welches öl braucht der Octavia RS

Diskutiere welches öl braucht der Octavia RS im Skoda Octavia III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Interessant ist auch dass nach NEFZ der Schalter deutlich mehr Steuer gekostet hat. Nach WLTP ist das DSG deutlich teurer. Ähmmm...hier...

  1. #141 Robert78, 12.01.2019
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    8.184
    Zustimmungen:
    1.999
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    "ein Guter"
    Kilometerstand:
    41000
    Ähmmm...hier eigentlich nicht. ;)
     
  2. Klick

    Klick

    Dabei seit:
    07.01.2019
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia RS245 Mj. 2019
    Das frage ich mich auch.

    Da ich meine Autos spätestens nach 4 Jahren mit rund 75-85.000km wechsle, muss ich das hoffentlich nicht erleben. :whistling:

    Möglicherweise deshalb, weil in der BA steht, dass "notfalls" auch andere Öle verwendet werden können - wenn auch nur
    ?
     
  3. #143 Rigobert, 13.01.2019
    Rigobert

    Rigobert

    Dabei seit:
    06.10.2017
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    80
    Skoda hat endlich durch Änderung der Bedienungsanleitung einen Riegel der selbst ernannten Ölgurus vorgeschoben.
    Das ist vielleicht auch ganz gut so, denn es geht heutzutage viel um die Umwelt.
    Das Auto und die Abgasnachbehandlungssysteme müssen funktionsfähig bleiben.
    Weiterhin muss jeder Hersteller der Motorenöle die Freigabe alle 2 Jahre beantragen. Ich glaube kaum, dass ein 5w-40, was es in 100 verschiedenen Varianten in der 50200 Norm gibt (diese Ölnorm ist 28 Jahre alt) jedesmal in den Prüfmotor getestet wird. Die neue Motorenöle müssen in einem Testmotor ihre Freigabe erlangen, daher hier zu schreiben es gibt keine Erfahrungswerte, die Erfahrung der Prüfmotoren ist eindeutig, die 0w-20 Öle funtionieren. Alle andere Motorenhersteller nehmen zwischenzeitlich auch 0w-20. Toyota ist bei 0w-16.
    Wer hier ein Öl von 1990 lobt 502.00, soll sich auch das mobile Telefon von 1990 gönnen
     
  4. #144 Robert78, 13.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 13.01.2019
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    8.184
    Zustimmungen:
    1.999
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    "ein Guter"
    Kilometerstand:
    41000
    Die Änderung der Bedienungsanleitung hat vermutlich eher wirtschaftliche Gründe. Denn wenn diese bei Änderungen der Ölvorgabe auch immer geändert werden müssen kosten diese durch die geringeren Auflagen deutlich mehr.
    Daher ist das schon Ok so.
    Nebeneffekt ist das auch die Gefahr kleiner wird das doch mal das falsche Öl rein kommt wenn jemand Online die falsche Version runtergeladen hat.

    Ist ja bei den anderen Konzernmarken genau so.
    Und da ja nicht mal die Werkstätten, wie.man hier immer wieder feststellen kann, immer auf dem neuesten Stand sind kann man das von einem Handbuch ja ohnehin nicht erwarten.
     
  5. #145 casey1234, 13.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 13.01.2019
    casey1234

    casey1234

    Dabei seit:
    12.04.2016
    Beiträge:
    1.974
    Zustimmungen:
    1.027
    Fahrzeug:
    Fabia III 1.2 TSI 'Joy' + Octavia III FL 1.4 TSI 'Drive'
    Das glaube ich nicht. VAG erlaubt ja beim Nachfüllen quasi so gut wie alles, sogar ein Öl nach ACEA oder API und ohne VAG Freigabe. Es ist einfach wichtiger, lieber mit dem falschen Öl zu fahren, als ohne Öl - das ist auch VAG bewusst. Daher sind sie da offener. Aber was dann tatsächlich im Intervall auf Dauer(!) gefahren wird, ist was anderes. Das sind meiner Meinung nach zwei paar Stiefel.

    =========================

    Ohje ohje, mal wieder so viel Käse zum Thema von Rigobert alias schmiernippel alias alimustafatuning. Wo soll ma da nur anfangen...

    Bessere Werte kommen da im Labor unter Optimalbedingungen heraus. In der Praxis - im Alltag auf den Straßen! - spielt es keinerlei Rolle, ob da ein 0W20, 0W30, 5W30 oder 5W40 drin ist! Shell hat, als sie ihr 0W30 LL Öl rausgebracht haben, sage und schreibe 2,x % Kraftstoffeintrag gegenüber 10W40(!) messen können, und das auch nur unter Optimalbedingungen im Labor. Und dann erzählst du hier etwas davon, wie ach so umweltfreundlicher doch ein 0W20 gegenüber einem 5W40 wäre?! Lächerlich!

