WHO wird NO2-Grenzwerte weiter absenken! Bye bye Diesel?

Diskutiere WHO wird NO2-Grenzwerte weiter absenken! Bye bye Diesel? im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Eigentlich wollte die große Koalition die aktuell geltenden Grenzwerte für Stickoxide von 40 auf 50 Mikrogramm anheben, um in zig verpesteten...

  1. #1 VielUnterwegs, 07.03.2019
    VielUnterwegs

    VielUnterwegs

    Dabei seit:
    21.02.2017
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    168
    Kilometerstand:
    63000
    Eigentlich wollte die große Koalition die aktuell geltenden Grenzwerte für Stickoxide von 40 auf 50 Mikrogramm anheben, um in zig verpesteten deutschen Großstädten längst nötige Fahrverbote zu verhindern. Das ist nun nicht mehr möglich - das genaue Gegenteil wird wohl nun eintreten...lest selbst: https://www.focus.de/gesundheit/new...senkung-der-abgas-grenzwerte_id_10418509.html
     
  2. #2 Rumgebastel, 07.03.2019
    Rumgebastel

    Rumgebastel

    Dabei seit:
    24.06.2010
    Beiträge:
    4.444
    Zustimmungen:
    1.405
    Ort:
    LK Sömmerda
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi 1.2 TSI, Rapid SB 1.2 TSI
    Kilometerstand:
    80000 50000
    "Die Lungenärzte" sollen sich erstmal einig werden, ob das nun Quatsch ist mit den Erkrankungen oder ob das NOx die Quelle allen Elends auf der Welt ist... Diese Stimmungsmache, die von einem Extrem ins andere hin und her schlägt, kann man doch nicht (mehr) Ernst nehmen. Wieder einmal gilt, traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.
     
    chris193 gefällt das.
  3. #3 VielUnterwegs, 07.03.2019
    VielUnterwegs

    VielUnterwegs

    Dabei seit:
    21.02.2017
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    168
    Kilometerstand:
    63000
    Genau das wollten die doch nur. Ich lass mich da nicht verunsichern. Was die WHO beschließt hat Hand und Fuß und ist oftmals sogar ein Kompromis. Von mir aus können die auch gerne 20 Mikrogramm Stickoxid als Grenzwert festlegen! Alles was diese kleine Gruppe mit ihrem sinnlosen Vorstoß wollten war Verunsicherung - ist denen, bis auf wenige Ausnahmen, zum Glück nicht gelungen! Stickoxide sind giftig und müssen raus aus unseren Städten!
     
  4. Nano

    Nano

    Dabei seit:
    25.02.2013
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Geisenheim
    Fahrzeug:
    Fabia II Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Scherer & Rossel GmbH
    Kilometerstand:
    90000
    Gemäß der WHO müssten auch Handys usw. verboten werden. Also von daher, lasst uns Kaffee trinken und abwarten. Btw. Focus Online würde ich erstmal nicht glauben, da muss nicht alles stimmen. Aber das steht auf einem anderen Blatt.
     
    chris193, 4tz3nainer, Tuba und einer weiteren Person gefällt das.
  5. #5 Rumgebastel, 07.03.2019
    Rumgebastel

    Rumgebastel

    Dabei seit:
    24.06.2010
    Beiträge:
    4.444
    Zustimmungen:
    1.405
    Ort:
    LK Sömmerda
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi 1.2 TSI, Rapid SB 1.2 TSI
    Kilometerstand:
    80000 50000
    Aber was nützen die schärfsten Grenzwerte, wenn nicht alle (nach den gleichen Regeln) mitspielen? Luftaustausch macht eben nicht an Länder- oder Kontinentalgrenzen Halt. Selbe Diskussion wie beim Feinstaub.
     
