Welche Geldanlage lohnt sich?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic" wurde erstellt von Stef73, 30.09.2011.

  1. Stef73

    Stef73

    Dabei seit:
    28.09.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, in den Medien hört man seit langer Zeit nur noch von der Finanzkrise. Da macht man sich als Normalbürger schon mal Gedanken darüber, ob man sein Erspartes auf die Bank bringen soll oder lieber zu Hause aufbewahren sollte.
    Ich habe mal im Internet geschaut und auf dieser Internetseite gesehen, dass es für Tagesgeldkonten heute auch nicht mehr viel Zinsen gibt. Doch welche sicheren und kurzfristigen Anlagen mit guten Zinsen bleiben da noch übrig. Könnt ihr mir da ein paar Ratschläge geben? welche Anlage lohnt sich eurer Meinung nach noch bei der Bank zu eröffnen?

    Stefan
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sgille

    sgille

    Dabei seit:
    05.09.2011
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia (2) Kombi 1.8 TSI Elegance
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Ostmann bei Kassel
    Kilometerstand:
    43000
    viel zu wenig informationen die du da gibst

    es gibt keine ultimative antwort wie zb. - diese eine anlage X wäre genau das richtige für alle leute...

    Fragen:
    1. willst du mtl. einen festen Betrag sparen oder einen größere SUmme anlegen??
    2. wie hoch wäre der mtl. Betrag / bzw. der EInmalbetrag?
    3. warum/worauf willst du sparen? und wie muss das Geld verfügbar sein
    -willst du für altersvorsorge sparen?
    -willst du ne kleine immer verfügbare Geldreserve für Notwendigkeiten wie Reparaturen, unerwartete Ausgaben, Urlaub...?
    -willst du auf ein neues auto sparen?

    .........

    sowas muss man alles wissen um eine vernünftige Anlageform/Anlagestrategie auszuarbeiten
     
  4. #3 Callahan, 30.09.2011
    Callahan

    Callahan

    Dabei seit:
    06.06.2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi 1.8TSI
    Werkstatt/Händler:
    Auto Tietjen/Buxtehude
    Kilometerstand:
    55000
    Kurzfristige Anlagen lohnen sich m.E. gar nicht für Unsereins. Es sei denn Du bist risikofreudig. Ich habe mittlerweile nach Auszahlung diverser längerfristiger Anlagen alles auf das konservativste aller Anlagen gelegt: Das Sparbuch! Wobei ein Teil der Auszahlungen in einen Skoda geflossen sind. :whistling:

    Da Banken natürlich nie objektiv beraten können, muss man sich andererweitig informieren. Da kommt dann auch wieder die klassische Kapital-Lebensversicherung ins Spiel. Allerdings auch nur empfehlenswert bei wenigen Anbietern u. einer Laufzeit von mind. 12 Jahren (Steuer). Auch ein klassischer Bausparvetrag kann beim richtigen Anbieter eine gute Alternative sein. Oder, für mich eines der besten Anlagen wenn man vernünftig rechnet, Eigentum erwerben. Am besten ein Haus. Eigentumswohungen unterliegen viel stärkeren Schwankungen.
     
  5. sgille

    sgille

    Dabei seit:
    05.09.2011
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia (2) Kombi 1.8 TSI Elegance
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Ostmann bei Kassel
    Kilometerstand:
    43000
    Naja klar spielt bei einer Bank auch eine ROlle, womit sie ihr Geld verdienen müssen.

    Aber staatliche Restriktionen sind mittlerweile so hart, dass die Leute schon versuchen was
    auf die Leute passendes zu verkaufen. Zu viele Verfahren sind gegen Banken entschieden worden.

    Insofern kann man einer vernünftigen Bank auch Vertrauen - zumal die Leute schon einen besseren Überblick haben
    über die Möglichkeiten.

    Sofern du mtl sparen willst - würde ich über eine Splittung nachdenken - zb. Hälfte in Fonds, andere in eine Sparanlage/Sparbuch
    was man notfalls auch kündigen kann wenn man Geld braucht.