    Das bleiben sie auch, wenn man nicht auf diese dünne Suppe setzt! Aber weil du keinen blassen Schimmer von Additivierung hast, kommen halt solche Aussage von dir...

    Unsinn! 1. ist die Norm nicht so alt und 2. ist sie nicht auf diesem Stand! Die Norm wurde etliche Male aktualisiert und an aktuelle Anforderungen angepasst, zuletzt 2010.

    Du glaubst es, aber du weißt es nicht! Selbstverständlich müssen ALLE Öle, wenn sie die Freigabe beantragen oder verlängern möchten, neu durch den Prüfzyklus! Und viele Öle werden sogar zwischenzeitlich, während der Gültigkeitszeitraum für die Freigabe eigentlich noch läuft, bereits erneut geprüft, weil an der Formulierung etwas geändert wurde.

    Quellen bitte! Und komm mir nicht mit den Erfahrungswerten von VAG oder anderen Herstellern, die nichts mit VAG zu tun haben. VAG legt sich die Produktion und das Material so zurecht, dass sie möglichst wenig auf Garantie/Kulanz reparieren müssen und der Kunde den maximalen (finanziellen) Schaden hat, wenn er denn mal eintritt, so wie es jedes Unternehmen mit dem Streben nach Profitmaximierung tut.
    Dass diese bei VAG neu eingeführten Öle in den neuen Motoren funktionieren, dazu gibt es definitiv KEINE Erfahrungswerte, weil sowohl die Öle als auch die Motoren zu kurz im Einsatz dafür sind. Verdreh also nicht die Tatsachen!

    Und weil das bei Toyota gut und bei Ford mittelmäßig funktioniert, tut es das zwangsläufig auch bei VAG? Nein! Du kannst nicht einfach so von der Konkurrenz ausgehen und Aussagen über VAG tätigen, obwohl diese in keiner Relation zueinander stehen. Dass VAG regelmäßig einiges verbockt hat und gern mal auf den Kunden abwälzt (siehe 1.2er/1.4er TSI Steuerkettenschäden, 1.8er Kolbenringeschäden, etc.), ist nichts Neues, und daher hat man auch keine Garantie, dass die 0W20 Suppe in den neuen Motoren problemlos und zuverlässig funktioniert und das auch in 10 Jahren und nach 300.000 km immernoch tut. Das wird sich erst mit der Zeit zeigen, aber nicht vorhersagen lassen!

    Dass du die LL Suppe über alles stellst und VAG in sämtlichen Fragen vertraust, ist nichts Neues. Aber verdreh hier nicht die Tatsachen und behaupte Dinge, die nicht der Wahrheit entsprechen, nur weil du die Entscheidungen deines heiß geliebten Konzerns nicht in Frage stellst.

    Gruß Casey
     
    Klick, schmdan und NHDiablo1986 gefällt das.
  6. Klick

    Klick

    Dabei seit:
    07.01.2019
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia RS245 Mj. 2019
    Danke für all eure Statements und Rückmeldungen. Ich habe nun dieses Öl bestellt und werde zähneknirschend regelmäßig bei etwa 8-10.000km den Wechsel vornehmen: Addinol Premium 0W-20 FE 508.00 509.00. Doch jetzt erst mal bei 2.000km, um die Einfahrrückstände auszuspülen.
     
  7. OcciTSI

    OcciTSI

    Dabei seit:
    26.10.2014
    Beiträge:
    1.887
    Zustimmungen:
    575
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 3 Combi 1.2 TSI GreenTec Elegance
    Werkstatt/Händler:
    hab ich ;)
    Kilometerstand:
    106000
    Ein 0W20 im RS TSI???
     
  8. Klick

    Klick

    Dabei seit:
    07.01.2019
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia RS245 Mj. 2019
    Aufgrund der Umstände, die ich in #132 dargelegt habe. Leider...
     
  9. #149 mezzomania, 14.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 14.01.2019
    mezzomania

    mezzomania

    Dabei seit:
    16.07.2018
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    26
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi "Monte Carlo", 110PS HS, Facelift
  10. Klick

    Klick

    Dabei seit:
    07.01.2019
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia RS245 Mj. 2019
    Danke für den Link. Es ist halt, wie so vieles, eine Philosophiefrage. Schaden wird es dem Motor nicht, wenn ich aufgrund der Verpflichtung, dieses besch....eidene Öl einzufüllen, ohnehin vor habe, alle 8-10.000km zu wechseln.
     
