Welchen Motor im SuperB

Dieses Thema im Forum "Skoda Superb II Forum" wurde erstellt von dennis, 19.05.2011.

  1. dennis

    dennis

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen,

    ich habe eine Frage an euch. :)

    Ich fahre im Moment einen Octavia (VFL) 2.0 TDI PD RS. Ich möchte nun ins Superb Lager wechseln.. :)

    Aufgrund meiner Kilometerleistung (~20.000km Jahr) und der derzeitigen Diskussion der EU bzgl. der Dieselproblematik bin ich verunsichert, welches Motörchen ich mir im Superb bestellen soll. Bei rund 20k km im Jahr muss es da unbedingt wieder der Diesel sein oder ginge auch der 2.0 TSI oder 3.6? Ich bin eher der gemütliche Fahrer, welcher mit 120km auf der AB runtuckert, aber ich lasse es auch abundzu auch mal krachen :D

    Mein derzeitiger Verbrauch beim Diesel liegt im Schnitt bei 5,9l / 100km. ich denke mit nem 2.0 TSi oder 3,6 würde ich bei 9L / 100k landen.

    Was würdet ihr mir raten?

    Vielen dank und viele Grüße

    Dennis
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 KleineKampfsau, 19.05.2011
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    10.993
    Zustimmungen:
    140
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSX 1250, demnächst Superb III 1.4 TSI ACT Style Limo
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    0
    Die Frage ist doch, ob sich der Diesel selbst bei Eintritt des worst case noch rechnet ? Taschenrechner rausgeholt und durchkalkuliert. Zudem gehe ich davon aus, dass die Umsetzung der EU-Pläne noch einige Jahre dauern wird.

    ICH würde den Diesel nehmen ....

    Andreas
     
  4. Osbas

    Osbas

    Dabei seit:
    10.05.2010
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Skoda Superb II Allrad+DSG
    Kilometerstand:
    60000
    Wenn du auf der BAB meistens mit 120 rumtuckerst, bist du wahrscheinlich mit dem 2.0 tsi im Vorteil. Der lässt sich bei zurückhaltender Fahrweise etwas sparsamer bewegen als der 3.6! Da sind beim tsi sicherlich 7 Liter drin und beim 3.6 rund 8! Bei Bodenblech säuft der tsi aber auch gewaltig...
     
  5. dennis

    dennis

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    danke für das erste Feedback.

    Im Schnitt fahre ich 80km am Tag..

    @Osbas

    du fährst ja den 3,6! Wie hoch sind die Unterhaltskosten im Vergleich zum 2.0 TSI. Die Bremsen, etc. müssten ja gleich sein oder? Inspektionskosten, hattest du die schon? Fährst du super oder superplus?

    Der Unterschied Diesel <=> Super ist auch nicht mehr der, welcher er mal war.

    Viele Grüße
     
  6. #5 uwe werner, 19.05.2011
    uwe werner

    uwe werner

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    3.019
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Goslar
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.0 MPI Ambition,
    Werkstatt/Händler:
    Kfz-Wüstefeld Othfresen, Autohaus Ohse
    Kilometerstand:
    2300
    Bei den Jahreskilometern, die Du unterwegs bist und bei der moderaten Fahrweise, würde ich persönlich den Diesel bevozugen. Wobei es auch wieder ein Rechnbeispiel ist, welcher Motor zum Schluß der günstigste ist.
     
  7. #6 Anemsis, 19.05.2011
    Anemsis

    Anemsis

    Dabei seit:
    25.11.2003
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Moorrege
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III Combi 2.0 TDI 140 kW / VW EOS 2.0 TDI Exclusive
    Werkstatt/Händler:
    Reimers Schenefeld
    Kilometerstand:
    100
    Keine Frage, der Diesel. Bei 80km pro Tag gäbe es für mich da keine Diskussion. Vom Verbrauch her wirst du mit dem Superb auch ähnlich liegen, die Unterschiede sind da nicht so groß bei gleichem Motor. Wenn Du bisher nur den PD kanntest, wird dir der neue CR sehr gefallen.
    Die EU-Umsetzung mit dem Diesel ist noch einige Jahre hin, bis dahin wirst du den Superb wahrscheinlich gar nicht mehr haben.
     
  8. #7 tschack, 19.05.2011
    tschack

    tschack
    Moderator

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.787
    Zustimmungen:
    446
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia Combi TDI, Yeti TDI
    Das würde ich so nicht unterschreiben.
    Es gibt einige, die vom CR sehr enttäuscht sind, weil der typische Drehmomentkick vom PD nicht mehr vorhanden ist...
    Aber klar, von z.B. der Laufruhe her sind das zwei verschiedene Welten.
     
  9. #8 Anemsis, 19.05.2011
    Anemsis

    Anemsis

    Dabei seit:
    25.11.2003
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Moorrege
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III Combi 2.0 TDI 140 kW / VW EOS 2.0 TDI Exclusive
    Werkstatt/Händler:
    Reimers Schenefeld
    Kilometerstand:
    100
    Das mag sein, nur was bringt das denn, dass man mal für 1000 U/min so einen gewaltigen Bums hat? Der CR zieht schön von unten gleichmäßig hoch, das ist mir persönlich viel lieber, zumal er williger hochdreht und man später schalten kann.
     
  10. dennis

    dennis

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hab mal ein bissl gerechnet, jedoch ohne Wertverlust und Inspektionskosten (sind bei mir nicht so dramatisch, da mein Onkel Skoda Händler ist ;-))

    4 Fahrzeuge zur Auswahl:

    Superb Diesel 170 PS mit Automatik

    Anschaffungskosten: 43.445 EUR

    Versicherung: 800 EUR

    Steuer: 305 EUR

    Benzin: 6,1L / 100km = bei 20.000km im Jahr Kosten von 1.623 EUR bei 22 mal tanken

    Kosten gesamt: 46.173 EUR

    Superb Diesel 140 PS mit Automatik + Allrad

    Anschaffungskosten: 43.845 EUR

    Versicherung: 800 EUR

    Steuer: 305 EUR

    Benzin: 6,3L / 100km = bei 20.000km im Jahr Kosten von 1.676 EUR bei 23 mal tanken

    Kosten gesamt: 46.626 EUR

    Superb TFSI Benziner

    Anschaffungskosten: 42.845 EUR

    Versicherung: 738 EUR

    Steuer: 150 EUR

    Benzin: 8L / 100km = bei 20.000km im Jahr Kosten von 2.384 EUR bei 29 mal tanken

    Kosten gesamt: 46.117

    Superb 3,6 Benziner

    Anschaffungskosten: 46.145 EUR

    Versicherung: 759 EUR

    Steuer: 200 EUR

    Benzin: 10L / 100km = bei 20.000km im Jahr Kosten von 2.980 EUR bei 36 mal tanken

    Kosten gesamt: 50.084





    Somit würde sich der benziner rechnen. Der 2.0 TSI. Bei den Verbräuchen habe die der Einheitlichkeit halber die Werksangaben genommen.
     
  11. #10 160TFSI, 19.05.2011
    160TFSI

    160TFSI

    Dabei seit:
    13.08.2009
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    79
    Fahrzeug:
    Superb Combi 2,0 TSI DSG
    Ich hatte mich trotz 30.000 km p.a. nach vielen Probefahrten mit dem 125kw TDI für den Superb 2,0 TSI entschieden - und bereue es nicht!

    Klar, Turbo läuft, Turbo säuft... im Schnitt (ca. 50% Stadt, 50% Autobahn) brauchte er auf die letzten 15.000 km 10,8 Liter. Bei entspannten Autobahn- und Landstraßenetappen (auf der BAB max 140 km/h, danach wird er durstig) ca. 7,8 - 8,5 Liter, aber es kommen auf längeren Strecken gerne auch mal Durchschnittsverbräuche um 15 L / 100km heraus.

    Er braucht lt. Anleitung und Tankdeckel-Aufkleber Super 95 ROZ (auch wenn einige wohl einen Nachtrag für die Anleitung erhalten haben, in der wieder 95/98 ROZ steht?) Da leider angeblich nicht sicher ist, ob die Standheizung E10 verträgt, bin ich jetzt gelegentliche auf Super Plus umgestiegen - und merke aber keine besseren Fahrleistungen.

    Kurzum: 2,0 TSI - weil er ruhig läuft bei niedrigen Drehzahlen und abgeht wie S.u wenn Du magst!
     
  12. #11 Quax 1978, 19.05.2011
    Quax 1978

    Quax 1978

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    3.641
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Hamburg 21129 Deutschland
    Fahrzeug:
    Superb Combi 1.8 TSI DSG Ambition, SKoda S100 "Katinka"
    Werkstatt/Händler:
    FSN Rostock
    Kilometerstand:
    58000
    Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. PD gegen CR? Nö lohnt nicht, gibt genug SToff dazu und die Wahl hat er sowieso nicht. Nehmen wir doch einfach mal den Vergleich der Motoren. Bei 20000km im Jahr wäre es beim 125kW TDI im Vergleich zum 1.8TSI eine Glaubensfrage. Die Kosten sind sehr ähnlich und wenn das Fahrprofil nicht nur BAB beinhaltet, dann könnte man mit dem TSI gut klarkommen. Allerdings soll hier der 125kW TDI mit dem 2.0TSI oder gar dem 3.6 FSI gegenübergestellt werden. Und das geht gar nicht. Wenn man auf Leistung gepaart mit annehmbaren Verbrauch steht, dann wird der 2.0er ganz vorn sein, beim Sound eher der V6. Allein die Kosten zu vergleichen gibt den Benzinern in diesem Fall keine Chance. Der Kaufpreis und die Versicherungen sind annähernd gleich oder sogar höher gegenüber dem Diesel, also braucht man gar nicht erst weiterrechnen. ;)
     
  13. MiSt

    MiSt

    Dabei seit:
    03.05.2011
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde bei den Verbräuchen der Realitätsnähe halber einheitlich die Mittelwerte von www.spritmonitor.de nehmen ...
     
  14. dennis

    dennis

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Fahre zu 80-90% nur BAB!..

    der benziner ist in meiner Rechnung jedoch günstiger, wenn auch minimal als der TDI. Wobei, wenn ich beim TSI mit 8,5 Liter rechne, ist der 170PS TDI günstiger. Alternativ zum 170 PS TDI, falls er es werden würde, wäre auch der 140 PS Alrradler sehr interessant. Nur bewegt sich der Superb überhaupt mit 140 PS voran??
     
  15. #14 Anemsis, 19.05.2011
    Anemsis

    Anemsis

    Dabei seit:
    25.11.2003
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Moorrege
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III Combi 2.0 TDI 140 kW / VW EOS 2.0 TDI Exclusive
    Werkstatt/Händler:
    Reimers Schenefeld
    Kilometerstand:
    100
    Meine Güte, das Auto wiegt doch nicht soviel mehr als der Octavia. Natürlich reichen auch 140 PS, der Superb wird als Greenline ja sogar mit einem 1.6er TDI angeboten mit knapp über 100 PS. Und 140 km/h fährst du auch mit 75PS ohne Probleme.

    Übrigens, deine Zahlen für die Steuer stimmen nicht, ich zahle für den 170PS Diesel nur 240 Euro, und mir war es so, dass der 2.0er TSI auch nicht nur 150 Euro gekostet hat. Der Unterschied ist aufgrund der CO2-Werte in der Steuer nämlich nicht mehr so groß.

    Außerdem, rechnest Du nur für ein Jahr mit den Treibstoffkosten?
     
  16. dennis

    dennis

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    ok, das mit der Steuer kann sein, bin von meinem Steuerbetrag für den PD ausgegangen. 305 oder 308 EUR...

    160 EUR TSI und 282 EUR für 4x4 und 268 EUr für den 170ziger.. lt. kfz-steuer.de

    Dann würde ich sogar den 140 vor dem 170 vorziehen, da 4*4

    ja, rechne die benzinkosten nur erstmal für ein jahr.
     
  17. #16 Anemsis, 19.05.2011
    Anemsis

    Anemsis

    Dabei seit:
    25.11.2003
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Moorrege
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III Combi 2.0 TDI 140 kW / VW EOS 2.0 TDI Exclusive
    Werkstatt/Händler:
    Reimers Schenefeld
    Kilometerstand:
    100
    Das ist aber Schwachsinn, weil nach deiner Rechnung ist der TDI gegenüber dem TSI für ein Jahr gleichteuer, danach hast du pro Jahr ca. 1000 Euro höhere Treibstoffkosten.

    Insofern verstehe ich nicht, warum du überhaupt den Benziner in Erwägung ziehst. Du könnest sogar den 2.0er mit 170 PS nehmen, ohne Nasse gegenüber dem 2.0er TSI zu machen. 20000 Euro sind halt meist die Grenze.

    Im übrigen finde ich deine Versicherung sehr teuer. Ich zahle mit Vollkasko mit 300 Euro SB (150 bei TK) keine 300 Euro.

    PS: Bei 2.0er TDI mit 170PS ist die Steuer genau 252 Euro. Keine Ahnung, was du da immer ausrechnest. ;)
     
  18. dennis

    dennis

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    stimmt, du hast recht..

    so ist dass, wenn man 300 Sachen nebenbei macht.. :sleeping:

    klar, das zweite jahr sollte ich berücksichtigen.. :rolleyes:

    also bleibt nur 170 TDI oder 140 TDI 4X4 in der Auswahl..

    die 4x4 sind schon recht verlockend weil wir auch in Ski -Urlaub fahren und ich letztes jahr so probleme mit dem 170ziger ohne 4x4 hatte. Aber eben nur 140 PS

    versicherung: ich weiß ja nicht welche SF du fährst? ich fahre mit 10 oder 9 glaube ich.. TK ohne SB
     
  19. #18 Anemsis, 19.05.2011
    Anemsis

    Anemsis

    Dabei seit:
    25.11.2003
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Moorrege
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III Combi 2.0 TDI 140 kW / VW EOS 2.0 TDI Exclusive
    Werkstatt/Händler:
    Reimers Schenefeld
    Kilometerstand:
    100
    Hm, ich glaube, meine ist da deutlich besser, genau weiß ich es aber nicht, ich denke 17 oder 18, irgendwas bei 35/40% oder so.

    Die 140 PS reichen auch, allerdings würde ich persönlich keinen Allrad nehmen.

    Ich wollte halt nur klarstellen, dass der Unterschied zwischen dem 2.0er TSI und dem 170er TDI nur ganze 90 Euro in der Steuer beträgt. Das war für mich einer der Gründe, dass ich gesagt habe, ne, der Diesel ist besser für uns, zumal wir eher Richtung 25k-30k Kilometer pro Jahr kommen.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Quax 1978, 19.05.2011
    Quax 1978

    Quax 1978

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    3.641
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Hamburg 21129 Deutschland
    Fahrzeug:
    Superb Combi 1.8 TSI DSG Ambition, SKoda S100 "Katinka"
    Werkstatt/Händler:
    FSN Rostock
    Kilometerstand:
    58000
    Also den TSI mit 8,5l/100km zu bewegen gerade beim 2.0er auf der BAB ist nur mit Schleichen möglich. Wenn Du natürlich nur mit 120-130 unterwegs bist mag das kalppen, ab 150 wird die 9 Dein ewiger Begleiter. Was den 4x4 betrifft, durch den 4x4 wird er aber durstiger als der 125kW.
     
  22. dennis

    dennis

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hi, damit kann ich leben, dass er 140iger minimal mehr verbraucht als der 170iger..

    aber daür hat man im Winter weniger Probleme bei Schnee.

    ...mal schauen.. die benziner fallen dann wohl raus, obwohl ich gerne etwas mehr Power gehabt hätte.. aber man muss halt kompromisse machen..
     
Thema:

Welchen Motor im SuperB

Die Seite wird geladen...

Welchen Motor im SuperB - Ähnliche Themen

  1. Suche Winterräder für einen Superb 2.0tdi

    Suche Winterräder für einen Superb 2.0tdi: Hallo ich bin auf der Suche nach Felgen oder Kompletträder für den Winter in 18 oder 19 Zoll. Wer was hat bitte melden
  2. Octavia II Bolero aus Superb

    Bolero aus Superb: hallo! Kann mir jemand weiter helfen und mir sagen ob dieses Radio auch in meinen 2010er 1Z passt? Vielen Dank im voraus. Mit freundlichen Grüßen
  3. Fabia 1,9 SDI Motor-Heulen

    Fabia 1,9 SDI Motor-Heulen: Bei meinem Fabia SDI BJ.2003 ist vom Motorraum ein heulendes Geräusch im Drahzahlbereich von ca. 1400 bis knapp 2000 U/min zu hören. Wenn`s ein...
  4. Frage: Leuchtmittel Superb SL

    Frage: Leuchtmittel Superb SL: Hallo, wer weiss welche Leuchmittel im Superb SL verbaut sind. Nebellampen vorne = H8 ? Nebelschlussleuchte = ? Blinker vorne = ? Blinker hinten =...
  5. Hella Show & Shine Award auf der Essen Motor Show

    Hella Show & Shine Award auf der Essen Motor Show: Hallo, ich habe eine Megabitte an Euch und würde mich freuen, wenn Ihr einen guten Kumpel mit seinem Skoda Fabia beim Hella Sow and Shine Award...