Wie 1,8 T einfahren? - Chiptuning

Diskutiere Wie 1,8 T einfahren? - Chiptuning im Skoda Octavia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo, habe nun nach einem A4 1,8T einen Octavia 1,8T bestellt und würde gerne wissen, ob das Einfahren so wie beim Audi vonstatten geht. erste...

smhu

Guest
@octavius

Ja, genau wie es in der Bedienungsanleitung des Wagens steht. Mit dem Chiptuning würde ich bis ca. 8000-10000km warten, da der Motor erst dann als "eingefahren" bezeichnet werden kann.

Gratuliere zum Kauf, wirst viel Spass haben mit dem Wagen, vor allem nach dem Chiptuning kannst Du Dich an langen Gesichtern freuen, wenn Du mit Deinem ollen Octavia diversen anderen Fahrern davonziehst.
 

octavius

Dabei seit
14.01.2002
Beiträge
1.783
Zustimmungen
40
Ort
Berlin
ich hoffe doch. wird aber keine umgewöhnung
hatte davor einen a4 mit 215 pferden von abt.
habe das gleiche mit dem octi vor
mit dem 4x4 werde ich aber vermutlich nicht in die region bis echte 243 vorstoßen können (audi tacho bei knapp 260)
würde ich auf dem octi tacho eh nicht sehen
 

kakadu

Guest
Hi,

Also ich habe auch nen 1.8T. Ich habe den Chip gleich beim Neukauf reinbauen lassen, da kann sich der Motor gleich mit dem Chip einfahren, als wie nach 10000 km die Zündzeitpunkte wieder abändern. denke mal es ist besser für Motor und für Dich :))

MfG Andreas
 

octavius

Dabei seit
14.01.2002
Beiträge
1.783
Zustimmungen
40
Ort
Berlin
klingt einleuchtend. werde deshalb mal mit abt telefonieren. die haben angeboten, den wagen gleich ab werk zu tunen. das war mir aber nichts. nachher sind in dem teil irgendwelche beulen kratzer etc. und dann streiten sich alle, wer das wohl war.

Hast Du ein Leistungsdiagramm von Deinem Wagen machen lassen? Mich wundert, dass viele in diesem Forum Ihren Wagen mit 200PS angeben. Seinerzeit habe ich meinen A4 machen lassen, da gabs nur 192PS (nicht nur von Abt) und mehr PS waren nur mit anderen Auspuff und geänderter Luftführung möglich. Hatte mich dann für 215 entschieden und werde dies beim Octavia auch so machen lassen: mehr ist bei Abt nicht drin.
Eine Leistungsmessung auf dem Prüfstand kam dann nur auf 200PS. Das lag angeblich am zu schwachen Gebläse.
 

smhu

Guest
Ave Octavius

Ich habe eine Leistungsmessung vor und nach dem Tuning (vom Tuner selbst gemacht).

Eingang: 160 PS und 229Nm
Ausgang: 193 PS und 310Nm

Der Motor war also gut eingefahren und hatte schon satte Leistung in der Serie. Aufgrund der gesetzlichen Vorschriften in CH darf der Wagen um nicht mehr als 20% der Ausgangsleistung gesteigert werden, sonst müssen neue Bremsen her und eine Einzealabnahme. Gesund ist sicherlich eine Leistungssteigerung bis ca. 195 PS, alles darüber ist wohl möglich, aber frisst die Sicherheitsressourcen des kleinen 1.8T mit 110Kw auf.
 

dan

Guest
Hi !

Wichtig beim sofortigem Tuning ist das die volle Werksgarantie erhalten bleibt bzw. vom Tuner übernommen wird. Das ist im Moment nur bei ABT der Fall.
Dann kann IMO auch der Chip gleich in den Neuwagen rein.
Eingefahren wird das ganze dann wie ein ungechipter. Also schön die Warmlaufphase einhalten und den Motor möglichst nur kurzzeitig über 5000U/min drehen.

@smhu
Das mit den 20% ist in D genau so.

Mich wundert das doch recht hohe Drehmoment von etwa 310Nm schon etwas. Hält das Getriebe die mal eben 100Nm mehr auf Dauer überhaupt aus? Was für ein Getriebe ist denn im 1,8T überhaupt verbaut?
Etwa das MQ250?