  6. #6 VielUnterwegs, 07.03.2019
    VielUnterwegs

    VielUnterwegs

    Dabei seit:
    21.02.2017
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    168
    Kilometerstand:
    63000
    Macht es die Sache deswegen besser?!? Immer nur auf andere zeigen ist doch keine Lösung! Wieso also nicht als Vorreiter unseren Kindern eine bessere Umwelt und Zukunft hinterlassen?!? Es liegt nur an uns was da gerade passiert...
     
    andi62 gefällt das.
  7. #7 Robert78, 07.03.2019
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    9.047
    Zustimmungen:
    2.305
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 TDI + Seat Ibiza V FR 1,0 TSI 85kW
    Werkstatt/Händler:
    "ein Guter"
    Kilometerstand:
    46000
    Komisch. Die Überschrift Bye Bye Diesel passt ja sehr gut zu deinem weiteren Propagandathema Diesel am Ende.

    Rumgebastel hat es richtig ausgedrückt. Stimmungsmache. Und du gehörst leider dazu.

    Ist glaube ich das 4 Thema das zu immer mit der selben Absicht startest, oder?

    Kann man das nicht einfach mal an die zahlreichen anderen dranhängen? Du kennst sie doch alle
     
    Rumgebastel gefällt das.
  8. #8 Lapinkulta, 07.03.2019
    Lapinkulta

    Lapinkulta

    Dabei seit:
    12.09.2012
    Beiträge:
    1.258
    Zustimmungen:
    617
    Ort:
    Österreich
    Fahrzeug:
    Superb Combi Style 2.0 TDI 110kw
    Kilometerstand:
    steigend..... :)
    Du solltest dich mal genauer über die WHO informieren. Das ist nicht die tolle, unabhängige Stelle. Wie in der Autoindustrie werden dort eben beinhart die Interessen der Pharmaindustrie vertreten. Der echte Schutz vor Gesundheitsgefahren steht da bei weitem nicht an erster Stelle!
     
    Superb Dieselkutsche, Janusz, Nano und einer weiteren Person gefällt das.
  9. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    18.799
    Zustimmungen:
    9.488
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb II Combi TDI 103 kW / Fabia II Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    197500
    Quatsch. In die Tonne. Da gehört jede Propaganda hin.
     
    Keks95 und Robert78 gefällt das.
  10. #10 andi62, 07.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 07.03.2019
    andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    9.682
    Zustimmungen:
    1.786
    Ort:
    Niedersachsen
    Wollen wir vielleicht bitte erst einmal bei der Aussage aus dem Artikel bleiben und diese nicht überinterpretieren?

    Es heißt dort:
    "Die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) erwartet, dass die Weltgesundheitsorganisation (WHO) in absehbarer Zeit eine Absenkung der Grenzwerte für Stickstoffdioxid (NO2) empfehlen wird."

    Das sind schon mal zwei Konjunktive. Und selbst wenn diese nicht mehr da sind, so heißt das nicht, dass diese auch umgesetzt werden. Dann heißt es schon gar nicht, dass diese kurzfristig gelten werden.

    Die Diskussion, ob NOx eine Noxe sind, die ist doch längst abgeschlossen und die Mehrheit der Lungenfachärzte, Epidemiologen und anderer ist sich da einig.
    Die abstrusen Theorien eines Herrn Köhlers bleiben in dieser Form abstrus - und das sollte sich doch mittlerweile rumgesprochen haben.

    Nach wie vor bleibt eine Frage - und die wird auch noch geraume Zeit im Raum stehen: Welche NOx-Konzentration ist dauerhaft duldbar, um NOx-assoziierte Schäden zu vermeiden.


    Alles andere ist aus meiner Sicht Propaganda - von beiden Seiten.

    Insofern: Bitte die Überschrift ändern. Die ist unnötig unseriös und führt in die Irre.

    Sie müsste so heißen wie der Artikel überschrieben ist oder - hier passender: "Deutsche Lungenfachärzte erwarten Empfehlung zur Absenkung der Stickoxidgrenzwerte durch die WHO"

    Aber das ist a) sperrig und b) hat nicht das "drastische" der Focus-Überschrift und c) schon gar nicht das Provokative der Thread-Überschrift.
     
  11. #11 VielUnterwegs, 07.03.2019
    VielUnterwegs

    VielUnterwegs

    Dabei seit:
    21.02.2017
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    168
    Kilometerstand:
    63000
    Ich verstehe folgendes Verhalten der NOx-Zweifler überhaupt nicht: Niemand weiß mit 100%iger Sicherheit, ab wann die Konzentration dieses Gases tatsächlich Schäden hervorruft. Aber würde man einen scharfen Kampfhund im Kindergarten rumlaufen lassen? Der will doch nur spielen...
     
  12. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    9.682
    Zustimmungen:
    1.786
    Ort:
    Niedersachsen
    Genau das sage ich doch!

    Es ist kein Schwellenwert bekannt, vielleicht gibt es ihn auch nicht. Abgesehen davon, dass es bei Karzinogenen ohnehin keinen Schwellenwert gibt.
    Ich habe hier auch schon ein paar Mal dargelegt, was regulatorische Toxikologie soll und das man genau aus diesem Grund eher konservativ an solche Festlegungen herangehen muss, wenn die Datenlage unzureichend ist.

    Nicht etwa das Gegenteil, wie manche das gerne darstellen.

    Ich bin also keinesfalls ein NOx-Zweifler. Dazu ist die Datenlage zu eindeutig.



    Aber dennoch: Was Du schreibst, insbesondere in der Überschrift, ist sachlich nicht richtig. Mit geht es hier um eine Versachlichung der Diskussion.
     
  13. emmA3

    emmA3

    Dabei seit:
    25.06.2014
    Beiträge:
    2.418
    Zustimmungen:
    2.182
    Ort:
    BERLIN
    Fahrzeug:
    O3 RS TDI COMBI
    Kilometerstand:
    66.000+
    Und wenn das NOx "besiegt" ist, kommt das nächste "Gift", das bekämpft werden muss. Auch das wird wieder irgendwo bei der Mobilität zu finden sein. Wie @andi62 schon sagt: es gibt einfach keine nachvollziehbaren, belastbaren Beweise, ab wann NOx tödlich bzw. gesundheitsschädigend ist. Aber Hauptsache, man macht erstmal in den Medien alle Welt verrückt und zerstört das Ansehen des Diesels - ohne den die CO2-Senkungen der letzten Jahre nicht möglich gewesen wären.

    Der Mensch bringt sich selber um, zerstört die Erde seit Jahrzehnten ohne Rücksicht auf Verluste. Und eine Antriebsart zu diskreditieren soll jetzt die Rettung der Welt darstellen? Alle Zulieferer + deren Belegschaften, die am Diesel "verdienen", werden also in 10 Jahren sauberere Luft atmen - unter der Brücke, weil sie 2020 ihren Job verloren haben und es keine Alternative gab. Tolle Aussichten.

    * (Übertreibung als stilistisches Mittel)
     
  14. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    9.682
    Zustimmungen:
    1.786
    Ort:
    Niedersachsen
    Aber, um das auch noch mal klarzustellen: Gerade weil es zu wenige (!) Daten gibt, aus denen sich ein tolerierbarer Wert ableiten lässt, kann man es nicht einfach so laufen lassen.

    Es geht aus meiner Sicht hier auch erst mal nicht um den Diesel (das ist ein Thema in europäischen Städten), sondern um NOx.

    Und das Arbeitsplatzargument halte ich für schwierig: Bauen wir keine Waffen, werde Leute arbeitslos. Erzeugen wir weniger Pflanzenschutzmittel, werden Leute arbeitslos. Schalten wir die Kernkraftwerke ab, werden Leute arbeitslos.

    Dennoch alles im Grundsatz richtig.

    Beim Diesel ist es dazu noch anders: Bauen wir weniger Diesel, werden wir mehr andere Antriebsformen haben. Es ändern sich die Ansprüche an die Qualifikation.

    Anders formuliert: Man kann etwas, was falsch ist - egal in welchem Bereich - nicht einfach fortsetzen, weil es zumindest temporär Nachteile mit sich bringt.
    Ich sehe keinen Automobilwerker unter der Brücke...
     
  15. #15 VielUnterwegs, 07.03.2019
    VielUnterwegs

    VielUnterwegs

    Dabei seit:
    21.02.2017
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    168
    Kilometerstand:
    63000
    Im Zweifel sollte immer Pro Gesundheit gelten - ob das jetzt NOx ist oder Unkrautvernichter...
     
  16. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    9.682
    Zustimmungen:
    1.786
    Ort:
    Niedersachsen
    Das steht doch toxikologisch und regulatorisch außer Frage.
     
  17. #17 Lapinkulta, 07.03.2019
    Lapinkulta

    Lapinkulta

    Dabei seit:
    12.09.2012
    Beiträge:
    1.258
    Zustimmungen:
    617
    Ort:
    Österreich
    Fahrzeug:
    Superb Combi Style 2.0 TDI 110kw
    Kilometerstand:
    steigend..... :)
    Amerikaner sind offenbar unempfindlicher: Denn während bei uns über 30, 40 oder 50 Mikrogramm diskutiert wird, gilt dort ein Grenzwert von 100 Mikrogramm. Und das auch schon bevor Trump Präsident wurde.
     
  18. #18 Octarius, 07.03.2019
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    10.460
    Zustimmungen:
    1.412
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Unseren Kindern? Ist Dir bekannt dass mit NOx Verbindungen aus Sauerstoff und Stickstoff gemeint sind? Ist Dir auch bekannt dass daraus irgendwann wieder N2 und O2, also saubere Luft wird?

    Unsere Kinder werden kein einziges Molekül erleben welches unter dem Oberbegriff NOx fällt.
     
  19. #19 Schwupz, 07.03.2019
    Schwupz

    Schwupz

    Dabei seit:
    14.02.2019
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Aarhus, Dänemark
    ...du fährst einen 5 Liter V8... und das wohl kaum den Kindern oder gar der Umwelt zuliebe...

    Chris
     
    schmdan, Robert78 und Citigo RS gefällt das.
  20. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    9.682
    Zustimmungen:
    1.786
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich kann nur hoffen, dass Du hier vergessen hast darauf hinzuweisen, dass das ironisch gemeint war...
     
    TheSmurf gefällt das.
Thema:

WHO wird NO2-Grenzwerte weiter absenken! Bye bye Diesel?

Die Seite wird geladen...

WHO wird NO2-Grenzwerte weiter absenken! Bye bye Diesel? - Ähnliche Themen

  1. Wie viel Liter Diesel fast der Tank?

    Wie viel Liter Diesel fast der Tank?: Gutne Morgen allerseits, Frage: Wieviel Liter Diesel geht in den Tank. Wie geschrieben, 2 L, 140 PS (103 kw) Yeti Sonder Edition Weltmeister von...
  2. Yeti wann zahnriemen wechsel diesel bj 08.2013 2l 103 kw

    Yeti wann zahnriemen wechsel diesel bj 08.2013 2l 103 kw: Kann einen Yeti gebraucht kaufen, er hat 111520 km auf dem Tacho. Ab wann muss man den Zahnriemen wechseln bei km? Wenn man wechseln muss kaufe...
  3. Octavia Kombi 1Z5 Diesel 1.9 springt nicht mehr an

    Octavia Kombi 1Z5 Diesel 1.9 springt nicht mehr an: Hallo Zusammen! Mein Octavia, Bj. 2005 160.000 KM sprang morgens kurz an...lief für ca. 10 Sekunden und ging dann aus... mehrmalige Startversuche...
  4. Akustik des 1,6l Diesels

    Akustik des 1,6l Diesels: Wie schon in dem anderen Thread steht, fahre ich aktuell einen 1,4l Diesel. Da der Fabia, der bisher für die langen Strecken genutzt wurde, mit...
  5. Bye Bye Bonus 2017 Bedingungen

    Bye Bye Bonus 2017 Bedingungen: Hallo Leute, Weis einer evtl. Wie die alten Bedingungen für die abwracktprämie in 2017 waren? Hat einer Unterlagen? Die konkrete Frage: Kann das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden