Welche Methode ist den nun die richtige "Einfahr-Methode"?

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia II Forum" wurde erstellt von Keks95, 05.02.2014.

  1. Keks95

    Keks95

    Dabei seit:
    29.01.2014
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    494
    Ort:
    Münster
    Fahrzeug:
    Audi A3 Sportback Facelift 2.0 TDI 103kW
    Kilometerstand:
    79000
    Hey Leute...mich beschäftigt seit mehreren Tagen ein Thema...das berüchtigte Einfahren von Neuwagen.
    Da ich das vergnügen demnächst ja auch haben darf :D wollte ich auch nu ma wissen wie mans richtig macht...
    Habe nun verschiedene Methoden gelesen, u.A. in der Bedienungsanleitung von Skoda.

    Methode 1 - Die ersten 1000-1500 KM mit max. 3/4 Gas und Drehzahl fahren, Gänge durchschalten und mit variabler Drehzahl rumfahren (Quelle: Handbuch und diverese Berichte)
    Methode 2 - Die ersten 1000-1500 KM den Motor nach dem Warmfahren auch mal bis maximum treten [Damit meine ich persönlich maximal den Rand des roten, also nicht über den roten Bereich] (Quelle: http://www.heise.de/tr/artikel/Wie-geschmiert-1369325.html)
    Methode 3 - Einfahren? Pah! Heute braucht man sowas nicht mehr (Quelle: Doku mit Aussagen einzelner Autohersteller (Ausnahme: VW))
    Methode 4 - Wisst ihr was?

    Ich werde wahrscheinlich die 1000KM noch nicht erreicht haben, wenn ich wieder mal meine Freundin besuchen möchte, das wären dann 400 KM reine Autobahnfahrt, heißt ich würde gerne eigentlich die konstanten 130 KM/h halten, bis dahin würde ich um die 400KM aufm Tacho haben (zuzüglich zu den KM die von Werk an drauf sind). 2 Tage drauf folgend die Strecke wieder zurück, heißt eine Woche nach Abholung werden dann um die 1300 Km drauf sein.

    Ich möchte den Motor natürlich langlebig haben und achte natürlich auch immer drauf in kalten Zustand nicht über 3000 1/min zu drehen, erst 5-10 min nachdem das Kühlwasser ca 90°C erreicht hat.


    Diskussion und Beratungsstunde eröffnet :rolleyes:


    PS: Hat es nachteile 10W40 Öl für den Motor zu verwenden? Hab hier noch vom Polo 6 liter im Kanister 8o
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MaddinRS, 05.02.2014
    MaddinRS

    MaddinRS

    Dabei seit:
    28.10.2012
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    bei Backnang
    Fahrzeug:
    Fabia II RS
    Werkstatt/Händler:
    Toepner Nellmersbach
    Kilometerstand:
    50000
    einfach fahren ist wohl das Beste. Immer schön warmfahren wie man das ein Autoleben lang machen sollte ist eh klar, und wenn man dann noch die ersten 500 Km auf extremes Gasgeben und höhere Drehzahlen auf Dauer verzichtet isses ganz perfekt
     
  4. #3 Schrepfer, 05.02.2014
    Schrepfer

    Schrepfer

    Dabei seit:
    09.11.2013
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    60
    Ort:
    95119 Naila
    Fahrzeug:
    F2 Combi "Fresh" 1,6 TDI + S2 Combi Elegance 2,0 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Räthel, Bindlach
    Kilometerstand:
    140000 + 100000
    Hallo,

    die Einfahrphase der heutigen Motoren erübrigt sich eigendlich.
    Alle Motoren wurden auf dem Prüfstand getestet und wurden schon mal über 1500 Umdrehungen ;) gedreht.

    Bei einem normalen Fahrstil kann nix passieren, alles andere ist auch nach den ersten 2000 km nicht gut....
     
