Wer hat hier Erfahrung mit dem TDI DSG Yeti?

Dieses Thema im Forum "Skoda Yeti Forum" wurde erstellt von rabbit1969, 08.09.2010.

  1. #1 rabbit1969, 08.09.2010
    rabbit1969

    rabbit1969

    Dabei seit:
    27.12.2009
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Mich würden mal so ein paar Erfahrungen interessieren. Wie sind die 140 PS mit dem DSG?

    Gruß
    Rabbit1969
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. würg

    würg

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Hückeswagen
    Fahrzeug:
    Es war ein Skoda Yeti
    Welche Erfahrungen? Nach 112.000 km im Altea mit 2.0 TDI und 140 PS kann ich nur sagen, dass der 6-Gang Automat weicher schaltet. Der Yeti mit 1,2 hat schon mal kleinere Schaltrucke. Ansonsten keine Erfahrungen, ausser problemloser Lauf.
     
  4. #3 yetifan22, 10.09.2010
    yetifan22

    yetifan22

    Dabei seit:
    04.05.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Walheim
    Fahrzeug:
    Yeti 5L, 140PS TDI, 4x4, DSG
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus am Glasturm, Esslingen
    Kilometerstand:
    29800
    Hallo,
    hab meinen Yeti jetzt seit dem 08.07.10. Bis heute knapp 9.000km gefahren, also gut eingefahren unter anderem auf einer Urlaubsfahrt nach Griechenland und zurück.
    Bin vom DSG begeistert. Schaltet butterweich hoch und runter. Harmoniert mit der Motorleistung sehr gut. Kann über das Gaspedal auch noch sehr gut beeinflußt werden.
    Kick down bei über 120km/h: Schaltet in den optimalen Drehzahlbereich und dann gehts tatsächlich noch mal richtig ab. Dazu hat man noch die Wahlmöglichkeit zur Sporteinstellung.
    Da werden die Gänge dann ausgedreht und zusätzlich kann man noch die Tiptronic benutzen. Variabler gehts nicht. Leider ist der Verbrauch im Stadtverkehr höher als erwartet.
    Das hatte ich mir sparsamer vorgestellt. Mein Testverbrauch: zwischen 5l bis ca. 7,5 auf 100km. Wenn man ihn auf der Autobahn durchgehend tritt kann ich mir auch einen
    Verbrauch von 8l + als realistisch vorstellen. Wehrmutstropfen: Das Getriebe/Kupplung macht in Zwischenbereichen manchmal Geräusche. Wenn man beschleunigt, z. B. beim
    Anfahren an der Ampel tritt das nicht auf. DSG funktioniert bei mir auch hervorragend und ohne Ruckeln beim Einparken - habe auch den Parklenkassistent. Funktioniert prima
    ist aber gewöhnungsbedürftig, da Lenkeingriff ziemlich heftig. Parkassistent und DSG sind eine hervorragende Kombination da nur noch Bremse betätigt werden muss und von
    R auf D geschaltet werden muss. Natürlich auf Verkehr achten. Ansonsten bin ich von meinem Yeti Experience plus Edition nur begeistert. Hervorragende Verarbeitung und
    für meine Größe (1,70) auch hervorragende Sitze. Brauche meinen Recaro Sitz, den ich in meinem vorigen Fahrzeug hatte nicht mehr! :)
     
  5. #4 Columbo, 11.09.2010
    Columbo

    Columbo

    Dabei seit:
    11.09.2010
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    RZ 21502 Deutschland
    Fahrzeug:
    Yeti 2.0 TDI DSG 4x4 Experience Plus / AlteaXL Sport 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Wilken / Reinbek
    Kann mich dem nur anschliessen. Liege momentan bei einem Durchschnittsverbrauch von 6,5L/100 und das ist bei meinem Fahrprofil völlig in Ordnung. Habe den Parklenkassistent noch nicht getestet, zumindest noch nicht im Yeti.
     
