Welcher Motor (Haben Octavias Baujahr 2011/2012 auch noch mit der Steuerkettenproblematik zu kämpfen

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia II Forum" wurde erstellt von *23*, 26.05.2013.

  1. *23*

    *23*

    Dabei seit:
    19.05.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stade
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 2, EZ 2/2012, 1.6 TDI CR
    Hallo zusammen,

    ich möchte mir einen gebrauchten Octavia II Baujahr 2011-2012 zulegen, ich bin mir aber sowas von unschlüssig, was den Motor angeht.
    Ich bin inzwischen schon mit einem 1,6 TDI und einem 1,2 TSI (jeweils 105PS) zur Probe gefahren, beide Motoren reichen mir von den Fahrleistungen aus.
    Ich fahre im Jahr so ca. 15.000km, in der Woche zur Arbeit (nur bei schlechtem Wetter) 6km pro Tag (also definitiv Kurzstrecke), am WE auch oft Landstraße und Autobahn und alle 3-4 Wochen auch längere Landstraßen und Autobahnfahrten ca. 200km und auch mal länger.

    Nach durchforsten diverser Foren, AutoBild berichten etc. bin ich extrem unschlüssig welchen Motor ich nehmen soll.

    1. Ist der 1,6 TDI für mein Fahrprofil ungeeignet, da zuviel Kurzstrecke und der DPF dann ein Problem bekommt?

    2. Besteht das Problem mit den Steuerketten auch noch bei neueren Baujahren (also 2011/2012)?

    3. Ist der 1,2 TSI nicht so stark von der Steuerkettenproblematik betroffen wie der 1,4 TSI?

    4. Ist der 1,4 TSI im Vergleich zum 1,2 TSI wesentlich teurer im Unterhalt oder kommt man bei bedachter Fahrweise mit ähnlichen Verbrauchswerten hin? (habe ganz gute Angebote für den 1,4er als Tageszulassungen gesehen, gegen das etwas mehr an Power hätte ich nix einzuwenden)


    Danke schon mal für hilfreiche Antworten, ich bin wirklich extrem unschlüssig was ich machen soll ... ?(



    PS: Sorry falls es einen schon passenden Fred geben sollte, ich habe nix aktuelles gefunden.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 skodabauer, 26.05.2013
    skodabauer

    skodabauer

    Dabei seit:
    16.08.2004
    Beiträge:
    4.219
    Zustimmungen:
    189
    Ort:
    Land Brandenburg
    Fahrzeug:
    AUDI A4 Avant 1,8 TFSI VW Passat 35I Variant 2,0
    Kilometerstand:
    144600
    1: ich persönlich würde den TDI nicht nehmen. Rechnet sich nicht bei den wenigen km/Jahr. Ausserdem kommst du in der Kurzstrecke fast nie in die Regenerationsphase. Das bedeutet für dich das du zwangsläufig irgendwann eine "Ehrenrunde" drehen musst wenn die Lampe das fordert.

    2:nein

    3: der 1,2er ist eigentlich noch stärker betroffen als der 1,4er. Er hat aber den Vorteil das der Kettenwechsel preiswerter ist als beim 1,4er.

    4:meiner Meinung nach ist der 1,2er fast spritziger als der 1,4er. Verbrauchstechnisch kannst du beide sowohl mit 6l/100km als auch mit 15l/100km bewegen. Das hängt stark von der Fahrweise ab.

    Persönlich finde ich das der 1,2er allgemein ruhiger läuft als der 1,4er.

    Von den Steuern her ist der Unterschied gering wie es Versicherungstechnisch aussieht müsstest du mal selber vergleichen(lassen).

    Die Wartungskosten sind in etwa gleich. Die Inspektionsintervalle sind gleich lang, die Ölmenge in etwa stimmt auch überein und die Wechselintervalle der Verschleissteile( Luftfilter, Zündkerzen etc) sind gleich.
     
  4. *23*

    *23*

    Dabei seit:
    19.05.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stade
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 2, EZ 2/2012, 1.6 TDI CR
    Danke für die schnelle Antwort.

    zu 2: wenn man zu dem Problem googelt dann scheinen ja nur ältere Baujahre betroffen zu sein, kennt denn jemand konkret Fälle, wo es auch mit 2011/2012 Modellen Probleme mit der Kette gab?
     
