Wie ist das mit dem Reifen-Luftdruck?

Diskutiere Wie ist das mit dem Reifen-Luftdruck? im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Moin Gemeinde, jedes Jahr wiederholt es sich: das Reifenwechseln von Sommer auf Winter. Nebenbei: ich konnte noch nicht feststellen, daß beim...

  1. #1 urquell, 03.05.2015
    urquell

    urquell

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Octa
    Kilometerstand:
    170000
    Moin Gemeinde,

    jedes Jahr wiederholt es sich: das Reifenwechseln von Sommer auf Winter.

    Nebenbei: ich konnte noch nicht feststellen, daß beim Wechsel auf Sommerreifen der Sommer beginnt. Na ja, lassen wir das. Aber: der Fiskus verdient heftig am Wechsel: 2 Sätze Räder, das gibt MWSt.

    Mein Nachbar ist stolzer Besitzer eines Kompressors. Und hilfbereit, wie er ist, hat er den Reifenlufdruck meiner Sommer-Pneus nach Werksvorschrift eingestellt. Dafür ein Freibier!

    Dann habe ich die Räder am Octavia festgeschraubt (Drehmoment 120 Nm, über Kreuz, versteht sich).

    Was passiert? Freundlicher Nachbar kommt mit der Kanne Bier in der Hand (das Freibier!) und fragt, ob denn jetzt, wo ja das Fahrzeug auf den Reifen lastet, der Druck nicht vielleicht gestiegen sei und nochmal kontrolliert werden müsse.

    Hm, gute Frage.

    Was meint Ihr?



    Viele Grüße
    urquell
     
  2. #2 dathobi, 03.05.2015
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    24.352
    Zustimmungen:
    1.390
    Fahrzeug:
    Roomster 2007 Citigo 2017
    Halt den Manometer dran und du wirst Sehen das es nötig ist/war...
     
  3. #3 Octarius, 03.05.2015
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.848
    Zustimmungen:
    873
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Wahrscheinlich will der Nachbar noch ein weiteres Urquell trinken.

    Fahr doch einfach an die Tankstelle und prüfe Deinen Luftdruck kostenfrei mit einem geeichten Gerät. Bei der Gelegenheit kannst Du auch gleich Deine Reifendruckkontrolle neu kalibrieren.
     
  4. #4 FabiaOli, 03.05.2015
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    18.480
    Zustimmungen:
    450
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    164000
    Klar wird der Druck etwas höher sein, wenn Gewicht auf den Reifen lastet.
    Puste mal einen Ballon auf und setz dich drauf, bei diesem wird der Druck sicher so sehr steigen, dass er platzen wird.
    Also ich mache ja immer zuerst die Räder auf das Auto und dann kontrolliere ich den Druck.
    In der Reihenfolge sicherlich viel besser, vor dem Wechsel kommen auch nochmal so 0,2 Bar mehr auf die Räder, die runter kommen und somit sind die dann beim nächsten Wechsel auch meist noch optimal befüllt ;)
     
  5. #5 Nockenwelle, 01.06.2015
    Nockenwelle

    Nockenwelle Guest

    Dieser (Druck steigt) Theorie folgend, müsste man bei voll beladenem Fahrzeug den Reifendruck verringern! Da aber das Gegenteil der Fall ist, behaupte ich, das der Reifendruck mit steigender Belastung nicht steigen kann. Ich kann das aber weder belegen noch ausrechnen

    Gruß
    Nockenwelle
     
  6. #6 Pacific98, 01.06.2015
    Zuletzt bearbeitet: 01.06.2015
    Pacific98

    Pacific98

    Dabei seit:
    29.11.2014
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Wolfsburg
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia II 1,6 GLX
    Kilometerstand:
    119985
    <klugsch***modus> Bei hoher Achslast wird der Reifen zusammengedrückt. Dadurch verkleinert sich das Volumen des Reifens. Da der Inhalt gleich bleibt, nimmt der Druck zu.
    Sinn des erhöhten Luftdruckes ist es meines Wissens, dieses "Zusammengedrücktwerden" zu vermeiden, weil sonst durch den erhöhten Rollwiderstand Reifenverschleiß und Kraftstoffverbrauch zunehmen und der Reifen schlimmstenfalls wegen der höheren Wärmeentwicklung platzt. Genau wie wenn man bei unbeladenem Fahrzeug den Luftdruck absenkt. [​IMG] </klugsch***modus>
     
  7. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    13.755
    Zustimmungen:
    6.417
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb II Combi TDI 103 kW / Fabia II Combi 1.4
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    150100
    Unabhängig von der theoretischen Betrachtung: Ich käme im Leben nicht darauf, meinen Reifendruck mit einem Jahre alten ungeeichten Manometer vom Baumarktkompressor zu kontrollieren. Du solltest unbedingt einen Luftprüfer (Tankstelle) dazu nehmen. Kalte Reifen nicht vergessen, nicht erst ein paar Kilometer bis dahin fahren.