Die gleiche Sorge bewegt mich beim Tuning meines TDI.
Die 141PS währen ja noch OK aber die angegebenen 305Nm machen mir schon ein wenig Sorge. :-(
Ich habe ja noch etwas Zeit zum überlegen.

MfG Dan
 

smhu

Guest
@dan

Das Getriebe im Octavia 1.8T mit 110 Kw ist gemäss meiner Kenntnis auf maximal 250Nm Dauerbelastung ausgelegt. Nun ist es ja so, dass die Kupplung wesentlich weniger aushält als das Getriebe. D.H. wenn 310 Nm (fahre ja nicht ständig mit vollem Drehmoment) zuviel wären, dann hätte ich wohl vor dem Getriebeschaden einen Kupplungsschaden (begrüsse beides nicht, aber lieber eine neue Kupplung als ein neues Getriebe). Daher würde ich auch vom Einbau einer verstärkten Kupplung nach dem Tuning absehen, da diese nur das Getriebe belastet. Getriebemordendes Fahren (Motor bei 4000 U/min einkuppeln um schon den vollen "Turbodampf" beim Losfahren zu haben) bekommt dem Getriebe weder im serienmässigen Motorzustand und umso weniger im gechippten Zustand. Da nach dem Chippen die Sicherheits- und Belastungsreserven des Motors und seiner Peripherie fast aufgebraucht sind, darf ein gechippter Wagen wohl nicht mehr so sorglos "falsch" bedient werden wie ein Wagen im Serienzustand, da die Belastungen für die Kraftübertragung/Turbo/Antriebswellen/etc. einfach höher sind.

Wer mit seinem Wagen sorglos rumfahren will und auch auf das Kaltlaufenlassen des Turbos vor dem Abstellen verzichtet bzw. schaltet wie ein Henker sollte die Hände vom Chiptuning lassen, da sich der Wagen durch die zusätzliche Kraft dann viel schneller abnützt.

Der Hersteller wählt ja eine Low-Output Version des Motors vor allem darum, weil er gewährleisten will, dass der Wagen auch bei einigermassen unsachgemässer Bedienung der ihm unbekannten Halter nicht gleich in die Brüche geht.

Wer zu seinem Wagen schaut und einige Tipps berücksichtigt, der hat auch bei einem gechippten Exemplar nicht mit einer deutlich reduzierten Dauerhaftigkeit zu rechnen.

Mein Drehmoment von 310 Nm steht übrigens nicht schon bei 1750 U/min zur Verfügung, sondern erst bei 3200 U/min. Es baut sich schön gleichmässig auf (so ab 2100 U/min ca. immer über 220Nm), demnachbesteht beim 1.8T auch ein gewisser Unterschied zu den Dieseln, bei welchen das Drehmoment "überfallmässig" schon bei sehr geringen Drehzahlen zur Verfügung steht. Schon in der Serie hatte ich bei 1750 U/min keine 210 Nm (kenne auch keinen, der das hatte), sondern lediglich so um die 170Nm.

Das Tuning ist jedem selbst überlassen. Wo es mehr raucht, da gibt es wohl zwangsläufig mehr Abnützung.
 

octavius

Dabei seit
14.01.2002
Beiträge
1.783
Zustimmungen
40
Ort
Berlin
habe gerade erfahren, das beim 4x4 kein andere Auspuff verbaut werden kann, da kein Platz ist. Damit fallen die 215 PS auf normalen Wege weg. Angeblich gehts mit einem größeren LLK, was ich persönlich nicht so glaube. Dann steigt der Preis gleich auf 3T€.
 

dan

Guest
@octavius

Die 193PS reichen doch eigentlich auch aus. :D

@smhu

Danke für deine ausführlichen Ausführungen.

Eigentlich währe ich ja ganz scharf auf ein Sechsganggetriebe (MQ350).
Weis jemand ob das auch an den 81kW TDI paßt?

MfG Dan
 

Daniel

Guest
Da der Titel nicht so ganz das hält was der Thread rausgibt und auch das Thema ein anderes ist ... findet ihr das ganze jetzt im Tuningforum.