  6. #5 AchimII, 12.09.2010
    AchimII

    AchimII

    Dabei seit:
    11.09.2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Yeti 2.0 TDI DSG 4x4
    Ich habe meinen Yeti jetzt seit einer Woche und heute die 1.000 vollgemacht. Die letzten paar km habe ich nun angefangen, ihn mal ein bisschen zu "quälen". Beschleunigen mit Kickdown, aus 80 im 6. Hochziehen bis 120 u. ä. Mein voriger (C220 CDI) hatte mit 143 PS und 350 Nm vergleichbare Leistung - auf dem Papier. In der Praxis kommt mir der Yeti dagegen etwas lahm vor. Der Durchzug von 120 auf 140 ist nicht so stark wie beim Benz, Beschleunigen ab 140 eher zäh. Das ist natürlich relativ, jemand, der die AMG-Version von meinem fährt, mag den normalen CDI als Verkehrshindernis ansehen :D

    Das DSG schaltet weich und unbemerkt, ohne Ruckeln, das konnte die Benz 5-Gang Automatik aber auch schon, die 7G-Tronic in den neuen Fahrzeugen auch. Ich will damit nicht das DSG mies machen, aber es kostet halt 1.700 € Aufpreis und sollte damit auch Stand der Technik sein. Ist es bisher auch. Jetzt muß es noch 100.000 km ohne Ausfall halten...

    Etwas ungewohnt ist das Schaltsystem. Eine normale Automatik sperrt auf Wunsch die oberen Gänge. Wenn man 1 einstellt, fährt der Wagen bis in den Begrenzer. Andererseits kann man mit W einen Wintermodus einstellen, der im 2. anfährt. Das DSG läßt zwar zu, Gänge manuell einzustellen, schaltet dann aber ggf. doch, wenn das Drehzahlniveau oder das Programm es so vorgeben. Ob Anfahren im 2. geht, habe ich noch nicht probiert, und ob es überhaupt nötig ist, werde ich im nächsten Winter sehen, immerhin habe ich jetzt Frontantrieb und ggf. Allrad. Auf der Haben-Seite steht beim DSG die Möglichkeit, manuell zu schalten. Das ist bei mir wie mit dem Parklenkassistenten - nice to have, aber benutzt man kaum. Einzig die Variante, bei 60 den 6. als Overdrive zum Spritsparen zu nutzen, hat vielleicht mal einen praktischen Nutzen, ansonsten kommt es ganz gut ohne mich zurecht :P

    Der Verbrauch ist wie erwartet. Beim Bummeln auf der Landstrasse kommt man auf 5,8 l, in der Stadt auf 7,5 -8,5 l, je nach Verkehr. Auf der Autobahn kam ich heute auf 7 l, ab 140 trinkt er zügiger, aber das werde ich erst wissen, wenn ich mal längere Strecken schnell gefahren bin. Mit Musik an hört man nicht viel vom Motor, telefonieren bei 120 ist kein Problem.

    Mir war klar, daß ich mit dem Schrankwand-Design weniger Endgeschwindigkeit, etwas mehr Geräusche, aber auch eine bequemere Sitzposition haben werde, aber etwas mehr Durchzug bis 140 hätte ich mir schon gewünscht. Anyway, ich halte den Yeti für absolut praxistauglich, und auch der Motor zählt dazu. Zumindest habe ich mich gegen einen GLK entschieden, der bei gleicher Ausstattung rund 20 k€ mehr gekostet hätte.

    Die 30.000 km Inspektionsintervalle sind nett, aber bei meiner Fahrleistung wird wohl die 2-Jahresfrist greifen.

    Alles andere am Yeti funktioniert bisher tadellos (und ich habe so ziemliches alles außer Navi und Isofix am Vordersitz). Das Auto fährt sich locker und entspannt, hat reichlich Platz für 4 Leute, sieht innen wie außen schick aus. :thumbup: Jetzt da noch irgendwo ein Haar in der Suppe zu suchen (Stichwort: mehr Licht im Kofferraum) halte ich für unangemessen.

    Das vermeintliche "Flattern" der Motorhaube ist mir übrigens heute auch aufgefallen. Ich habe aber das Gefühl, daß man durch die straffe Federung selbst etwas bei Fahrbahnunebenheiten zittert und die Spiegelungen in der Haube dann diesen Effekt vortäuschen.
     
  7. #6 rabbit1969, 23.09.2010
    rabbit1969

    rabbit1969

    Dabei seit:
    27.12.2009
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Wie ist das eigentlich mit der Berganfahrhilfe? Ist die beim DSG TDI mit drinne?

