Wie seid ihr eigentlich zum Fabia gekommen?

Diskutiere Wie seid ihr eigentlich zum Fabia gekommen? im Skoda Fabia III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo Fabia-Fans, nach vielen Autos in den letzten 50 Jahren ( zuletzt Mercedes B 200 CDI ), wollte ich mir einen kleineren, von den Festkosten...

  1. HB 47

    HB 47

    Dabei seit:
    14.09.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Fabia-Fans,

    nach vielen Autos in den letzten 50 Jahren ( zuletzt Mercedes B 200 CDI ), wollte ich mir einen kleineren, von den
    Festkosten her preiswerteren Wagen zulegen.
    Es sollte kein Diesel mehr sein und er sollte eine Automatik und möglichst viele sinnvolle Extras haben.
    Nach Lesen diverser Autotests und Internet-Recherche wude es ein Fabia TSI Clever mit DSG in raceblue, den ich als Tageszulassung kaufte.
    Ich kann nur sagen, den Mercedes vermisse ich überhaupt nicht. Im Gegenteil, was das Fahrwerk, die Lenkung,
    die Bremsen, die Wendigkeit und die Ausstattung angeht, ist der Fabia angenehmer zu fahren.
    Aufgrund der geringeren Breite komme ich auch viel besser in die Garage.
    Der Spritverbrauch ist auch nicht höher als beim Diesel und die Festkosten bei Steuer und Versicherung sind
    über 380 Euro günstiger.
    Da ich eine 5 Jahre-Garantie habe, sehe ich der Zukunft gelassen entgegen und freue mich jeden Tag über meine Entscheidung für den Fabia. Meine Partnerin ist auch ein Fabia-Fan geworden und trauert dem Mercedes nicht nach.
     
    r-u-s, capsaicin, IFA und 2 anderen gefällt das.
  2. #122 janesnaju, 24.11.2018
    Zuletzt bearbeitet: 24.11.2018
    janesnaju

    janesnaju

    Dabei seit:
    13.08.2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Seit 1995 nur Japaner besessen und gefahren. (Suzuki und Mazda) Seit spätestens 2008 nur noch unter ROST und weiteren Qualitätsproblemen gelitten- die Krönung war, dass ich heuer keine Werkstatt mehr finden konnte, die an meinem Suzuki Wagon R+ noch etwas machen WOLLTE. Keine Werkzeuge, keine Teile--- Meine 2018 PFL Limousine (1.0 TSI, 81kW, Race Blue) soll mich nun lange begleiten, die ersten 7000 km bin ich bisher sehr glücklich mit dem Gesamtpaket!
    Entscheidend für die Wahl waren: 1) VAG (Verfügbarkeit von Teilen und Werkstätten) 2) Neupreis unter 13000 Euro (Import) 3) Design und Ausstattung 4) gute Skoda-Erfahrungen in der Familie (Fabia I und Roomster)
     
  3. stef

    stef

    Dabei seit:
    14.03.2006
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    eichwalde
    Fahrzeug:
    roomster 1.2 tsi 86ps lava-blau/colourline
    Werkstatt/Händler:
    kossert
    Werde bald zum fabia combi wechsel ,bis jetzt seit er auf den Markt kam roomsterfahrer
     
  4. #124 Deliax1811, 31.03.2019
    Deliax1811

    Deliax1811

    Dabei seit:
    23.03.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia COMBI I und III FL
    Kilometerstand:
    115000
    Ich bin damals an meinen ersten Fabia bei der Suche nach meinem allerersten Auto gestoßen und muss sagen das er das perfekte Anfängerauto ist und auch ein Umzug in die erste Eigene Wohnung standhielt. Auch war der Kofferraum groß genug für diverse Kisten Leergut und eine Fahrt mit 4 Arbeitskollegen zum nächsten Mc Doof samt vollem Kofferraum stand auch nie was im Wege außer der wenigen Getränkehalter. Klar haben mich die Fenster genervt weil sie bei mir nur zum kurbeln waren und das die Heizung gesponnen hat und ich entweder frieren musste oder gegrillt worden bin (die Klimaanlage ging nach einer Zeit auch nichtmehr). Auch habe ich an diesem Auto die Gerissenen Lautsprecher mit meinem Vater gewechselt und an sich auch viel gebastelt. Nun war es im Januar so weit das der TÜV ablief und eine Reperatur den Zeitwert deutlich überschritten hätte.

