
     
  4. #3 Autobahnheiter, 28.06.2005
    Autobahnheiter

    Autobahnheiter Guest

    ich interresiere mich eher für die neuen Oktavia (soweit ich weiss nur PD einheiten).

    Es geht mir darum dass ich den Aldidiesel erheblich billiger bekommen kann und auch ersatzteile (beinahe) zum Einkaufspreis. Was macht der Biodiesel genau am Motor Kaput auser Pumpen und Leitungen. Wird der Motorblock oder dei Sensoren auch angegriffen?

    Danke
     
  5. #4 Autobahnheiter, 28.06.2005
    Autobahnheiter

    Autobahnheiter Guest

    noch dazu muss ich sagen das ich regelmässig langstrecken fahre (kein abgestandenes Rapsöl und schnelleres aufbrauchen vom Sprit) und vor habe abwechselnd Bio- und Dinodiesel fahren würde. Wie ist es bei deinen Kunden, bei welchen KM Leistungen versagen die PD Pumpen ca.?

    Ich weis Fragen über Fragen, aber ich will mir sicher gehen das ich mir vor dem Kauf alle Risiken und Daten bewust bin.
     
  6. #5 SKODA DOC, 28.06.2005
    SKODA DOC

    SKODA DOC Guest

    Pflanzenöl ist kein Biodiesel!!!!!

    Wenn du das Zeug von Aldi tanken willst brauchst du eine Planzenölumrüstung.
    Das Pflanzenöl muss angewärmt werden damit es fast so Flüssig werden kann wie Diesel.
    Desweiteren kannst du nur auf Diesel starten und musst auch auf Diesel den Motor abstellen sonst springt die Kiste nicht mehr an. Pflanzenöl schadet den Leitungen oder Bauteilen nicht weil es nicht so aggressiv wirkt wie Biodiesel.

    Der Sprit in den PD Einheiten wird auf ca 2000bar verdichtet . Wenn dann Pflanzenöl ins Spiel kommt wird die PD Einheit stärker belastet weil der Druck ansteigt.
    Das Einspritzventil öffnet zwar bei 2000bar aber dadurch das das Pflanzenöl dickflüssiger ist kann es nicht so schnell raus und das belastet dann die PD Einheit mechanisch stärker und der Zahnriemen der eh schon am Limit ist mit der PD Technik wird nochmal stärker belastet.

    Oberste Pumpe Düse Regel: Es kann nur optimal mit sauberem gutem Sprit funktionieren!!!!!!

    Wenn du zu geizig zum Tanken bist kauf dir nen Golf II Diesel. Den kann man bedenkenlos mit Pflanzenöl fahren und du sparst 20000€ Anschaffungskosten. :engelteufel:
     
  7. #6 turbo-bastl, 28.06.2005
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    wie Doc schon sagte, die Temperatur des eingespritzten Pflanzenöls muss stimmen. Ist das der Fall, erreicht es eine höhere Wiskosität als Diesel, was zu einem Leistungsplus (oder Verbrauchsminus) von bis zu 10% führt.

    Ich lade euch ein, in diesem Thread weiterzuschreiben, nachdem sich herauskristallisiert hat, dass es sich nicht um Biodiesel handelt:

    Pflanzenöl im Fabia TDI
     
  8. #7 Autobahnheiter, 28.06.2005
    Autobahnheiter

    Autobahnheiter Guest

    HALT (sorry wegen die Caps)

    Das mit dem "Aldiöl" habe ich nicht auf den Supermarkt Raps- oder Pflanzenöl bezogen (war nur eine etwas herrablassende und nicht ernstzunemender Komentar). Supermarktöl ist eh teurer als reiner Biodiesel von einer Spedition (abgesehen davon das es eine heiden Sauerei auf dem Aldiparkplatz:müll: gibt).

    Das hat mit Geiz nichts zu tun. Ich fahre auch so Motorschonend und check mein Auto regelmäsig selber durch. Ich wiege nur die eventuellen Kosten zwischen Bio- und normalen Diesel ab was in 5-6 Jahren alles investiert wird (wie gesagt kriege ich auch alle Teile vergünstigt, also rechne ich nach der Guarantiezeit auch nicht mit den offiziellen Skodapreislisten)

    Was will ich den mit einem Golf II:graus: ? Ich will doch ein Auto kaufen und nicht einen Zustand.
     
  9. #8 turbo-bastl, 28.06.2005
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Also geht es dir doch um Biodiesel... :tot:

    Würde dir trotzdem mal empfehlen, als Alternative zum Biodiesel auch Pflanzenöl in Betracht zu ziehen. Link zum Thread s. o. :D

    Jedenfalls hat hier im Forum jemand mehrere 100 Tkm mit Biodiesel zurückgelegt. Es hat nichts gebracht. Weder negativ noch positiv.

