welcher diesel ist der beste (zuverlässigste) als gebrauchter auf lange zeit und viele kilometer? od

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia II Forum" wurde erstellt von python_von_delphi, 23.01.2012.

  1. #1 python_von_delphi, 23.01.2012
    python_von_delphi

    python_von_delphi

    Dabei seit:
    19.01.2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    guten tag,

    auch wenn dieses thema des öfteren hier im forum behandelt, bin ich mir irgendwie noch nicht ganz sicher...

    und zwar beginne ich ein duales studium, bei dem ich abwechselnd 3 monate arbeiten muss ( täglich 120km; 70% autobahn) und dann wieder 3 monate studiere (muss da eine wohnung nehmen), weshalb in dieser zeit kaum kilometer zusammen kommen.. ich denke, dass ich summiert mit privatfahrten auf 18tkm pro jahr komme. nach diesen drei jahren werde ich jedoch täglich zur arbeitsstätte fahren, weshalb ich dann locker die 30tkm marke überschreite und ich nunmal zu diesem zweck schon heute den passenden motor suche..

    also für mich kommen vor allem der 1.6tdi mit 75ps sowie der 1.2tdi in frage.. nun meine frage: welche ist der bessere/ zuverlässigere? ich tendiere derzeit zum 1.6tdi, weil der ja mechanisch baugleich mit den stärkeren ausführungen sein soll und deshalb ja alle komponenten längst nicht an die belastungsgrenzen gebracht werden sollten, was ja schließlich eine gute langstreckentauglichkeit suggeriert.. lt. spritmonitor scheinen 1.2er/1.6er ja vergleichbar viel zu verbrauchen.. der 1.6er ist ja wahnsinnig lang übersetzt ( bin schonmal einen gefahren), ist der 1.2er ebenso übersetzt oder aufgrund des geringeren drehmoments kürzer übersetzt?

    gibt es sonst noch punkte, die für den 1.2er sprechen außer der minmal geringeren kfz-steuer?

    was meint ihr, würde für mich vor allem in den ersten drei jahren eventuell der 1.2tsi mit 86ps lohnen? wobei das ja nen moderner downsizing motor ist, der ja scheinbar mit steuerkette und turbo probleme hat, oder? stehe eigentlich nicht auf irgendwelche kurzlebigen konstruktionen..

    schreibt einfach mal eure einschätzung, wäre euch sehr dankbar!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 crazy01, 23.01.2012
    crazy01

    crazy01

    Dabei seit:
    17.11.2010
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    73
    Fahrzeug:
    Fabia Combi II 1,6TDI 77kW / Superb Combi III 2,0 TDI 140kW
    Kilometerstand:
    96000 / 700
    Hallo erstmal,

    bei der Fahrleistung würde ich definitiv zu einem Diesel greifen, vor allem wenn du zu 70 % auf der Autobahn unterwegs bist. Denn bei höheren Geschwindigkeiten wird auch der Verbrauchsunterschied größer im Vergleich zu einem TSI. Bei Überwiegendem Stadt und Landverkehr kann der kleine TSI eine echte Überlegung sein.

    Nebenbei noch angemerkt, falls du doch überlegst die 90 PS Variante zu nehmen, rechne direkt mal nach wieviel dich der große Diesel in der Haftpflicht im Vergleich kostet.

    Aber mit den kleinen Diesel bist du sicherlich günstiger Unterwegs. Viel Spaß
     
  4. #3 lowend05, 24.01.2012
    lowend05

    lowend05

    Dabei seit:
    18.02.2009
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Ich habe seit 10 Tagen nen Fabia Combi 1,6 TDI mit 75 PS und habe heute die 1000 KM geknackt. Ich bin mit dem Motor echt zufrieden. Mit der ersten Tankfüllung bin ich die 1000 KM gefahren, ich denke das ist ein sehr guter Wert.
    Ich hoffe auch das er auf Dauer zuverlässig ist. ;)

    Gruß
    lowend05
     
  5. #4 PilsnerUrquell, 24.01.2012
    PilsnerUrquell

    PilsnerUrquell Guest

    Ein 1.9er ohne DPF

    es gibt nix besseres an Langlebigkeit und Zuverlässigkeit, weil:

    1. DPF brauch er nicht , Partikelemissionsklasse (PEK) 4, also grüne Plakette, schafft er auch ohne DPF
    2. Für den DPF stehen Sonderprüfungen nach gewissen Laufzeiten an (siehe Wartungsheft) die auch bezahlt werden müssen, wenn er bis dahin eh nicht schon den Geist aufgegeben hat und du teuer Ersatz einbauen musst, die Nerven kannste dir daher beim 1.9er TDI ohne Filter sparen
    3. Leider schafft der alte 1.9 PD zwar die PEK 4 aber nicht die Euro-Norm 5, so dass VW auf CR wechseln musste, CR schafft leider keine PEK4 ohne Filter, somit haste immer einen Filter mit bei wenn du nen 1.6 TDI (alle CR) kaufst. also schnell nen Gebrauchten 1.9er sichern!