Viel Spaß beim weiterdiskutieren
 

octavius

Dabei seit
14.01.2002
Beiträge
1.783
Zustimmungen
40
Ort
Berlin
ja 192 müssen reichen
für 20 PS 2000€ mehr ist doch zu fett!

Ein anderer Tuner sagte mir, das LLK allein nichts bringt, das bestätigt meine Meinung
 

smhu

Guest
ja 192 müssen reichen

@octavius

Da hast Du recht. Mit dem Frontantrieb ist es schon nicht ganz einfach, die 192/193 PS immer auf die Strasse zu bringen, obwohl der Octavia eigentlich eine hervorragende Traktion hat (hohes Fahrzeuggewicht hat auch was Gutes, zumindest mit den 225/45 17 Reifen), kann es schon mal passieren, dass er beim wirklich heftigen Beschleunigen auch im 2. Gang noch etwas mit den Reifen scharrt, vor allem wenn ab 40km/h das EDS ausgeschlaltet ist (habe noch kein ASR in meinem 2000er). Bei dem bei Dir vorhandenen ASR kommst Du einfach sehr häufig in den Regelbereich und mit weit über 200 PS wärst Du nur noch im Regelbereich. In einer zeitschrift hatten sie mal den Octavia Abt mit 215 PS getestet, Fazit: hervorragender Motor aber eigentlich unfahrbar wegen zuviel Leistung auf der Vorderachse.

sorry habe gerade gesehen, dass Du den 4x4 hast, also kein Problem auch mit 300 PS, dann war das wohl für alle anderen gedach
 

octavius

Dabei seit
14.01.2002
Beiträge
1.783
Zustimmungen
40
Ort
Berlin
ja, bei Abt ist man inzwischen auf auf den Trichter gekommen, dass es mit dem Ladeluftkühler nicht das goldenen vom Ei ist und man hat mir die 192 PS empfohlen. Die werde ich dann erstmal nehmen. MTM..
bietet da auch mehr, aber das ist alles mit Motorumbau verbunden. 215PS kamen beim A4 aber auch auf die Straße. Klar beim Anfahren drehte es ein wenig durch. Habe noch ein Auto mit Hinterradantrieb und 250 PS, da dreht beim Anfahren auch alles durch trotz EDS, ASR, CBC und wie der ganze Quatsch noch so heisst.

Beim 4x4 werde ich hoffentlich keinen Stress haben, wenn die Haldex schnell genug ist. Aber im Moment bin ich noch am Einfahren und nie schneller als 150 km/h und nie höher als 4000 max 5000 U/min
 
Thema:

Wie 1,8 T einfahren? - Chiptuning

Wie 1,8 T einfahren? - Chiptuning - Ähnliche Themen

Heller Rauch aus Auspuff - Werkstatt findet nichts: Hallo zusammen, langsam fühle ich mich sehr unwohl im Straßenverkehr - Ihh wieder ein Diesel, schau mal wie der die Umwelt verpestet ... Ganz...
Auto bleibt mit Start/Stop "hängen": Hallo zusammen, ich habe eine Frage an euch, die meinen O3 Combi mit 1,8 TSI und 4x4 DSG (DQ250) aus dem Jahre 2018 (61000km) betrifft. Auf den...
EU-Neufahrzeug erster Bericht nach guten 8000 Km und 4 Monaten (Mängel/BAFA/Lieferung usw.): Liebe Community, auch auf die Gefahr das dies der 10.000 Beitrag ist bei dem sich jemand vorstellt und das es hier Dopplungen gibt zwecks...
DPF und Öldruck Probleme: Hallo, ich bin auf dieses Forum aufmerksam geworden und brauche dringend einen rat. Vorweg: Ich fahre einen Skoda Octavia Kombi II 1z5 Baujahr...
Unser neuer Superb Sportline MJ21: Hallo zusammen, ich wollte mich nun auch mal mit unserem neuen Wagen vorstellen. Erstmal zu meiner Person, ich heiße Oliver und bin 39 Jahre alt...

Sucheingaben

nach chiptuning einfahren

,

Ist beim chiptuning die mehr Leistung direkt da oder kommt die mit dem einfahren

Oben