Wie schädlich ist Dauervollgas für die Lebensdauer des 1.2 TSI's?

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia III Forum" wurde erstellt von schwukele, 06.07.2014.

  1. #1 schwukele, 06.07.2014
    schwukele

    schwukele

    Dabei seit:
    13.07.2013
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    15
    Ich fahre gerne und regelmäßig mit Vollgas auf der Autobahn. Auf der Strecke Hamburg-Bremen kann man teilweise 50 bis 70 KM am Stück mit Vollgas fahren.

    Doch wie schädlich ist das für den 1.2 TSI? Ich möchte mein Auto sehr lange fahren und möchte es nicht übermäßig beanspruchen. Die Drehzahl ist bei effektiven 200 km/h mit 4.500 rpm relativ niedrig, mein alter Punto kam bei Vollgas auf 5.600 rpm.

    Gibt es Erfahrungen mit Vollgas beim 1.2 TSI oder generell bei den TSI-Motoren?
     

    Anhänge:

    • image.jpg
      image.jpg
      Dateigröße:
      1,3 MB
      Aufrufe:
      798
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 muckmuck, 06.07.2014
    muckmuck

    muckmuck

    Dabei seit:
    16.07.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Bei guter Pflege (Öswechsel etc.) dürfte und sollte eigentlich nicht viel passieren. Unter Dauervollgas verstehe ich aber auch keine Strecke von 50-70 km. Ich bin vor Jahren beruflich am Freitag eine Strecke von 500 km und am Sonntag wieder retour gefahren. War die Autobahn frei, gab es Vollgas. Und das waren mehr und längere Abschnitte als die erwähnten 50-70 km. Bis auf einen etwas höheren Ölverbrauch hat es keine großen Probleme gegeben. Ich glaube nicht, dass das heute anders ist.

    Viel schädlicher für das Auto (und anderes) dürfte allerdings der Fakt sein, dass hier bei Tempo 200 Fotos scheinbar mit dem Handy geschossen werden...
     
    arneboeses gefällt das.
  4. #3 -Robin-, 06.07.2014
    -Robin-

    -Robin-

    Dabei seit:
    27.12.2008
    Beiträge:
    1.772
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Werkstatt Beelitzerweg Arneburg
    Fahrzeug:
    Golf5 mit 2.0 CR 156KW/420NM
    Werkstatt/Händler:
    eigene
    Kilometerstand:
    100000
    Das liegt an der v-max Begrenzung. Wenn er "offen" wäre, könnte er schneller. So ist es aber OK und so kannst Du den auch dauerhaft voll treten. ;)
     
  5. rumper

    rumper

    Dabei seit:
    14.05.2014
    Beiträge:
    2.632
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Sülzetal
    Fahrzeug:
    Octavia³ Combi 1.4TSI
    Werkstatt/Händler:
    VW Schmidt & Söhne Egeln / Skoda Silberborth Hillersleben
    Kilometerstand:
    25200
    Begrenzung... :rolleyes: Wie schnell soll denn ein Auto mit 105 PS bitteschön sein? Lasst mal die Kirche im Dorf und seid froh das er Tacho 200+ schafft.

    Zum Thema, 4.500 U/min sind wohl nicht sooo schädlich würde ich meinen.
     
    kleksi12 gefällt das.
  6. #5 KleineKampfsau, 06.07.2014
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    10.993
    Zustimmungen:
    140
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSX 1250, demnächst Superb III 1.4 TSI ACT Style Limo
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    0
    Welch sinnfreie fragen ....

    Einserseits ein Auto lange fahren wollen, andererseits ständig am Limit bewegen ? Na klar ... :thumbsup:
     
    OsirisPrime gefällt das.
  7. rumper

    rumper

    Dabei seit:
    14.05.2014
    Beiträge:
    2.632
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Sülzetal
    Fahrzeug:
    Octavia³ Combi 1.4TSI
    Werkstatt/Händler:
    VW Schmidt & Söhne Egeln / Skoda Silberborth Hillersleben
    Kilometerstand:
    25200
    Vielleicht wäre ein RS TSI die bessere Wahl gewesen um dauerhaft 200 zu fahren. Der ist bei 200 noch nicht an seinem Limit und somit hält der dann auch entsprechend länger... ;)
     
    OsirisPrime gefällt das.
  8. #7 -Robin-, 06.07.2014
    -Robin-

    -Robin-

    Dabei seit:
    27.12.2008
    Beiträge:
    1.772
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Werkstatt Beelitzerweg Arneburg
    Fahrzeug:
    Golf5 mit 2.0 CR 156KW/420NM
    Werkstatt/Händler:
    eigene
    Kilometerstand:
    100000
    Der schafft schon mehr, kann/muss er aufgrund der Begrenzung aber eben nicht. Ob es sinnvoll ist oder nicht, interessiert dabei glaube wenige. ;)
     