    Praxis: einen preiswerten gebrauchten TDI-Fabia zu finden halte ich für unmöglich, gebrauchte kleine Diesel werden extrem über Wert gehandelt.

    Ich fahr über 100km pro Tag mit viel Autobahn:
    - der 1.4er TDI (egal ob PD oder CR) ist laut und nicht sparsamer als die 4-Zylinder.
    - die Vielfahrer, die ich in meinem Unternehmen kennengelernt hab, haben alle Probleme mit den Filter nach 200.000km egal ob VW oder Renault. Da ist jedoch kein 1.6er Fabia bei, die haben bis jetzt keine Probleme jedoch auch noch keine 200.000 wech

    also 1.9er ohne Filter !


    Praxis: einen preiswerten gebrauchten TDI-Fabia zu finden halte ich für unmöglich, gebrauchte kleine Diesel werden extrem über Wert gehandelt.

    Das bedeutet: wenig Kohle und dann nen gebrauchten Diesel wird evtl. nix. Da hilft nur ein neuer Diesel oder ein kleiner neuer mit LPG.

    Wenn du also auf LPG umschwenkst, nehm nur Autohersteller die den ab Werk neu anbieten mit LPG (z.b. Chevrolet Spark)
     
  6. #5 FabiaFlo, 24.01.2012
    FabiaFlo

    FabiaFlo

    Dabei seit:
    22.08.2010
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia2 sport 1.9tdi
    Kilometerstand:
    120000
    guck auch mal auf die versicherung ! die ist beim großen teilweise deutlich günstiger, ich fahre den 1.9er tdi (leider mit partikelfilter) und er ist deutlich billiger in der versicherung als der 1.4 tdi.
    außerdem denke ich dass 75 ps vor allem bei 70% autobahn viel zu wenig sind und dir auf dauer, du sagtest ja du willst den wagen lange fahren, auf die nerven gehen werden und du dich ärgerst.
    ich rate dir auch zum 1.9tdi da hast du definitiv den ausgereiftesten und wahrscheinlich auch robustesten motor ;)
     
  7. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.659
    Zustimmungen:
    71
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    84000
    Vielleicht noch eine Anmerkung zum 1.9TDI PD <-> 1.6TDI CR:
    Der Zahnriemenwechsel ist beim neuen CR erst nach 210.000km notwendig, eventuell gleich mit DPF :cursing:
    Beim PD dürfte der Intervall geringer ausfallen. ZR Wechsel ist nicht gerade günstig.

    Das Auslesen der Aschebeladung des DPF ist bei 150.000km (oder 180.000km) vorgeschrieben, das ist eine Sache von 2min und kann jeder mit VCDS machen.

    Ich habe jetzt 25700km weg und eine Beladung von 9ml Asche, Grenzwert sind 175ml... kannst du ja mal hochrechnen, wenn das so bleibt sind über 400.000km drin. Weiß jedoch nicht ob die Ölasche gleichbleibend steigt.

    Ist natürlich besser wenn der Abgasstrang frei ist und keine Lambdasonde, 3x Abgastemperatursensoren & Drucksensor kaputt gehen kann..
     
  8. #7 Timeagent, 25.01.2012
    Timeagent

    Timeagent Guest

    Ich würde dir auch zum 1,9TDI raten. Der ist bei weitem spritziger als der CR-Diesel und was die Haltbarkeit angeht, brauchst du dir nur mal die Liste der Kilometerkönige anzusehen. Alles was da oben ist, ist meistens ein 1,9 PD TDI. Liegt aber auch daran, das es den CR noch nicht so lange gibt. Da fehlen Langzeiterfahrungen. Weil defekte gibt es bei allen Motoren. Und nur weil man immer was negatives hört, heißt das nicht, dass alle CR Motoren Schrott sind. Wie bei allem, liegt es immer vor allem an der Behandlung des Motors und ein wenig Glück gehört auch dazu.

