Werkstatt findet Schaden nach Bordstein-Auffahrt nicht. Was kann beschädigt sein?

Diskutiere Werkstatt findet Schaden nach Bordstein-Auffahrt nicht. Was kann beschädigt sein? im Skoda Rapid Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo zusammen, wir haben uns im letzten November einen gebrauchten Rapid Spaceback 1.2 TSI Style Edition zugelegt (mit knapp 48.000 km auf dem...

  1. Median

    Median

    Dabei seit:
    09.02.2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Fahrzeug:
    Skoda Rapid Spaceback 1.2 TSI Style Edition
    Kilometerstand:
    60000
    Hallo zusammen,

    wir haben uns im letzten November einen gebrauchten Rapid Spaceback 1.2 TSI Style Edition zugelegt (mit knapp 48.000 km auf dem Buckel). Da nur mit Sommerbereifung kam, habe ich erstmal einen Satz Felgen mit Winterreifen neu beschafft. Leider bin ich mit dem Fahrzeug beim innerstädtischen Überholen eines sehr langsam anfahrenden Autos auf einer mehrspurigen Fahrbahn mit dem linken Vorderrad voll auf die Mittelinsel gefahren, was ganz schön gerumst hat.

    Bin dann zügig auf die Sommerräder gewechselt. Da ich eine Vibration wahrnehmen konnte, die geschätzt 1x pro Radumdrehung auftritt, habe ich das Fahrzeug zur Prüfung zur Werkstatt des Autohauses gebracht, und dort für 65 € die Antwort erhalten, dass keine Unwucht auftrat (und die Schaltung nicht hakelig sei, was ein anderer angefragter Punkt war). Es gibt aber deutlich diese Vibration, insbesondere bei langsamen Fahren.

    Da der Reifen somit mit der Zeit auch ungleichmäßig verschleißen dürfte und der potenzielle, unentdeckte Schaden immer größer werden kann, frage ich mich, ob ich mich mit einem Hinweis auf diesen potenziellen Schaden erneut bei der Werkstatt melde (dann können Sie die vorherige Inspektion anrechnen). Ich habe dort auch noch einen Gutschein für eine TÜV-Untersuchung, die in diesem Jahr ansteht.

    Nur weiß ich leider nicht, was hier alles einen Schaden davon getragen haben könnte und wollte hier nachfragen, was ich der Werkstatt explizit zur Überpüfung nennen könnte?

    Ich danke euchfür ein paar Stichpunkte.
    :)

    Gruß
    Median
     

    Anhänge:

  2. #2 Schattenmann, 28.07.2019
    Schattenmann

    Schattenmann

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Siegershausen Schweiz
    Fahrzeug:
    Superb 2.0 TDI Limo & Fabia 1.2 & Kamiq 1.5 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Ich selber
    Kilometerstand:
    Immer mehr
    Es könnte etwas an der ganzen Radaufhängung oder das Radlager sein. Ferndiagnose ist daher schwer.

    Was die Schaltung angeht, könnte ein Getriebeölwechsel Wunder wirken.
     
  3. #3 MrSmart, 28.07.2019
    MrSmart

    MrSmart

    Dabei seit:
    13.12.2014
    Beiträge:
    3.433
    Zustimmungen:
    766
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeug:
    Fabia² RS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Autohaus
    Kilometerstand:
    99987
    Die erste Frage muss heißen, fährt das Fahrzeug noch geradeaus (wie gewohnt bei allen Geschwindigkeiten)? Ist das Problem mit Winterreifen an der betroffenen Ache auch vorhanden? Ist das sicher, dass die Hinterachse nicht über die Mittelinsel gefahren ist?
     
  4. #4 Schattenmann, 29.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 29.07.2019
    Schattenmann

    Schattenmann

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Siegershausen Schweiz
    Fahrzeug:
    Superb 2.0 TDI Limo & Fabia 1.2 & Kamiq 1.5 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Ich selber
    Kilometerstand:
    Immer mehr
    Wenn ich das richtig gesehen habe, war er mit den M&S offroad.

    Sind die Sommerreifen in Laufrichtung montiert oder wenn diese nicht Laufrichtungsgebunden sind, wurde die Laufrichtung geändert? Das kann auch Vibrationen verursachen.
     
  5. Median

    Median

    Dabei seit:
    09.02.2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Fahrzeug:
    Skoda Rapid Spaceback 1.2 TSI Style Edition
    Kilometerstand:
    60000
    Hi, zunächst einmal sorry, dass ich nicht sofort geantwortet habe.
    Ist leider etwas stressig gewesen.

    Die Probleme sind erst nach dem Überfahren des Bordsteins aufgetreten (mit Winterrädern) und ist nach dem Wechsel auf Sommerräder geblieben. Ich kann nicht ausschließen, dass das Hinterrad nicht auch über den Bordstein gefahren ist, aber es gabe keine Spuren an den Reifen oder Felgen.

    Die Räder sind in Laufrichtung montiert und haben vor dem Wechsel auf Winterräder auch kein Unwucht-Gefühl erzeugt.

    Geradeaus fährt der Wagen einwandfrei.

    Ich habe das Auto nun nochmal zur Werkstatt gebracht und musste dort extra nochmal haargenau erklären, welches Problem ich meine. Die Achsvermessung und die Probefahrt hätten ergeben, dass - wie schon zuvor - alles in Ordnung sei und ich das Fahrzeug ganz normal weiter nutzen könne.

    Leider kann ich mit dem Protokoll mangels Vergleichwerte nicht viel anfangen. Findet ihr dort auffällige Messwerte?

    Wie es so kommt, steht jetzt eine Insepktion an, die ich direkt beim Vertragshändler durchführen lassen möchte. Ich hoffe dieser ist nicht blind für das Thema.

    Es macht echt kein Spaß, mit dem Auto zu fahren, wenn man die ganze Zeit nur denkt, dass sich die Reifen unrund abnutzen und das Fahrwerk weiteren Schaden nimmt.

    Gruß
    Median
     

    Anhänge:

  6. #6 fireball, 30.08.2019
    fireball

    fireball
    Moderator

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    12.958
    Zustimmungen:
    4.861
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~235PS
    Kilometerstand:
    260.062
    Spur hinten links und rechts sind nen kleinen Tick aus dem Min&Max/Fenster, aber das ist denke ich vernachlässigbar - die Gesamtwinkel sind ja absolut ok.
     
  7. IFA

    IFA

    Dabei seit:
    28.06.2013
    Beiträge:
    4.707
    Zustimmungen:
    1.336
    Ort:
    im hohen Norden
    Fahrzeug:
    F III Combi TDI CZ-Import
    Werkstatt/Händler:
    Kauf: europemobile / Wartung: VW AH
    Kilometerstand:
    202000
    Erstmal müsste man ausschließen , das du nicht noch mit einen Rad mehr drüber bist, wenn das schnell geht merkt man nicht wenn auch das Hinterrad doch mit drüber ist oder wenn der Schlag heftig ist, ob evtl. auch noch mit dem anderen Vorderrad auch etwas mit über die Begrenzung gefahrn ist.
    Ich würde erstmal alle 4 Räder (also inkl. Felgen) wechseln. oder vielleicht sich mal einen Satz WInterkompletträder borgen von Bekannten o.ä. die auch Rapid fahren.
    Dann mal testen und wenns dann wech ist, dann 4 neue Kompletträder sich zulegen.

    Autohaus: Vergiss es, hatten das mit dem Ford auch durch, angeblich alles in Ordung bei drei AH und neien, nach selbstdurchgeführten Radwechsel wars erst wech.
    Also das mit dem AH knicken und einen Satz Räder besorgen.
    Reifenhändler: Wäre einen Versuch, einfach beauftragen alle 4 neu zu wuchten, aber muss auch nicht immer zu 100% dann passen, außer es ist ein Händler der das am Auto montierte Rad wuchten kann.

    Ich würds erstmal mit einem fremden Radsatz probieren.

    Der Rapid hat doch wie der Fabia die umgänglichen und oft vorhadenen VW-Felgen, da sollten man einen gebrauchten Satz Kompletträder zum Testen günstig schießen können.
     
  8. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    24.369
    Zustimmungen:
    13.096
    Ort:
    59071 Hamm
    Fahrzeug:
    S³ Combi TDI DSG 110 kW / F² Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    36000
    Lesen bildet ...
     
    dirk11 gefällt das.
  9. IFA

    IFA

    Dabei seit:
    28.06.2013
    Beiträge:
    4.707
    Zustimmungen:
    1.336
    Ort:
    im hohen Norden
    Fahrzeug:
    F III Combi TDI CZ-Import
    Werkstatt/Händler:
    Kauf: europemobile / Wartung: VW AH
    Kilometerstand:
    202000
    Ja Tuba has recht
    ich weiß jetzt nur nicht ob er nur die Reifen oder auch die Felgen gewechselt hat, bzw. nicht alle ist der Begriff "Räder" gleich Felge+Reifen.

    ..und ich würde trotzdem mal einen komplett fremden Satz probieren. Evtl. auch mal neue Radschrauben.
     
  10. dirk11

    dirk11

    Dabei seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    2.630
    Zustimmungen:
    1.050
    Ich würde mal schlankweg behaupten, dass da ein Schaden an der Radaufhängung vorliegt. Sprich: alles von unteren Lenkern bis hin zur oberen Federbein-Aufnahme muss überprüft werden. Sichtprüfung und im Zweifel auch ausbauen für die Prüfung. Inklusive Lagerbuchsen, Radlager, Stabi uswusf.. Vielleicht ist auch der Achsstummel krumm. Dann rollt das Rad nicht gleichmäßig ab, was zu solchen Geräuschen führen kann. Alles schon da gewesen.

    Und das würde ich nicht nochmal in dieser Werkstatt in Auftrag geben.
    Ich verstehe auch die Leute nicht, die hier im Forum so eine Anfrage starten: da kommen sie hier mit ganz offensichtlich berechtigten, real existierenden Problemen an, die Werkstatt, in der sie waren, behauptet, das Problem würde nicht existieren, und man fährt nochmal dorthin. Warum?
    Die Werkstatt muss ja noch nichtmal schlecht sein, aber sie ist doch ganz offensichtlich nicht in der Lage, das vorhandene und vom Kunden spürbare Problem aufzuspüren. Also muss man sich auf die Suche nach jemandem machen, der das kann. Und das dürfte eher weniger mit einem posting im Forum gelöst werden...

    Hinterachse ist hier wohl eher unwichtig. Und wäre er mit noch einem Vorderrad drübergerollt, hätte er wohl das sehr wahrscheinlich vorhandene Schild auf der Mittelinsel mitgenommen...

    Was die damit zu tun haben sollen, erschließt sich mir nicht. Wären die krumm, hätte das dem Monteur beim Reifenwechsel auffallen müssen.
     
    Tuba gefällt das.
  11. #11 Kohlenkarl, 30.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 30.08.2019
    Kohlenkarl

    Kohlenkarl

    Dabei seit:
    25.07.2017
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Ostfalen
    Fahrzeug:
    SEAT TOLEDO 1.2 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Daihatsu in Schöningen
    Kilometerstand:
    103.000
    Das sieht doch jeder an dem Foto, dass die Felge arg gelittenen hat und der Reifen einen Knacks wegbekommen hat. Also erst einmal das Reserverad montieren, überprüfen wie das im Vergleich vor dem unangenehmen Seitenkontakt funzt und dann weiter schauen. Die jetzige Felge mit dem Reifen sind Schrott.
     
  12. dirk11

    dirk11

    Dabei seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    2.630
    Zustimmungen:
    1.050
    Deine Aufmerksamkeitsschwelle ist nicht besonders hoch, was!? Lesen bildet. Er hat doch schon im ersten Beitrag geschrieben, dass er die Räder gewechselt hat. Muss hier eigentlich jedem immer alles von neuem vorgekaut werden?
     
  13. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    24.369
    Zustimmungen:
    13.096
    Ort:
    59071 Hamm
    Fahrzeug:
    S³ Combi TDI DSG 110 kW / F² Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    36000
    Du glaubst nicht wirklich, dass er die Sommerreifen auf die Felgen montieren lassen hat, bei denen er einen Defekt befürchtet ... ???
     
  14. #14 Kohlenkarl, 30.08.2019
    Kohlenkarl

    Kohlenkarl

    Dabei seit:
    25.07.2017
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Ostfalen
    Fahrzeug:
    SEAT TOLEDO 1.2 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Daihatsu in Schöningen
    Kilometerstand:
    103.000
    @ dirk 11: Lies noch mal alles in aller Ruhe, und Du kommst selber drauf!!
     
  15. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    24.369
    Zustimmungen:
    13.096
    Ort:
    59071 Hamm
    Fahrzeug:
    S³ Combi TDI DSG 110 kW / F² Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    36000
    Der Schrott steht außer Frage. Mit dem Schrottrad vergleichen geht aber schlecht, wenn der TE schon lange die Sommerräder drauf hat.

    Oder nicht?
     
  16. Median

    Median

    Dabei seit:
    09.02.2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Fahrzeug:
    Skoda Rapid Spaceback 1.2 TSI Style Edition
    Kilometerstand:
    60000
    Hallo zusammen,

    danke für die Einschätzungen. Die Winterkompletträder wurden kurze Zeit nach der Beschädigung gegen die Sommerkompletträder gewechselt worden. Mit den Somemrrädern zeigt sich das gleiche Bild wie mit den zum Zeitpunkt der Beschädigung montierten Winterrädern - daher auch ein Schaden am Fahrzeug unabhängig von den Rädern.

    Zu der besagten Werkstatt bin ich gefahren, da ich von der Autohausgruppe noch eine kostenlose TÜV-Untersuchung in diesem Jahr offen habe (Zugabe zum Gebrauchtwagen) und das Fahrzeug dort erworben wurde.

    Das zweite Mal bin ich dorthin gefahren, da ich erhofft habe, dass mir bei der (von mir erwarteten) Schadensfeststellung, die erfolglose erste Untersuchung gutgeschrieben würde.
     
  17. IFA

    IFA

    Dabei seit:
    28.06.2013
    Beiträge:
    4.707
    Zustimmungen:
    1.336
    Ort:
    im hohen Norden
    Fahrzeug:
    F III Combi TDI CZ-Import
    Werkstatt/Händler:
    Kauf: europemobile / Wartung: VW AH
    Kilometerstand:
    202000
    Fahr mal zu einen Reifenhändler mit Werkstatt, ich würde es bei Premio versuchen., also die, die von Reifen UND von Radaufhängung etc. eine Ahnung haben.
     
  18. Rodau

    Rodau

    Dabei seit:
    09.04.2016
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    51
    hat die Werkstatt keine Probefahrt unternommen ? oder ist die Vibration so gering, dass sie nicht von jedem störend wahrgenommen wird ?
    Das Problem kann auch durch beschädigte Stoßdämpfer und auch durch beschädigte Antriebswellen verursacht werden. Ich hatte so etwas vor vielen Jahren bei einem Peugeot 504. Unwucht konnte damals nur durch Feinwuchten, d.h. Wuchten mit am Fahrzeug montiertem Rad kurzzeitig beseitigt werden. Im Endeffekt war es ein verschlissener Dämpfer im Federbein. ( Dieses Feinwuchten geht nicht an angetrieben Rädern, ist somit nicht am Rapid anwendbar)
     
Thema: Werkstatt findet Schaden nach Bordstein-Auffahrt nicht. Was kann beschädigt sein?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Schäden bei Auffahrt mit PKW auf Bordsteinkante

Die Seite wird geladen...

Werkstatt findet Schaden nach Bordstein-Auffahrt nicht. Was kann beschädigt sein? - Ähnliche Themen

  1. Reifendruckkontrolllampe, ABS und ESP Lampen brennen Werkstatt findet keinen Fehler

    Reifendruckkontrolllampe, ABS und ESP Lampen brennen Werkstatt findet keinen Fehler: Hallo, hat jemand einen Rat um welches Problem es sich handeln könnte? Mein CityGo ist erst 2 Jahre alt und hat erst 5000 Kilometer runter. Seit...
  2. Roomster BJ 2008 Motorleuchte ...Werkstatt findet Fehler nicht?

    Roomster BJ 2008 Motorleuchte ...Werkstatt findet Fehler nicht?: Hallo, ich bin am verzweifeln wegen unserem Roomster's. BJ 2008 Motor: 1.6 16 V Benzin Modell Scout Kilometer: 94000 Zur Vorgeschichte: 1.Die...
  3. Roomster: Motorkontrollleuchte - Werkstatt findet Fehler nicht

    Roomster: Motorkontrollleuchte - Werkstatt findet Fehler nicht: Hallo, bei meinem Roomster leuchtete vor ein paar Wochen das erste Mal die Motorkontrollleuchte auf. Der Mechaniker meinte, evtl. wäre die...
  4. Hilfe ASR + MKL leuchten und keine Werkstatt findet was!!!

    Hilfe ASR + MKL leuchten und keine Werkstatt findet was!!!: Hallo zusammen, ich will euch mal eben den genauen Fehler beschreiben vielleicht kennt ihr den Fehler ja auch was ich euch echt nicht wünsche....
  5. Feli Glx will nicht mehr und Werkstatt findet den Fehler nicht :(

    Feli Glx will nicht mehr und Werkstatt findet den Fehler nicht :(: Hey hoffe echt das mir jemand weiter helfen kann,bin echt am verzweifeln. es geht um mein felicia 1.6 Glxi Bj 97.... angefangen hat alles so ca...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden