Welche Wallbox? Wie anschließen? (1 oder 3 phasig)?

Diskutiere Welche Wallbox? Wie anschließen? (1 oder 3 phasig)? im Skoda Superb III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo liebe Superb iV Fahrer, mich treibt die Frage der Auswahl einer Wallbox um. Es gibt unzählige förderfähige Modelle - die Funktionen sind...

Olifant_Knakje

Dabei seit
31.10.2017
Beiträge
10
Zustimmungen
3
Hallo liebe Superb iV Fahrer,

mich treibt die Frage der Auswahl einer Wallbox um. Es gibt unzählige förderfähige Modelle - die Funktionen sind ähnlich - aber nicht immer gleich.

Bis jetzt habe ich verstanden, dass der iV mit 3,7 KW geladen werden kann. Sprich 1phasig mit 16A bei 230V. Nun lege ich mir ein Kabel in den Carport (5*4mm) um eine Wallbox von max. 11KW anzuschließen.

Jetzt meine Frage: wenn die Wallbox mit 3phasig angeschlossen ist, erkennt diese automatisch, dass das eine Fahrzeug nur mit 3,7 KW und ein anderes Fahrzeug vielleicht sogar mit max. 11KW geladen werden kann?

Oder muss ich die Wallbox "hart" auf 6A begrenzen, damit diese immer nur 3,7 KW (3phasig) abgibt?

Abschließende Frage: welche Modelle verwendet ihr?

Lieben Dank für eure Rückmeldung.

Jens
 

jens_w.

Dabei seit
03.02.2006
Beiträge
1.691
Zustimmungen
653
Fahrzeug
Octavia III RS Combi TSI Citigo e iV
Moin,
Die Begrenzung wird durch das Fahrzeug bestimmt, du kannst mit einer 11KW Box dem Superb iV keinen Schaden zufügen.
Wenn möglich schließ die Box 3-phasig an, dann bist du zukünftig (BEV?) gut aufgestellt.
Gruß Jens
 

norman506

Dabei seit
24.02.2017
Beiträge
523
Zustimmungen
147
Ort
Mittelhessen
Fahrzeug
Superb iV
Werkstatt/Händler
Brass
Kilometerstand
1000
Du kannst ganz normal ne 11 kw Wallbox nehmen, dem IV fehlen in der "Steckdose" die zwei zusätzlichen Pins es wird also nur eine Phase angeschlossen;-)
 

norman506

Dabei seit
24.02.2017
Beiträge
523
Zustimmungen
147
Ort
Mittelhessen
Fahrzeug
Superb iV
Werkstatt/Händler
Brass
Kilometerstand
1000
Und nur 11kw wird gefördert (weniger geht auch nicht)
 

jens_w.

Dabei seit
03.02.2006
Beiträge
1.691
Zustimmungen
653
Fahrzeug
Octavia III RS Combi TSI Citigo e iV
Es gibt ja fast keine Modelle mehr mit weniger Nennleistung als 11KW.
Runterregeln bzw. die Ladeleistung reduzieren kann man die alle.
 

Hasilein

Dabei seit
11.02.2017
Beiträge
527
Zustimmungen
161
Fahrzeug
Superb III Combi Style iV + Fabia III Drive 1.0 TSI (110 PS)
Das Auto kann maximal die 3,7 kW über eine Phase ziehen. Die beiden anderen sind fahrzeugseitg nicht belegt. Da kann also nichts passieren, auch wenn die Wallbox mehr liefern könnte.
Ich würde auch in jedem Fall eine 11kW nehmen für die Zukunft und da die Preise aufgrund der aktuellen Förderung im Moment eine eher untergeordnete Rolle spielen.
Wir haben die easy connect von E3/DC, aber die ist vermutlich auch nur in Verbindung mit einer PV-Anlage von E3/DC sinnvoll. Hier kann ich per App einstellen, ob 1phasig oder 3phasig geladen werden soll (was dem iV herzlich egal ist ;-) ) und auch den Ladestrom beliebig zwischen 6 und 16 A (bzw. 3phasig bis 32A) einstellen. Ich lade ihn selten mit den 3,7 kW, sondern zwischen 1,3 und 2 kW, da es meist zeitunkritisch ist und ich möglichst viel Sonnenstrom abgreifen will.
Du kannst aber auch im iV den Ladestrom verringern, sollte Deine Wallbox da keine Einstellmöglichkeiten bieten.
Zu anderen Herstellern kann ich nichts sagen.

Ich würde übrigens 5*6mm^2 legen, um Leitungsverluste zu minimieren.