    Gruß
    Rabbit1969
     
  8. Jupp68

    Jupp68

    Dabei seit:
    11.07.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Moin: Beim Benz war die Automatik irgendwie weicher: Ruckelfreies Anfahren ohne Schleifgeräusche, wenn die Bremse dosiert losgelassen wurde. Auch ziehe ich immer wieder mal versehentlich direkt bis auf Stufe S durch, anstatt bei D kleben zu bleiben. Mit dem separaten Knopf war das beim C 200 CDI T-Modell, Baujahr 11/2005 besser gelöst. Ansonsten kann ich nach den ersten 1000 km nur sagen: Fast alles prima: Der Memory-Sitz funktionert nicht - nächste Woche ist nach zwei Wochen bereits der erste Werkstatttermin.

    Im Gelände für die Jagd ist die Kiste top - die Berganfahrmodus und der Bergabfahrmodus funktionieren prima.

    Viele Grüße

    Jupp 68
    Was bei meinem Mercedes C 220 CDI besser war, war die Sportstufe. Beim Yeti muss ich immer aufpassen, dass ich statt D nicht direkt bis auf S durchziehe. Beim Benz musste man auf einen separaten Knopf drücken, was wesentlich angenehmer war. Beim Benz war die Automatik beim anfahren angenehmer: Man konnte durch das dosierte Loslassen der Bremse ruckelfrei und ohne Geräusche anfahren.

    Ich habe den Yeti 2,0 TDI DSG mit Vollausstattung bis auf Leder; Navi nur Amundson, seit dem 8.9.2010 und bin ansonsten fast begeistert, wenn der Memory-Sitz funktionieren würde. Nächste Woche ist erst einmal ein Werkstatttermin.,

    Viele Grüße

    Jupp 68

     
  9. würg

    würg

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Hückeswagen
    Fahrzeug:
    Es war ein Skoda Yeti
    Berganfahrhilfe ist bei DSG immer serienmäßig, steht auch in der Preisliste. Ist aber nicht immer sinnvoll.
     
  10. #9 YetiBOT, 24.09.2010
    YetiBOT

    YetiBOT

    Dabei seit:
    17.11.2009
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bottrop 46238 Deutschland
    Fahrzeug:
    Yeti 1.2 Exp. DSG PanoDach
    Werkstatt/Händler:
    Gottfried Schultz in Essen
    Kilometerstand:
    90000
    Bisher hatte ich noch keine Situation, in der sie gestört hat - ich finde diese "Bremssekunde" ganz praktisch. Hast Du ein Beispiel, wo das stört?
     
  11. #10 AchimII, 26.09.2010
    AchimII

    AchimII

    Dabei seit:
    11.09.2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Yeti 2.0 TDI DSG 4x4
    @Jupp68

    Es gab einen Thread im Yetiforum dazu...die Sitzlehne muß einmal in alle Richtungen (ganz nach vorn, ganz nach hinten) eingestellt werden, damit die Speicherung auch funktioniert.

    Vielleicht finde ich den Beitrag noch.

    Ha, da isser ja...
    Link zu Memory-Funktion
     
  12. #11 Harry App, 26.09.2010
    Harry App

    Harry App

    Dabei seit:
    07.08.2010
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Sowas habe ich jetzt nicht gefunden, ist meines Wissens aber fürs Panodach.

    Aber was auf Seite 73 / 74 der Anleitung steht, deutet darauf hin daß man beim Versuch die Einstellungen zu speichern einiges falsch machen kann. Vor allem, Seiten 73 und 74 erst gar nicht zu lesen....
     
  13. würg

    würg

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Hückeswagen
    Fahrzeug:
    Es war ein Skoda Yeti
    Wenn es mal flott über eine Straßenkreuzung gehen muss und die Bremse beim Gasgeben das Auto noch festhält, und dann plötzlich die Freigabe erteilt und du legst einen Blitzstart hin. Mein alter Altea hatte den BAS nocht nicht, da bin ich auch nicht zurückgerollt, konnte dafür weich anfahren. Klar, sind ja max. nur 2 Sekunden, die aber enorm stören können. Oder bergab, da löst die Bremse manchmal auch nicht sofort. Wobei ich in dem Zusammenhang auch das nervöse DSG bemängeln muss. Nach welchen Kriterien die Schaltarbeit verrichtet wird, weiß auch keiner. Manchmal nervös rauf und runter und manchmal so lethargisch wie ein Faultier. Ist schon merkwürdig programmiert. Mit weichem Schalten hat das sehr wenig zu tun.
     