  5. Keks95

    Keks95

    Dabei seit:
    29.01.2014
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    494
    Ort:
    Münster
    Fahrzeug:
    Audi A3 Sportback Facelift 2.0 TDI 103kW
    Kilometerstand:
    79000
    Würde jetzt im Klartext bedeuten, ich könnte getrost wie mitn Polo konstant die Autobahn pendeln mit konstanter Drehzahl/Geschwindigkeit?

    Wie siehts aus mit Bremsen, Reifen einfahren etc, da sollte man doch zb ne Vollbremsung vermeiden, damit die Bremsbeläge nicht verglasen, richtig soweit? Heißt die ersten Male bloß schleifen lassen und langsam Geschwindigkeit vermindern :?:
     
  6. #5 sprinter54, 05.02.2014
    sprinter54

    sprinter54

    Dabei seit:
    25.09.2013
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II Fresh Combi 1.2 TSI DSG 77 KW BJ: 07/13
    Werkstatt/Händler:
    Volkswagen Automobile Berlin
    Kilometerstand:
    33000
    Hast du nun endlich den neuen Motor?
    Glückwunsch.
    Ich würde erst Methode 1, dann 2 fahren.
    Ideal sind Landstraßen.
    Sonst nichts Besonderes. Einfach fahren.........
    :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
     
  7. Keks95

    Keks95

    Dabei seit:
    29.01.2014
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    494
    Ort:
    Münster
    Fahrzeug:
    Audi A3 Sportback Facelift 2.0 TDI 103kW
    Kilometerstand:
    79000
    Ne der Termin ist weiterhin der 22.2 :thumbsup: Aber vorher informieren ist doch immer empfehlenswert :rolleyes:
     
  8. #7 triscan, 05.02.2014
    triscan

    triscan

    Dabei seit:
    25.04.2013
    Beiträge:
    1.837
    Zustimmungen:
    280
    Fahrzeug:
    Skoad Superb 2.0 TDI 190 PS
    Werkstatt/Händler:
    leider
    Kilometerstand:
    20000
    Ich hab ihn bekommen und musste direkt 800 Kilometer fahren (mit einer 4 Stündigen Unterbrechung nach 400 Kilometern).

    Also, warmgefahren, auf die Autobahn, dann mit max. 150-160 km/h. (170PS TDI).

    Auf dem Rückweg hab ich ihn warmgefahren und dann langsam gesteigert. Öltemp. war bei 120°C (im Sommer). Vmax 220 km/h auch über 4-5 km. Danach wieder mit 160 rollen lassen.

    Seit er 1000 Km auf der Uhr hatte heisst es nach dem Warmfahren und wenn ich Lust habe und es die Strassenverhältnisse erlauben: Feuer frei :D
     
  9. Keks95

    Keks95

    Dabei seit:
    29.01.2014
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    494
    Ort:
    Münster
    Fahrzeug:
    Audi A3 Sportback Facelift 2.0 TDI 103kW
    Kilometerstand:
    79000
    Okay die Geschwindigkeiten sind bei dem 60 PS 1.2 Modell wohl schon volllast :thumbdown: :D
     
  10. IFA

    IFA

    Dabei seit:
    28.06.2013
    Beiträge:
    676
    Zustimmungen:
    51
    Fahrzeug:
    F II Combi TDI 75PS Family
    Werkstatt/Händler:
    VW
    Kilometerstand:
    230000
    das Handbuch hat ein extra Kapitel dazu, einfach durchlesen
     
  11. Keks95

    Keks95

    Dabei seit:
    29.01.2014
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    494
    Ort:
    Münster
    Fahrzeug:
    Audi A3 Sportback Facelift 2.0 TDI 103kW
    Kilometerstand:
    79000
    Bis 1 000 Kilometer
    › Nicht schneller als mit 3/4 der Höchstgeschwindigkeit des eingelegten Gangs,
    d. h. bis 3/4 der höchstzulässigen Motordrehzahl, fahren.
    › Kein Vollgas geben.
    › Hohe Motordrehzahlen vermeiden.
    › Nicht mit Anhänger fahren.
    Von 1 000 bis 1 500 Kilometer
    Die Fahrleistung allmählich bis auf die volle Geschwindigkeit des eingelegten
    Gangs, d. h. auf die höchstzulässige Motordrehzahl, steigern.
    Der rote Skalabereich des Drehzahlmessers kennzeichnet den Bereich, in dem
    das System beginnt, die Motordrehzahl zu begrenzen.
    Während der ersten Betriebsstunden weist der Motor eine höhere innere Reibung
    als später auf, wenn sich alle beweglichen Teile aufeinander eingespielt haben.
    Die Fahrweise der ersten ca. 1 500 Kilometer entscheidet über die Güte dieses
    Einlaufvorgangs.
    Auch nach der Einfahrzeit nicht mit unnötig hohen Motordrehzahlen fahren.
    Bei Fahrzeugen mit Schaltgetriebe spätestens mit dem Erreichen des roten Bereichs
    in den nächst höheren Gang schalten. Die Gangempfehlung beachten
    » Seite 13, Gangempfehlung. Sehr hohe Motordrehzahlen beim Beschleunigen
    (Gasgeben) werden automatisch begrenzt » .
    Bei Fahrzeugen mit Schaltgetriebe nicht mit unnötig niedrigen Motordrehzahlen
    fahren. Herunterschalten, wenn der Motor nicht mehr rund läuft. Die Gangempfehlung
    beachten » Seite 13, Gangempfehlung.
    VORSICHT
    ■ Der Motor ist nicht vor zu hohen Motordrehzahlen geschützt, die durch falsches
    Herunterschalten verursacht werden, wodurch es zur plötzlichen Erhöhung der
    Motordrehzahl über die zulässige Höchstdrehzahl und damit zur Beschädigung
    des Motors kommen kann.
    ■ Den kalten Motor nie auf hohe Drehzahlen bringen - weder im Stand des Fahrzeugs
    noch beim Fahren in den einzelnen Gängen.

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Das meinte ich mit Handbuch, also sollte das wohl stimmen und der Artikel übers direkt vollgas is total quatsch, richtig? :thumbup:




    Zum Motoröl:
    Im Handbuch steht für meinen Motor VW 503 000 bis 504 000; Ich habe hier aber 505 000, geht das also auch :?: Ist ja laut norm ein Diesel-Öl und hat nen Intervall von 15t während 504 000 nen Intervall von 30t hat. Kann man das (ungeöffnete) Öl (%l) bei Skoda gegen 504 000 tauschen? ^^
     
  12. #11 bono_d70, 06.02.2014
    bono_d70

    bono_d70

    Dabei seit:
    30.10.2013
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Wien AT
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II Combi 1,6TDI 90PS
    Folgendes sollte Dir weiterhelfen:

    VW Volkswagen Gruppe
    VW 500 00
    Leichtlaufäle für Benzin- und Saugdieselmotoren. Nur SAE OW-XX, 5W-XX und 1OW-XX Öle. Nach 10/91 werden Öle XX > 40 nicht mehr berücksichtigt.

    VW 501 01
    Konventionelle Mehrbereichsmotorenöle ohne Leichtlaufcharakter für Benzin- und Saugdieselmotoren.

    VW 502 00
    Leichtlauföle für Benzinmotoren unter erschwerten Einsatzbedingungen.

    VW 503 00
    Norm für PKW-Benzinmotoren mit Wartungsintervallverlängerung (WIV: 30.000 km, 2 Jahre). Übertrifft die Anforderungen von 502 00 (HTHS 2,9 mPas).

    VW 503 01
    Norm für aufgeladene PKW-Benzinmotoren mit Wartungsintervallverlängerung, z.B. Audi S3, TT (HTHS> 3,5 mPas).

    VW 504 00
    Norm für alle PKW-Benzin motoren mit WIV, ersetzt VW Norm 503 00 und 503 01.

    VW 505 00
    Ganzjahres-Motorenöle für Dieselmotoren mit und ohne Turboaufladung.

    VW 505 01
    Ganzjahres-Motorenöle speziell für Pumpe-Düse-Dieselmotoren.

    VW 506 00
    Norm für Dieselmotoren mit Wartungsintervallverlängerung (WIV: 50.000 km, 2 Jahre), (HTHS 2,9 mPas).

    VW 506 01
    Norm für Pumpe-Düse-Dieselmotoren mit Wartungsintervallverlängerung.

    VW 507 00
    Norm für fast alle Dieselmotoren mit WIV, Verteilerpumpe und Pumpe-Düse-Motoren, rückwärtskompatibel bis Bj. 2000. Nur V10- und R5-Motoren sind ausgenommen.
     
  13. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.658
    Zustimmungen:
    71
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    84000
    In der Einfahrphase soll es förderlich für die Materialpaarungen sein, auch mal kurzzeitig hohe Last zu fahren (nicht hohe Drehzahl), also im Drehzahlkeller Vollgas bis mittlere Drehzahl beschleunigen. Natürlich immer erst wenn der Motor richtig warm ist. siehe <-- ist natürlich Unsinn nach wenigen Minuten Vollgas auf die Autobahn. Aber hohe Last ist schon wichtig. Wechselnde Drehzahl auch. Tempomat bei 130km/h ist eher nicht so doll.

    Ein 10W Öl würde ich nicht verwenden.
     
  14. #13 bono_d70, 06.02.2014
    bono_d70

    bono_d70

    Dabei seit:
    30.10.2013
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Wien AT
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II Combi 1,6TDI 90PS
    Kannst Du mir bitte erklären wieso das nicht so toll sein soll?
    Ich versteh es leider echt nicht.

    Weil wenn ich in der Einfahrphase gezwungen bin 600km auf der AB zu fahren, soll ich dann immer von der Geschwindigkeit her pendeln? Zwischen sagen wir 100 und 160?
    Das kanns ja auch nicht sein oder?
     
  15. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.658
    Zustimmungen:
    71
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    84000
    Wer lesen kann ist klar im Vorteil s i e h e
     
  16. #15 bono_d70, 06.02.2014
    bono_d70

    bono_d70

    Dabei seit:
    30.10.2013
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Wien AT
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II Combi 1,6TDI 90PS
    sehr schön aber das erklärt in keinster Weise deine Aussage wieso ein Tempomat bei 130 schlecht sein soll
    je nach motor können 130 schon hohe drehzahlen sein ;-) womit dem heise artikel genüge getan wäre
     
  17. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.658
    Zustimmungen:
    71
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    84000
    In der Einfahrphase sollte grundsätzlich mit wechselnder Drehzahl gefahren werden. Das steht eigentlich überall:
    Quelle siehe

    Tempomat 130 war Keks Vorschlag. Kann mir nicht vorstellen, dass bei den aktuellen Autos bei 130km/h extrem hohe Drehzahlen anliegen !? Oder reden wir hier über einen 50Ps Citygo?
     
  18. Adel

    Adel

    Dabei seit:
    17.04.2011
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Wasserburg
    Fahrzeug:
    Fabia RS 219 PS / Audi S1 318 PS
    Werkstatt/Händler:
    Huber Wasserburg
    Kilometerstand:
    34000
    Zitat .....Berlet empfiehlt daher, mit dem neuen Wagen bereits nach einer kurzen Aufwärmphase von nur wenigen Minuten auf die Autobahn zu fahren und Vollgas zu geben.....Zitat Ende

    wohl eher ein Blödsinn der besondern Art.....

    Gruss vom Adel
     
  19. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.658
    Zustimmungen:
    71
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    84000
    Das sehe ich auch als Quatsch an, daher habe ich oben geschrieben, dass der Motor immer warm gefahren werden sollte, egal ob eingefahren oder nicht.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Keks95

    Keks95

    Dabei seit:
    29.01.2014
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    494
    Ort:
    Münster
    Fahrzeug:
    Audi A3 Sportback Facelift 2.0 TDI 103kW
    Kilometerstand:
    79000
    Genau, warmfahren an sich ist schon eigentlich ne selbstverständlichkeit, wenn man seinen motor ned killn will 8o Gestern auf Youtube nen video gesehen, is einer mitn corsa 200 gefahren, drehzahl am limit im roten bereich, 7000 touren wenn ichs richtig im kopf hab, und das als der motor kalt war, daumen hoch für diese tolle leistung :thumbsup:


    Ich werd mal anner Tankstelle oder bei Skoda fragen ob se mir das Öl tauschen könnten, is ja noch verschlossen :whistling:
    Der Polo läuft schon mit 2 litern 10W40, verbrauchte nach einfüllen plötzlich kein Öl mehr und verbraucht sogar etwas weniger wenn mich ned alles täuscht...Aber wenns ned so gut sein soll, fürn Fabia nur das beste :thumbup:

    Das Thema Motor einfahren scheint echt noch ne ungeklärte Sache zu sein :| Find ich irgendwie komisch...sollten mal Tests gemacht werden und gucken was nu am besten is und ne allgemeine Anleitung ins Netz stellen. Von wegen Drehzahl pendeln beim Einfahren schreibt Skoda ja z.B. auch nix, nur das man nicht vollgas/vollalst fahren sollte
     
  22. #20 bono_d70, 07.02.2014
    bono_d70

    bono_d70

    Dabei seit:
    30.10.2013
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Wien AT
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II Combi 1,6TDI 90PS
    Wie willst Du das wirklich sinnvoll testen?
    Schließlich ist geht es um eine Anghängigkeit von der Startphase eines Autolebens bis zu, sagen wir mal, seinem Ableben (wenn der Motor abkackt).
     
Thema: Welche Methode ist den nun die richtige "Einfahr-Methode"?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Skoda fabia combi joy neu einfahren bj 2016

    ,
  2. skoda diesel einfahren

    ,
  3. skoda diesel neuwagen einfahren

    ,
  4. skoda fabia diesel neuwagen wie richtig einfahren?,
  5. was ist einfahrphase bei neuwagen,
  6. sind neuwagen in der einfahrphase begrenzt
Die Seite wird geladen...

Welche Methode ist den nun die richtige "Einfahr-Methode"? - Ähnliche Themen

  1. Welche Reifen sind richtig?

    Welche Reifen sind richtig?: Hallo, ich habe einen Roomster 1,2, Bj. 08.2009.Im Schein stehen diie Reifen 185/65 R14 86T (2x). Ich möchte jetzt Winterreifen (gebraucht)...
  2. Neuen Wagen "Einfahren"? (Diesel/DSG/140kw)

    Neuen Wagen "Einfahren"? (Diesel/DSG/140kw): Hallo, ist es eigentlich immer noch so, das man neue Autos die ersten 1000km behutsam einfahren sollte, oder betraf das nur die älteren Neuwagen?...
  3. Unterbodenschutz Wagenheberaufnahmen richtig ausbessern

    Unterbodenschutz Wagenheberaufnahmen richtig ausbessern: Servus, Einige kenne dies bestimmt. Die Schwachstelle - originale Wagenheberaufnahmen. Bei mir ist der Unterbodenschutz dort beschädigt. An den...
  4. Welcher Ölfilter ist der richtige?

    Welcher Ölfilter ist der richtige?: Hallo zusammen, ich möchte den nächsten Ölwechsel bei meinem Octavia II FL (EZ 2012) selbst machen und habe daher online nach einem neuen...
  5. Fahrersitz "arretiert nicht richtig"

    Fahrersitz "arretiert nicht richtig": Servus zusammen, ich weiß leider nicht, wie ich meine Frage an EUch sonst kurz beschreiben soll. Mit der Suche habe ich leoder auch nichts...