    Nun musste ein Neues Auto her und da ich den Skoda Konfigurator schon sehr gut kannte wusste ich genau es soll wieder ein Fabia Combi werden. Nun ist er bestellt und ich darf warten und schlage mich grade mit geliehenen Autos durch die Übergangszeit.
     
    Stierwascher gefällt das.
  5. #125 Frodijak, 01.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 01.04.2019
    Frodijak

    Frodijak

    Dabei seit:
    26.01.2019
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    49
    Fahrzeug:
    Fabia Combi MC 81KW
    Kilometerstand:
    <15.000
    Die Wartezeit damit überbrückt das FIII Forum zu durchforsten. Das mag ich :thumbsup:

    Bei uns war es recht einfach. Die Skoda Modelle bieten innen einfach die konservativste Optik. Andere Hersteller übertreiben es in unseren Augen mit den Köpfchen und futuristischen Linien.
    Somit galt Skoda als gesetzt. Meine Tendenz ging eigentlich hin zum gebrauchten Oktavia.
    Wir sind jetzt 30/33 und wollen demnächst mal über Schreihälse und Hosenscheißer nachdenken. Allerdings war der Oktavia meiner Frau zu groß und vom Budget her auch etwas schwierig, da wir was junges suchten, was wir länger fahren können.

    Dann den Fabia Combi gecheckt und mit entsetzen den Kofferraum gesehen. 8o Kinderwagen und Großeinkäufe... no Problemo!
    Fond... für kleine Zwerge völlig ausreichend und dazu Abmaße, die einen weder bei der Parkplatzsuche als Städter, noch bei Parkhausausflügen die Angstperlen auf die Stirn drücken.

    Meine Frau war dann noch der treibendere Part dafür, das es nur ein Monte Carlo werden “darf“. Traurig bin ich darüber allerdings nicht gewesen. :D
    Nach der Probefahrt 95/110 waren die 81KW auch schnell gesetzt.

    Knapp 2 1/2 Monate was passendes gesucht da gerade die Übergangszeit zum Facelift die Sache noch etwas erschwerte.
    Nach dem unser 16 Jahre alte Peugeot zu große Herzschmerzen hatte und die nächste HU im Juni anstand, wollten wir uns nicht auf die Händler verlassen (bis April/Mai? locker möglich! :thumbdown: ).

    Am Ende ist es dann ein Facelift EU-Import aus CZ geworden. Direkt verfügbar und alles dabei was uns lieb ist. Tempomat, Klimaautomatik, DAB, AndroidAuto zum navigieren (läuft im übrigen super), sportlicher Auftritt, 17“er, PDC hinten, 5 Jahre 100.000km Garantie...
    Erst gestern Abend wieder über das phänomenale LED Licht gefreut :love:
    Preislich mit 17.910 € zwar über den angepeilten 15K aber dafür alles tutti-frutti und das wichtigste dabei... das Gefühl die richtigen entscheidungen getroffen zu haben.
    In dtl. hätte der Fabia so um die ~24.000 € gekostet. Heftig was da preislich für Unterschiede bestehen.

    Ich hab ihn nach 3 Wochen und ~1000 km richtig ins Herz geschlossen.
    Für uns nach dem 3-Türer wirklich die Beste Entscheidung entspannt die nächsten Jahre anzugehen und in ein paar Jahren noch etwas Luft nach oben zu haben.

    We love it :!:
     
  6. Skar

    Skar

    Dabei seit:
    08.02.2019
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    24
    mein Arbeitgeber "sponsert" mir einen Firmenwagen, da ich wegen der Versteuerung was günstiges gesucht habe, ( privat habe ich noch einen 235i Cabrio) der mindestens Automatik und wenigstens ein bissl sportlichen Eindruck macht, habe ich den Monte Carlo mit 110 PS genommen und ziemlich alles außer Sportfahrwerk und 18" ( durfte ich nicht wählen heul :-( ) reingepackt. Der Nachlass vom Händler war auch gut für einen nicht Reimport. liste 26.474€, KP dann abzüglich Rabatte 22.278 €.