  14. #13 YetiBOT, 27.09.2010
    YetiBOT

    YetiBOT

    Dabei seit:
    17.11.2009
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bottrop 46238 Deutschland
    Fahrzeug:
    Yeti 1.2 Exp. DSG PanoDach
    Werkstatt/Händler:
    Gottfried Schultz in Essen
    Kilometerstand:
    90000
    It works as desingned ... das DSG stellt sich auf das Fahrverhalten ein ;) meist fahre ich eher zurückhaltend (altersgemäß eben *lol*) und dann schaltet er butterweich (weicher, als meine alte E-Klasse mit Wandler!) Nach ein paar flotteren KM wirds dann auch schonmal etwas knackiger - ich finds abolut gut so, wie es ist.
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. würg

    würg

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Hückeswagen
    Fahrzeug:
    Es war ein Skoda Yeti
    Danke für den Hinweis. Bin aber bereits seit 6 Jahren DSG Fahrer und kenne daher den Einfluß des Fahrstils. Das 6-Gang DSG schaltet bedeutend weicher runter und braucht nicht erst eine Gedenksekunde oder zwei, um dann den Gang zu wählen, der gerade angemessen ist. Beim normalen Beschleunigsvorgang, also dem Alter entsprechend zurückhaltend, klappt alles wunderbar, aber sobald ein kleiner Hügel kommt schaltet das DSG schon mal vom 7. Gang in den 4, um dann sofort wieder in den 5. und 6. zu schalten.
    Liegt wahrscheinlich an der trocken laufenden Kupplung im Gegensatz zum 6. Gang DSG.
     
  17. #15 YetiBOT, 27.09.2010
    YetiBOT

    YetiBOT

    Dabei seit:
    17.11.2009
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bottrop 46238 Deutschland
    Fahrzeug:
    Yeti 1.2 Exp. DSG PanoDach
    Werkstatt/Händler:
    Gottfried Schultz in Essen
    Kilometerstand:
    90000
    ok,ok .... ich beuge mich der langjährigen Erfahrung. :S

    Kann auch gut sein, dass es hier einfach zu flach ist ;)
     
Thema: Wer hat hier Erfahrung mit dem TDI DSG Yeti?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda yeti dsg erfahrungen

    ,
  2. skoda yeti dsg

    ,
  3. Yeti mit dsg

    ,
  4. wer hat erfahrungen mit dem Yeti Joy,
  5. yeti dsg,
  6. erfahrungen mit skoda wilken reinbek,
  7. yeti sitzlehne hinten,
  8. schalten 140 Ps Diesel skoda yeti,
  9. erfahrung yeti dsg,
  10. aus skoda yeti die Ampel sehen,
  11. yeti dsg probleme,
  12. yeti erfahrung dsg
Die Seite wird geladen...

Wer hat hier Erfahrung mit dem TDI DSG Yeti? - Ähnliche Themen

  1. Update für den 1,6 TDI

    Update für den 1,6 TDI: Hat schon jemand mit einem 1,6er TDI Rapid dieses Software Update mit dem "Strömungsbereiniger" erhalten ? oder eine konkrete Aufforderung dafür...
  2. Probleme beim DSG 7. Gang

    Probleme beim DSG 7. Gang: Hallo zusammen, ich habe heut bei meinen Neuen mit DSG gemerkt, das es im 7. Gang ruckt und auch das Drehzahlmesser leichte "Sprünge" macht,...
  3. Summen/surren bei ca. 1500 Umdrehungen 190 PS DSG, EZ 10/2015

    Summen/surren bei ca. 1500 Umdrehungen 190 PS DSG, EZ 10/2015: Hallo zusammen, mein 190PS (Diesel) 4x4 mit DSG hat egal ob Kalt- oder Warmbetrieb zwischen 1300 und 2000 U/min ein summendes Geräusch bzw ein...
  4. Zahnriemenwechsel Drehmomente 2.0 TDI PD BMN

    Zahnriemenwechsel Drehmomente 2.0 TDI PD BMN: Hallo Leute! Morgen steht beim RS der Zahnriemenwechsel an. Da ich nicht mehr kaputt machen will wie schon ist wäre es toll wenn mir jemand die...
  5. 2.0 TDI 150 PS Glühkerzen tauschen

    2.0 TDI 150 PS Glühkerzen tauschen: Hallo zusammen, ich benötige einen fachkundigen Rat. DJDüse aus dem Forum war so nett und hat meinen Fehlerspeicher ausgelesen, da die MKL...