    Negativ: höherer Verbrauch, häufiger Filterwechsel
    Positiv: beim Tanken günstiger

    Unterm Strich ein Nullsummenspiel, ggfs. mit Risiko.
     
  10. 6Y

    6Y Guest

    Ich bin vor kurzem umgestiegen, da ich weder einem Scheich den 5. Palast noch einem Börsenspekulanten den Drittferrari finanzieren möchte. Schluß mit diesem Irrsinn... Shell, ARAL & Co. sehen von mir (wenn alles gut geht) keinen Cent mehr.

    Als positiv zu beurteilen ist der günstige Preis (befreit von der Mineralölsteuer bis 2009), der ruhigere Motorlauf (ca. 56 Cetan, etwa auf dem gleichen Level wie ultimateDiesel) und das erheblich eingeschränkte Rußen (höherer O-Anteil). Negativ ist der Mehrverbrauch (bei mir 10%, frißt damit den 25%igen Preisvorteil nicht auf) und die subjektiv "weicherere" Beschleunigung.

    Biodiesel nach EU-Norm kann auch Sonnenblumen-, Soja-, sogar Fischöl enthalten. Die Freigabe von Skoda bezieht sich m.W. auf "Biodiesel aus RME" in Reinform. Den bekommt man an AGQM-Tankstellen. Muß man eben die Quittungen sammeln.

    Bin gespannt, wie sich Skoda verhält, wenn mal irgendwas sein sollte (Garantie/Gewährleistung).
     
  11. #10 Autobahnheiter, 28.06.2005
    Autobahnheiter

    Autobahnheiter Guest

    Danke für die Antworten.

    @ turbo-bastl danke für den Hinweis, aber ich kriege den reinen RME (von einer Spedition) für 60 bis 70 Cent pro Liter. Da ist sogar der billige Pflanzenöl vom Aldi teurer. Daher kommt bei mir auch kein Supermarktöl in den Tank.

    Wie oft wechselt Ihr die Filter, und hat jemand schon aus erster Hand schlecht Erfahrung mit Biodiesel gemacht. Es muss doch mindestens einen geben dem der Motor mit RME verreckt ist (laut den Warnungen).

    Naja, die Beschleinigung ist mir ziemlich wurscht (das Auto was ich anvisiere hat 4 PS mehr als mein Jetziger Benziener bei einen höheren Drehmoment). Ich fajre die Meiste Zeit mit 120 - 140 Kmh auf der AB, also relativ Motor-, Bresen- und Getriebeschohnend (immerhin und wieder fahre ich natürlich auch vollgas - weils Spass macht und die Rohre etwas durchlüftet).

    Übrigens In die Endentscheidung sind bei mir gerade Der Okavia 2 und der Touran gelandet (beide mit 2,0 TDI Motoren).
     
  12. #11 Fabiapöl, 19.07.2006
    Fabiapöl

    Fabiapöl Guest

    Also !

    ich fahre seit ca. 13 T KM mit einem 2-Tank Umbausatz, mit Pflanzenöl. Der Verbrauch sinkt. Ruß ist 80% weniger. Null Schwefel, und vorallem : CO2 neutral.

    Interessant ist auch der Spareffekt. Statt 1.199 für den Liter Dino-Diesel, zahle ich nur 75 Cent pro Liter. Und wie gesagt: geringfügig mehr Leistung oder bei gleicher Fahrweise, etwas geringerer Verbrauch. Zudem ist die Verbrennung weicher. Heißt: läuft runder.

    Ich kann nur positives berichten. Mit anderen Pölern, habe ich mich ausgetauscht. PD ist no prob mit PÖL.

    Ich warne allerdings davor, PÖL (An der Tanke für 75 Cent, Aldi+Lidl für 85 Cent -als Nottanke), den Betrieb mit Pflanzenöl OHNE UMBAU ZU VERSUCHEN !!!! -> Pumpenschäden !!

    Nur mit Vorwärmen des Pflenzenöls auf ca. 80 Grad, funzt das Problemlos !
    Und mit meinem NAVI weiß ich auch, wenn ich ca. 5 KM vor dem Ziel bin, und wieder umschalten muss. Ausser ich weiß, dass der Wagen max. 2 Stunden steht. Dann geht auch starten mit PÖL.

    Wer mehr wissen will, fragt einfach nach !

    Grüße
     
  13. #12 thj3nRa, 20.07.2006
    thj3nRa

    thj3nRa Guest

    Da ich in einer Skoda-Werkstatt arbeite, habe ich immer wieder mit Fahrzeugen im Biodieselbetrieb zu tun. Das Erste was auffällt sind die blauen Wolken und der Pommesbuden-Geruch wenn ein solches Fahrzeug in die Halle fährt. Ansonsten gibt es in der warmen Jahreszeit keine Probleme, nur sollte der Kraftstofffilter öfter entwässert werden.
    Problematisch wird es erst im Winter. Es kommt immer wieder vor, dass der Biodiesel bei Kälte flockt. Dann heißt es Tank abpumpen, Leitungen durchpusten, Filter neu, und natürlich vorher das Fahrzeug einschleppen, auch nicht billig. Und mit etwas Pech ist auch noch die Kraftstoffpumpe hinüber, die liegt alleine jenseits der Tausend Euro, ohne Montage. Bei den Pumpe-Düse-Motoren ist Biodiesel absolut Tabu. Ansonsten kann man den ruhig tanken, aber nur im Sommer, und wenn einem die wenigen Cent pro Liter über die blauen Dunstwolken hinweg sehen lassen.
     
  14. #13 skywalker, 20.07.2006
    skywalker

    skywalker Guest

    seit 60tkm tanke ich jetzt mit meinem rs biodisel. ohne probleme und ohne mehrverbrauch. im winter tanke ich jedoch normalen diesel, da er mit biodiesel schlechter anspringt.

    meine fahrweise ist zu 90% autobahn mit 130kmh
     
  15. #14 Fabiapöl, 20.07.2006
    Fabiapöl

    Fabiapöl Guest

    ..Aber den Unterschied zwischen Biodiesel und PÖL haste noch nicht gemerkt ?
    PÖL = Pflanzenöl (unbehandelt ! also eben nicht verestert wie der RME=Biodiesel !)

    Und mit Leitung spülen und soweiter, hat PÖL überhaupt nichts zu tun. Auch der Winterbetrieb ist absolut problemlos! Das Zweitanksystem führt das Pflanzenöl über einen Wärmetauscher, der die Temp des Brennstoffes auf ca. 80 Grad erhöht. Dann hat die Suppe (fast) die gleiche Viskosität von Dino-Diesel. UND: Alle meine -sehr skeptischen- Bekannten, haben mir hinterher bestätigt, dass es wider erwarten eben nicht nach Pommesbude riecht.

    Natürlich darfst Du nicht das alte Frittenöl filtern und in den Tank kippen. Solch ein Scheiß ! Da kann ich wirklich nur abraten von. Die Gefahr, dass eben selbst beim kleinsten µ-Filter eben doch verbrannte Kohlenstoffreste erstens die Ventile verkoken, oder zweitens die Zylinderlaufflächen abschmirgeln, ist mir -uund jedem vernünftig denkenden Menschen, einfach zu hoch.

    Pflanzenöl aus Raps ist wie Olivenöl kaltgepresst aus den Samen. Ist ein Lebensmittel, wie Du es eben bei Aldi oder LIDL kaufen kannst. Mit der SELBEN Flasche kannst Du vormittags nen bissl Öl in die Pfanne hauen um Dein Steak zu braten, uund den Rest der Flasche kannst Du dann -bei PD- in den zweit-Tank gießen. Alte Wirbelkammerdiesel, verkraften dass sogar ohne vorwärmung. Aber eben nicht bei PD. Mit Vorwärmung alles O.K.
     
  16. #15 shorty2006, 20.07.2006
    shorty2006

    shorty2006 Guest

    also wir haben 12 monate lang mal biodiesel getestet.

    testzeitraum : 06/04 bis 06/05
    testfahrzug golf IV variant 90ps tdi

    nach 40.000km kam folgedes raus: der mehrverbrauch hebt den preisunterschied biodiesel zu diesel auf und unendlich stinken tuts auch noch, dazu kommt, wenn man die garantie behalten will müssen die durch den biodiesel verkürzten wartungsintervalle von der marken-werkstatt gemacht und dokumentiert werden.


    biodiesel lohn nicht!
     
  17. #16 thj3nRa, 20.07.2006
    thj3nRa

    thj3nRa Guest

    @ Fabiapöl: Ich habe auch nur von Biodiesel geredet, womit ich eher schlechte erfahrungen gemacht habe. Klar, bei den meisten gehts gut, aber wenn nicht, dann ist mal ne Kraftstoffpumpe für 1000 - 1500 Euro fällig, und wenn der Biodiesel im Winter flockt sagt der Tankwart, das ist halt ein Naturprodukt.
    Von Pflanzenöl habe ich bisher nichts schlechtes gehört, aber soweit ich weiß, muss die Kraftstoffleitung beheizt sein, also nicht einfach tanken und sparen.
     