    Optisch finde ich den nicht übel nach dem FL. Mach sehen wie er sich fährt.
     
  7. Schnurx

    Schnurx

    Dabei seit:
    22.03.2019
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    7
    Bin etliche Jahre aus beruflichen Gründen sehr viel gefahren, da ich 1. selbstständig war und 2. in einem Gebiet lebte, das in punkto öffentlichem Nahverkehr ziemlich schlecht angebunden war/ist. Die letzten beiden Jahrzehnte seit Umzug nach Hamburg war ich dann eher sporadisch mit Firmenwagen oder diversen Mietwagen/Car-Sharing Fahrzeugen unterwegs.
    Durch eine erneute Veränderung kam aber wieder der Wunsch nach einem eigenen Fahrzeug auf.

    Zum Fabia (Limousine) bin ich durch einen Kombination von Umständen gekommen. Ich bin ein deutlich rational geprägter, weitgehend logisch denkender (oder es zumindest meist versuchender...) Mensch. Hatte mir eine ganze Masse an Tests, Vergleichen usw. angeschaut und sowohl von den technischen Daten, als auch den Testergebnissen her, schien mir der Fabia III (tsi, 95PS) einfach der deutlich beste Gegenwert für das Geld zu sein. Hatte kurz mit dem Gedanken an den Kombi gespielt, aber eigentlich brauche ich den zusätzlichen Platz praktisch nicht, falls doch nehme ich dann halt nen Mietwagen. Und ansonsten ist jeder Zentimeter Autogröße zuviel in HH eher hinderlich....
    Die doch deutlich spürbare "Form follows function" Philosophie der Konstruktion und des Design ist mir grundsympathisch, praktisch und funktional hat für mich definitiv Vorrang vor Aussehen und Finessen. (Außer bei Spielzeug natürlich, pädagogisch wertvolle vegane Holzscheite zum selberschnitzen üben auf mich keinerlei Reiz aus ;) )

    Habe den erst ca. 2 Wochen, aber bin bisher absolut zufrieden, erfüllt meine Erwartungen bisher 100%ig.
     
    r-u-s gefällt das.
  8. #128 K8c, 03.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 03.04.2019
    K8c

    K8c

    Dabei seit:
    02.04.2019
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Fabia 3 Combi Style
    Kilometerstand:
    ~18.000
    Guten Tag, Fabia-Freunde !

    Vor 7 Jahren haben wir bei bei der bis dahin gefahrenen Marke Opel kein passendes Nachfolgemodell gefunden. Da wir regelmäßig bei einem Skodahändler vorbeifahren, schaute ich mit meiner Gattin mal rein und wir waren positiv überrascht vom Fabia Combi 2. Diesen ersten Fabia fuhren wir 3 Jahre und wechselten dann auf den Fabia 3 Combi.

    Auch diese 4 Jahre Leasingzeit sind nun vorbei und wir entschlossen uns zum privaten Ankauf des F3 Combi. Da er nur etwas mehr als 16 Tsd. KM drauf hat, techn. OK ist sowie äußerlich keinerlei Blessuren hat, hoffen wir, noch ein paar Jahre Freude mit dem durch das Austria Style Paket gut und schön ausgestattenen Auto zu haben.

    In Summe ist der Fabia Combi ein durch und durch gutes und schönes Auto, das durch seine Geräumigkeit und die moderaten Unterhaltskosten eine vernünftige und komfortabe Variante der automobilen Fortbewegung ist.
     
    r-u-s gefällt das.
  9. Skofa87

    Skofa87

    Dabei seit:
    21.04.2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    Škoda Fabia III 1.0 TSI 81 kW
    Werkstatt/Händler:
    gekauft bei Autoflex24
    Ich hatte vorher einen alten Corsa (C) und Ersatzbedarf war absehbar. Den aktuellen Corsa E hatte ich mal als Werkstatt-Ersatzwagen, und er hat mir nicht zugesagt - Armaturenbrett und Blick nach draußen zu unübersichtlich. Beim Fabia ist das alles gut zu überschauen, und man kann auch tatsächlich noch ein Auto ohne Navi, Rückfahrkamera, ständige Onlineverbindung usw. usf. bekommen, als EU-Import sogar ohne "E-Call", dafür mit 81 kW. Ab 2022/2024 wird es damit aber wohl vorbei sein, dann drückt einem die EU die ganzen preistreibenden Extras zwangsweise aufs Auge.
     
