Welches Mobile Navigationssystem taugt etwas ?

Dieses Thema im Forum "Car-Hifi / Navi / App Forum" wurde erstellt von Ckone, 02.04.2006.

  1. Ckone

    Ckone

    Dabei seit:
    21.11.2005
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Potsdam 14558
    Fahrzeug:
    Fabia 2.0 GT Kombi
    Werkstatt/Händler:
    Teltow
    Kilometerstand:
    18900
    Hallo,

    da ich mir nen Navi zulegen weil ich aber kein original Skoda möchte (wird eh nur geklaut und ist auch nicht o günstig :graus: ) bin ich von der Masse auf dem Markt etwas erschlagen :keineahnung:


    Folgendes muss das Ding können:

    - Navigation in ganz Europa
    - tragbar ohne ne Armee von Batterien in der Tasche zu haben.......
    - äh ? mit MP3 wenns das gibt :)
    - das Update auf aktuelle Straßenkarten muss nicht 100€ teuer sein......
    - einfaches Übertragen der Daten von PC zum Navi

    Im großen und ganzen Benutzerfreundlich und ohne SchnickSchnack!

    Es gibt ja selbst "Navigation für ihr Handy"....was mir gefallen würde (nicht noch ne Halterung im Auto extra)....

    Am besten wären Tips auf was man besonders achten sollte und was totaler Schrott ist !
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jerry

    Jerry Guest

    Hallo,
    mein Bruder ist beruflich viel auf Achse und hat sich aus diesem Grund erst vor ein paar Wochen ein Navi zugelegt.
    Vorallem zufrieden ist er mit der Navi Software (von TomTom) das auch in vielen Tests klasse abgeschnitten hat.
    Von Falk Software hab ich bislang nix wirklich überzeugendes gehört.
    Mein Bruder hat ein wirkliches Schnäppchen erwischt, denn die Basis des Navi´s ist ein komplett mit Windows (Excell, Word...) ausgestatteter Pocket PC von HP. Den hat er für 220,- € inclusive Navisoftware (Auststellungsstück in einer verschlossenen Vitrine) bekommen. Es geht also nicht nur MP3 sondern alle Musik und Video Formate. Eigentlich alles was auf einen großen Rechner auch läuft.
    Gruß aus dem sonnigen Bayern
    Jerry
     
  4. #3 Geoldoc, 02.04.2006
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    Wenn ich es ganz kurz machen wollte, dann würde ich Dich auf www.pocketnavigation.de verweisen. Da findet man wirklich alles zum Thema. Aber alles heißt halt auch tausende Meinungen, ein riesiges Forum etc. Ganz ohne Orientierung wird das schwierig.

    Das, was Du willst, erfüllen eigentlich fast alle Discounter-Navis, da kannst Du kaum was falsch machen. Aufpassen muss man halt, dass es nicht doch nur die Deutschlandkarte oder oft nur Westeuropa im Supersonderangebot gibt. MP3s können fast alle und zumindest die reinen Navis haben auch alle eine eingebaute Antenne. Allerdings werden Kartenupdates deutlich unter 100 Euro für Europakarten schwierig. Egal bei welchem Hersteller.

    Ich denke es gibt ein paar Grundsatzentscheidungen, die man treffen muss, bevor man tiefer eindringt und weiter sucht und da will ich versuchen Dir, ein wenig zu helfen. Aber ich hab natürlich auch die Weisheit nicht gepachtet, aber stand immerhin vor Kurzem für mich und meine Eltern vor 2x dem selben Problem bei anderen Vorraussetzungen.

    1. Will ich ein reines Navi?

    2. Will ich TMC?

    3. Brauche ich bestimmte Navisoftware?

    Und zumindest wenn die Entscheidung gegen das reine Navi fällt noch:

    4. Welche Leistung und welche Schnittstellen brauche ich?

    Noch was vorweg. Ich glaube, wirklich schlechte Software und auch Geräte gibt es kaum noch. Einen einfach von A nach B zu bringen, schaffen wohl alle inzwischen alle. Obwohl mir Falk nicht wirklich gefällt.

    zu 1. Wenn man wirkllich nur navigieren will, dann sind reine Navis zB von Tomtom was die Bedienung angeht wirklich gut. Allerdings haben die TomToms schon wieder das Problem, dass es für sie kein TMC gibt. (Ist halt nie einfach :D) MP3s können inzwischen auch viele.
    Allerdings sind die reinen Navis meistens nicht viel billiger als PocketPCs mit Navi-Software und die können doch deutlich mehr als nur navigieren. ZB Adressen aus Outlook übernehemen und dann als Naviziel benutzen. Filme abspielen, Wörterbücher, S-Bahn-Fahrpläne, Wikipedia für Pocketpc für lau, mir sagen, wann wer Geburtstag hat und welche Rechnung ich noch zu bezahlen habe etc. Und mit WLAN auch im Netz surfen oder als VOIP-Telefon benutzt werden.... Wie Du merkst hab ich mich für die letztere Variante entschieden. Aber wenn Du ein reines Navi willst würde ich wohl ein TomTom nehmen.

    zu 2. Wenn man gerne TMC haben will, dann fallen zB TomTom-Geräte schon raus und auch einige mobile Navis oder PDAs sind nicht mehr im Geschäft.

    zu 3: Jede Software hat spezifische Vor- und Nachteiel. TomTom besonders benutzerfreundlich Navigon der nach tests) beste Kompromiss. Destinator mit langen Favoritenlisten und dem vollständigsten Kartenmaterial für wenig Geld, aber etwas wurstiger Bedienung.

    zu 4: Wenn es ein PocketPC werden soll, muss man sich fragen, wieviel Hightech man will. Je mehr desto teurer, aber auch desto mehr zusätzliche Spielereien gehen. Einen neuen XScale-Prozessor und WindowsMobile 05 sollte es dann schon sein. Natürlich nur, wenn man sich keine Palm kauft (sagte ich schon, dass es kompliziert werden kann?:D)

    Fazit:

    Für mich ein ASUS MyPal A636 mit WLAN, Bluetooth und Destinator-Software für Europa für knapp 500 Euro

    Für meine Eltern das Medion-Navi, das es vor 3 Wochen oder so bei Aldi-Süd gab. Auch ein PocketPC mit integrierter Antenne aber mit Navigonsoftware und TMC für 400 Euro.
     
  5. #4 Scanner, 02.04.2006
    Scanner

    Scanner Offizieller Partner für Aufkleber/Beschriftungen

    Dabei seit:
    01.12.2002
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Schmiechen 86511 Deutschland
    Els erstes solltest Du mal darüber nachdenken, für was Du das denn brauchst, und vor allem wie oft Du was benötigst.

    Für Wenigbenutzer würde ich auf alle Fälle ein System vorschlagen, wo Du weder Kartenmaterial noch Software brauchst.
    Stichwort Handy oder anderer Organizer, der ins www einwählt, und Du dort kostenpflichtig Routen berechnen lässt.
    Das kommt allemal billiger, wie jedes Jahr (oder auch jedes 2. Jahr) neues teueres Kartenmaterial zu kaufen.
    So ein Handy hab ich mir für 0,- Euro + Vertrag zugelegt für meinen Firmen-Bus. Mit dem gondel ich ja doch nicht so weit weg, dass ich mich gar nicht mehr auskenne, und wenn ichs mal brauch, hab ich immer das aktuellste Kartenmaterial zur Verfügung.

    Im Privat-Auto hab ich mir das Becker Online pro eingebaut.
    Das ist zwar teuer, aber gut. Jedoch zahlst Du dann auch jedes aktuelle Kartenmaterial.
    Vorteile:
    - MP3 auf CD
    - mp3 auf Memorykarte
    - beliebig oft Routenberechnung (ohne Kosten)
    - selbst Handy brauch ich im Auto nicht mehr, ist im Radio ja schon integriert

    Also, erst mal über Deine Bedürfnisse nachdenken - dann nochmal fragen :gruenwink:
     
  6. Ckone

    Ckone

    Dabei seit:
    21.11.2005
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Potsdam 14558
    Fahrzeug:
    Fabia 2.0 GT Kombi
    Werkstatt/Händler:
    Teltow
    Kilometerstand:
    18900
    Erstmal ein dickes Dankeschön :hoch: :hoch: :hoch:

    @Geoldoc - sehr viele Informationen die muss ich erst mal verarbeiten :bigeyes:
    , das mit dem Thema TMC hab ich bisher noch garnicht so für wichtig empfunden aber dadurch kommen mir auch die Preisunterschiede logisch vor.

    Na ein reines Navi will ich dann doch nicht, lieber nen Pocket mit MP3 , Zeitplaner, und natürlich Navigation. Zu Hause benutze ich am PC die " Marco Polo der große Reiseplaner 2005/2006 ". Wenn dann müßte die Bedienung auch so einfach sein.

    @Scanner - Also brauchen tue ich es im näheren Umland garnicht ,aber durch meine 30.000km + X im Jahr ergeben sich regelmäßig kämpfe mit dem Kartenmaterial. Ich habe zu Hause einen ganzen Haufen von Karten und bin es leid sie mitzunehmen. Am PC planen ist zwar schön aber mein Tower pass so schlecht in meine Jackentasche :zwinker: wenn ich unterwegs bin.