    Altersvorsorge - Hände weg von Riester das is Müll und zu teuer bei dem bischen Förderung.
    dann lieber am besten über den Arbeitgeber
    (da spart man halt Lohnnebenkosten weil es Vorsteuer abgezogen wird und das das zu versteuernde Brutto senkt)
    ich zb spare mtl. 300 EUR in 2 Verträge zusammen und das kostet mich effektiv die Hälfte dadurch)

    Kapital-LV würde ich machen wenn man Familie hat oder eine Immobilienfinanzierung und etwas absichern möchte
    sonst lohnt das nicht.


    Wenn du große Beträge hast und kurzfristig sparen willst, lohnt das tatsächlich nicht
    dann Tagesgeld oder Sparbuch oder sowas am besten bei einer Internetbank wie DKB
    gibt nicht die Welt aber besser als nix


    MEINE MEINUNG: investiere in Deutschland und gib den Geld aus und lebe :-)
    so halte ich das - die Altersvorsorgen und ein Haus müssen reichen den Rest gebe ich mit vollen Händen aus!
     
  6. #5 Callahan, 30.09.2011
    Callahan

    Callahan

    Dabei seit:
    06.06.2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi 1.8TSI
    Werkstatt/Händler:
    Auto Tietjen/Buxtehude
    Kilometerstand:
    55000
    Es dürfte mittlerweile bekannt sein, dass die "Kundenberater" vieler Banken dazu verpflichtet werden, eine gewisse Anzahl von Fonds an Kunden zu verkaufen. Viele Mitarbeiter wissen zudem gar nicht, was das für Fonds sind. Deshalb ist bei solchen Anlagen immer Vorsicht geboten! Das gestrige Urteil des BGH zur Anlage bei Lehman sollte jedem Geldanleger zu denken geben.
     
  7. #6 Rennweckle, 30.09.2011
    Rennweckle

    Rennweckle

    Dabei seit:
    13.05.2010
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Seat Leon ST FR & Aprilia Area 51
    geldanlagen bei banken/versicherungen !? ?( nee, kannste momentan wirklich vergessn, die speisn dich mit minimalzinssätzn ab und preisn des auch noch als tolles geschäft für dich an X(

    ich leg mei kohle nur noch in jägermeister an, da bekomm ich immer garantierte 35% [​IMG]und hab nach ner knappn stunde locker 1,5 °/.. druff !!! [​IMG]

    also denne prost zusammn [​IMG]
     
  8. Monika

    Monika

    Dabei seit:
    29.11.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Für eine kurzfristige Anlage würde ich noch immer das Tagesgeld empfehlen. Es bietet viel höhere Zinsen als das normale Sparbuch und man kommt täglich heran.
    Längerfristig kann ich mir ein Festgeld genauso vorstellen wie etwas Geld in Gold anzulegen. Dieses Edelmetall hat zur Zeit einen guten Preis und er wird auch nicht so schnell sinken. Abstand würde ich von Aktien halten, da sie moemntan mehr fallen als steigen.
     
  9. #8 HerrÜbbel, 29.11.2011
    HerrÜbbel

    HerrÜbbel

    Dabei seit:
    17.05.2010
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    22
    Anbetracht mehrerer Banken- und Finanzcrashs sowie die Tatsache, dass der Fiskus omnipräsent ist, schwöre ich auf Omas gute alte Matratze. 8)
     
  10. #9 PilsnerUrquell, 29.11.2011
    PilsnerUrquell

    PilsnerUrquell Guest

    Quatsch, die Einlagensicherung ist immer gegeben, da kann nichts passieren auch wenn es crashen sollte.
    Der Fiskus kann gern präsent sein, solange die Bank erst am Jahresende dem Fiskus die Zwangsabgabe gibt ist das verschmerzbar, da du solange mit dem Geld "arbeiten" kannst und einen Steuerfreibetrag haste ja auch noch.

    Tagesgeldkonto sind am flexibelsten, Festgeld beisste dir in den A... wenn Leitzins angehoben wird und das Tagesgeldkonto plötzlich höher verzinst wird als dein starres Festgeldkonto mit fester Verzinsung wo du nicht rankommst.

    Gute Banken stehen in der "FinanzTest"
     
  11. #10 Callahan, 30.11.2011
    Callahan

    Callahan

    Dabei seit:
    06.06.2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi 1.8TSI
    Werkstatt/Händler:
    Auto Tietjen/Buxtehude
    Kilometerstand:
    55000
    Wenn aufgrund von Ereignissen alle Einleger ihr Geld sofort haben wollen, kann selbst Angie mit ihrer Billion nix mehr machen. Mein Geld steckt in Werte wie Haus, etc.
     
  12. Coupe

    Coupe

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal Deutschland
    Wenn sicher und kurzfristig im Fokus steht einfach ein Tagesgeldkonto bei einer seriösen (Internet-)Bank. Die Zinssätze mögen dem ein oder anderen niedrig erscheinen, aber man schaue sich dazu einfach mal das gesamte Zinsumfeld an. Da sind selbst 2 Prozent kein wirklich schlechter Satz und müssen auf Bankseite mit einem gewissen Risiko erwirtschaftet werden, wofür die Banken ja derzeit gescholten werden. Wer über solche Zinssätze also meckert muss sich nicht wundern...

    Langfristiger im Zinsbereich macht im Moment wenig Sinn mit Blick auf die Zinstrukturkurven, wenn man nicht auch wirklich für diese Zeit sein Geld anlegen möchte.

    Zu Versicherungen können sich andere gerne auslassen, nur soviel: man sollte schauen, welche Risiken bei Eintreten ein existenzielles Risiko darstellen. Z.B. die Berufsunfähigkeit oder eine Absicherung eines großen Kredites (z.B. Immobilie) gegen Tod des Hauptverdieners. Da reicht dann aber eine Risiko-LV. Aber als Kapitalanlage?

    Darüberhinaus steht einem die Welt der Kapitalanlage offen. Ich persönlich liebe Aktien. Da stören mich persönlich die Schwankungen überhaupt nicht in dem Wissen, dass das ein oder andere "meiner" Unternehmen zwei Weltkriege und bereits drei Währungen überstanden haben. Ob da das Risiko wirklich höher ist, wie mit Euros unter der Matratze?
     
  13. cikey

    cikey

    Dabei seit:
    12.12.2008
    Beiträge:
    3.788
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Elegance 1.9 TDI PD
    Kilometerstand:
    134000
    Hey Gemeinde!
    Bin auch mal wieder am Überlegen, wieder mal bisschen was auf Seite zu schaufeln. Nur weiß ich nicht ganz, in welche Richtung. Habe derzeit 2 Bausparer, Altersvorsorge sowie bisschen was auf der hohen Kante, um notfalls ca. 3 Monate ohne Einkommen gut über die Runden zu kommen.
    Jetzt habe ich in der Werbung das Angebot der "Bank of Scotland" gesehen, die bei Kontoeröffnung bis 15.12. 2,7% Zinsen geben. Was hat es genau auf sich, Tagesgeld, lohnt es auch, länger da monatliche, auch kleinere, Beträge einzuzahlen? Oder lohnt es nur, wenn ich da einen dicken Batzen Geld hinbringe?
    Vielen Dank im Voraus!
     
  14. #13 heidenauer01809, 14.12.2011
    heidenauer01809

    heidenauer01809

    Dabei seit:
    18.09.2009
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Heidenau 01809 Deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III Combi 1.4 TSI Style
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Autohaus Adler, Pirna/Auto Dresden Nord, Freital
    Kilometerstand:
    6450
    Tagesgeld lohnt sich meiner Meinung nach besonders, wenn man immer mal wieder kleinere oder größere Beträge beiseite legen möchte. Dabei kann man auch wählen, ob man nen Sparplan einrichtet, also wo monatlich nen Betrag X automatisch vom Girokonto auf das Tagesgeldkonto umgebucht wird. Zumindest kann ich das bei meinem Tagesgeldkonto so einrichten. Oder man schaufelt da eben immer mal wieder was rüber, wenn man "was übrig" hat. Zudem hat Tgesgeld den Vorteil, dass man im Notfall von heute auf morgen an sein Geld kommt, und das ohne Verluste.

    Vom Zinsertrag ist ein Tagesgeldkonto auf jeden Fall besser als ein Girokonto.
     
  15. cikey

    cikey

    Dabei seit:
    12.12.2008
    Beiträge:
    3.788
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Elegance 1.9 TDI PD
    Kilometerstand:
    134000
    Danke Heidenauer!
    Ich denke, ich werde es mal riskieren. Obwohl davon keine Rede ist, bei kostenloser Kontoführung und 30 Euro geschenkt!
    Schönen Abend euch noch!
     
  16. verdi

    verdi

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    28832 Achim Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia II Sport 1.4
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Richter, Meißen
    Kilometerstand:
    78000
    Hallo,

    die Bank of Scotland kann ich bisher empfehlen. Der Zinssatz wurde in diesem Jahr mehrfach nach oben angepasst :)

    Der Kundensupport ist soweit auch in Ordnung, Was mich etwas nervt, dass der Zahlungsverkehr dort so 2 - 3 Werktage braucht um Geld vom Giro- auf das Tagesgeldkonto oder umgekehrt zu überweisen.

    Schönes Wochenende

    verdi
     
  17. MaikeD

    MaikeD

    Dabei seit:
    22.05.2012
    Beiträge:
    0
    Zustimmungen:
    0
  18. #17 Brownie88, 26.05.2012
    Brownie88

    Brownie88

    Dabei seit:
    21.05.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Den regenerativen Energien gehört die Zukunft und darum ist auch zur Zeit eine Geldanlage in diese Energieform sehr rentabel. Es gibt Anbieter die sich speziell auf solche Geldanlagen spezialisiert haben. Besonders Solar.- und Windkraft sind derzeit der Renner und haben eine hohe Rendite bis zu 8%.
     
  19. #18 JulianStrain, 26.05.2012
    JulianStrain

    JulianStrain

    Dabei seit:
    28.07.2008
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Fabia 2 Kombi, 70Ps Dreizylinder
    Ja, aber nur solange die Subventionen sprudeln wie verrückt.
    Aktuell schreit doch schon die "regenerative" Industrie das sie wieder mehr Kohle absaugen wollen. ;)
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. cikey

    cikey

    Dabei seit:
    12.12.2008
    Beiträge:
    3.788
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Elegance 1.9 TDI PD
    Kilometerstand:
    134000
    Jemand eine Idee, ob sich die "PosterXXL-Anleihe" lohnt?
    Mindesteinsatz 1000€, Verzinsung bei 7,xx%. Laufzeit 5 Jahre. Ich bin hin und her gerissen, da bisschen was hinzuhauen. Da die Verzinsung doch schon bisschen mehr verspricht, als das Tagesgeldkonto.
    Bzgl. Tagesgeldkonten: Rabobank (?) mischt ja nun auch noch mit und bietet aktuell sogar mehr Zinsen als Bank of Scottland. Fall da noch jemand sucht. Die Bank of Scottland ist ja von den 2,7%, als ich das Konto noch eröffnete, auf 2,2% herunter gegangen, Rabobank bietet aktuell "noch" 2,3...
     
  22. #20 Marciiii, 20.07.2012
    Marciiii

    Marciiii

    Dabei seit:
    15.02.2012
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Fahrzeug:
    Superb IIC - 2.0TSI / Fabia 2MC
    Kilometerstand:
    15555
    Sogar die regionale Landesbank ( Nord lb) bietet schon 2,3 aufs tagesgeld.
    Auf schottisches oder spanisches recht geb ich nix.:-(
     
Thema:

Welche Geldanlage lohnt sich?

Die Seite wird geladen...

Welche Geldanlage lohnt sich? - Ähnliche Themen

  1. Lohnt sich der Kauf ?.

    Lohnt sich der Kauf ?.: hallo, Hab bei mobile.de eine octavia 2 Kombi gefunden mit folgenden Daten. Baujahr 8/2011 78000 km Ambition Ausstattung Scheckheftgepflegt 1.6...
  2. Lohnt sich das noch?

    Lohnt sich das noch?: Hallo Ihr Lieben... ...tja, meine alte Möhre...ein Octavia 1U Benziner mit 75kW von April 2004. Mittlerweile ziemlich zerranzt und hat 215.000km...
  3. CarLife Plus Anschlussgarantie, lohnt sich das?

    CarLife Plus Anschlussgarantie, lohnt sich das?: Hallo Freunde, mein Skoda wird bald 2 Jahre und nun habe ich das Angebot bekommen, eine Verlängerung zu machen. Die ist erst im Januar nochmals...
  4. Lohnt sich der Kauf 150TK, 2008

    Lohnt sich der Kauf 150TK, 2008: Hallo, Ich plane einen Skoda Fabia Combi Classic 1.2HTP von 2008 mit 150TK zu kaufen. Ein bekannter Mechaniker hat sich diesen kurz angeguckt und...