  11. #151 Rigobert, 14.01.2019
    Rigobert

    Rigobert

    Dabei seit:
    06.10.2017
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    80
    Ja ist denn überhaupt ab Werk ein "grünes Öl" drin, dann stellt sich die Frage ob man da was Gutes tut, bei 2000km zu wechseln. Bringt ja nur was wenn das neu eingefüllte frischer und "besser" gerade fürs Einfahren der ersten 20-30000km ist..
    Gerade die Grünen Öle sind schon gut aber mancher Hersteller jetzt erst Neu dabei, da kann ein Fehlgriff bzw falsche Marke ein Restrisiko sein
     
  12. Klick

    Klick

    Dabei seit:
    07.01.2019
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia RS245 Mj. 2019
    Ich habe keine Ahnung, ob vom Werk aus 0W-20 drinnen ist. Ist mir aber völlig egal, denn auch wenn ein anderes eingefüllt worden wäre (was ich nicht annehme), würde ich nach den ersten etwa 2.000km wechseln wollen.
    Als "gut" würde ich persönlich diese dünne 0W-20-Suppe nicht bezeichnen. Diskussionen darüber gab und gibt es hier ja genug.
    Ich gehe davon aus, dass dem Hersteller kein Fehlgriff unterlaufen ist und kein Restrisiko vorliegt. Worin sollte ein "Restrisiko" in dieser Hinsicht denn überhaupt bestehen? Und selbst wenn, dann spricht dies ja erst recht dafür, das Öl jetzt zu wechseln.
     
  13. #153 Rigobert, 14.01.2019
    Rigobert

    Rigobert

    Dabei seit:
    06.10.2017
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    80
    Wenn du nicht das Öl kennst ( von der Farbe) das dünne Öl ist immer grün, dann weißt du dass es kein 0w-20 ist.
    0w-20 in 508.00 gibt es "leider" mit zu vielen unterschiedlichen Grundölen. Hersteller A ist es ein Vollsythese Öl, und Hersteller B macht es mit Hydrocrack, wenn du schon soviel Angst vor dem Einfahren hast, und dem Ölfilter nicht trauen magst, was ist dann erst mit dem Öl. Ich persönlich würde das Öl nehmen das schon das 2te Mal das Freigabeverfahren vor sich hatte.
     
  14. Klick

    Klick

    Dabei seit:
    07.01.2019
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia RS245 Mj. 2019
    Ich weiß, dass 0W-20 grün gefärbt ist/sein muss. Und mir ist es völlig wurscht, ob das Werk ein solches, oder ein anderes eingefüllt hat. Wurscht ist mir nicht, dass einzig W 508 00 die Freigabe des Herstellers für mein Fahrzeug besitzt. Daher fülle ich künftig auch ein solches ein. Zwecks Garantieerhalt wärs...

    Ich hab weder Angst vor dem Einfahren, noch misstraue ich einem Öfilter. Schrieb ich das irgendwo?
    Ich weiß z. B. von meinen Motorrädern, wie Öl nach der Einfahrphase aussehen kann. Daher mein Entschluss, nach rd. 2.000km das Öl zu wechseln. Schaden wird es ja wohl kaum.

    Das versteh ich nicht ganz. Ich habe Öl gekauft, von dem ich annehme, dass dessen Hersteller qualitätiv hochwertige Öle produziert. So what?
     
  15. #155 casey1234, 14.01.2019
    casey1234

    casey1234

    Dabei seit:
    12.04.2016
    Beiträge:
    1.974
    Zustimmungen:
    1.027
    Fahrzeug:
    Fabia III 1.2 TSI 'Joy' + Octavia III FL 1.4 TSI 'Drive'
    @Klick
    Es bringt immer etwas, das Öl mit dem Einfahrverschleiß frühzeitig rauszuholen. Lass dir da keinen Floh ins Ohr setzen. Auch ist die Art des Grundöls bei heutigem Stand der Technik völlig irrelevant (Viele HC Öle schneiden sogar besser ab als vollsynthetische Öle!).

    Lass ihn einfach reden. Dass er beim Thema Schmierstoffe von Tuten und Blasen keine Ahnung hat, zeigt sich praktisch in jedem seiner Posts.

    Gruß Casey
     
    Klick und NHDiablo1986 gefällt das.
  16. Klick

    Klick

    Dabei seit:
    07.01.2019
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia RS245 Mj. 2019
    Danke Casey, ich habe meine Entscheidung ohnehin bereits dank deiner konkreten Ratschläge getroffen und werde so vorgehen, wie ich geschrieben habe.
    Das von wegen Tuten und Blasen bezüglich Schmierstoffe konnte ich schon in so manch anderem Thread zum Thema lesen. Ich unterstelle niemandem böse Absicht, doch sind mir konkrete, handfeste und hilfreiche Tipps lieber, als Mutmaßungen. Und dafür danke ich jedem, der sich hier konstruktiv zu meinem Anliegen geäußert hat. :) :thumbup:
     