  18. #17 depecheroger, 20.07.2006
    depecheroger

    depecheroger Guest

    Hallo,

    habe früher bei mehreren Leasingwagen, wenn es deutlich billiger war, Biodiesel getankt. Bei viel Autobahnfahrten mit ca. 120 km/H Verbrauch etwa 10-15% höher. Und es stinkt beim Rückwärtsfahren. Anosnten kenne ich auch nur die Geschichten vom Bekannten des Bekannten.

    Gruß
    Roger
     
  19. #18 Fabiapöl, 21.07.2006
    Fabiapöl

    Fabiapöl Guest

    O.K. , dann hab ich Dein vor-Post wohl falsch interpretiert. Ja, mit Biodiesel gibt es Probs. Nicht nur, dass es die Leitungen angreift, sondern sich auch wenn die zu erwartenden teueren Reparaturen ausbleiben sollten -was nicht zu erwarten ist - dann rechnet es sich einfach nicht.

    Und zum Pflanzenöl nochmal: Ich schrieb ja, dass es über einen Wärmetauscher geführt werden muss.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. dischi

    dischi Guest

    Ich fahre seid Feb 2002 einen Fabia Kombi TDI 100 PS, seid der dritten Tankfüllung nur noch RME Biodiesel. Laufleistung des Wagens aktuell 168888 km allein ca 240x im Jahr Hin und rück 110 km Autobahn, manchmal auch nicht ganz langsam.

    Ich habe, toi, toi KEINE Probleme mit dem Biodiesel. Durchschnittsverbrauch liegt bei 6, l im Mix, Autobahnrasen 7,2 l Landstraße ohne weiteres bei 4,8 l Angaben gemäß Bordkomputer, die sehr genau auch mit meinen Berechnungen nach dem Tanken übereinstimmen. Einmal war der Treibstoffilter dicht, 20 Euro.

    Die heutige differenz bei uns zwischen Diesel und Biodiesel ist 16 ct je Liter.

    Stinken ist nur beim Kaltstart, finde nach dem der Motor warm gelaufen ist, riecht BIODIESEL sogar angenehm. Ich weiß nicht waß die "Pommesstinker" tanken, kann jedenfalls nicht Biodiesel RME sein.
     
  22. Oxy

    Oxy Guest

    Dem kann ich mich nur anschließen: über 110000 km mit Biodiesel (von Anfang an also) und absolut NULL Probleme (OK, die Stoßdämpfer sind hin, aber das liegt wohl kaum am Biosprit ;-) ). Bei den wenigen malen wo ich Stinkdiesel tanken musste, konnte ich den angeblichen Minderverbrauch nicht feststellen.

    Ach ja: dem normalen Diesel wird heutzutage sowieso schon ein durchaus nennenswerter Anteil Biodiesel hinzugefügt, wer Diesel tankt, tankt also in jedem Fall auch Biosprit.
     
Thema:

Wie sieht es aus mit ersterhand Erfarung mit Biodiesel?

Die Seite wird geladen...

Wie sieht es aus mit ersterhand Erfarung mit Biodiesel? - Ähnliche Themen

  1. Rost an der Bremse - wie sieht eure Bremse aus?

    Rost an der Bremse - wie sieht eure Bremse aus?: Beim Reifenwechsel sah meine Bremse hinten so aus: [ATTACH] [ATTACH] Der Fabia rollt 66km Strecken, mit hauptsächlich Autobahnanteil. Wir bremsen...
  2. Radarsensor sieht seltsam aus

    Radarsensor sieht seltsam aus: Mir ist an meinem Radarsensor etwas aufgefallen, dass in meinen Augen seltsam aussieht. Vielleicht ist es aber auch Stand der Technik und gehört...
  3. Domlager, sieht´s bei euch auch so aus?

    Domlager, sieht´s bei euch auch so aus?: Hallo, mir ist heute aufgefallen das die beiden Domlager oder wie die heißen im Motorraum etwas hoch stehen... schaut mal besser das Bild an, ob...
  4. Ölwechsel selber machen da weiss man dass alles korrekt gemacht worden ist, andernfalls siehts so au

    Ölwechsel selber machen da weiss man dass alles korrekt gemacht worden ist, andernfalls siehts so au: Ich habe mir vor kurzem einen Superb 3T gekauft, nachdem die Garantie eh schon abgelaufen ist, dachte ich mir ich wechsel dass Öl und den Filter...