    K8c gefällt das.
  10. Myki

    Myki

    Dabei seit:
    17.12.2018
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    S3 Sportline, 1.5 TSI
    Kilometerstand:
    4000
    War zwar über ein Jahrzehnt Chauffeur, hab aber nie ein Auto besessen, denn wenn man wie ich in Berlin wohnt, dann braucht man das nicht zwingend. Dann kam Kind No. 1 und es musste doch ein Auto her. Hatte lange mit dem O3 RS geliebäugelt, der war dann aber zu teuer und hatte massive Lieferzeiten, es sollte aber ein "deutsches" (Form follows Function) Auto werden und da hat dann die Vernunft gesiegt und es wurde der praktische und damals neu aufgelegte Fabia 3, der mMn ein deutliches Upgrade zum F2 war. Bis heute bin ich zu 95% zufrieden, kleine Sachen gibt es immer, aber Interieur, Motor und Qualität wissen bis heute zu überzeugen. Hatte mich aufgrund des nahenden Leasingendes auch woanders umgeschaut, aber der F3 hat mich so von Skoda überzeugt, dass bald der S3 folgt, obwohl auch lange ein gebrauchter A6 im Kopf rumschwirrte.
     
  11. #131 mike_erding, 10.04.2019
    mike_erding

    mike_erding

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Erding
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia edition R5, VW Passat 2.0 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Frisch, Forstinning
    Wie wir zum Fabia gekommen sind? Wir hatten jahrelang einen BMW E46 323 mit einem schönen 6-Zylinder. Liebevoll wurde er auch Rostpocke genannt. Die Kisten ist uns förmlich unter dem Ar*** weggerostet. Nachdem wir die Kiste an einen Exporter verkauft haben, haben wir uns eine Autogröße für den Zweitwagen definiert. Ein Kauf kam nicht in Frage, da die Finanzierungsangebote einfach zu gut sind. Und nach mehreren Probefahrten von Mazda, Hyundai, KIA und VW sind wir zu einem Skodahändler gefahren. Ein Arbeitskollege hatte einen Octavia und war sehr zufrieden damit. Und dann stand da der rote Fabia Monte Carlo Edition. Vernünftiger Unterhalt (der BMW hat uns so einige Scheine gekostet), verhältnismäßig gute Ausstattung. Eingetütet. 5 Jahre gefahren und jetzt den neuen Fabia III geholt. Rund um zufrieden. Mancher sagt sogar, dass der Skoda der bessere VW sei .
     
  12. #132 uwe werner, 10.04.2019
    uwe werner

    uwe werner

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Goslar
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.0 MPI Ambition,
    Werkstatt/Händler:
    Kfz-Wüstefeld Othfresen, Autohaus Ohse
    Kilometerstand:
    26000
    Nach meinem letzten Japaner (Madzda 626) sollte es ein kleineres Auto werden.
    Mit der Abwrackprämie 2007 haben wir uns nach vielen Angeboten für den Fabia 2 entschieden, der nach ca. 7 Jahren dem Fabia 3 weichen musste.
    So wie es Aussieht werden wir wohl dabei bleiben.
     
  13. #133 mezzomania, 11.04.2019
    mezzomania

    mezzomania

    Dabei seit:
    16.07.2018
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    59
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi "Monte Carlo", 110PS, Facelift
    Ein Fahrzeug mit kompakten Außenabmessungen für die Stadt / Garage und einem möglichst hohen Nutzwert in Form eines Kombis.
    Das gepaart mit einer umfangreichen Ausstattung, sparsamer / spritziger Motor mit >100PS bei <7l Verbrauch/100km und Euro 6d Temp, 5 Jahre Garantie und das Alles für unter 18.000€ Neu:
    > Renault Clio Grandtour oder Skoda Fabia Combi.

    Der Skoda Fabia Combi hat mich dabei sehr überzeugt und als ich den weißen Monte Carlo gesehen hatte:
    Meins :love:
     
  14. bjmawe

    bjmawe

    Dabei seit:
    08.02.2009
    Beiträge:
    3.126
    Zustimmungen:
    216
    Fahrzeug:
    Fabia³ Kombi TDI, VW cross up! TSI beats, Audi A6 quattro 3.0 competition, VW Sportsvan TSI
    Ich bin zum Freundlichen hin und habe mir unsere Fabia (Kombis) I & II & III ganz nornal beim Händler gekauft ... :P

    Neben einer schweren Limousine, einem mittleren Van und einem Kleinst(Klein-)Wagen a la VW up! brauchten wir einen multifunktionellen und gut ausgestatteten Kombi auf Höhe der Zeit, mit dem man Einkäufe erledigen, Gegenstände transportieren, ggf. kleinere Kurzurlaube, beruflich schon mal die halbe Werkstatt und auch ansonsten ab und an mal einen Hänger ziehen konnte/kann.
    Da fiel die Wahl recht schnell auf den Fabia, weil er alles Notwendige zum angenehmen Preis anbietet und auch der alltägliche Komfort in diesem Fahrzeug sicher nicht zu kurz kommt (sämtliche Fabia Kombi hatten immer Vollausstattung). Ein vergleichbarer Golf KOmbi hätte einiges mehr gekostet, für unsere Zwecke jedoch keinen echten Vorteil gehabt. So sind wir immer zum Fabia zurück, wenn es um diesen Bereich ging.

    Wie es zuknftig ausschauen wird, weiß ich allerdings noch nicht, da es keinen Fabia mehr mit Dieselmotor geben wird. Der Nachfolger des nun anderthalb Jahre alten Fabias wird wohl irgendwann dann doch ein Golf Kombi werden, denke ich ... ?(:wacko:
     
  15. #135 GP-Torsten, 11.04.2019
    GP-Torsten

    GP-Torsten

    Dabei seit:
    08.06.2010
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Süßen
    Wollten nen Kleinwagen(wg. den Kosten) in dessen Kofferraum der große Kinderwagen rein passt.

    Das ging nur beim Fabia Combi.

    (Clio Grandtour nur mit biegen und brechen, Ibiza ST gab es damals noch nicht und alles andere war im Kofferraum zu klein oder deutlich teurer)
     
  16. #136 Zalasaar, 22.07.2019
    Zalasaar

    Zalasaar

    Dabei seit:
    21.07.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Eimersdorf
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia III Monte Carlo 1.2 TSI 90 PS
    Kilometerstand:
    33000
    Nachdem ich schon länger hier mitgelesen habe, möchte ich mich nun auch mal zu Wort melden und von meinem Kauf berichten.

    Ich war ja eigentlich noch nie so der Autofreak. Bevor ich zum Fabia kam, bin ich 6 Jahre lang einen Peugeot 207 mit 73 PS gefahren. Nach mehreren teuren und ärgerlichen Reperaturen war es dann schließlich Zeit für etwas neues.

    Ich fahre nicht sehr viel. Zur Arbeit und wieder zurück und zum einkaufen, das war's. In der Regel kommen so ca. 5-6 tausend Kilometer im Jahr zusammem. Also alles relativ überschaubar. :D

    Für mich spielte die Zuverlässigkeit eine große Rolle, neben den Anschaffungs und Unterhaltskosten. Ein paar PS mehr durften es ebenfalls gerne sein und Garantie wäre auch nicht schlecht.

    Ich hatte mich also auf dem Gebrauchtwagenmatkt umgesehen. Das Limit betrug in etwa 12 tausend Euro. Zur Auswahl standen Fiesta, Corsa und eben der Fabia, wobei mir letzterer vom optischen her am besten gefiel.

    Hatte dann einen Händler gefunden der einige Monte Carlo Modelle herumstehen hatte und war sofort sehr angetan. Nach der Probefahrt war ich schließlich überzeugt: Es wird der Fabia. :thumbsup:

    Der Motor mit seinen 1.2 Litern und 90 PS läuft bis jetzt wunderbar und ist für meine Zwecke absolut ausreichend.

    Das einzige was mich etwas störte war, das der Fabia MC kein Sportfahrwerk verbaut hatte und besonders hinten ziemlich hochbeinig war, was nicht wirklich zum übrigen Design des MCs passte. Hatte mir deswegen jetzt noch für relativ kleines Geld das Eibach Pro Kit verbauen lassen und jetzt passts! :thumbup:

    Alles in allem bin ich von der Qualität und der Verarbeitung bei Skoda sehr überzeugt. Über die langlebigkeit kann ich natürlich noch nichts sagen, hoffe aber das ich in den nächsten Jahren mit weniger Reperaturen auskommen werde als mit meinem alten 207.
     
  17. Bono67

    Bono67

    Dabei seit:
    21.12.2018
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    15
    Eine Frage:
    Wie ist die Härte mit den Federn und welche Felgengrösse fährst du?
    Gibt es eventuell Bilder?
    Haben die Federn ABE oder muss man die eintragen lassen?
     
  18. #138 Zalasaar, 22.07.2019
    Zalasaar

    Zalasaar

    Dabei seit:
    21.07.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Eimersdorf
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia III Monte Carlo 1.2 TSI 90 PS
    Kilometerstand:
    33000
    Das Fahrwerk ist nun natürlich etwas straffer. Unebenheiten auf der Straße merkt man mehr als vorher. Trotzdem finde ich ihn immer noch durchaus alltagstauglich. Fahre zur Zeit mit 16 Zoll Felgen, möchte aber demnächst auf 17 Zoll umsteigen. Die Federn musste ich eintragen lassen. War aber kein Problem. Bilder werde ich die Tage mal nachreichen.
     
  19. stef

    stef

    Dabei seit:
    14.03.2006
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    eichwalde
    Fahrzeug:
    roomster 1.2 tsi 86ps lava-blau/colourline
    Werkstatt/Händler:
    kossert
    Ich weiß nicht wie der Peugeot gefedert war aber mein neuer Fabia ist deutlich das sage ich und meine ersten Passagiere besser gefedert als der vorheriger Wagen ein roomster
     
  20. #140 fuchsi66, 22.07.2019
    fuchsi66

    fuchsi66

    Dabei seit:
    30.09.2017
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    79
    Ort:
    Nordhessen
    Fahrzeug:
    Superb III Combi 2.0 TSI 4x4 Sportline / Fabia III Combi 1.0 TSI Style
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Ostmann
    Kilometerstand:
    42000 / 7600
Thema: Wie seid ihr eigentlich zum Fabia gekommen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kleinwage günstig

    ,
  2. sascha knebel ford fiesta st

Die Seite wird geladen...

Wie seid ihr eigentlich zum Fabia gekommen? - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf 4 neue Alufelgen Dezent TD graphit 6x15 ET38 Rapid/Fabia III

    4 neue Alufelgen Dezent TD graphit 6x15 ET38 Rapid/Fabia III: Ich verkaufe 4 nagelneue Aluräder (s.o.) im Originalkarton, Abholung in Hannover, Preis 200 Euro. Rechnung vom April 2019 und alle Papiere anbei.
  2. Kabel Rücklicht links defekt (Fabia I Combi 6Y5 1.4 BJ2006)

    Kabel Rücklicht links defekt (Fabia I Combi 6Y5 1.4 BJ2006): Hallo, bei meinem Fabia leuchten hinten links das Ablendlicht und der Rückfahrscheinwerfer nicht mehr. Glühbirnen und die Anschlussplatte habe...
  3. Totalausfall Cockpitbeleuchtung beim Fabia III

    Totalausfall Cockpitbeleuchtung beim Fabia III: Hallo Zusammen, nachdem wir schon diverse kleinere, teilweise wieder verschwindende Elektrikprobleme bei unserem FIII (Bj. 2016, 1,2 TSI) hatten,...
  4. unser Fabia 6Y 1,4 16 V 75 PS BBY 2003 Springt nicht an ( die Sicherung 52 kommt )

    unser Fabia 6Y 1,4 16 V 75 PS BBY 2003 Springt nicht an ( die Sicherung 52 kommt ): Das Problem der Motor lief super wie mann es kennt etwas laut. Dann ging er aus und die Sicherung für die Zündung ( 15 A ) kam die haben wir...
  5. 126 gCO2/km beim Fabia Combi III BJ 08/2019?

    126 gCO2/km beim Fabia Combi III BJ 08/2019?: Hallo zusammen, ich habe vor 2 Wochen meinen neuen Fabia Combi in der 70kW Version als Importfahrzeug bekommen. Heute kam dann der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden