Welche Stoßdämpfer im O1 RS?/Knarzen der Vorderachse

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia I Forum" wurde erstellt von EAGLE, 28.07.2006.

  1. EAGLE

    EAGLE Guest

    So da ich es nun endgültig leid war, dass bei den schelchten Straßen meiner Heimatstadt bei jeder Bodenwelle und jedem Stoß von der Vorderachse heftiges Knarzen nach innen und außen drang, entschloss ich mich gestern, eine unabhängige Autowerkstatt aufzusuchen.

    Der Meister kam dem Ursprung auch nach einer Probefahrt, bei ich dabei war und es ebenso knarzte, nicht auf die Schliche, vermutete aber, dass es vom Geräusch her von den vorderen Stoßdämpfern kommt, nicht von den Stabis, da die klopfen würden.

    Nun meine Frage ( da auch ein hinterer Stoßdämpfer fast anschlägt ): welche Dämpfer sind original im Octavia I RS verbaut und zu welchen könnt ihr mir raten, sollte ich mich dazu entschließen rundherum zu erneuern?
    Ich schätze mal, dass es nach 100000 km nicht sooo verkehrt wäre, mal rundherum zu wechseln, auch wenn sie vorne noch nicht kaputt sind, oder wie lange könnte sie noch halten?

    Der Herr an der Annahme suchte fand passende Powertech oder Koni Stoßdämpfer, die natürlich einen enormen Preisunterschied haben, könnt ihr mir gute und günstige empfehlen?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. matt

    matt

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    1.251
    Zustimmungen:
    130
    Ort:
    bei München
    Fahrzeug:
    Skoda Superb II Combi 2.0 TDI, 125 kW, MJ 2015 + Seat Ibiza 6L 1.4 16V, 55 kW, MJ 2005
    Hi,

    ich würde einfach die Originalen nehmen!
    Falls du doch die Sparvariante wählen solltest, achte darauf, dass bei den vorderen Dämpfern die Öse für den Stabi dran ist.

    MfG, Matthias
     
  4. EAGLE

    EAGLE Guest

    Hilfreich wie eh und jeh, der Matt :pssst::achtungironie:

    Genau dazu hatte ich ja gefragt: "welche Dämpfer sind original im Octavia I RS verbaut [...] ?"

    Leider stehen da nur irgendwelche Zahlen drauf, aber nicht wirklich ein erkennbarer Markenname.
     
  5. Sillek

    Sillek

    Dabei seit:
    16.04.2003
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Kamenz/München
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi, 2,0 TDi 125kw 6-Gang
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kamenz
    Kilometerstand:
    59800
    tja das ist schwierig... es gab nämlich zwei Stossdämpfer auch wenn mit selber Bestellnummer, bei Kombieinführung damals wurde bei Limo und Kombi die billigere Version verwendet... und glaub das ist nicht mehr Monroe Stoßdämpfer sind... also meiner hat diese noch... und ich habe keine Probleme und ich habe 110000km jetz weg... dazu kommt das Knarzen nich vom Stabi sondern vom Domlager....

    auf jedenfall würde ich nicht das billigste nehme, da Stossdämpfer doch ein sicherheitsrelevantes Teil sind...
     
  6. matt

    matt

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    1.251
    Zustimmungen:
    130
    Ort:
    bei München
    Fahrzeug:
    Skoda Superb II Combi 2.0 TDI, 125 kW, MJ 2015 + Seat Ibiza 6L 1.4 16V, 55 kW, MJ 2005
    Was soll das denn? Was möchtest du denn hören? Du hast u.a. gefragt, welche Dämpfer empfohlen werden. Und genau darauf habe ich eine Antwort gegeben.
    Wenn du wissen willst, von wem der eigentliche Dämpfer ist, dann nimm deinen Dämpfer auseinander. Btw. für alle RS gibt es für die VA nur einen Dämpfer (leider ohne Informationen zum Hersteller).

    MfG, Matthias
     
  7. EAGLE

    EAGLE Guest

    Na, Matt, ruhig blut, nimm doch nicht gleich immer alles so persönlich, war doch gar nicht so ernst gemeint (darauf weisen die bunten Bilderchen hin) :kuss:

    Domlager is ne interessante Aussage, denn soeben war ich mal drauf und dran und hab mit meinem Vater nochmal alle Stellen etwas eingesprüht, was mit Querlenkerbefestigung zu tun hat.
    Da fiel mir auf, dass als das Rad ab war, das Federbeinlager von oben im Motorraum gesehen am Blech anlag, wo sonst, wenn ich es nicht aufbocke so ca. 5mm Luft sind:
    [​IMG]

    Nun fragten wir uns, ob das mit dem Abstand denn so normal sei. Während der Fahrt müsste das sich ja dann auch auf und ab bewegen.
    Als er wieder auf dem Boden stand und ich das Auto vorne etwas auf und ab bewegte, konnte man auch sehen, dass der Astand geringfügig geringer wurde.

    Lacht bitte nicht allzulaut, wenn mein laienhaftes Auge jetzt was alltägliches beobachtete, aber ist das denn so gewollt, dass die 5mm abstehen und dann trotzdem bis zum Blech nieder zu bewegen sind?


    Und noch eins: mir fiel auch auf, dass unterm Motor entweder eine Abdeckung fehlt, oder die Löcher in den anderen Plasteteilen nur zum Spaß da sein müssten. Sollte direkt unterm Motor beim RS denn auch eine Plasteabdeckung sein oder ist es tatsächlich normal so wie bei mir, dass nur noch ein Plastestück vom Stoßfänger unten richtung Motorraum montiert ist?

    Ihr erkennt: ich bin Laie, also nicht schimpfen ;-)
     
  8. matt

    matt

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    1.251
    Zustimmungen:
    130
    Ort:
    bei München
    Fahrzeug:
    Skoda Superb II Combi 2.0 TDI, 125 kW, MJ 2015 + Seat Ibiza 6L 1.4 16V, 55 kW, MJ 2005
    Hi,

    die besagte zusätzliche Abdeckung untenrum haben die TDIs. Die Befestigungspunkte für diese Zusatzabdeckung hängen bei mir mehr oder weniger frei. Sie sind nach unten verbogen und ich bleibe damit öfter hängen - da muss ich mal ran, wenn das Auto mal wieder aufgebockt ist.

    Dass die Dämpfer sich bewegen (man sieht es an den Anschlagtellern) ist eigentlich normal. Jedoch finde ich es bei dir ungewöhnlich, dass sie so schief stehen. Bei mir ist es beim Aufbocken so, dass der gleichmäßige Abstandt zwischen Anschlagteller und Domblech geringer wird bis der Anschlagteller schließlich mit dem Gummi aufliegt.
    Theoretisch könnte bei dir das Federbeinlager (Gummiteil) breit sein, was ich mir aber auch schwer vorstellen kann.
    Kommen auch die Geräuschen wenn du kräftig am Auto wippst? Dann könnte man es evtl. besser orten.

    MfG, Matthias
     
  9. EAGLE

    EAGLE Guest

    Aha, danake erstmal für die ANtwort.

    Nein, das ist ja das seltsame, wenn man dem Auto selbst stehend Schwingungen zusetzt, gibt es kein Geräusch, aber auch bei mir ist es so, dass im aufgebckten Zustand das Gummi komplett mit dem Teller aufliegt, dann ist kein Spalt mehr dazwischen.

    Auch der Tipp, wonach bei voll eingeschlagenen Rädern nochmal der Wipptest gemacht werden solle, verhalf nicht zu Geräuschen. Es ist tatsächlich nur während der Fahrt, aber da immer öfter und auch bei Regen und nicht so extrem hohen Temperaturen festzustellen.
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 skoda99, 05.08.2006
    skoda99

    skoda99

    Dabei seit:
    14.05.2006
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    es gibt an der VA 2 sogenannte - gummigelagerte - Pendelstützen. Die sind mit dem Stabi verbunden. Sind die geprüft worden? Falls ja und i.O. würde ich die Gummilager der Achslenker prüfen lassen. Wird beim Aus- und Einfedern das Lenkrad unruhig?

    Wenn die Stoßdämpfer äußerlich erkennbar nicht undicht sind, glaube ich nicht an defekte Stoßdämpfer. Auch nicht bei der KM-Leistung. Federbeinlager (Domlager) soll man eigentlich nicht schmieren (du würdest eh nur das Gummi schmieren). Es ist ein Lager eingebaut und wenn das defekt ist, merkst/fühlst du das "Rumpeln" bei angehobenem Fahrzeug und gleichzeitigem hin- und her lenken der VA.

    Ich würde im Fall der Fälle original Stoßdämpfer einbauen. Wozu brauchst du dann irgendeine Bezeichnung, die gibt's doch bei Skoda? Es sei denn
    du möchtest die original Bezeichnung feststellen um im Zubehör zu kaufen. Bei meinen hinteren steht Sachs drauf und ist auch am Firmenlogo zu erkennen. Vergleich mal die Nummern: 81.4901 556 175 (VW/Skoda-Nr. 1 J9 513 025A). Vielleicht lässt das Rückschlüsse auf die Vorderen Dämpfer zu.
     
  12. c-w-s

    c-w-s Guest

    Hallo, falls Du schon das Knarzen in der Vorderachse behoben hast, dann sage mir doch bitte woran es gelegen hat. Ich habe seit langem das gleiche Problem. Die Werkstatt konnte den Fehler bisher nicht lokalisieren. Besonders tritt das unmögliche Geräusch bei Regen oder nach der Waschanlage auf.
     
Thema:

Welche Stoßdämpfer im O1 RS?/Knarzen der Vorderachse

Die Seite wird geladen...

Welche Stoßdämpfer im O1 RS?/Knarzen der Vorderachse - Ähnliche Themen

  1. Octi RS mit CEGA Motor, Ölverlust am Verdichter/Ansaugschlauch

    Octi RS mit CEGA Motor, Ölverlust am Verdichter/Ansaugschlauch: Hallo Gemeinde, der RS von Junior drückt relativ viel Öl über die KGE in den Ansaugtrakt, dadurch steht und tropft es immer nach unten auf die...
  2. RS TSi orgelt beim starten und kalter Außentemperatur

    RS TSi orgelt beim starten und kalter Außentemperatur: Hallo, mir ist aufgefallen, dass mein TSi morgens bei den sehr kalten Temparaturen (0 Grad und weniger) etwas orgelt, wenn ich in starten will....
  3. Privatverkauf Skoda Fabia RS - Österreich

    Skoda Fabia RS - Österreich: Hallo, Möchte im Frühjahr (ca. Ende März) meinen Fabia RS abgeben. Hier ein paar Eckdaten: Erstanmeldung 03/2013 Km ca. 35000 Navi Sitzheizung 8...
  4. Privatverkauf 18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen

    18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen: Hi an alle, biete euch hier unsere gebrauchten Skoda Neptune Felgen in 7,5x18 ET 51 zum Verkauf an. Diese waren auf unserem Octavia RS aus 01.2013...
  5. Skoda MTX 160 RS

    Skoda MTX 160 RS: Der MTX 160 RS war ein Rallye-Auto, welches auf der "Rapid" 130- Familie basierte und wurde von Metalex gemeinsam mit dem Partner AgroTeam...