    Ich will jetzt nix gegen den CR sagen, aber hätte ich die Chance gehabt einen neuem mit PD zu ergattern, hätte ich Ihn sofort genommen. Egal ob der höher eingestuft gewesen wäre wie mein jetziger. Der PD hat einfach einen gehörigen Bums beim Beschleunigen. Der CR dagegen beschleunigt komfortabel gleichmäßig. Ich hab am Anfang immer gedacht, das der Turbo nicht läuft, aber das ist halt die gleichmäßge Beschleunigung vom CR. Und was die Verbräuche angeht, so liegt das bei beiden Motoren hauptsächlich am Fahrer und an der Strecke. :D

    Was die PS angeht, so kommt es wie bei allem darauf an, wie man gewohnt ist zu fahren, gemächlich oder Flott. Auf der Autobahn können ein paar PS zusätzlich nie schaden.

    Wenn du dir wirklich einen neuen Wagen besorgen willst, spielt die Haltbarkeit des Motors sowieso keine Rolle. Mach direkt ne Garatieverlängerung auf 4 Jahre. Dann kann dir der Punkt am Ar... vorbei gehen!!
     
  9. #8 python_von_delphi, 25.01.2012
    python_von_delphi

    python_von_delphi

    Dabei seit:
    19.01.2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Danke schonmal für die zahlreichen antworten!
    Also die pd tdi sind wirklich flott, haben in der familie einen 2.0tdi 140ps.. Da wird auch kein 1.9tdi heranreichen..
    Allerdings sind die pd tdi nicht wirklich eine alternative, weil die gebraucht noch sehr teuer sind.. Da bekomme ich fürs gleiche geld einen vergleichbaren golf tdi..

    Also obs ein neuwagen oder ein jahreswagen werden soll, weiß ich noch nicht..
    Habe bei einem händler aus meiner nähe angerufen und der bekommt anfang nächster woche einen schwarzen fabia 1.2tdi aus ende 2010 mit 25tkm mit üblicher ausstattung, also klima, radio, rein für 10000euro mit achtfacher bereifung.. Wobei ich mir bei nem 3zylinder echt nicht sicher bin.. Der1.6tdi, den ich gefahren bin, war ja schon recht schwach, und dabei liegt dann beim 1.2tdi erst bei 2000upm das dazu noch geringere drehmoment an.. Allerdings meinte er, dass er des öfteren auch 1.6tdi mit 75ps bekommen würde...

    Also ein neuwagen als eu-reimport liegt bei 12000euro ohne winterreifen.. Bin mir nicht sicher, ob sich der aufpreis von de facto 2500euro lohnt, denn eigentlich möchte ich die 10000euro marke nicht überschreiten.. Was meint ihr?
     
  10. #9 Timeagent, 26.01.2012
    Timeagent

    Timeagent Guest

    Winterreifen mit Stahlfelgen sagen wir mal kosten 350-400€. Das lässt sich also verkraften.
    Bei einem Wagen der schon 25tkm auf dem Buckel hat, weiß man halt nie, wie er eingefahren wurde, und wie der Besitzer damit umgegangen ist. Nicht das das ein Werkstattwagen war, mit dem dann die Kunden rumgegondelt sind.

    Wenn du dir das Limit auf 10td€ gesetzt hast OK, aber bei 3500€ (denk an die Überführung, Zulassung) mehr lohnt sich das Nachdenken.
    Wenn dein Händler keinen 1,2 TDI zur Probefahrt vor Ort hat, geh einfach zu nem VW Händler und fahr den Polo BlueMotion Probe. Gleicher Motor.
    Beide Diesel der 1,6er und der 1,2er habe die gleiche Leistung, Trotzdem würde ich zum 1,6er tendieren, weil der einfach Langstreckentauglicher ist.

    Ich wage jetzt mal eine kühne Behauptung:
    1,2 TDI Stadtflitzer und für kleinere Ausflüge
    1,6 TDI Vollwertiger TDI für Mischfahrten und längere Strecken

    Aber das kommt immer auf die gewohnte Fahrweise und ide Ansprüche an. Wer ne ruhige Kugel schiebt, sparen will und Ihm egal ist ob die LKW`s Ihn überholen, der legt sich den 1,2 TDI zu. Wer Spaß am Fahren hat, der holt sich den etwas stärkeren Motor der nicht bis an die Leistungsgrenze den Hubraum nutzt.

    Mach doch mit deinem Händler nen Deal, das du den Wagen übers Wochenende mal Probe fährst. Bei einer Stunde Fahrt kann man sich nicht wirklich ne Meinung bilden!!! Man geht zu Vorsichtig mit dem Wagen um.
     
  11. tblade

    tblade

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    1.718
    Zustimmungen:
    18
    Ich denke der 1.2TSI ist für dich völlig ausreichend!

    Ich fahre damit ca. 50tkm (fast ausschließlich auf der Bahn) im Jahr und bin absolut zufrieden.
    Natürlich musst du den 1.2TSI auch entsprechend fahren, damit er sich gegenüber dem Diesel rechnet. Wenn du mit um die 100 auf der BAB leben kannst, solltest du nicht über eine 4 vor dem Komma kommen. Auch mit 26€ Steuer und den geringeren Anschaffungs- und Wartungskosten kann sich da der Benziner schon rechnen.. ;)
     
  12. #11 highend, 26.01.2012
    highend

    highend

    Dabei seit:
    26.11.2011
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Du verbrauchst bei 100kmh _Schnitt_ keine 4L mit deinem 1.2er TSI?
     
  13. tblade

    tblade

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    1.718
    Zustimmungen:
    18
    Lies doch bitte nochmal genau, was ich geschrieben habe!


    Sent from my iPhone
     
  14. #13 Langstrecke, 26.01.2012
    Langstrecke

    Langstrecke

    Dabei seit:
    04.07.2011
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Mercedes-Benz E200 T CDI (S212) MOPF
    Werkstatt/Händler:
    Mercedes-Benz Schmid, Holzkirchen
    Also mein Fahrprofil liegt ebenfalls bei 70-80% Autobahn. Ich habe mich bewusst für die 75PS Variante entschieden. Meiner Meinung nach lohnt der saftige Aufpreis für die stärkeren Versionen nicht. Das gute Geld kann man lieber in mehr Ausstattung investieren. Für mich als Vielfahrer war da z. B. die Scheinwerferreinigungsanlage wichtig.

    Der Motor läuft (bei meiner Fahrweise) sehr entspannt. Meine Reisegeschwindigkeit liegt im Regelfall bei 120 km/h. Ein guter Kompromiss aus niedrigem Verbrauch und ausreichend schnellem Vorankommen. Wenn Du allerdings gern schnell (>160 km/h) fährst, ist die 75PS Version nichts für Dich. Ab ca. 160 km/h wirkt der kleine 1,6er zugeschnürt und benötigt viel Anlauf, wenns mal schneller sein soll.

    Bis dato bin ich sehr zufrieden. Habe jetzt in drei Montaten ca. 17000km abgespult. Der Durchschnittsverbrauch liegt bei 4,2 Litern (lt BC, d. h. real um die 4,5-4,6). Bedingt dadurch ist die enorme Reichweite wirklich beeindruckend!
     
  15. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.343
    Zustimmungen:
    224
    Ort:
    Niedersachsen
    Ja, die gibt es in der Tat - der erheblich bessere Geräuschkomfort.

    Die Frage Diesel- oder Benzin-Motorisierung hängt von so vielen Faktoren ab, die persönlichen Präferenzen eingeschlossen, dass ich verschiedene Pauschalantworten nicht unbedingt für immer hilfreich halte.

    Ich bin über viele Jahre nur Diesel gefahren und fahre nun wieder Benziner und Diesel, beides aus Überzeugung.

    Wenn Du hohe Autobahngeschwindigkeiten fahren willst (und angesichts der Verkehrslage auch kannst!), dann "lohnt" sich ein Diesel im Hinblick auf den Verbrauch. Da ist er dem TSI eindeutig überlegen. Bei normaler Autobahnfahrt, noch dazu mit häufigen Beschränkungen, sind die Vorteile erheblich geringer.

    Alles in allem würde ich die Entscheidung nicht auf eine (Pseudo-)Kostenanalyse reduzieren. Letztlich kann man sich jede Variante mehr oder minder Schönrechnen. Schau deshalb auch einfach, was Dir mehr zusagt. Die brachiale, aber unharmonische Leistungsentfaltung der alten PD TDI, der gleichmäßigere und durchaus kräftige Vortrieb der CR TDI oder die fast drehzahlunabhängige leise Antriebsform eines TSI. Da hat jeder seine eigenen Vorstellungen...
     
  16. #15 python_von_delphi, 27.01.2012
    python_von_delphi

    python_von_delphi

    Dabei seit:
    19.01.2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    also wie gesagt, der 1.9tdi pd ist aus dem rennen.. ist einfach zu teuer. für das geld bekomme ich einen vergleichbaren golf tdi..

    meint ihr wirklich, dass man sich den 1.6tdi nicht als gebrauchten kaufen sollte? einen ex-mietwagen oder so würde ich mir natürlich niemals kaufen..

    also ich bin den 1.6tdi 75ps ja bereits einmal im polo V gefahren und die geräuschkulisse ist auf jeden fall niedrig genug.. da spielte der 9n3 1.4tdi 69ps in einer ganz anderen, ohrenbetäubenden, liga..

    mh, also mir kommt es vordergründig auf zuverlässigkeit an! bis jetzt habe ich nichts die zuverlässigkeit betreffendes negatives über den 1.6tdi 75ps gehört, oder habe ich etwas übersehen? gibt es spezifische skoda fabia 2 schwächen bzw. hat er die anscheinend ja häufig vertretenen schwächen vom 9n "geerbt" oder hat skoda da nachgebessert?
     
  17. #16 hankhanke, 27.01.2012
    hankhanke

    hankhanke

    Dabei seit:
    22.12.2011
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landshut
    Fahrzeug:
    Fabia Monte Carlo BJ2012
    Kilometerstand:
    2100
    Wusste garnicht dass im Polo V schon der 1,6 TDI verbaut wurde....
    Aber der ist eig. vom lärmpegel ganz ok.


    Sent from my iPad using Tapatalk
     
  18. #17 PilsnerUrquell, 27.01.2012
    PilsnerUrquell

    PilsnerUrquell Guest

    dann kauf doch einen Golf TDI,
    es ist völlig egal ob 1.6 TDI oder 1.9TDI gebraucht sind die Kleinwagen als Diesel sau teuer.

    ja also ich meine wirklich, dass ein neuer mit 15% Rabatt billiger kommt als ein z.B. Jahreswagen
     
  19. #18 lowend05, 28.01.2012
    lowend05

    lowend05

    Dabei seit:
    18.02.2009
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Auch ich war auf der Suche nach gebrauchten Fabia Diesel. Das Preisniveau ist sehr hoch, da halt auch das Angebot knapp ist. Ein Diesel in einem Kleinwagen lohnt sich halt nicht für viele. Ich habe meinen 1,6 TDI als Neuwagen zu einem guten Kurs bekommen. Da konnte auch kein Jahreswagen mithalten. Und zu der DIskussion 1,9 oder 1,6 TDI: Ich finde der 1,6 TDI läuft deutlich ruhiger und ist, für mich, angenehmer in der Leistungsentfaltung. Ob 75 PS ausreichen musst du selber wissen. Ich wundere mich nur, was hier teilweise für Ansprüche gestellt werden. Aus meiner Sicht stimmt das Preis/Leistungsverhältnis irgendwann bei Kleinwagen überhaupt nicht mehr wenn man den "dicksten" Motor nimmt. Es bleib halt immer ein Kleinwagen. Da würde ich dann auch eher zum (gebrauchten) Golf greifen, den es als 1,6 TDI wie Sand am Meer gibt.
    Und noch etwas zur Leistung: Ich pendel jeden Tag insgesamt 120 KM. Auf der ziemlich dichten Bahn kann man sowieso nicht dauerhaft so schnell fahren, da reichen 75 PS locker. Wenn ich schon mal meinen Dienstwagen mit nach Hause nehme (BMW 330d) schaffe ich die Strecke mit Kette geben in ca 45 Minuten mit Gas/Bremsen/Gas/Bremsen... und bin völlig entnervt wenn ich ankomme. Mit dem Fabia crusie ich gemütlich und komme entspannt an. Getestet übrigens ca "satte" 7 Minuten später...

    Ich bin mit meinem 75PS TDI jedenfalls zufrieden, ich hoffe das das so bleibt!

    Gruß
    lowend05
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.343
    Zustimmungen:
    224
    Ort:
    Niedersachsen
    Dem schließe ich mich zu 100 % an - das ist eine vernünftige Sicht der Dinge. Ich kann auch nicht nachvollziehen, dass einige die Eignung eines Autos alleine an der Leistung festmachen.

    Und auch das Statement 1.9 zu 1.6 Diesel kann ich nur unterstützen: Hier die Rumpel-Düse-Technik, die durch ihre brachiale Leistungsentfaltung in einem kleinen Drehzahlbereich den Eindruck von Spritzigkeit erweckt, dort die gleichmäßigere und leisere Variante, die im Alltag von Staus und Geschwindigkeitsbegrenzungen schlicht angenehmer ist.

    Ein Fabia ist und bleibt ein (sehr guter) Kleinwagen. Von daher kommt man tatsächlich irgendwo zur Überlegung, ob das Auto noch passt, wenn die Ansprüche immer weiter in die Höhe getrieben werden. Denn dann ist man auch preislich schon (fast) eine Klasse höher.
     
  22. #20 PilsnerUrquell, 28.01.2012
    PilsnerUrquell

    PilsnerUrquell Guest

    tja zu 1.9er-zeiten gab es nur den 1.4TDI-PD als Alternive,
    hatte ich 220.000km lang,
    aber da ich über 200km an Tag fahre ist die Lautstärke nervig, der 1.9er lässt das Auto gleich dank mehr Ruhe eine ganze Klasse besser und entspannter bewegen.
    Das 75ps ausreichen kann ich unterstreichn, jedoch ist der 75/90ps extrem hoch eingestuft, so dass das Preis-Leistungs-Verhältnis übers Jahr gesehen beim 105 besser ist. Die 105ps im Fabia II sind eher lahm egal ob aus 1.9 oder 1.6.
    Die 75Ps reichen, wären da nicht die völlig überteuerten Versicherungseinstufungen, die den 1.6 CR 75pser im Endeffekt teuer machen, als den 105pser.
     
Thema: welcher diesel ist der beste (zuverlässigste) als gebrauchter auf lange zeit und viele kilometer? od
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bester dieselmotor

    ,
  2. bester pkw dieselmotor

    ,
  3. beste dieselmotoren

    ,
  4. bester diesel motor,
  5. der beste dieselmotor der welt,
  6. der beste diesel motor,
  7. was sind die besten dieselmotoren,
  8. haltbarster dieselmotor,
  9. welcher vw dieselmotor ist der beste,
  10. wer baut den besten dieselmotor,
  11. die besten dieselmotoren für pkw,
  12. wer baut die besten dieselmotoren,
  13. zuverlässigste diesel,
  14. bester diesel,
  15. welcher diesel ist der beste,
  16. die beste dieselmotoren,
  17. welche diesel ist der beste,
  18. wer ist der beste diesel von skoda,
  19. welcher vw Diesel ist der zuverlässigste,
  20. bester Roomster motor,
  21. welcher skoda octavia ist der zuverlässigste?,
  22. der beste dieselmotor,
  23. allerbeste dieselmotor,
  24. der zuverlässigste dieselmotor,
  25. die besten dieselmotoren
Die Seite wird geladen...

welcher diesel ist der beste (zuverlässigste) als gebrauchter auf lange zeit und viele kilometer? od - Ähnliche Themen

  1. Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahr

    Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahr: Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahren dürfen. Ich gehe davon aus, dass das in ein...
  2. Pfeifen beim Start ( Diesel )

    Pfeifen beim Start ( Diesel ): seit neuestem hab ich ein pfeifen kurz bevor der Motor startet , kennt das noch jemand bzw. ist das noch jemanden aufgefallen? Oder ist das normal...
  3. Der Roomster als Gebrauchter

    Der Roomster als Gebrauchter: Viel Raum und Variabilität zeichnen den Roomster von Skoda aus. Dennoch gibt es einige Probleme bei Achsen und Lenkung. Als Gebrauchter ist der...
  4. Kodiaq als 180 PS TSI oder 190 PS Diesel

    Kodiaq als 180 PS TSI oder 190 PS Diesel: Bin gerade in der finalen Entscheidung zum Kodiaqkauf. Bin mir aber noch nicht sicher,ob es der 180 PS TSI oder der 190 PS TDI jeweils als Style...
  5. Beifahrer-Airbag Lampe leuchtet lange

    Beifahrer-Airbag Lampe leuchtet lange: Hallo, hab ein Problem bzw. eine Frage. bei meinem Skoda leuchtet die Passenger On Lampe sehr Lange (knapp 30-40 sec.) Wie lange sollte sie...