Wenn die Tür nicht mehr schließt...

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia II Forum" wurde erstellt von tommyboy, 02.12.2010.

  1. #1 tommyboy, 02.12.2010
    tommyboy

    tommyboy

    Dabei seit:
    27.03.2009
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Fabia II Kombi 1,4 TDI DPF Style Edition
    Hallo,
    heue morgen musste ich eine sehr unangenehme Erfahrung machen.
    Nach deiner eisigen Nacht hatte ich zunächt das Problem, dass die Beifahrertür nicht aufging, denn sie war am Rahmen festgefroren - obwohl ich in der vergangenen Woche kräftig Hirschtalg aufgetragen habe...
    Nachdem ich diese dann mit Druck von Innen endlich aufhatte, kam das größere Problem: Die Tür ging nicht mehrzu, d.h. das Schloss schnappte nicht ein, vermutlich auch durch die Kälte. Also cih drückte die Tür zu, aber sie schloss nicht...
    So ein Mist. Ich hab dann ordentlich Enteiser in das Schloss gesprüht und dann, nach etwa 5 Minututen klappte es endlich.
    Aber das war echt doof.
    Habt ihr einen Tipp, wie ich das in zukunft verhindern kann?
    Danke
    tommyboy
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 dathobi, 02.12.2010
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    20.226
    Zustimmungen:
    716
    Kilometerstand:
    114500
    Mach es so wie ich.......stell ihn die Garage. :whistling:



    Meines Wissens nach war das eigendlich mal ein Problem vom Polo 6N. Da ist zu viel Wasser an der falschen Stelle...
     
  4. #3 charlie4711, 02.12.2010
    charlie4711

    charlie4711

    Dabei seit:
    15.08.2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    die Türen vereisen leider beim Fabia ziemlich schnell. :thumbdown: :!: :!:
    Der Grund liegt an den äußeren Dichtgummies am Türrahmen. Da kann leider immer Wasser und Feuchtigkeit eindringen und zwischen dem inneren Türgummi und dem Türmetallrahmen festfrieren. :( :( :( Bei anderen Fahrzeigtypen z. B. Opel Astra schließen die Gummies besser ab. Dabei sind mir noch niemals innerhalb von 5 Jahren die Türen an den Rahmen zugefroren. :thumbsup:
    Beim Fabia muss man deshalb umfangreiche Vorbereitungen gegen Zufrieren von Türen, Griffen etc. machen.
    Ich habe aus diesem Grund die Türgummies zuerst mit Silikonspray (auf einem Lappen aufgetragen) eingerieben. :!: :!:
    Noch besser ist es die Gummies mit Glycerin aus der Apothek gründlich einzureiben und auch etwas auf die Türmetallrahmen zu geben (Achtung: es kann dabei leider auch etwas auf die Sitze gelangen wenn man nicht aufpasst).
    Glycerin hat gegenüber Silikonspray den großen Vorteil , dass dies sehr Hautneutral und Lackschonend ist. Der Gefrierpunkt liegt bei Glycerin bei -18°C. Silikonspray macht, wenn man es zu oft aufträgt, den Gummi mit der Zeit zu weich. :!: :!: :!: Ausserdem benötigt man für einen Winter beim Fabia reichlich Enteisungsspray. :P

    Gruß Charlie
     
  5. #4 dünnbrettbohrer, 02.12.2010
    dünnbrettbohrer

    dünnbrettbohrer

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    1.473
    Zustimmungen:
    191
    Ort:
    Germering
    Fahrzeug:
    Fabia II RS
    Werkstatt/Händler:
    Auto Bayer FFB
    Kilometerstand:
    106000
    Hi,

    wenn die Tür bei Kälte nicht schließt, überprüf mal die Beweglichkeit des Sperriegels an der Stirnseite der Türe. Das ist dieses meist u-förmige Teil, das in den Bolzen an der B-Säule eingreift. Wenn hier das Schmiermittel durch Kälte zu zähflüssig wird, geht der Sperriegel nach dem Öffnen nicht mehr in seine Ausgangsposition und knallt beim Schleißen der Türen mit der Breitseite gegen den Bolzen. Dann ggfs. etwas dünnflüssiges Kriechöl auf die Achse Spritzen, oder den Riegel von Hand vor dem Schließen der Türen in die richtige Position bringen.

    L.G.


    Günter
     
  6. #5 flojung, 20.12.2010
    flojung

    flojung

    Dabei seit:
    20.12.2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hey!

    Ich fahre einen Fabia II, 1.6 Sportline

    Ich habe genau das selbe Problem.

    Ich denke, dass es an dem schließmechnanismus liegt. Dort ist anscheinend ein Fett verwendet worden, dass die Temperaturen ab -4 Grad nicht verträgt.

    Wenn es sich dann verfestigt, schnappt es nicht mehr zurück.

    Ich habe jedoch schon zwei sehr kalte winter 2008 und 2009 mitgemacht und hier gab es keinerlei probleme.

    Flo :(
     
  7. #6 shorty2006, 21.12.2010
    shorty2006

    shorty2006 Guest

    wie oben schon mal ein vorredner erwähnte,

    schloss leicht fetten und zürschaniere vorn richtig fetten. das miserabelste fett verwenden, denn das geht auch bei -20grad noch. schiki-miki sprühöl oder "hochleistungsfett" brauch man hier nicht
     
  8. #7 Ralph-Mario, 26.12.2010
    Ralph-Mario

    Ralph-Mario

    Dabei seit:
    18.06.2010
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Schwarzenberg 08340 Sachsen
    Fahrzeug:
    Fabia 5Y + Rapid SB MC 1.4 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Skoda AH Keller
    Kilometerstand:
    71000/2100
    Was ist denn das eigentliche Problem, Schwitzfeuchtigkeit die gefriert oder
    durch den Schlüssel eingebrachte Feuchtigkeit? Hab das Problem jetzt jeden Tag,
    der "Freundliche" oder die Apotheke :D können das Problem nicht lösen.
    Mist, jeden Tag das gleiche ... es nervt tierisch... :cursing: :cursing:
     
  9. #8 Andretti, 28.12.2010
    Andretti

    Andretti

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Artikelnummer G 052 778 A2, "Schließzylinder- Fettspray mit enteisender Wirkung" (50ml) sollte helfen, kann verwendet werden für den Schließzylinder als auch für den Schließmechanismus.

    Guten Rutsch
     
  10. Majo85

    Majo85

    Dabei seit:
    07.12.2008
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    99510 Apolda
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia RS
    Werkstatt/Händler:
    Glinicke Weimar
    Also ich war heute beim Freundlichen und der meinte das Sie die beste Erfahrung gemacht haben mit WD40.
    Hat bei mir dann auch gleich alle 4 schlößer damit ordentlich eingesoßt , mal schauen wie es dann morgen früh aussieht.
     
  11. Fabiia

    Fabiia Guest

    Hallo

    Aldi hat Sprühfett die sehr grosse Dose für :P :P :P 1,99 € :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: und das Zeug ist gut und auch kriech Öl.

    Nur zu empfehlen seit dem keine Prob mehr.

    Mfg Andreas
     
  12. Grinch

    Grinch

    Dabei seit:
    26.11.2009
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    1
    ... eben das genau nicht. :cursing: Das reine Fetten ist mist für jedes Schloss. :thumbdown: Nimm Grafhit Spay, dann ist ein für alle mal ruhe. Machst du ein bischen vor jedem Winter rein und ruhe im Karton. :thumbsup:
     
  13. #12 Ralph-Mario, 30.12.2010
    Ralph-Mario

    Ralph-Mario

    Dabei seit:
    18.06.2010
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Schwarzenberg 08340 Sachsen
    Fahrzeug:
    Fabia 5Y + Rapid SB MC 1.4 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Skoda AH Keller
    Kilometerstand:
    71000/2100
    Hallo Leute,

    da leider alle Tipps der Community nicht geholfen haben, vielen Dank nochmals, hat mein
    "Freundlicher " heute die ganze Schließeinheit gewechselt und vermutet
    Schwitzwasser/Feuchtigkeit im Inneren des genieteten Innenteils,da wo
    auch die Stellmotoren sind usw.... Mal sehen, was morgen früh ist.... :thumbup:
     
  14. #13 charlie4711, 30.12.2010
    charlie4711

    charlie4711

    Dabei seit:
    15.08.2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich kannn nur bestätigen, dass gegen das Einfrieren der Türschlösser am besten nur das Original VAG Schließzylinderenteisungs- und Fettspray G052 778 A2 hilft.

    Das WD40 Kriechöl sollte nicht genommen werden, da hierbei kein Schmierfett enthalten ist. Außerdem hat das WD40 keine sehr gute Enteisungscharakteristik.

    Keinesfalls sollte Grafit genommen werden! Wenn doch mal das Türschloss einfrieren sollte, kann wegen der großen Schmiererei kein Enteisungsmittel mehr verwendet werden (ich kann das aus eigener Erfahrung sagen - was übrigens auch jeder Techniker im Autohaus bzw. Schlüsseldienst bestätigen kann) ! ! ! ! !

    Gruß Charlie
     
  15. #14 charlie4711, 23.01.2011
    charlie4711

    charlie4711

    Dabei seit:
    15.08.2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Skoda-Gemeinde,

    ich möchte Euch heute unbedingt meine neuesten Erfahrungen bezüglich Pflege und Schutz gegen Einfrieren bei den Türschlössern für Besitzer einer ZV ohne Funkfernbedienung mitteilen. :!: :!: :!: :!: :thumbup: :thumbup:

    Nach dem ich seit ca. Mitte November 2010 nach Empfehlung meines VAG-Händlers :rolleyes: zum Schutz gegen Einfrieren der Schließzylinder das Original VAG Schließzylinderfettspray Nr. G052 778 A2 angewendet habe, musste ich folgende Entdeckung machen. :thumbup: :thumbup: :thumbup:
    Nach einigen Wochen mit niedrigenden Temperaturen (um die 0 Grad bzw. bei einigen Minustemperaturen) kam der Schließzylinder nach Betätigung des Schlüssels für Auf- bzw. Verschließen nicht mehr in die Mittelstellung zurück. :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown:
    Nach einigen Versuchen (hatte das Fett in eine kleine Dose gesprüht und in die Tiefkühltruhe gestellt) musste ich feststellen, dass das Fett ziemlich fest geworden ist. Dies zeigte sich auch durch "Verklebung" der inneren Teile des Schließzylinders. Dies hatte dann nicht mehr ausgereicht um die Federn des Schließzylinders in die Mittelstellung (für die ZV) zu bringen.
    Nach weiteren Versuchen mit WD40 Kriechöl konnte ich feststellen, das mit zusätzlicher Sprühung auf dieses Fett (ebenfalls wieder in einer separaten Dose mit Kühlung in der Tiefkühltruhe ausprobiert) sich das feste Fett gut dünnflüssiger bringen lies.

    Ich hatte deshalb meine beiden Türschlosszylinder mehrmals mit WD40 und Aufsetzung des Sprühröhrchens kräftig durchgespült (Rörchen bis zum Ende voll im Zylinder eingeführt und dann voll durchgespühlt bis das Fett wieder gut ausgespült wurde). Das hatte ich mehrmals druchgeführt.

    Seit dem habe ich Ruhe und eine sehr gute Schließfunktion.
    :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

    Ich hatte mich bei diesen Erlebnissen auch schon mal nach einem Funknachrüstsatz speziell bei einer Zentralverriegelung ohne Funkfernbedienung erkundigt :rolleyes: . Die Original Skoda Art-Nr. lautet: 5J 00 54 907und kostet 129,-€. Da aber intensive Arbeiten in der Fahrertürseite, Armaturenbrettfahrerseite und mit Durchziehen des zusätzlichen Kabelbaums notwendig sind (ca. 3 Stunden Arbeitszeit in einer guten Werkstatt :rolleyes: ) wären dabei Kosten von insgesamt ca. 400 - 450,-€ aufgetreten. :cursing: :cursing: :love: :love: Zumal man dann auch noch ein entsprechendes Kästchen (etwas kleiner als ein Original Funkfernbedienschlüssel) mit den Tasten für Zu- Aufschließung am Schlüsselbund hat.

    Aber nun ist dies nicht mehr notwendig. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

    Übrigends WD40 ist mit Abstand das beste Kriechöl, das es am Markt gibt (für Interessenten sollte man vielleicht mal die Seite wd40.de oder zusätzliche Infos im Internet aufrufen - auch beruflich kann ich WD40 nur wärmstens empfehlen ! ! !).

    Gruß Charlie
     
  16. #15 Schluemi26, 29.01.2011
    Schluemi26

    Schluemi26

    Dabei seit:
    19.01.2009
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II 1,4 TDI (80 PS)
    Werkstatt/Händler:
    Unterschiedlich
    Kilometerstand:
    28000
    Hallo,

    habe gerade diese Thema hier gefunden. Auch ich habe Probleme mit meiner Türverriegelung. Sobald die Temperaturen unter den Gefrierpunkt wandern, schließt meine Tür nicht mehr. Ich kann sie öffnen und ins Fahrzeug steigen, aber sobald ich die Tür zuziehen möchte rastet die Verriegelung nicht ein und die Tür bleibt offen. Nach mehrmaligen zuschlagen der Tür schießt sie dann irgendwann (nach ca. 5 Minuten). Ich habe schon fasst alles probiert was möglich ist (Enteisungsspray, WD40, Ballistol, etc.), trotzdem keine Besserung. Heute bekam ich die Tür plötzlich nicht mehr auf. Ich saß im Auto und wollte aussteigen, aber als ich am Türgriff zog passierte erst einmal gar nichts. Ich bin dann über die Beifahrerseite ausgestiegen und versuchte von außen die Tür zu öffnen, aber auch die gelang mir nicht . Erst nach mehrmaligen entriegeln der Tür öffnete diese sich plötzlich wieder.
    Ich überlege nun, die gesamt Schließeinheit austauschen zu lassen. Hat jemand Erfahrung was soetwas kostet? Oder gibt es noch andere Möglichkeiten das Problem zu lösen. Ich möchte das Fahrzeug auch nicht unbedingt immer wieder in eine Werkstatt als "Versuchskanninchen" geben (das ist nachher teurer, als wenn ich die Schließeinheit auswechseln würde). Mein Fahrzeug hat eine Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung.

    Schöne Grüße
    Schluemi26
     
  17. Rudi5

    Rudi5

    Dabei seit:
    28.03.2005
    Beiträge:
    2.308
    Zustimmungen:
    69
    Fahrzeug:
    Skoda´s & Konzernauto´s
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Partner
    Hallo !!!

    wenn die Tür nicht auf geht bei MINUS Graden oder nicht zu geht , liegt es an WASSER im Türschloß( eingefrohren von dem Wasser was in der Tür runter läuft) es ist dem Freunlichen bekannt und es muß eine Plasteabdeckung verbaut werden .
    und das Thema Schließzylinder wird ja wo anders hier behandelt.

    mfg. 8)
     
  18. #17 Schluemi26, 29.01.2011
    Schluemi26

    Schluemi26

    Dabei seit:
    19.01.2009
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II 1,4 TDI (80 PS)
    Werkstatt/Händler:
    Unterschiedlich
    Kilometerstand:
    28000
    Hallo,

    habe gerade mit meiner Werkstatt telefoniert und das Problem geschildert. Bei denen war dieser "Fehler" angeblich noch nicht bekannt und auch einen Lösungsvorschlag hatte sie nicht. Was die Kosten für den Austausch der kompletten Schließeinheit angeht, konnten Sie mir noch keinen genauen Preis nennen (vermutlich aber um die 200,-- Euro). Genaueres erfahre ich erst am Montag.
    Merkwürdig ist meiner Meinung nach aber die Tatsache, dass das Problem nur auf der Fahrerseite auftritt. Das Wasser läuft ja auch in den anderen Innenseiten der Türen herunter, aber nur die Fahrerseite kommt es zu Problemen.

    Grüße
    Schluemi26
     
  19. Majo85

    Majo85

    Dabei seit:
    07.12.2008
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    99510 Apolda
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia RS
    Werkstatt/Händler:
    Glinicke Weimar
    Da das Problem bei mir auch wieder aufgetaucht ist war ich auch noch mal beim :)
    und durfte mir als Antwort anhören " ist uns bekannt damit müsste ich leben" :cursing:
    Aber nicht mit mir, habe gleich eine Mail an SAD geschrieben und nun wird der Vorgang geprüft mal schauen was rauskommt.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Homer J., 29.01.2011
    Homer J.

    Homer J.

    Dabei seit:
    25.03.2008
    Beiträge:
    805
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leichlingen
    Fahrzeug:
    Fabia II Combi 1.6 Sport, 05/2008 - Verkauft 10/13 - seit 2/14 Opel Insignia 2.0 BiTurbo
    Kilometerstand:
    28613
    Bin ich mal gespannt, hab selbes von meinem :) gehört. Hatte aber noch nicht die Muse mich mit SAD auseinanderzusetzen.
     
  22. #20 Schluemi26, 29.01.2011
    Schluemi26

    Schluemi26

    Dabei seit:
    19.01.2009
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II 1,4 TDI (80 PS)
    Werkstatt/Händler:
    Unterschiedlich
    Kilometerstand:
    28000
    Ja, dass sind ja goldige Aussichten.
    Ich werde mich nie damit abfinden, morgens der ersten Kilometer mit offener Tür zu fahren.
    Das ist ja wohl eine Frechheit :cursing:

    Bin mal gespannt ob ich am Montag in meiner Werkstatt etwas erreiche. Ansonsten schreiben ich auch nach SAD.

    Schöne Grüße
    Schluemi26
     
Thema: Wenn die Tür nicht mehr schließt...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. autotür schließt nicht

    ,
  2. skoda fabia tür schließt nicht

    ,
  3. skoda superb tür schließt nicht

    ,
  4. autotür rastet nicht ein,
  5. skoda fabia fahrertür schließt nicht,
  6. Autotür schließt nicht mehr ,
  7. auto türschloss schließt nicht mehr,
  8. skoda tür schließt nicht,
  9. autotür rastet nicht ein verhindern,
  10. Tür auto schliesst nicht seite vor,
  11. skoda octavia hintertüre sperrt nicht,
  12. vw polo 6n tür schließt nicht,
  13. skoda octavia fahrertür schließt nicht,
  14. winter autotür schließt nicht,
  15. autotür verriegelt nicht,
  16. skoda tür sperrt nicht kälte,
  17. skoda fabia türverriegelung. tür geht nicht mehr zu,
  18. skoda fabia tür geht nicht wieder zu bei kälte,
  19. was tun wenn autotür nicht schließt im winter,
  20. fabia 2 tur zugefroren,
  21. skoda roomster fahrertür schließt nicht,
  22. Skoda Fabia 3 tür schließt nicht,
  23. skoda octavia 1 tür schließt nicht,
  24. skoda fabia beifahrertür schließt nicht,
  25. gefrierpunkt silikonspray
Die Seite wird geladen...

Wenn die Tür nicht mehr schließt... - Ähnliche Themen

  1. Tür-Innen Leuchten

    Tür-Innen Leuchten: Hallo, seit einer Woche habe ich meinen neuen Skoda Octi III Style und bin sehr zufrieden. Bei meinem alten Octi I von 2002 sind an den Innentüren...
  2. Parksensoren schalten nicht mehr automatisch ein

    Parksensoren schalten nicht mehr automatisch ein: Hallo liebe Gemeinde. :thumbsup: Ich habe die Suche schon einmal bemüht, allerdings nix passendes gefunden. Und zwar funktionierte bis vor einer...
  3. Lichtschalter ausbauen, Mechanismus funktioniert nicht mehr

    Lichtschalter ausbauen, Mechanismus funktioniert nicht mehr: Hi Zusammen, ich möchte den Lichtschalter ausbauen – wie es funktioniert mit dem Reindrücken – Drehen – Rausziehen weiß ich schon. Leider hat es...
  4. Klackern Türe Hinten

    Klackern Türe Hinten: Hallo zusammen, ich habe seit kurzem einen fabrikneuen Rapid Spaceback und mir ist folgendes aufgefallen. Die Türen hinten muss man mit etwas...
  5. alle eFH gehen nicht mehr

    alle eFH gehen nicht mehr: Hallo, ich habe einen Octi TDI (8004+329) Bj12/98 mit 81kW und 4x eFH. Seit heute gehen die FH nicht mehr über die Tasten, alle an allen Türen....