    Gruß - Kay
     
  8. #8 Octarius, 01.06.2015
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.848
    Zustimmungen:
    873
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Die Dinger sind zwar theoretisch geeicht, haben aber dennoch eine nicht unerhebliche Abweichung voneinander.
     
  9. spunk_

    spunk_

    Dabei seit:
    13.10.2013
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    94
    Fahrzeug:
    Rapid 1,2TSI 63kW
    ahhh Physik: :-)

    der Druck kann nur steigen wenn das Volumen verringert wird - da der Reifen nicht kleiner wird, sondern nur verformt wird bleibt das Volumen ja gleich. die Luftmenge ändert sich auch nicht.
    Effekt ist nur durch Temperaturänderung erreichbar (je warm, desto Druck)

    warm wirds ganz einfach wenn durch zuwenig Druck die Walkarbeit ansteigt. dann steigt der Druck und die Walkarbeit wird wieder soweit verringert bis sich ein Gleichgewicht einstellt
     
  10. #10 FabiaOli, 02.06.2015
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    18.480
    Zustimmungen:
    450
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    164000
    Also ich hab früher auch immer meine Reifen bei der Inspek mit prüfen lassen, oder besser gesagt den Druck.
    Bin danach einmal zur Tankstelle, gut...der Weg waren vielleicht 3-4km, aber wer hat schon gleich eine Tanke neben dem Haus.
    Die Abweichung waren 0,3 Bar, fand ich schon recht viel...aber welcher Manometer geht da falsch?
    Skodapartner oder Tanke oder evtl. beide?!
    Wobei ich auch denke geringe Abweichungen von 0,1 oder 0,2 Bar sind zu vernachlässigen, aber viel zu wenig oder viel zu viel Luft ist sicher schädlich.
     
  11. spunk_

    spunk_

    Dabei seit:
    13.10.2013
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    94
    Fahrzeug:
    Rapid 1,2TSI 63kW
    zu wenig ist erheblich schädlicher (das Walken verformt das material und das kann auch zu rissen führen) - zu viel (innerhalb der Sicherheitsgrenze) ist nur Sache von Komfort.
    ab wann platzt PKW-Reifen? sind das 8 oder 12 bar?
     
  12. #12 FabiaOli, 02.06.2015
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    18.480
    Zustimmungen:
    450
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    164000
    Also auf meinem Fabia fahr ich 3,4 Bar, das erscheint vielen auch sehr viel, aber der Reifen hat halt auch nur einen 35er Querschnitt.
    Auf dem RS 2,7 Bar und so 2,5 im Winter.
    Passt vollkommen, ich fahr auch lieber etwas zu viel, als zu wenig.
     
Thema:

Wie ist das mit dem Reifen-Luftdruck?

Die Seite wird geladen...

Wie ist das mit dem Reifen-Luftdruck? - Ähnliche Themen

  1. Reifen Frage zu Alufelegen 225/45R17

    Reifen Frage zu Alufelegen 225/45R17: Moin ihr lieben . Ich bin neu hier und habe mal eine schnelle Frage . Und zwar ich will mir nun am Wochenende ein paar neue Alus kaufen in der...
  2. Privatverkauf Skoda Octavia 5E 18 Zoll Kompletträder Sommer 7,5x18 ET51 ALARIS Alufelgen 225/40R18 Pirelli Reifen

    Skoda Octavia 5E 18 Zoll Kompletträder Sommer 7,5x18 ET51 ALARIS Alufelgen 225/40R18 Pirelli Reifen: Der nächste Sommer kommt bestimmt ... 8) Verkaufe hier einen gebrauchten Satz original Sommer-Kompletträder vom Skoda Octavia 5E. Felgen:...
  3. Hintere Reifen an Außenkante übermäßig stark abgefahren

    Hintere Reifen an Außenkante übermäßig stark abgefahren: Hallo Octavia-Fans, bei meinem Octavia Tour 4x4 Bj. 2005 sind die Hinterreifen nach 250000 KM Gesamt-Laufleistung des Fahrzeuges erstmalig sehr...
  4. Reifen sehr seltsam abgefahren

    Reifen sehr seltsam abgefahren: Hallo zusammen! 2014er Superb 2 Kombi, 170PS Diesel, DSG, 109tkm. Zwei Reifen defekt... Fahrerseite (auf dem Bild, sind 235/35/R19) schlimmer...
  5. Optimale Reifen-/Felgengrößen im Bezug auf Komfort/Fahrverhalten

    Optimale Reifen-/Felgengrößen im Bezug auf Komfort/Fahrverhalten: Hallo liebe Community, Ich bin seit einer Woche im Besitz eines Fabia Kombi 6y 1.4 16v. Ich habe das Auto aus erster Hand im guten Zustand...