    schmdan, NHDiablo1986 und casey1234 gefällt das.
  17. hidd19

    hidd19

    Dabei seit:
    06.06.2018
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Thüringen
    Fahrzeug:
    Rallye-Grüner O3 RS Combi (MJ. 2019)
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Schnitter Schönstedt
    Kilometerstand:
    1800
    Da mich die Kontroverse interessiert, habe ich mal 2 Proben vom Messstab meines Wagens genommen. An der Farbe könne man ja schon erkennen, wenn es sich um ein 0w-20 handeln würde. Jedoch fällt dabei fast immer Grün als Farbe, was die Probe jedoch höchstens mit ach und krach hergibt. Honig-gelb oder Dunkel-gelb passt da eher. In einem Toyota-Forum wird das von einigen Usern auch bestätigt, dass 0w-20 eher gelblich aussieht. Oder hab ich was auf den Augen?
    https://www.priusfreunde.de/portal/...unena&Itemid=117&func=view&catid=50&id=406402

    Habe mir bei der Gelegenheit die Motorkennnummer notiert & werde meinen Freundlichen anweisen, sich mal über die freigegebenen Öl-Normen schlau zu machen. Beim letzten Gespräch war nämlich von 0w-20 noch überhaupt keine Rede. Gut möglich, dass er diesbezüglich also selbst nicht auf dem neuesten Stand ist.
     

    Anhänge:

  18. #158 mezzomania, 15.01.2019
    mezzomania

    mezzomania

    Dabei seit:
    16.07.2018
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    26
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi "Monte Carlo", 110PS HS, Facelift
    Genau so sieht mein Öl (Werksfüllung, wohl 0W-20) auch aus.
     
  19. Klick

    Klick

    Dabei seit:
    07.01.2019
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia RS245 Mj. 2019
    Demnächst kommt mein bestelltes 0W-20, dann können wir die Farbe vergleichen.
     
  20. Klick

    Klick

    Dabei seit:
    07.01.2019
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia RS245 Mj. 2019
    Nachreich:

    Küchenrolle und Papiertaschentuch
    IMG_4853.JPG IMG_4855.JPG
     
Thema: welches öl braucht der Octavia RS
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda octavia rs öl

    ,
  2. skoda octavia rs motoröl

    ,
  3. motoröl skoda octavia rs

    ,
  4. octavia rs öl,
  5. motoröl octavia rs,
  6. öl skoda octavia rs,
  7. octavia rs motoröl,
  8. octavia rs tdi öl,
  9. octavia rs welches öl,
  10. skoda octavia rs welches öl,
  11. motoröl skoda octavia rs diesel,
  12. skoda octavia rs tdi öl,
  13. motoröl für skoda octavia rs,
  14. welches öl für skoda octavia rs,
  15. skoda octavia rs tsi motoröl,
  16. skoda octavia rs diesel öl,
  17. skoda octavia 3 rs öl,
  18. öl octavia rs,
  19. octavia rs 230 motoröl,
  20. octavia 5e rs öl,
  21. welches öl skoda octavia rs,
  22. skoda octavia rs tdi motoröl,
  23. skoda octavia rs combi motoröl,
  24. motoröl skoda octavia rs 2.0 tdi,
  25. skoda octavia rs 2.0 tdi öl
Die Seite wird geladen...

welches öl braucht der Octavia RS - Ähnliche Themen

  1. Fabia 2 RS Kauf

    Fabia 2 RS Kauf: Hallo Gemeinde, ich bin neu hier, ich heiße Benjamin bin fast 30 Jahre alt und komme aus Berlin. Aktuell bin ich auf der Suche nach einem Skoda...
  2. Octavia RS TDI springt manchmal schlecht an

    Octavia RS TDI springt manchmal schlecht an: Hallo zusammen! mein RS (2014) hat folgendes Problem: Er springt schon seit er neu ist manchmal schlecht an. Das merkwürdige daran ist, dass es...
  3. Octavia RS III TDI springt schlecht an

    Octavia RS III TDI springt schlecht an: Hallo zusammen! mein RS (Baujahr 2014) hat folgendes Problem: Er springt eigentlich schon seit er neu ist ab und zu schlecht an. Das merkwürdige...
  4. Skoda Octavia Sport Edition

    Skoda Octavia Sport Edition: Ab sofort ist der Octavia Sport Edition als Limousine und Combi konfigurierbar. Habe hier noch nichts dergleichen dazu gefunden. Evtl. für den...
  5. Kühlwasserverlust 1,6 tdi skoda Octavia DSG Bj.8.2016 140000km

    Kühlwasserverlust 1,6 tdi skoda Octavia DSG Bj.8.2016 140000km: VORBESITZER bis 11-2018 neue Wasserpumpe +Zilinderkopf+ZK-Dichtung beim 130000km.(alle Inspektion beim Skoda in 500 KM 3x gefahren immer 200-500ml...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden