Welchen 2.0Liter??Diesel oder Benzin??

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia II Forum" wurde erstellt von ToLate4Y, 11.02.2006.

  1. #1 ToLate4Y, 11.02.2006
    ToLate4Y

    ToLate4Y Guest

    Hallo zusammen,

    ich möchte mir ebenfalls den O² zulegen, nur hab ich ein riesen Problem...
    Ich kann mich einfach nicht entscheiden welchen ich nehmen soll.
    Is wird ein Elegance mit Dynamic-Paket werden.
    Nur mit welchen Motor?????? 2.0FSI oder 2.0TDI?????
    Wir fahren ca.17000Km im Jahr, da würde sich lt. http://www.amortisationsrechner.de/
    der Diesel nach ca.3 Jahren rechnen. Da ich bis jetzt noch keinen Diesel besessen habe bin ich etwas skeptisch.
    Wie sind eure Erfahrungen, welcher Motor "geht" besser?
    Klar lt. Messungen 0-100 hat der Benziner die Nase vorn, aber wie sieht das von 60-80Kmh oder 80-120Kmh aus?
    Wenn ich den Diesel nehmen würde, würde ich auf jeden Fall ein Chip verbauen lassen(ca.420Nm/170PS) von Abt oder SKN. Hat hier auch schon jemand Erfahrung???

    Ich sach scho mal Dankeschön!!!

    Gruß
    Der ToLate
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Dieselmonster, 11.02.2006
    Dieselmonster

    Dieselmonster Guest

    Hallo!

    Ich kenne den Diesel aus dem Audi A3 meiner Mutter! Nur zum Empfehlen! Als meine RS noch original war gingen sie ca. gleich! Und vom Durchzug ist der Diesel sicher um einige sekunden schneller als der Benziner! Auf der Autobahn hast du sicher die Nase vorn, bis auf die Endgeschwindigkeit! Und wenn er erst einmal Chipgetuned ist, hat sowieso kein 150 PS FSI eine Chance!

    MFG Dieselmonster
     
  4. #3 Genius38, 11.02.2006
    Genius38

    Genius38 Guest

    Der Diesel hat ein super Drehmoment und damit einen Bums der begeistert. Auch die Kraftstoffkosten sind wesentlich geringer als beim Benziner.
    Soviel zum positiven am Diesel... dem stehen meiner Meinung nach gegenüber.

    - wesenlich höhere Steuern und Versicherungseinstufungen
    - mögliche Probleme mit dem Startverhalten bei sehr niedrigen
    Temeraturen (versulzen des Diesels... Fahrzeug spring dann nicht mehr
    an)
    - schlechtere Wärmeleistung im Winter
    - höherer Kaufpreis
    - empfindlicher Turbo mit hohen Reparaturkosten bei falscher Behandlung
    (Turbo sollte vernünftig warm und kalt gefahren werden)

    Was die Kosten betrifft... ist der Diesel im Octi meiner Meinung nach ein Spaßmacher, ein Spaßmacher und noch mal ein Spaßmacher, aber wer auf die Kosten schielt muss vieles einkalkulieren und dann rechnet sich der Diesel erst oberhalb der 20.000 km Marke.

    Einfach mal beide Probe fahren.... den bauch entscheiden lassen... ne Nacht drüber schalfen und dann mit klaren Geist die Entscheidung treffen.

    Gruß Olaf

    PS: Es ist nicht alles Gold was glänzt :narr: :freuhuepf: :narr:
    und im übrigen wer nen 140 PS TDI chipt sollte sich liebe einen
    Eurofigther kaufen und im Tiefflug über die Autobahn fliegen
     
  5. #4 SKODA DOC, 11.02.2006
    SKODA DOC

    SKODA DOC Guest

    Nimm einen 2.0 TDI mit DSG. Da hast du wirklich ne spass und sparmaschine.
    Die wohl beste Kombination im O2.
     
  6. Juli66

    Juli66 Guest

    Stände ich heute vor der Wahl, würde ich auch den Diesel nehmen. Der Benziner ist zwar etwas spritziger aber im Endeffekt sind doch beide gleich stark. Für den Diesel spricht wahrscheinlich auch der höhere Wiederverkaufswert.
     
  7. Lucky

    Lucky

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    2.691
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Dortmund
    Fahrzeug:
    Fabia 6Y5 2.0 Combi Elegance
    Werkstatt/Händler:
    AH Kosian IS
    Kilometerstand:
    171000
    Bei 17.000 km/Jahr würde ich mir genau überlegen, ob sich der Diesel lohnt.

    Zu klären wäre u.a. auch Dein überwiegendes Fahrverhalten.

    Viel Kurzstrecke, dann wohl eher der FSi, vor allem im Winter Vorteile, da es schneller warm
    im Auto wird.

    Und bei dem 2.0 TDi ist auch noch zu bedenken, dass er jetzt schon bei mehreren Tests, wie
    auch heute bei Abenteuer Auto im Seat genannt, ein sehr rauhen unkultivierten Motor
    hat, der von den 4 Vergleichskandidaten (Alfa, Astra, Honda) auch noch am durstigsten war.

    Mein Fazit nach vielen eigenen Erfahrungen, auch mit dem neuen 2.0 TDi (Octi², Passat, Audi)
    und den jahrelangen Benziner-Erfahrung:

    Bei unter 20.000 km/Jahr und überwiegend Kurzstrecken -> immer der Benziner !

    Michael
     
  8. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.355
    Zustimmungen:
    232
    Ort:
    Niedersachsen
    Noch dazu ist es auch eine Frage der Fahrphilosophie und da gibt es unterschiedliche Geschmäcker:

    Der TDI hat eine brachiale Gewalt, die ab ca. 1700-1800 Umdrehungen/min über die Vorderachse fällt. Darunter tut sich relativ wenig und der Übergang ist unharmonisch. Im mittleren Drehzahlbereich ist der Durchzug dafür richtig gut.
    Aber: Der Motor läuft wirklich rauh und ist vom Geräuschkomfort schlecht. Das darf einen also nicht stören.


    Ansonsten kann ich nur noch einmal wiederholen, was vorher gesagt wurde: Bei einer Vollkostenrechnung sieht der Diesel nicht so günstig aus, wie er auf den ersten Blick scheinen mag.

    Grüße
    Andreas
     
  9. Kletti

    Kletti

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Fahrzeug:
    Octavia III Kombi Elegance 2.0 TDI Green tec DSG + Parklenkassi :o)
    Werkstatt/Händler:
    AH Brey ARN
    Ich hatte die Sendung auch gesehen. Der sportlichste unter den 4 Kandidaten war der SEAT mit dem 2.0er TDI. Aber auch der durstigste mit fast 8l/100km.

    Und die Zukunft des Diesels ist noch lange nicht raus - ich vermute das die Steuern angehoben werden und das der Preis an sich aufgrund der großen Nachfrage (immer mehr PKW's sind Diesel in D) dem Benzinpreis immer dichter auf den Pelz rückt in den nächsten 4 Jahren.

    Also bei 17000km p. a. würde ich auch keinen Diesel holen. Denn der Amortisationsrechner den du angeführt hast berechnet sicher nicht die ungleich hohen Wartungskosten der TDI's PD gegenüber einem Benziner.

    :biker:
     
  10. #9 SKODA DOC, 12.02.2006
    SKODA DOC

    SKODA DOC Guest

     
  11. Juli66

    Juli66 Guest

    Original von Lucky

    Viel Kurzstrecke, dann wohl eher der FSi, vor allem im Winter Vorteile, da es schneller warm
    im Auto wird.


    Das kann ich so nicht bestätigen. Mein alter 2.0 85KW im VW wurde wesentlich schneller warm als der FSI. Ich fahre täglich 15KM zur Arbeit und manchmal erreichte ich noch nicht mal die 90°.
     
  12. Lucky

    Lucky

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    2.691
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Dortmund
    Fahrzeug:
    Fabia 6Y5 2.0 Combi Elegance
    Werkstatt/Händler:
    AH Kosian IS
    Kilometerstand:
    171000
    ....aber immer noch schneller warm im Innenraum wie der TDi trotz Zusatzheizer.

    Wenn ich mit meinem Kollegen zu einem Kunden fahre, ca. 10km (Passat 2.0 TDi)
    dann kommt bei Ankunft gerademal etwas lauwarme Luft aus dem Gebläse.

    Bei meinem Fabia muss man(n) schon nach 4-5km das Fenster öffnen,
    oder die Heizung herunterdrehen :D

    Michael
     
  13. #12 ToLate4Y, 12.02.2006
    ToLate4Y

    ToLate4Y Guest

    also die Kosten sind nach ca.3 Jahren gleich. Ab dann wäre der Diesel günstiger.
    (weil wir Steuerbefreit sind, mein Sohn hat zur Zeit einen Behindertenausweiß)

    Für mich kommt es auf dem Fahrspaß an!! Wenn Diesel dann auf jeden Fall mit Chip oder OBD-Tuning von Skodatec. Hat jemand erfahrung damit??? oder generell mit Diesel-Chiptung. Was sagt Kupplung bzw. Getriebe zu 400NM???

    Hier Link in dem Forum wird das ganze ziemlich Madisch gemacht, wie ist hier die Meinung dazu???
     
  14. #13 turbo-bastl, 12.02.2006
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Ein Bekannter - seit Jahrzehnten überzeugtester BMW-Fahrer - ist jetzt von einem 320d auf den Passat 2.0TDI umgestiegen, weil er sich in den Motor verliebt hat :D
    So verkehrt kann die Wahl also nicht sein...

    Der Verschleiß von Teilen (insb. Kupplung oder PD-Elemente) mit Chip/OBD hängt natürlich immer vom Fahrer ab. Es gibt Leute, die Jahre lang ohne Probleme mit Leistungssteigerung fahren, andere standen dagegen nach relativ kurzer Zeit vor einem kaputten Wagen.
    Allgemein wird ja empfohlen, recht früh zu chippen, damit sich alle Teile aufeinander abstimmen können, und zusätzlich noch ne Garantie für Motor und Co. abzuschließen - für den Fall der Fälle.
     
  15. matt

    matt

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    1.251
    Zustimmungen:
    130
    Ort:
    bei München
    Fahrzeug:
    Skoda Superb II Combi 2.0 TDI, 125 kW, MJ 2015 + Seat Ibiza 6L 1.4 16V, 55 kW, MJ 2005
    Hallo,

    fahre doch einfach beide Maschinen einmal Probe. Der Benziner ist auf jedenfall (wenn auch der Unterscheid nicht sehr groß ist) schneller - auch im Zwischenspurt. Man muss beim Benziner aber sehr viel schalten, damit einem der Diesel nicht davon fährt.
    Wenn du dann weißt, welcher dir besser gefällt, würde ich die Kosten (Versicherung, Steuer, Kraftstoff, Kaufpreis) betrachten und dann entscheiden.


    MfG, Matthias
     
  16. dennis

    dennis

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    du hast eben beim TDI den bums ab 2000 U/min bis 4/5000 U/min.. beim benziner ist der "bums" durchgehend von 2000 - 7000 U/min..

    und das man beim benziner mehr schalten muss halte ich mal fuer nen geruecht.. :zwinker:

    den diesel drehst du bis 5000 U/min - da bekomme ich im RS noch nen Bums bis 7000 U-min.. in der zwischenzeit schaltest du und ich bin weg.. :freuhuepf:

    bin selber lange genug diesel gefahren 150 PS TDI Golf IV.. und der Unterschied Diesel / Benziner war schon enorm - fuer mich persoenlich..

    und es ist egal ob du nen Turbo im Diesel oder Benziner hast. beide muessen warm und kalt gefahren werden.. :zwinker: und warum sollte der Turbo im Diesel anfaelliger sein?
     
  17. #16 SKODA DOC, 14.02.2006
    SKODA DOC

    SKODA DOC Guest

    Was fürn Bums denn? Beim FSI?? Ich lach mich tot.
     
  18. dennis

    dennis

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    erst lesen, dann denken und dann posten... :rolleyes: :schuss:

    steht da irgendwo FSI?...

    beim TFSI ist dort jedenfalls nen BUMS.. :hihi: den normalen FSI kann ich net beurteilen, bin ich noch net gefahren..
     
  19. #18 SKODA DOC, 14.02.2006
    SKODA DOC

    SKODA DOC Guest

     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 ToLate4Y, 14.02.2006
    ToLate4Y

    ToLate4Y Guest

    Entscheidung gefallen!!!!

    Es wird der 2.0TDI!!

    Allein der Wiederverkauf is beim Diesel nach 5-7Jahren wohl besser und leichter.

    Es kommt auf jeden Fall ein Chip rein. Was haltet ihr denn von Skodatec??

    Aber erstmal muß er da sein, hab gehört die Lieferzeiten gehen extrem hoch...
     
  22. dennis

    dennis

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    lach... :klatschen: :jongleur:

    son schmarrn habe ich lange net mehr gehört.. :zwinker:

    dann geht z.b rein hypotetisch der 1,9 TDI mit 150 PS im Golf auch besser als der 1.8 T mit 180 PS gell? :achtungironie:
     
Thema:

Welchen 2.0Liter??Diesel oder Benzin??

Die Seite wird geladen...

Welchen 2.0Liter??Diesel oder Benzin?? - Ähnliche Themen

  1. Pfeifen beim Start ( Diesel )

    Pfeifen beim Start ( Diesel ): seit neuestem hab ich ein pfeifen kurz bevor der Motor startet , kennt das noch jemand bzw. ist das noch jemanden aufgefallen? Oder ist das normal...
  2. Kodiaq als 180 PS TSI oder 190 PS Diesel

    Kodiaq als 180 PS TSI oder 190 PS Diesel: Bin gerade in der finalen Entscheidung zum Kodiaqkauf. Bin mir aber noch nicht sicher,ob es der 180 PS TSI oder der 190 PS TDI jeweils als Style...
  3. 1.8 Benziner Automatik Test

    1.8 Benziner Automatik Test: Hallo! Leider gestaltet sich meine Suche nach einem Händler, der einen Superb mit dem 1.8 Benziner (mit DSG) zur Probefahrt anbietet, als äußerst...
  4. Octavia Diesel nagelt nur beim Start -> Motor startet nicht

    Octavia Diesel nagelt nur beim Start -> Motor startet nicht: Hallo zusammen, habe ein Problem: Mein Octavia 2009er Diesel, macht seit einiger Zeit Zicken beim Starten. Nach dem Vorglühen springt er...
  5. Neuen Wagen "Einfahren"? (Diesel/DSG/140kw)

    Neuen Wagen "Einfahren"? (Diesel/DSG/140kw): Hallo, ist es eigentlich immer noch so, das man neue Autos die ersten 1000km behutsam einfahren sollte, oder betraf das nur die älteren Neuwagen?...