Wir haben uns auch bewusst für ein nicht fest angeschlagenes Kabel entschieden, sondern Wallbox mit Steckdose. Hintergrund ist zum einen flexibler zu sein mit verschiedenen Längen oder ein zweites Fahrzeug vor der Garage zu laden, zum anderen funktioniert wohl bei Fahrzeugen die 3phasig laden können nicht immer zuverlässig die Umstellung der Wallbox auf 1phasig. Hat bei Nutzung einer PV-Anlage den Nachteil, dass nicht schon ab 1,3 kW (entsprechend 6A) geladen werden kann, sondern erst ab glaube ich 4,6kW. Um in so einem Fall dennoch 1phasig laden zu können, könnte man sich dann mit einem 1phasigen Kabel behelfen.
 

MikeIV

Dabei seit
15.06.2020
Beiträge
1.304
Zustimmungen
856
zum anderen funktioniert wohl bei Fahrzeugen die 3phasig laden können nicht immer zuverlässig die Umstellung der Wallbox auf 1phasig
Was genau soll da die Wallbox umstellen?
Strom wird vom Auto geregelt, die Freigabe der Wallbox geht eigentlich immer über einen Schütz oder eine andere Form von Lastrelais, welche ich bei einer dreiphasigen Wallbox aber nur in vierpolig kenne (L1, L2, L3, N), d. h. die Wallbox kann selbst dann keine einzelnen Phasen schalten, selbst wenn sie wollte.
Jetzt maße ich mir natürlich nicht an, alle am Markt befindlichen Wallboxen zu kennen, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es den Vorschriften entspricht, wenn man mehrphasige Verbraucher einzeln phasenweise schaltet.

Um in so einem Fall dennoch 1phasig laden zu können, könnte man sich dann mit einem 1phasigen Kabel behelfen.
Dazu gibt es keine Kommunikation zwischen Wallbox und Kabel, d. h. im Standard ist nicht festgelegt, dass das Kabel der Wallbox die Anzahl der Phasen mitteilt. Solange das Auto also nicht verbunden ist, weiß die Wallbox bei einem steckbaren Ladekabel nicht, wie viele Phasen verkabelt sind.
 

Jason_V.

Dabei seit
04.03.2020
Beiträge
788
Zustimmungen
363
Ort
Bayern
Fahrzeug
SuperB iV Sportline
Werkstatt/Händler
Autohaus Sedlmaier in Eching-Weixerau
Wir haben uns auch bewusst für ein nicht fest angeschlagenes Kabel entschieden, sondern Wallbox mit Steckdose. Hintergrund ist zum einen flexibler zu sein mit verschiedenen Längen oder ein zweites Fahrzeug vor der Garage zu laden

Und das ist dann besser wenn man neben der Box 2-3 Kabel hängen hat?
Ich hab mir im Carport eine Box mit 5m besorgt, da dort nur ein Auto geladen werden kann das tatsächlich im Carport steht. Für die Garage eine Box mit 7,5m damit eben auch mal ein Auto vor der Garage geladen werden kann.

Eine Box ohne Kabel würde ich mir nie montieren. Mich nervt es an jeder öffentlichen Säule, das Ladekabel aus dem Auto holen und wieder ins Auto verfrachten zu müssen. Das will ich daheim bestimmt nicht haben.
 

ChrissirhC

Dabei seit
15.03.2017
Beiträge
195
Zustimmungen
131
Fahrzeug
Superb iV Combi L&K
Kilometerstand
12000
Ich habe seit einer Woche den Skoda iV Charger Connect + an der Wand hängen mit 7,5m Kabel.

Bisheriges Fazit:
- sieht schick aus
- Installation durch den Fachbetrieb innerhalb von 4 Stunden (2 Mann für 2 Stunden); war bei mir aber auch recht einfach, da es direkt an der Außenwand des Hauswirtschaftsraumes hängt
- Inbetriebnahme nicht ganz problemlos; nach dem Einrichten leuchteten erstmal alle LED rot. Irgend etwas hat der Service dann via Fernwartung gemacht, nach 3 Tagen ging es dann plötzlich
- PowerPass App zur Bedienung hat noch Optimierungspotential: Der Login bleibt maximal für 24 Stunden bestehen, danach muss man sich neu einloggen --> das nervt etwas. Da ich die Ladevorgänge aber via RFID freischalte, stört mich das nur bedingt
- größtes Manko für mich als Dienstwagenfahrer: den Stromverbrauch kann man sich in der App nur ansehen, aber nicht exportieren. Das empfinde ich schon als dreist so ein Produkt überhaupt auf den Markt zu bringen. Die Export-Funktion soll wohl im Q2 2021 kommen...ich bin mal gespannt.
- generell wurde hier offenbar sehr unter Zeitdruck das MVP (minimum viable product) auf den Markt gedrückt mit dem Ziel viele Features im Laufe der Zeit zu erweitern...üblicher Ansatz, hier aber schon relativ offensiv gefahren.

Aufgrund des relativ günstigen Preises (ich hatte noch die Markeinführungsaktion für 899,- erwischt) würde ich die Box aber vermutlich wieder nehmen. Zusammen mit der KfW-Förderung bleibt bei mir schlussendlich der Einbau, den ich selbst tragen muss.
 

John Doe

Dabei seit
11.05.2012
Beiträge
36
Zustimmungen
1
Ich habe seit einer Woche den Skoda iV Charger Connect + an der Wand hängen mit 7,5m Kabel.

Bisheriges Fazit:
- sieht schick aus
- Installation durch den Fachbetrieb innerhalb von 4 Stunden (2 Mann für 2 Stunden); war bei mir aber auch recht einfach, da es direkt an der Außenwand des Hauswirtschaftsraumes hängt
- Inbetriebnahme nicht ganz problemlos; nach dem Einrichten leuchteten erstmal alle LED rot. Irgend etwas hat der Service dann via Fernwartung gemacht, nach 3 Tagen ging es dann plötzlich
- PowerPass App zur Bedienung hat noch Optimierungspotential: Der Login bleibt maximal für 24 Stunden bestehen, danach muss man sich neu einloggen --> das nervt etwas. Da ich die Ladevorgänge aber via RFID freischalte, stört mich das nur bedingt
- größtes Manko für mich als Dienstwagenfahrer: den Stromverbrauch kann man sich in der App nur ansehen, aber nicht exportieren. Das empfinde ich schon als dreist so ein Produkt überhaupt auf den Markt zu bringen. Die Export-Funktion soll wohl im Q2 2021 kommen...ich bin mal gespannt.
- generell wurde hier offenbar sehr unter Zeitdruck das MVP (minimum viable product) auf den Markt gedrückt mit dem Ziel viele Features im Laufe der Zeit zu erweitern...üblicher Ansatz, hier aber schon relativ offensiv gefahren.

Aufgrund des relativ günstigen Preises (ich hatte noch die Markeinführungsaktion für 899,- erwischt) würde ich die Box aber vermutlich wieder nehmen. Zusammen mit der KfW-Förderung bleibt bei mir schlussendlich der Einbau, den ich selbst tragen muss.
Was hat denn der Einbau gekostet? Ich finde das Installationspaket ist auf der Seite mit 1.600 € ganz schön hoch angesetzt. Bei mir liegt, z.B. das Kabel schon, muss nur noch 4 m durch das Carport gezogen werden und am Sicherungskasten angeschlossen werden. Das sollte doch wesentlich günstiger gehen.
 

Hasilein

Dabei seit
11.02.2017
Beiträge
527
Zustimmungen
161
Fahrzeug
Superb III Combi Style iV + Fabia III Drive 1.0 TSI (110 PS)
Was genau soll da die Wallbox umstellen?
Deswegen haben ja auch schon diverse Leute geschrieben, dass es nicht funktioniert. ;-)
Ich habs jetzt bei E3/DC nachgelesen: Die Einstellung 1phasig/3phasig regelt quasi nur bei solarem Laden, wann der Ladevorgang beginnt. Für 3phasiges Laden muss erst entsprechend mehr Leistung zur Verfügung stehen, damit kein Netzstrom bezogen wird.
Ansonsten hast Du recht.
Und das ist dann besser wenn man neben der Box 2-3 Kabel hängen hat?

Eine Box ohne Kabel würde ich mir nie montieren. Mich nervt es an jeder öffentlichen Säule, das Ladekabel aus dem Auto holen und wieder ins Auto verfrachten zu müssen. Das will ich daheim bestimmt nicht haben.
Das Ladekabel in der Garage ist quasi fest im Kabelkanal verlegt und steckt immer in der Wallbox. Der letzte Meter ist beweglich, so dass mit einem Handgriff zwischen Wandhalterung des Steckers und Anschluss des iV umgesteckt werden kann.

Der Plan für einen rein elektrischen Zweitwagen, der ja nicht täglich, sondern vielleicht wöchentlich geladen werden müsste, so dass eine zweite Wallbox erstmal nicht erforderlich wäre, wäre der folgende:
Unser zweiter Stellplatz ist vor/neben der Garage. Ein zweites Kabel würde ich durch die Garagenwand führen in einen klein Schrank zur Aufbewahrung. Dort würde man das Kabel entnehmen und den Zweitwagen anschließen.
In der Garage dann das "fest" in der Garage verlegte Ladekabel abziehen und den Stecker des anderen einstecken.

Da hängt also nichts herum. Beide Kabel sind quasi stationär und es wird lediglich an der Box umgestöpselt je nachdem welches Fahrzeug gerade geladen werden soll. Der andere Stecker kann auf der leeren Kabelhalterung der Wallbox abgelegt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

ChrissirhC

Dabei seit
15.03.2017
Beiträge
195
Zustimmungen
131
Fahrzeug
Superb iV Combi L&K
Kilometerstand
12000
Was hat denn der Einbau gekostet? Ich finde das Installationspaket ist auf der Seite mit 1.600 € ganz schön hoch angesetzt. Bei mir liegt, z.B. das Kabel schon, muss nur noch 4 m durch das Carport gezogen werden und am Sicherungskasten angeschlossen werden. Das sollte doch wesentlich günstiger gehen.

Ich habe die Rechnung noch nicht, gehe aber von 400-500 EUR aus. Bei dir ist die Installation ähnlich einfach wie bei mir; ca. 4m Kabel vom Sicherungskasten zur Wand, einmal durch die Wand und an die Wallbox rangetüdelt. Das Installationspaket lohnt sich wohl nur, wenn man die Grenzen des enthaltenen fast komplett ausnutzt.
 

John Doe

Dabei seit
11.05.2012
Beiträge
36
Zustimmungen
1
Ich habe die Rechnung noch nicht, gehe aber von 400-500 EUR aus. Bei dir ist die Installation ähnlich einfach wie bei mir; ca. 4m Kabel vom Sicherungskasten zur Wand, einmal durch die Wand und an die Wallbox rangetüdelt. Das Installationspaket lohnt sich wohl nur, wenn man die Grenzen des enthaltenen fast komplett ausnutzt.
Frage dazu: Wie hast Du einen Elektriker gefunden, der die Box installiert bzw. abnehmen kann (z.B. um die KFW-Förderung zu erhalten)? Die VW-Hotline kann nur den Service für 1.600 € vermitteln...
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

ChrissirhC

Dabei seit
15.03.2017
Beiträge
195
Zustimmungen
131
Fahrzeug
Superb iV Combi L&K
Kilometerstand
12000
Ich hab den Elektriker bei uns aus dem Dorf beauftragt. Es muss ja nur eine ausgebildete Fachkraft sein - wer selbst Elektriker ist, darf die Box auch selbst anschließen (und reicht dann anstatt der Rechnung den Fachkundenachweis bei der KfW ein). War außer der allgemeinen Auslastung im Handwerk und damit verbundenen Wartezeiten kein Problem.

Ich hab mir gerade auch das Installationspaket nochmal angesehen; das ist echt heftig teuer (zumindest mit den Stundenlöhnen bei uns im Osten gerechnet).
 

jens_w.

Dabei seit
03.02.2006
Beiträge
1.691
Zustimmungen
653
Fahrzeug
Octavia III RS Combi TSI Citigo e iV
Moin,
Leider stimmt das so nicht mehr. Im November gab es den Passus noch auf der KfW-Website, mittlerweile ist es so dass selbst eine Elektrofachkraft es nicht selber darf. Es sei denn Er /Sie arbeitet bei einem Elektro-Fachbetrieb und dessen Chef stellt eine „Rechnung“ aus. Siehe die Screenshots dazu, einmal aus Nov2020, einmal aus März2021.
Ich bin selber Elektrotechniker und habe mir den Mund fusselig diskutiert, am Ende habe ich einen Elektriker kommen lassen der mir die 5 Adern angeklemmt hat...
Gruß Jens
 

Anhänge

  • 5BD43335-E9B2-40E6-9B77-5ACE45096B80.png
    5BD43335-E9B2-40E6-9B77-5ACE45096B80.png
    411,1 KB · Aufrufe: 22
  • C9EE1CD5-DFFB-40CF-B8AD-6D62D5DD6FED.jpeg
    C9EE1CD5-DFFB-40CF-B8AD-6D62D5DD6FED.jpeg
    247 KB · Aufrufe: 22
Thema:

Welche Wallbox? Wie anschließen? (1 oder 3 phasig)?

Welche Wallbox? Wie anschließen? (1 oder 3 phasig)? - Ähnliche Themen

Elektroauto Aufladen, Wallbox, Ladesäulen und sonstige E-Technik: Hallo zusammen. In diesem Thread soll es "rein" um das Laden eines Elektrofahrzeuges, oder eines Pluginhybrides gehen und den Stand der...
Oben