    :victory: ich hab mich entschieden , es wird ein PocketPC mit TMC

    Na dann suche ich nochmal ----- aber diesmal mit einem sehr eingeschränkten Suchradius !!!!

    Danke und grüße aus Potsdam
     
  7. #6 Geoldoc, 02.04.2006
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    Ach ja, nochwas zum GPS-Empfänger. Standard ist inzwischen ein SIRFIII-Chipsatz. PocketPCs mit älterem Prozessor, Betriebssystem oder GPS-Empfänger können natürlich auch navigieren, sind aber einfach nicht mehr ganz aktuell und das sollte man auch am Preis merken, was man aber teilw. nicht tut und auch keine Infos vom Verkäufer bekommt.
     
  8. Szeboh

    Szeboh Guest

    Stimmt so nicht mehr. Seit gestern sind die neuen TOMTOM GOs auf dem Markt (510/710/910) - zumindest lt. Newsletter von TT, die dann auch TMC bieten - natürlich als Zubehör extra zu kaufen.
     
  9. #8 Geoldoc, 02.04.2006
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    Da sieht man mal, wie schnell das geht. Ein paar Moante nicht täglich drüber gelesen und schon wieder völlig hinter der Zeit.

    Softwaremäßig werden mit der Vorstellung von Destinator 6 und Mobile Navigator 6 die Karten soweiso im April/ Mai wieder neu gemischt, aber das ist ja eh noch ein halbe Ewigkeit im Elektronikbereich und wer kann schon so weit in die Zukunft schauen :D
     
  10. Örnie

    Örnie

    Dabei seit:
    04.01.2002
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Nortorf
    Fahrzeug:
    VW Caddy 1.6 TDI (75 KW) BMT (Reimport)
    Werkstatt/Händler:
    Hinterhofschrauber / AH Ihle, Nortorf
    Kilometerstand:
    29616
    Habe selber ein PNA - für die Musik habe ich schließlich ein Radio mit CD-Player :rolleyes:

    Bin mit der bei meinem Gerät installierten Navigon-Software sehr zufrieden - an deiner Stelle würde ich auf das nächste Aldi-Gerät warten, denn das letzte Aldi-Navi war ein PocketPC mit TMC.

    Nordische Grüße :jongleur:

    Örnie
     
  11. #10 Easy-Rider100, 03.04.2006
    Easy-Rider100

    Easy-Rider100

    Dabei seit:
    13.01.2006
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ursprünglich Neptun (RO)
    Fahrzeug:
    Octavia Kombi
    Kilometerstand:
    2500
    Acer D100 Europa 512MB (nicht das D100 Deutschland) Karten von Deutschland, Österreich, Schweiz vorinstalliert. Alle anderen Europakarten sind wohl auf der beiliegenden CD. Hat recht gute Testergebnisse und wird von seinem Besitzer (ein Freund von mir ist Berufskraftfahrer) recht hoch gelobt. Ich habe es mir letzte Woche bestellt (unter www.billiger.de mal nachschauen.) Preis mit allem drum und dran z.Z. UNTER 300 EUR. (Im Angebot) Ist wohl auch eines der wenigen Geräte auf dem Markt welches sich nicht so stark von Tunneln, Werkhallen, oder eventueller Ladung (wichtig für die Nutzung im LKW) beeinträchtigen lässt. Hat wohl auch sehr schnelle Reaktionszeiten was die Neuberechnung der Routen angeht. Ein sehr gut ablesbares Display und ist auch Multimedia fähig. (falls Du am Radio gespart hast :rofl:)

    Gruß Markus
     
  12. #11 Geoldoc, 04.04.2006
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    Das Acer basiert halt noch auf alter Technik. Das ist ja nicht unbedingt schlimm, aber da würd ich eher das aktuelle Medion und Autobild Teil kaufen www.medionshop.de. Das hat einen besseren Prozessor, SirfIII GPS und TMC, wenn auch nur Hauptstraßen Europas... und kostet genausoviel.
     
  13. #12 MarkusRS, 04.04.2006
    MarkusRS

    MarkusRS

    Dabei seit:
    04.10.2004
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aachen
    Fahrzeug:
    Fabia RS
    Kilometerstand:
    110000
    Ich habe mir vor wenigen Wochen über die Vertragsverlängerung ein o2 XDA phone inkl. TomTom Mobile und Bluetooth SirfIII-GPS-Maus für alles zusammen 140 Euro gegönnt. Bin wirklich beeindruckt von dem Gerät, ein vollwertiges Windows-Smartphone mit brilliantem Display, was aber nicht größer ist als ein normales Handy. Das Navi hat natürlich kein TMC und beinhaltet leider auch nur die Deutschlandkarte, aber für meine Zwecke reicht das völlig aus. Ich habe nämlich keine Lust ständig einen klobigen PDA mit mir rumzuschleppen, hab aber so trotzdem meine kompletten Outlook-Daten mit Kontakten, Adressen und Terminen griffbereit in der Hosentasche. Über die TomTom-Software braucht man ja sowieso kein Worte mehr verlieren, übrigens funktionieren auch die ganzen erhältlichen OVIs und zusätzlichen Stimmen problemlos. Die Bedienung ist auch ohne Touchscreen einfach und schnell.
     
  14. #13 TomHH34, 04.04.2006
    TomHH34

    TomHH34

    Dabei seit:
    23.07.2003
    Beiträge:
    631
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Fahrzeug:
    Yeti Monte Carlo 1.2
    Werkstatt/Händler:
    Kauf: Skoda-Zentrum WOB
    Kilometerstand:
    17800
    Moin moin,

    Du sagtes was davon, dass du das alles auch mal für das Handy überlegt hast, ich gebe aber zu bedenken, das das display ja wesentlich Kleiner ist, es sei denn du hast ein smartphone. Ich habe ein Motorola MPx220 mit Win Mobile 2003 und wollte mir eigentlich Navisoftware kaufen, aber momentan bin ich von dem Zug wieder runter, weil das Display zu kleine ist... 2" in der Diagonalen.

    Gruß
    Thomas
     
  15. #14 Scanner, 04.04.2006
    Scanner

    Scanner Offizieller Partner für Aufkleber/Beschriftungen

    Dabei seit:
    01.12.2002
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Schmiechen 86511 Deutschland
    wie ich oben ja schon mal geschrieben hab,
    ist mein Handy (Siemens C75) mit Navigation ausgestattet.
    Der Bildschirm ist auch nicht unbedingt groß (29 x 39 mm),
    und ich komm damit hervorragend klar.
    es muss ja nicht unbedingt die 3D-Ansicht sein. Die hab ich noch nie vermisst.
    Im Display erscheinen die Richtungssymbole mit Entfernungsangabe
    und sogar mit lauter Sprachausgabe. Was will man mehr.

    Die Routenberechnung erfolgt bei Falk auf dem Server,
    von dort bekomme ich nur noch Minimaldaten, die das Handy der reihe nach abspult.
    Und so teuer finde ich die Sache auch nicht:
    Immer das aktuellste Kartenmaterial, sogar mit TMC
    Je Routenberechnung 0,99 Euro
    und dann noch Datentransferkosten je 10kB 0,007 Euro

    Ich hab das Gerät im letzten Vierteljahr 1 x gebraucht, aufs Jahr dann hochgerechnet ca 4 Euro Navikosten.
    Das mach mal mit Kaufsoftware und jährlichem Update nach !!!

    Heinz
     
  16. Kletti

    Kletti

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Fahrzeug:
    Octavia III Kombi Elegance 2.0 TDI Green tec DSG + Parklenkassi :o)
    Werkstatt/Händler:
    AH Brey ARN
    Ich habe einen PocketPC (BlueMedia PDA 255) mit Route66... null Problemo. Immer zu empfehlen.
    Weitere Kosten fallen da nicht mehr an! Und Updates sind nun nicht wirklich wichtig... so viele neue Strassen werden nicht gebaut und falls sich was geändert hat (zum Beispiel Einbahnstrassen) - was soll's... der PDA rechnet sofort eine neue Route aus. :zahn:
     
  17. #16 Geoldoc, 05.04.2006
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    Das von mir angesprochene Medion-Navi gibt es übrigens nächste Woche bei Aldi Nord...
     
  18. #17 LordofOcti, 18.04.2006
    LordofOcti

    LordofOcti Guest

    Servus...

    Ich habe den FujitsuSiemens N520 mit Navigon Mobile Navigator 5.0 und

    GNS TMC Modul und Europa C Karte auf 1GB SD....

    Alles in allem musst Du dann mit ca. €600,- rechnen, jedoch hast

    Du dann einen "meiner Meinung nach" sehr schönen PDA der auch

    Vorzeigetauglich ist (im Gegensatz zum BlueMedia PPC 255 den ich

    vorher hatte). Nützliche Featurs sind u.A. W-Lan, Möglichkeit den

    Bildschirm auf Knopfdruck zu verdrehen und eine GPS Antenne, die

    man nicht mehr ausklappen muss (da sie in das Gerät eingebaut ist).

    Weiterhin kann man den Akku tauschen (was in Zukunft ein Vorteil

    sein könnte). Und mit der (optinal erhältlichen) Dockingstation

    macht es sich sogar auf dem Schreibtisch sehr gut...


    Ach ja, meiner Meinung nach ist die Navigon Software die einzige

    die außer TomTom was taugt...


    Lieben Gruß und viel Spaß beim Aussuchen


    Lord
     
  19. #18 Direction, 12.11.2007
    Direction

    Direction Guest

    Hallo!

    Ich werde mir demnächst auch ein mobiles Navi kaufen, gibts inzwischen weitere Erfahrungen/Empfehlungen?

    Interessanter Vergleich: http://forwardme.de/63f650.go :huh:
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Geoldoc, 13.11.2007
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    Das Problem ist, dass die Technik sich unheimlich schnell weiterentwickelt, ob von den Geräten von 2006 überhaupt noch eines auf dem Markt ist?

    Da die Hersteller oft die Hardware irgendwo in Korea einkaufen und die Software zwischen den Versionen oft massiv weiterentwickeln, kann es also durchaus sein, dass ein Nachfolger überhaupt nicht mehr mit dem Vorgänger vergleichbar ist. Meist werden sie aber nur besser.
    Wobei man auch nicht vernachlässigen darf, dass die Software immer leistungsfähiger wird, sich aber auf Prozessorseite oft nicht viel tut. Und das kann natürlich zum Problem werden, wenn ich Text-to-speech, 3D-Animation, Spurassisten und fotorealsistische Bilder habe, aber das Gerät nicht nachkommt.

    Ich habe selbst einen PDA von vor 2 Jahren, mit seinen 400mHz ist der noch auf dem laufenden. Erstaunlich, das wäre bei PCs nie passiert. Meine Eltern haben ein neueres Gerät mit 300 Mhz und Navigon 5 und die Wartezeiten bei der Routeneingabe, Berechnung und Neuberechnung nerven mich kolossal, wenn jetzt Navigon 6 noch langsamer ist, aber die Geräte nicht nachkommen, macht selbst die beste Software keinen Spaß.

    Gute Tests und ein super Forum gibt es auf www.pocketnavigation.de
     
  22. #20 irrerivan, 13.11.2007
    irrerivan

    irrerivan Guest

    ich selbst mir nen TOMTOM one zugelegt... okay in der Roputenberechnung gibt es wohl schnellere geräte, aber ich bin damit vollens zufrieden.. bringt mich je nach einstellung schnell direkt dort hin wo ich will... :-D

    ratschläge und geräte gibt es ja reichlich, ist ne frage für dich selbst... was erwartest du von dem gerät, wieviel willste dafür ausgeben?? fragen über fragen... aber du selbst kannste ja beantworten :?:
     
Thema:

Welches Mobile Navigationssystem taugt etwas ?

Die Seite wird geladen...

Welches Mobile Navigationssystem taugt etwas ? - Ähnliche Themen

  1. Columbus Navigationssystem nachrüsten - möglich?

    Columbus Navigationssystem nachrüsten - möglich?: Hallo zusammen. Ich habe in meinem Octavia 3 Kombi nur dieses wunderbare Swing Radio eingebaut, was irgendwie zu solch einem Fahrzeug gar nicht...
  2. Was taugt der frühe 60 PS HTP Motor?

    Was taugt der frühe 60 PS HTP Motor?: Leider bin ich über die Suche nicht zu einem brauchbaren Ergebnis gekommen. Daher mal direkte Frage an die Erfahrungsträger: Eine Bekannte...
  3. Rapid Dynamisches Radi-Navigationssystem Amundsen Update

    Rapid Dynamisches Radi-Navigationssystem Amundsen Update: Hallo zusammen, wir haben 2014 den Spaceback mit dem Dynamisches Radi-Navigationssystem Amundsen gekauft, nur, weil wir die Radioanzeige in Form...
  4. Yeti als Camping Mobil - Camper für 2 Personen

    Yeti als Camping Mobil - Camper für 2 Personen: Mit dem YETI Natur pur - der kleinste CAMPER für 2 Personen Ziel: - unabhängig sein in freier Natur - Wasservorrat für bis zu 3 Tage - einen...
  5. Skoda Octavia III RS Columbus Navigationssystem / Infotainment Android Auto

    Skoda Octavia III RS Columbus Navigationssystem / Infotainment Android Auto: Hallo zusammen, habe seit heute meinen RS. Leider habe ich Probleme mit Android Auto. Habe ein Galaxy S6 und wenn ich es mit dem USB Anschluss...