Wertverlust des Octvia

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia I Forum" wurde erstellt von OliverH, 01.12.2005.

  1. #1 OliverH, 01.12.2005
    OliverH

    OliverH Guest

    Hallo!

    Ich möchte hier einmal das Thema „Wertverlust“ des Octavia 1 ansprechen. Ich habe mir am 27-04-04 den Kombi (siehe auch Signatur) als 130 PS Diesel, Typ Elegance mit Vollausstattung auf Finanzkauf gekauft. Der Wagen hat einen Neupreis von fast 32.000 Euro gehabt und wurde ohne Anzahlung gekauft. Das einzige was nachträglich reingebaut wurde ist die Standheizung (mit Fernbedienung) und die abnehmbare Anhängerkupplung. Das Chip-Tuning kam auch noch, wurde aber hier nicht berücksichtigt.

    Monatlich zahle ich fast 500,- Euro (497,00 Euro) bei max. Fahrweise im Jahr von 10.000 km. Als Zinssatz hatte ich damals 6,9%. Wenn ich will, dann kann ich nach 4 Jahren den Wagen wieder zurück geben, darf aber nicht mehr als 40.000 Kilometer haben oder muss 12,6 Cent pro KM Strafe zahlen. Das 10.000 Kilometer nicht reichen war klar, aber zu dem Zeitpunkt war es mir irgendwo nur wichtig, dass die monatliche Belastung niedrig ist. Im Grunde habe ich aber jetzt bereits ca. 9500,- Euro an die Skodabank gezahlt.

    Da ich mit dem Gedanken wieder spiele mir ein neues Fahrzeug zu holen, denn ich dann doch länger auf Dauer haben will und jetzt wegen einem Zweitfahrzeug (Transporter) und Motorrad den „normalen“ Familienwagen in KM schone, habe ich mal angefragt was mein Octi für das Autohaus im Einkauf bringt. Mein Fahrzeug soll jetzt nur noch 14.600,00 Euro im Einkauf für das Autohaus Wert sein. Ca. 1750,- Euro Verlust bringt der Kilometerstand von 55.000 km, da man von einem Wagen in meinem Alter von 29.000 Kilometer ausgeht. Aber auch sonst hat der Wagen einen ernormen Wertverlust finde ich und dass bei der Luxus Ausstattung.

    Mein Wunschdenken den Wagen ablösen zu lassen ist natürlich erstmal Geschichte. Ich müsste ja erstmal fast 11.000 Euro hinlegen, damit die mein Auto ablösen bei der Skodabank. Die 6,9% Zinsen finde ich natürlich auch nicht so toll mehr, da es doch eine Menge Geld ist was man nur an Zinsen zahlt. Aktuell hat ja die Skodabank 4,9%, aber dass gilt ja nicht für meinen Vertrag. Wenn ich mir VW mit den „nur“ 1,9% anschaue, dann ist dass aber auch ein Vorteil und der Wertverlust ist da geringer bei den Fahrzeugen (auch wenn die teurer sind). Irgendwo jedenfalls sehr ärgerlich, da ich soviel Geld zahlen muss für ein Fahrzeug was es für die Händler im Einkauf nicht mal mehr Wert ist.

    MfG
    Oliver
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Geoldoc, 02.12.2005
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    Dass Dir das nicht so gut gefällt, versteh ich ja, aber wenn Du, wie schon gesagt, vor allem darauf geachtet hast, die monatliche Belastung gering zu halten, aber auch noch einen Vertrag mit recht hohen Zinsen abgeschlossen hast, dann ist es doch nicht so sonderlich verwunderlich, dass das Auto schneller an Wert verliert, als Du es abzahlst, sondern nur ein vorhersehbares Rechenexempel.

    Die Händlereinkaufspreise sind aber auch das niedrigste was man annehmen kann, Privat und mit etwas Verhandlungsgeschick sollte da auch noch etwas mehr drin sein.

    Übrigens noch was. Du darfst auch nicht völlig außer acht lassen, dass Du ein Auto kurz vor dem Marktstart des Nachfolgers gekauft hast (da sollt eigentlich ein ordnetlicher Rabatt drin gewesen sein) und kurz nachdem er in ganzer Breite auf dem Markt (inzwischen auch als Gebrauchter) verfügbar ist, wieder verkäufst.
     
  4. #3 TheSmurf, 02.12.2005
    TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    1.119
    Zustimmungen:
    220
    Ort:
    Wittingen /NdS
    Hallo!

    Ich habe meinen GLX 90 PS Diesel damals Privat verkauft. So kannst du einen anderen Preis erziehlen.
    Händler EK damals (EZ 09/99 => verkauft 04/04 165.000km) zwischen 4.500€ und 5.200€. Ich habe Ihn bei Mobile für 6.600 verkauft.
    Eine Frage musst du aber auch noch gestatten, warum einen Diesel bei 10.000km im Jahr?
    Gut... eine habe ich auch noch! Du hast doch keine 32.000€für den O1 bezahlt, oder? Ich habe meinen 05/04 gekauft (siehe Signatur), sicher ist der Motor etwas günstiger, doch auch ich habe eine Vollausstattung, doch den Listenpreis habe ich nicht annähernd bezahlt! Da eben der Neue vor schon in Aussicht war.

    Alex
     
  5. #4 XtC-D.I.RT, 02.12.2005
    XtC-D.I.RT

    XtC-D.I.RT

    Dabei seit:
    14.06.2004
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Halle (Saale)
    Fahrzeug:
    SC 3.6
    Kilometerstand:
    45000
    Hallo!

    Ich hatte anfang diesen Jahres mit dem gleichen Gedanken gespielt. Wollte meinen Oci gegen einen Volvo S80 tauschen. Hätte fast geklappt wäre da nicht der hohe Wertverlust gewesen. Der Verkäufer argumentierte ebenfalls mit dem O². Er sagte er bekomme einen neuen O1 für knappe 15.000 € (geringere Ausstattung), wer kauft da für mehr € einen älteren, zwar besseren ausgestatteten aber mit massig km ?! hat er recht!
    zur info, hab jetzt 69.000 km runter, nicht ganz 2 jahre alt.
    hab mich damit abgefunden und mag meinen Oci mit jedem Tag mehr =)

    Schönes Wochenende!
     
  6. #5 werbeteam, 02.12.2005
    werbeteam

    werbeteam Guest

    Wir haben am 26.10.2004 einen Limited Edition GT geleast und zahlen im Monat 372 Euro an die VW Leasing.
    Da wir in einem Jahr 47000km gerollt sind ist unser Wertverlust auch ziemlich hoch.
    Der HÄndlereinkaufspreis für unser Töff-Töff liegt bei 15000 Euro bei einem Neupreis von 28.000 Euro.
    Wir werden unseren aber trotzdem jetzt abgeben weil wir uns aller Wahrscheinlichkeit nach den neuen RS als Kombi holen wollen, oder einen 2.0 TDI.
    Die Entscheidung fällt nächste Woche nahc einer Probefahrt im RS.

    Tja der Wertverlust ist immens aber die Laufleistung auch.
     
  7. #6 OliverH, 02.12.2005
    OliverH

    OliverH Guest

    Hallo,

    bevor ich meinen jetzigen Octic1 mit den Orig. 130 PS hatte, hatte ich einen anderen Octi1 (auch als Neuwagen) mit 90PS. Ich wollte aber so Dingen wie Xenon, Memorysitz und mehr Leistung haben und deshalb bin ich dann auf den neuen Umgestiegen, den ich ja eigentlich bis zum "Ende" behalten wollte. Aber dann kam Beruflisch eine Menge Kilometer plötzlich zu, so dass mein Wagen jetzt nach 1 1/2 Jahren über 55.000 Kilometer runter hat. Inzwischen sind diese nötigen beruflischen Fahrten mit einem zweiten Fahrzeug (Transporter) verteilt, so dass der Octi jetzt weniger wieder hat. Aber es sind halt schon 55.000 km weg und es werden ja langsam mehr. Wenn ich nach 4 Jahren ihn zurückgeben wollte, muss ich eine Strafgebühr von 12,6 Cent pro mehr gefahrenden Kilometer zahlen. Die Gebühr ist dann aber höher als was der Wagen noch an Schlussrate hätte und ein Zurückgeben wäre Sinnlos.

    Die 10.000 Kilometer die ich damals angegeben habe ist nur deshalb, damit die monatliche Rate niederiger ist und die ist mit trotzdem fast 500,- Euro ja auch recht hoch. Realistisch war dass natürlich nie, weil sonst hätte ich natürlich einen Benziner genommen und keinen Diesel. Aber bei dem zweiten Octi dachte ich, dass ist der Wagen bis zum "Ende", dachte aber nicht, dass ich 55.000 km nach 1 1/2 schon habe.

    Naja, ich muss einfach mal schauen. Schlecht ist der Wagen ja nicht, nur die hohen Zinsen ärgern mich, weil ich den Wagen dann langsamer abzahle als einen anderen mit niedrigeren Zinssatz. Als ich den Wagen gekauft habe, war halt gerade der Zinssatz bei 6,9% und nicht wie jetzt bei 4,9%.

    MfG
    Oliver
     
  8. Kletti

    Kletti

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Fahrzeug:
    Octavia III Kombi Elegance 2.0 TDI Green tec DSG + Parklenkassi :o)
    Werkstatt/Händler:
    AH Brey ARN
    Berechtigte Frage

    Geiz_ist_Geil-Argumente "damit die monatliche Rate niedriger ist!"... ja, ja - so ist das. Wieder einer mehr dem die Kacke auf die Füße fällt!

    Und der Zinssatz ändert sich - na und? Wer anderes denkt ist naiv. Entweder ich kaufe zu den gegenwärtigen Konditionen oder lasse es. Wo ist das Problem? :keineahnung:

    Und noch eine Frage stellt sich mir: Für 32K hättest du auch einen Superb bekommen - warum also einen Octi 1?
     
  9. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 OliverH, 05.12.2005
    OliverH

    OliverH Guest

    Für 32.000 Euro bekomme ich aber keinen SuperB mit der VOLL-Ausstattung, sprich Luxusausstattung die ich drin habe. Wie gesagt, der Octavia hat alles drin was rein ging. Nachgerüstet wurde nur die Standheizung (Funk) und die abnehmbare Anhängerkupplung.

    Ein SuperB wäre es ja geworden, wenn es diesen als Kombi geben würde, da ich auf den Kombi angewiesen bin, vor allem wegen der entsprechenden Kofferraumöffnung. Da es leider keinen gibt, habe ich mich für den Octavia (im übrigen das zweitemal) entscheiden "müssen". Die alternative wäre ja nur eine andere Marke gewesen, aber wie allgemein bekannt, ist das Preis/Leistungsverhalten besser.

    Was die Geiz-ist-Geil (irgendwo habe ich den Eindruck die Werbung bleibt zuviel am Menschen haften und Saturnswerbemacher lächern dazu nur und klopfen sich auf die Schulter) Sache angeht nur noch soviel dazu. Mich wundert es, dass ein Auto mit der Luxusausstattung soviel Wertverlust hat´, auch wenn ein Nachfolger da ist, der ja erst 1 Jahr später zu bekommen war.

    MfG
    OliverH
     
  11. #9 TheSmurf, 05.12.2005
    TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    1.119
    Zustimmungen:
    220
    Ort:
    Wittingen /NdS
    Das Kombi-Argument versteh ich auch. Und wenn der VW-Konzern nicht den Superb-Kombi freigibt, werde ich von Skoda wechseln.
    Ich möchte keinen FSI-Motor, aber einen Kombi... Was bleibt da übrig? Diesel brauch ich nicht (Autogas ist günstiger) und den 100PS Motor... No comment...
    Also werde ich wahrscheinlich zum GM wechseln... Einen Saab 93 oder 95.
    Aber noch hat Skoda knapp zwei jahre Zeit!

    Über den Wertverlust möchte ich mir heute noch kein Gedanken machen. Den O1 bekommt dann eh meine Frau!

    Alex
     
Thema:

Wertverlust des Octvia

Die Seite wird geladen...

Wertverlust des Octvia - Ähnliche Themen

  1. Wertverlust beim Fabia 3

    Wertverlust beim Fabia 3: Hallo ! Hat schon jemand Erfahrung mit dem Wertverlust beim Fabia 3 gemacht?
  2. Wertverlust durch entfernte Schriftzüge?

    Wertverlust durch entfernte Schriftzüge?: Liebe Gemeinde, erleidet mein zukünftiger O3 RS einen Wertverlust bzw. ist er weniger interessant im Wiederverkauf, wenn die Schriftzüge und die...
  3. Skoda Octvia II RS Motorhaube Farbcode 9463

    Skoda Octvia II RS Motorhaube Farbcode 9463: Servus - nach nem crash baue ich jetzt die Front neu auf und brauche paar Teile - wenn jemand neu oder gebraucht die motorhaube für meinen RS hat...
  4. Erfahrungen mit Wertverlust gesucht!

    Erfahrungen mit Wertverlust gesucht!: Hey Leute! Mein Fabia Combi von 10/2011 ist ein Leasingfahrzeug. Er hat alles drin, was die Preisliste so hergegeben hat und kostete lt Liste...
  5. Handyhalter wo am besten anbringen? Octvia II RS

    Handyhalter wo am besten anbringen? Octvia II RS: Hallo zusammen, ich bin neu hier und hab schon eifrig gesucht aber nicht genau das gefunden, was ich gerne wissen möchte. Ich bekomme am...