  9. #8 wurmwichtel, 07.07.2014
    wurmwichtel

    wurmwichtel

    Dabei seit:
    07.08.2013
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    10
    Die Drehzahl des Motors sagt genau das aus: nichts
    Wenn ich mit meinem Zweirad unterwegs bin dreht das bei 190km/h um die 8.700/min, andere gehen locker über 12k/min.
    Der einzige Schluss den man daraus ziehen kann ist das schneller drehende Antriebe bei gleicher Leistungsabgabe ein auf die Drehzahl bezogen geringeres Drehmoment erzeugen.
    Ein Auto lange fahren wollen aber gern und oft vollen Hafer über die Bahn brettern. :thumbsup:
    Nebenher dürften die rund 1,4 Tonnen des OC mit 105PS so oder so kaum über echte 200km/h kommen. Physik lässt sich in dem Fall nicht überlisten.
    https://www.tu-braunschweig.de/Medien-DB/ifdn-physik/leistung.pdf
     
    OsirisPrime und enjoy_berlin gefällt das.
  10. #9 Jürgen1606, 07.07.2014
    Jürgen1606

    Jürgen1606

    Dabei seit:
    03.03.2014
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Potsdam/Brandenburg
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III 2,0 TDI Elegance, Skoda Roomster 1,4 16V
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Mothor Brandenburg/Havel
    Wunderbare Übersicht. Aber es gibt immer Zeitgenossen, die die Physik überwinden können glauben :rolleyes:
     
  11. #10 SteveRsTsi, 07.07.2014
    SteveRsTsi

    SteveRsTsi

    Dabei seit:
    03.04.2014
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    14
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 3 RS TSI
    Werkstatt/Händler:
    Ramsperger Automobile
    Kilometerstand:
    24579
    Die Frage is halt wenn ich gern schnell fahre, warum kauf ich mir dann nen 1.2 er... Raff ich nich. Da fährt einem einer bei der Beschleunigungsphase auf die Spur und schon darfste wieder 3 min voll durch treten bis man auf 200 is :rolleyes:
     
  12. #11 triscan, 07.07.2014
    triscan

    triscan

    Dabei seit:
    25.04.2013
    Beiträge:
    1.837
    Zustimmungen:
    280
    Fahrzeug:
    Skoad Superb 2.0 TDI 190 PS
    Werkstatt/Händler:
    leider
    Kilometerstand:
    20000
    Das ist FALSCH.

    Der Drehzahlmesser zeigt in etwa 4300 U/min. Die Geschwindigkeit ist ca.200 km/h

    Bei 4000 U/min hat der Motor ein Drehmoment von ca.175 Nm (entspricht dem Maximum) und eine Leistung (eben wie du später schreibst drehzahlabhängig) von etwa 75 KW. Die Nennleistung (77 KW wenn ich mich recht erinnere) liegt bei 5.000 U/min. an.

    Laut Getriebediagramm hat man bei Tempo 200 im 5.Gang etwa 5.400 U/min.
    Im 6. Gang, wie auf dem foto zu sehen ziemlich genau 4.300 U/min.

    Wenn man annimmt (darüber können wir diskutieren), dass der Drehzahlmesser recht genau geht, dann stimmt zumindest laut der Berechnung wohl auch der Tachowert von 206 km/h.

    Bergab sollte der 1.2 TSI durchaus bei 5000 U/min die 230 Schaffen, auf der Geraden läuft er nie und nimma mehr als 210.....

    Ich halte den Motor für durchaus tauglich täglich diese Strecke mit dem Tempo zurückzulegen. Der Verbauch ist sicher höher als bei einem höher motorisierten Fahrzeug bei gelichem Tempo, dem Motor macht das aber meiner Meinung nach nichts, da er noch ca.1000 U/min. Luft hat bis zur Maximalbelastung.

    Zur TABELLE: Die sollte man mal mit aktuellen CW und Luftwiderstandsbeiwerten füttern. Als Anhaltspunkt in den 90zigern aber durchaus tauglich.
     
  13. #12 SKODA DOC, 07.07.2014
    SKODA DOC

    SKODA DOC Guest

    Alles entscheidend sind die ölqualität und die Temperaturen. Das Longlife Öl ist für dauerhaft hohe Temperaturen ungeeignet da es ja vordergründig zum Benzin sparen konzipiert wurde. Wenn du gerne und viel schnell fährst ist jährlicher Wechsel oder alle 15000km mit gutem 5W40 Öl die bessere Wahl.
     
    jb.13 und OcciTSI gefällt das.
  14. #13 triscan, 07.07.2014
    triscan

    triscan

    Dabei seit:
    25.04.2013
    Beiträge:
    1.837
    Zustimmungen:
    280
    Fahrzeug:
    Skoad Superb 2.0 TDI 190 PS
    Werkstatt/Händler:
    leider
    Kilometerstand:
    20000
    Kannst Du diese Aussage "Longlife = nicht vorteilhaft bei hohen Öltemperaturen" irgendwie belegen ?

    Dann müssten ja alle "gehetzten" Vetreter Passats von Lonlife auf Festintervall zurückgestellt werden
     
  15. #14 trainer22, 07.07.2014
    trainer22

    trainer22

    Dabei seit:
    30.09.2013
    Beiträge:
    2.237
    Zustimmungen:
    538
    Ort:
    Wetter (Ruhr)
    Fahrzeug:
    O3 - 1.4 TSI /F3 - 1,2 TSI Monte Carlo
    Werkstatt/Händler:
    Max Moritz/Hagen
    Ja, das würde mich auch mal brennend interessieren...
     
  16. #15 SKODA DOC, 07.07.2014
    SKODA DOC

    SKODA DOC Guest

    Naturgemäß wird das Öl beim Diesel nicht so heiss aufgrund der wesentlich geringeren Verbrennungstemperatur. Je kleiner die 2te Zahl in der Viskositätsklasse umso eher kommt das Öl an seine Grenzen. Theoretisch sind diese auch ausreichend. Beim Ölwechsel an TSIs fällt auf das das Öl so schwarz wie bei einem Diesel ist und abgebrannt riecht. Obendrein ist es selbst bei kaltem motor dünn wie Wasser. Bei den Reimport Fahrzeugen mit festem Intervall und 5w40 sieht das komplett anders aus. Auch hat ein 5W40 Fahrzeug selten das Kaltstart rasseln der Kette.
     
    jb.13 gefällt das.
  17. #16 trainer22, 07.07.2014
    trainer22

    trainer22

    Dabei seit:
    30.09.2013
    Beiträge:
    2.237
    Zustimmungen:
    538
    Ort:
    Wetter (Ruhr)
    Fahrzeug:
    O3 - 1.4 TSI /F3 - 1,2 TSI Monte Carlo
    Werkstatt/Händler:
    Max Moritz/Hagen
    Ahh gut, das wusste ich nicht.

    Auch wusste ich nicht, dass dann das Castrol 5W-30 so instabil bei Vollgas wird (quasi nicht vollgasfest).

    Was mich jetzt irritiert ist, dass das 5W-30 auch die Ölnorm von Porsche hat und Porsche dieses Öl ausdrücklich im Longlife empfiehlt (auch für Vollgasfahrten). Ob Porsche da nicht was mauschelt? :rolleyes:
     
  18. #17 wurmwichtel, 07.07.2014
    wurmwichtel

    wurmwichtel

    Dabei seit:
    07.08.2013
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    10
    Bitte erst lesen, dann verstehen und dann schreiben.
    Weiter oben wurde orakelt ob die geringere Drehzahl des OC gegenüber der Höheren bei dem italienischen Vorgänger und gleicher Geschwindigkeit besser für die Lebensdauer sei.
    Es handelt sich dabei um zwei verschiedene Motoren die sich garantiert nicht nur in der Getriebeübersetzung voneinander unterscheiden.
    Auf irgendwelche Hättekönntewennbegrenzungsdeaktivierungsvermutungen geh ich nicht ein weil diese zum einen nichts mit dem Thema zu tun haben und zum anderen in zu großem Kontrast zu den serienmäßigen Motorisierungsoptionen stehen.
    Fakt ist:
    Auto lange behalten und ständig Vollgas fahren geht auf jeden Fall - vor allem zugunsten des Kontos von Skoda/VAG und deren :) die sich über jeden zusätzlichen Werkstattaufenthalt freuen weil die Komponenten garantiert nicht für 4000 Betriebsstunden (und mehr) unter Volllast ausgelegt sind.
     
  19. rumper

    rumper

    Dabei seit:
    14.05.2014
    Beiträge:
    2.632
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Sülzetal
    Fahrzeug:
    Octavia³ Combi 1.4TSI
    Werkstatt/Händler:
    VW Schmidt & Söhne Egeln / Skoda Silberborth Hillersleben
    Kilometerstand:
    25200
    4000h Volllast ist schon arg viel. Wenn er wirklich jeden Tag 50-70km Vollgas fährt sind das in der Woche max. 500km (bei Vollgas bzw. bei 200km/h sind das 2,5h Volllast pro Woche). Das macht dann im Jahr! 130h Volllast (wohl gemerkt wenn er JEDEN Tag im Jahr 70km Volllast fährt). 4000h / 130h macht ca. 30 Jahre...und so lange will er ihn mit Sicherheit nicht fahren...wohl nicht einmal halb so lange...

    Soviel zur zahlenmäßigen Theorie... :whistling:
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. O3_TT

    O3_TT

    Dabei seit:
    29.09.2013
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    kleiner Ort in BW
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi 1.4 TSI EleganceI Mj2014
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Bodemer Herbolzheim
    Kilometerstand:
    44000
    Ich glaube irgendwo gelesen zu haben, dass der O3 doch durchaus einen frühzeitigen Ölwechsel anzeigen tut.
    Also Inspektion in 13 Monaten und Ölwechsel in 8 Monaten, dachte hier im Forumwar das auch mal ein Thema?
    Da müsste man doch jetzt bei +- 13000Km schon zwei unterschiedliche Angaben zur Inspektion bzw. Ölwechsel angezeigt bekommen oder?
    Ob es dem Motor gut tut, keine Ahnung, ist glaube ich genauso Glaubenssache wie auch das richtige Öl.
    Du kannst uns ja mal monatlich neue Infos bezüglich Öl, Spritverbrauch ....... zukommen lassen ;)
     
  22. #20 go4nolimits, 07.07.2014
    go4nolimits

    go4nolimits

    Dabei seit:
    30.01.2014
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Fahrzeug:
    Octavia III 1.8 TSI / 4x4/ DSG / Columbus etc.
    Kilometerstand:
    9035
    .. und schneller als ihr Schutzengel fliegen können..
     
Thema: Wie schädlich ist Dauervollgas für die Lebensdauer des 1.2 TSI's?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. autobahn vollgas schädlich

    ,
  2. vollgas schädlich

    ,
  3. Tsi Vollgas

    ,
  4. ist vollgas schädlich,
  5. zahnriemen was ist schädlich,
  6. auto immer vollgas,
  7. 1 2 tsi vollgas fahren,
  8. vollgas wann schädlich,
  9. autobahn vollgas motor,
  10. lebensdauer 1 2 TSI,
  11. vollgasfahrten schädlich,
  12. 1 4 tsi vollgasfest,
  13. Auto schnell fahren ,
  14. 2 0 tsi vollgasfest,
  15. Motor nur mit vollgas fahren ?,
  16. schnell fahren schlecht für auto,
  17. Dauervollgas,
  18. immer vollgas fahren,
  19. dauervollgas auf der autobahn,
  20. kalter motor vollgas nach 1 km,
  21. lange vollgasfahrten,
  22. regelmäßig vollgas fahren schädlich,
  23. kann man immer vollgas fahren,
  24. lebensdauer 1.2 tsi,
  25. auto regelmäßig vollgas
Die Seite wird geladen...

Wie schädlich ist Dauervollgas für die Lebensdauer des 1.2 TSI's? - Ähnliche Themen

  1. 1.2 TSI (81 kw) - normales Verhalten?

    1.2 TSI (81 kw) - normales Verhalten?: Hallo liebe Skoda-Fahrer! nachdem ich lange Zeit nur ein stiller Mitleser war, muss ich euch jetzt mal selbst um eure Meinung bitten :) Ich hoffe...
  2. defekter Turbolader 1.2 TSI (105 PS)

    defekter Turbolader 1.2 TSI (105 PS): Neben unserem Octavia 3 fahren wir noch einen Seat Altea 1.2 TSI (105 PS) mit EZ 02/2010 und 42.000 km. Bei diesem wurde jetzt der defekte...
  3. Abschied von unserem Fabia 1.2 TDI DPF Combi GreenLine

    Abschied von unserem Fabia 1.2 TDI DPF Combi GreenLine: Nach 6 treuen Jahren und 89.010 gefahrenen Kilometern habe ich heute unseren Fabia zum :rolleyes: gefahren, weil wir morgen - der täglichen...
  4. Batterie, Lebensdauer und Ersatz

    Batterie, Lebensdauer und Ersatz: Hallo. Wollte mal in die Runde fragen wie bisher eure Erfahrungen mit der Erstbatterie und der Lebensdauer aussehen. Bzw. ob ihr euch wieder für...
  5. Lebensdauer der aktuellen TSI-Motoren

    Lebensdauer der aktuellen TSI-Motoren: Guten Tag, mein derzeitiger Fabia III ist mein erstes Auto. Ich habe ihn auch als Neuwagen (Re-Import) gekauft und er sollte schon lange halten -...