  5. *23*

    *23*

    Dabei seit:
    19.05.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stade
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 2, EZ 2/2012, 1.6 TDI CR
    Inzwischen bin ich soweit, dass ich nur noch überlege, ob´s der 1.2 TSI oder der 1.6 TDI wird, der 1.4 TSI ist aus dem Rennen.
    Kann denn wohl der 1,6 TDI mein Fahrprofil ab oder ist es sehr wahrscheinlich das es Probleme gibt?
     
  6. #5 Dreizehn, 27.05.2013
    Dreizehn

    Dreizehn

    Dabei seit:
    06.09.2012
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Fahrzeug:
    Octavia II, 1,6TDI Green Tec
    Ich fahre den 1,6 TDI Greentec, und das mit gerade einmal 2,5 Kilometern Arbeitsweg.
    Dafür aber mindestens einmal aller 1-2 Wochen dann 50 Kilometer Landstraße/Autobahn-Mix, und 4-6 mal im Jahr dann richtig lange Autobahnetappen mit je 600 Kilometern.

    Bislang ohne Probleme, die Lampe für den Filter war noch nie an, und das wird sich auch nicht ändern denke ich.

    Nur wenn du nur Kurzstrecke fährst, also ohne das der Motor mal die Gelegenheit bekommt zu atmen, dann würde ich den Diesel nicht empfehlen.

    Von den Kosten her kann ich dir aber nix sagen, finde meinen wirklich günstig, aber das beurteilt jeder anders.
     
  7. *23*

    *23*

    Dabei seit:
    19.05.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stade
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 2, EZ 2/2012, 1.6 TDI CR
    Das sind im Prinzip genau die Strecken die ich auch fahre, meine täglichen 6km beziehen sich auch auf 3km hin, 3km zurück (wobei das auch erst ab Anfang 2014 los geht, bis dahin sind es täglich sogar 20km hin, 20km zurück).
    Ca. alle 2 Wochen gehts normalerweise auch immer für etwas längere Touren 20-200km auf die Landstraße- Autobahn. So ungefähr 6x im Jahr habe ich auch ne lange Autobahntour (500km hin, 500km zurück) und dazu dann noch 1-2 Urlaubstouren pro Jahr, bei denen eigentlich auch immer einige hundert Kilometer zusammen kommen. Das es bei dir bisher keine Problem gab beruhigt mich ungemein, denn eigentlich hätte ich beim Diesel ein besseres Gefühl was Haltbarkeit (gerade wegen der Steuerkette) und Verbrauch angeht. So kann man auch mal ohne schlechtes Gewissen ne Tour mehr machen und sich über den geringen Verbrauch freuen.
     
  8. #7 Dreizehn, 27.05.2013
    Dreizehn

    Dreizehn

    Dabei seit:
    06.09.2012
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Fahrzeug:
    Octavia II, 1,6TDI Green Tec
    Solange du das beschriebene Fahrmuster fährst, sehe ich kein Problem.
    Der Filter bekommt dabei ja die Zeit zum Regenerieren die er benötigt.

    Nur halt immer nur die 3 Kilometer Arbeitsweg, das verträgt das Auto gar nicht. Zum einen wegen dem DPF, und aber auch, weil der Motor da gar nicht auf Temperatur kommt. Was für den Motor an sich ja auch nicht so optimal ist (Verschleiß, Öl nimmt Wasser auf, usw.).

    Klar, am besten ist es für jeden Motor, wenn er langsam warmgefahren wird, dann lange vernünftig gefahren wird, und dann nicht bockheiß abgestellt wird.
    Aber das ist im Alltag für die meisten unrealistisch.

    So gemischt wie ich fahre, und wie du beschreibst, dass haut schon hin. Das muss das Auto auch abkönnen. Egal ob Benziner oder Diesel.

    Und der Verbrauch ist wirklich top. Die Benziner sind da zwar auch mittlerweile echt gut, aber an den kleinen TDI kommen sie nicht ran.
     
  9. *23*

    *23*

    Dabei seit:
    19.05.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stade
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 2, EZ 2/2012, 1.6 TDI CR
    Hallo Leute,

    erstmal vielen Dank für die vielen Tipps und Meinungen in der kurzen Zeit!

    Ich habe gestern auch noch mal ewig hin und her gerechnet (Steuer, Versicherung, Verbrauch) und mich jetzt für den Diesel entschieden (EZ 1/2012, 1.6 TDI DPF CR Ambiente)!
    Kaufvertrag wurde heute Mittag zum Händler gefaxt, abgeholt wird er dann Anfang Juni (Händler, ist nicht um die Ecke), es ist also amtlich.

    Ich hatte beim Diesel letztendlich das bessere Bauchgefühl und wollte mich nur noch mal absichern, dass es nicht totaler Blödsinn ist bei dem Fahrprofil den Diesel zu nehmen. Gäbe es z.B. nicht die Steuerkettenproblematik hätte ich mich auch evtl. anders entschieden. So jedoch fühle ich mich halt wohler mit dem Diesel von dessen Fahrleistungen ich auch sehr angetan war bei der Probefahrt.

    Freue mich schon auf die Karre - danke Leute!

    PS: Keine Angst, nächstes Jahr werde ich auch das Fahrrad für den Arbeitsweg benutzen, bin aber nur ein Schönwetterfahrer :wink: und bis dahin ist der Arbeitsweg ja auch noch ne Ecke länger.
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Fantastic72, 28.05.2013
    Fantastic72

    Fantastic72

    Dabei seit:
    14.01.2012
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Octavia II 1.6 TDI * 105 PS * BJ 2010 *
    Kilometerstand:
    60000
    Erstmal herzlichen Glückwunsch zum Kauf eines Diesels. Ich fahre seit 2 Jahren einen 1.6 TDi und hatte keinerlei Probleme mit dem Rußfilter, obwohl ich meist 5 km zur Arbeit fahre. Ab und zu gehts schon mal auf die Autobahn mit ca. 40 km...meist 2-3x im Monat. Alle 1-2 Monate geht es auf eine lange Strecke mit fast 300 km.
    Heutzutage kann man bei den Benzinpreisen eigentlich nur noch Diesel oder Erdgas fahren, zumal man beim Tanken spart, beim Verbrauch und auch bei Vollgasfahrten, bei denen der Spritverbrauch sich nur minimal ändert, im Gegensatz zu Benzinern, wo es schon mal das doppelte sein sein kann. Auch die Steuerkettenprobleme hat man mit dem Diesel nicht. Alle 150 tkm Zahnriemenwechsel gehen meiner Meinung noch...Auch was den Durchzug auf der Autobahn angeht ist der Diesel ganz bestimmt nicht untermotorisiert. Der zieht schon ordentlich durch.
     
  12. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    Glückwunsch zu deiner Entscheidung und viel Vorfreude noch auf das Auto.
    Bei mir gab letztlich auch die Steuerkettenproblematik den Ausschlag, den Yeti 1.2 TSI vorzeitig zu verkaufen und mich nun für einen Diesel zu entscheiden.
     
Thema: Welcher Motor (Haben Octavias Baujahr 2011/2012 auch noch mit der Steuerkettenproblematik zu kämpfen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. welcher skoda ist betroffen

Die Seite wird geladen...

Welcher Motor (Haben Octavias Baujahr 2011/2012 auch noch mit der Steuerkettenproblematik zu kämpfen - Ähnliche Themen

  1. 1,6 CR Motor stottert nach tausch der CR Pumpe

    1,6 CR Motor stottert nach tausch der CR Pumpe: Hallo zusammen, wir benötigen Hilfe um ein Reparaturdrama zu beenden. InIn der Familie läuft ein O2 1,6 Cr Bj 2009 120000km. Angefangen hat das...
  2. Octi RS mit CEGA Motor, Ölverlust am Verdichter/Ansaugschlauch

    Octi RS mit CEGA Motor, Ölverlust am Verdichter/Ansaugschlauch: Hallo Gemeinde, der RS von Junior drückt relativ viel Öl über die KGE in den Ansaugtrakt, dadurch steht und tropft es immer nach unten auf die...
  3. Motor startet nicht

    Motor startet nicht: Hallo Zusammen, Ich hab seit ca 6 Monaten den Superb ( 2.0 TDI, 190 PS). Bisher lief auch alles super. Nur gestern hat er das erstem Mal Probleme...
  4. Kaufberatung Fabia 2011 / 1,2l

    Kaufberatung Fabia 2011 / 1,2l: Hallo, ich habe die Möglichkeit einen Fabia zu erwerben und brauche mal den Rat der Community - worauf muss ich achten? Ist das ein gutes Angebot?...
  5. Fabia 1,9 SDI Motor-Heulen

    Fabia 1,9 SDI Motor-Heulen: Bei meinem Fabia SDI BJ.2003 ist vom Motorraum ein heulendes Geräusch im Drahzahlbereich von ca. 1400 bis knapp 2000 U/min zu hören. Wenn`s ein...