Wechsel von 2,0 CR TDI auf 3,6 FSI

Dieses Thema im Forum "Skoda Superb II Forum" wurde erstellt von syn_ack, 25.10.2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 syn_ack, 25.10.2009
    syn_ack

    syn_ack

    Dabei seit:
    02.04.2009
    Beiträge:
    1.515
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klagenfurt 9020 Österreich
    Fahrzeug:
    Superb Combi Elegance, 3,6er, KW V2, OZ Ultraleggera HLT 20"
    Ich muss ehrlich zugeben, mich reizt im Moment der Wechsel von meinem 2,0 CR TDI (Elegance, einige Extras) auf den 3,6 FSI (4x4 DSG) doch sehr stark. Finanziell hat sich meine Lage verbessert und von daher bin ich im Moment schwer am Überlegen was ich denn nun machen soll :D. Ob ich direkt auf den Combi wechsle hab ich mir noch nicht überlegt - er ist zwar nett, aber die Form der Limo gefällt mir einfach unglaublich gut. Der Spritverbrauch schreckt mich eigentlich weniger (bin zuvor unteranderem einen Mazda Xedos9 V6 2,0 gefahren) ... mir dürfte eher der "Turbo-Bumms" vom TDI abgehen ...

    Quält sich irgendjemand mit dem selben Gedanken?

    BTW: Meine Fahrleistungen sind eher im Rahmen:
    • 25.000 - 30.000 km / Jahr
    • 50% Stadtverkehr (< 10km)
    • 40% Autobahn (meist > 300km)
    • 10% Landstrasse (irgendwo muss man ja Spass haben :P)

    PS: Hat jemand realistische Verbrauchswerte für den 3,6er 4x4 DSG im Stadtverkehr? Ich rechne da im Stop & Go doch eher mit > 13l ?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Lutzsch, 25.10.2009
    Lutzsch

    Lutzsch
    Moderator

    Dabei seit:
    22.03.2008
    Beiträge:
    6.138
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Dresdner Umland
    Fahrzeug:
    O² Combi RS TDI DPF, GOLF V GTI EDITION 30
    Bei diesem Streckenprofil und der jährlichen Fahrleistungen wird Dir der 3.6 an der Zapfsäule schon ganz gewaltig die Hosen herunter lassen. Diesen Wechsel würde ich nicht tätigen.
     
  4. kofel

    kofel

    Dabei seit:
    02.02.2009
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    Toyota Auris TS Hybrid Lounge
    Kilometerstand:
    23000
    Eine Kollegin von mir hat einen.

    Die hat mir mal erzählt, dass er Überland rd. 9-10 Liter braucht (90% Fahrprofil!).

    Den Stadtverbrauch wollte sie eigentlich gar nicht kommentieren - ich erinnere mich an so 14-16 Liter.

    Bei deinem 50% Stadtanteil würde ich unbedingt eine Probefahrt machen!

    Gruß kofel
     
  5. #4 Lutzsch, 25.10.2009
    Lutzsch

    Lutzsch
    Moderator

    Dabei seit:
    22.03.2008
    Beiträge:
    6.138
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Dresdner Umland
    Fahrzeug:
    O² Combi RS TDI DPF, GOLF V GTI EDITION 30
    Zudem zu bedenken ist, dass bei 40 % Autobahnstrecken die zumal größer als 300km sind, die Reise auch nicht alt so lang dauern soll und ich somit mal eine Reisegeschwindigkeit von 150km/h veranschlage. Bei diesem Tempo sollte der Verbrauch des großen Benziners bei fast dem doppelten Wert des von Dir bis jetzt gefahrenen Diesels liegen. Den Verbrauch des großen Benziners bei noch höherer Geschwindigkeit möchte ich jetzt gar nicht ins Auge fassen, dieser steigt dann exorbitant in die Höhe.
    Warum eigentlich nicht den großen Diesel mit DSG und Extras?
     
  6. #5 tschack, 25.10.2009
    tschack

    tschack
    Moderator

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.791
    Zustimmungen:
    448
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia Combi TDI, Yeti TDI
    Der Thread-Ersteller wohnt in Österreich... ;)
    Den hat er ja schon.
     
  7. #6 2fast4u, 25.10.2009
    2fast4u

    2fast4u

    Dabei seit:
    29.12.2005
    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    nähe Rostock
    Fahrzeug:
    A6 4G Avant
    also den "großen" diesel mit dsg und extras hat er ja schon ;)

    kann man die fsi eigentlich inzwischen (auf dauer haltbar) auf autogas umrüsten? das wäre doch dann ne überlegung wert, zum täglichen gebrauch mit gas und um die kuh fliegen zu lassen mit super plus :D

    mfg, 2fast4u!
     
  8. #7 syn_ack, 25.10.2009
    syn_ack

    syn_ack

    Dabei seit:
    02.04.2009
    Beiträge:
    1.515
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klagenfurt 9020 Österreich
    Fahrzeug:
    Superb Combi Elegance, 3,6er, KW V2, OZ Ultraleggera HLT 20"
    @Lutzsch Das war auch mein Gedanke ... der Xedos hatte damals (aufgrund der deutlichen untermotorisierung von 140PS vs 1.700kg) zwischen 15 und 18l genommen - kam halt drauf an wie eilig man es hatte und wie oft das Pedal gelupft wurde ...

    Der TDI hat sich jetzt im letzten Monat (4000km reine Stadtfahrt - auch Kurzstrecken) ~8l genommen ... das der 3,6er da wesentlich drüber liegt ist mir klar. Was ich eher schade finde: der 3,6er hat zwar um etliches mehr Leistung, aber gleich viel Drehmoment. Wäre das Ding ein richtiger V6 (und kein VR6), dann würde da mehr am Getriebe ankommen ... da wäre eine 3,0er V6 mit 45° die schönere Wahl gewesen. Was solls, VW halt. Meine Reisegeschwindigkeit auf der Bahn liegt zwischen 150 und 160 - da bist du schon nicht so verkehrt. Viel schneller wirds dann nur, wenn ich in München in unserer deutschen Niederlassung unterwegs bin (und das ist nicht oft der Fall). Mich reizt eher der Gedanke wieder ein große Maschine (hatte mal einen 3,2 V6 in einem wesentlich kleineren Fahrzeug) mit vernünftiger Drehzahl zu fahren ... der CR TDI ist zwar ganz nett, aber im Innenraum definitiv hörbar - und meiner Meinung nach sollte da dann schon was Böses zu hören sein und nicht die 4k rpm vom TDI :).

    BTW: Ich hab ja den CR TDI - also den "großen" Diesel. Chiptuning kommt im Moment nicht in Frage, da ich zum einen erst ~10.000km runter habe, zum anderen Top Garantie abgeschlossen habe und zum nächsten die Kiste ein Leasingfahrzeug ist. Ich wills mir da also nicht unbedingt antun, dass das DSG hops geht, nur weil da 410 statt 350NM anstehen - auch wenn der Reiz sehr groß ist.

    @kofel Jup, Probefahrt ist geplant, nur hat keiner der Händler in meiner Nähe einen 3,6er da.

    @tschak 160 in der 130er kosten ~60Eur - auf 300 oder 500km rechnet sich das schon :D .
     
  9. #8 syn_ack, 25.10.2009
    syn_ack

    syn_ack

    Dabei seit:
    02.04.2009
    Beiträge:
    1.515
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klagenfurt 9020 Österreich
    Fahrzeug:
    Superb Combi Elegance, 3,6er, KW V2, OZ Ultraleggera HLT 20"
    LPG hilft mir leider nix - die nächste Tankstelle ist 100km entfernt ... CNG wäre eine Möglichkeit, aber da soll die Umrüstung relativ bescheiden sein? Und was ich so in einem anderen großen Forum gelesen hab, fruchtet das mit FSI und Gas nicht so richtig :(. Wäre natürlich DIE Wahl.
     
  10. #9 Lutzsch, 25.10.2009
    Lutzsch

    Lutzsch
    Moderator

    Dabei seit:
    22.03.2008
    Beiträge:
    6.138
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Dresdner Umland
    Fahrzeug:
    O² Combi RS TDI DPF, GOLF V GTI EDITION 30
    Das Du den großen Diesel fährst hatte ich schon gelesen. Die Frage die sich mir auftat ist nur die, warum Du mit dem Diesel unzufrieden bist. Gerade in Eurer bergigen Regionen hat doch der Diesel im Verbrauchs- Leistungsverhältnis gegenüber dem großen Benziner die Nase sehr weit vorn.
    P.S.
    Auch in Ö-reich wird nicht immer nur 130km/h gefahren!
     
  11. #10 syn_ack, 25.10.2009
    syn_ack

    syn_ack

    Dabei seit:
    02.04.2009
    Beiträge:
    1.515
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klagenfurt 9020 Österreich
    Fahrzeug:
    Superb Combi Elegance, 3,6er, KW V2, OZ Ultraleggera HLT 20"
    Bergig? Ich wohn in der Stadt ;). In fast keiner Stadt bei uns gibts Berge :P. Die sind nur im Umland zu finden und von den Städten aus sichtbar - deshalb ists hier gefühlt schöner als in Deutschland - Geschmackssache.

    Davon abgesehen: der TDI ist ja ganz nett, nur wie schon in anderen Threads angemerkt: entweder da kommt ein stärkerer 4 Zylinder oder ein 6 Zylinder nach ... der 170PS mit 350NM ist ja wirklich sehr nett (und ich bin mit dem Preis-Leistungsverhältnis ausgesprochen zufrieden!), jedoch darfs gerne etwas mehr sein. Im Umkreis von Klagenfurt gibts etliche Strecken wo man es auch mal verdammt hart krachen lassen kann ... da sind auch Tempi über 200 drin .... 16km Bahn die gerade aus läuft, etc .... von Landstraßen gar nicht zu sprechen - HUI!. Man findet also genügend Möglichkeiten, die Leistung auszureizen.

    Du siehst also, dass ich nicht unbedingt hinter dem Lenkrad schlafe ... der Xedos kam weg, weil er zu wenig Dampf hatte ... der Golf danach (90PS TDI) war ein Kilometerfresser als Übergangslösung und der Golf davor ... wie soll ich sagen ... ich komm mir zu alt vor, um mit einem knöcheltiefen Golf mit über 300 Pferden durch die Gegend zu fahren - du verstehst?
     
  12. #11 digidoctor, 25.10.2009
    digidoctor

    digidoctor

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    8.150
    Zustimmungen:
    534
    Ort:
    Lübeck
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3T Elegance Outdoor V6 4x4 MJ15 Michelin Cross Climate Ganzjahressteifen
    Werkstatt/Händler:
    Autoservice Peters, Barth, MVP
    Kilometerstand:
    35000
    der Unterschied zwischen Radzugkräften und Drehmmoment am Motor ist bekannt oder? Um da dem 170PS -Diesel die Kante zu geben reicht schon der 160 PS Benziner. Das zeigen ja die besseren Fahrleistungen.
     
  13. ric

    ric

    Dabei seit:
    25.09.2006
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    25
    Also, wenn es die finanzielle Situation erlaubt ist der 3,6 schon eine Alternative.-ein schönes und angenehmes Reisefahrzeug , bin auch schon einen gefahren. Allerdings handelt es sich nicht wirklich um einen sehr sportlichen Wagen. Im Vergleich zum cr Diesel schon deutlich schneller, eleganter mit dezenter V(R)6 Soundbeimischung- mindestens eine Klasse höher. Der Verbrauch ist angemessen.
     
  14. #13 allradfan, 25.10.2009
    allradfan

    allradfan

    Dabei seit:
    18.11.2008
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    52
    Fahrzeug:
    Superb III Combi, 280 PS, Style
    Kilometerstand:
    EZ: 02. 12. 2015, 8 Kilometer

    Du bestätigst die (Vor)urteile, die es hier in Süddeutschland, speziell Oberbayern, über die östereichischen Autofahrer gibt: Sie fahren wie die gesengten S***, fernab eines risikoorienten Fahrverhaltens. In diesem Zusammenhang sind auch die Tiroler so gar nicht lustig...

    Nicht nur, daß sie mit dem geschwindigkeitsmäßig grenzenlosen Autobahnfahren nicht zurecht kommen - selbst AUDI-Fahrer benehmen sich nicht so, und das will was heißen-, auch in einer Großstadt, in meinem Fall München, geben sie immer wieder die ultimativen PS-Rambos. Besonders suspekt sind die mit einem "L" für "Land" an zweiter Stelle im Kennzeichen, also SL, IL.

    Gute Fahrt weiterhin - aber bitte nur in Deiner Gegend, denn um unsere Unfallstatistik kümmern wir uns selbst!
     
  15. #14 syn_ack, 25.10.2009
    syn_ack

    syn_ack

    Dabei seit:
    02.04.2009
    Beiträge:
    1.515
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klagenfurt 9020 Österreich
    Fahrzeug:
    Superb Combi Elegance, 3,6er, KW V2, OZ Ultraleggera HLT 20"
    Grundsätzlich muss ich dir wohl zustimmen, dass es genug Deppen auf der Strasse gibt - die fahren aber nicht nur bei euch wie Irre, sondern die fahren auch bei uns so .... die wollen dann auch mal bei 160 auf der linken Spur gucken, was du so alles im Kofferraum hast. Wenn es dich beruhigt: so einer bin ich nicht. Ich weiß wann und wo ich es krachen lassen kann - ich habe meine letzten 150.000 km absolut unfallfrei (einen fuzzi kleinen Parkschaden lasse ich jetzt mal untern Tisch fallen ...) runtergespult - davon ca 90.000 km Stadtverkehr.

    Auch bei uns gibts die Patienten mit dem L an zweiter Stelle - Klagenfurt Land (KL) oder liebevoll "Kartoffel-Lutscher" genannt. Da gibts dann noch die Steigerung: KL + Hut auf der Heckklappe + "Ich bremse auch für Tiere"-Aufkleber. Da wechselt man besser gleich die Strasse - nicht nur die Fahrspur :).

    Wenn ich es krachen lasse, dann bin ich alleine, auf Strecken wo wenig Verkehr ist und nicht um 12 Uhr zu Mittag unterwegs. Entweder ich hab früh morgens die Zeit oder spät Abends - je nachdem. Ich komme gerne zu meiner geliebten Freundin nach Hause und lebe ansonsten mehr als verantwortungsvoll - da muss das bisschen Spaß also drin sein.

    Genug gerechtfertigt.

    Unterschied ist bekannt, danke ;). Fakt ist aber, dass beim Diesel gefühlt mehr Bumms am Rad ankommt, als beim FSI. Und der 160PS Staubsaugermotor sieht gegen den 170PS definitiv kein Land - das sagt ja schon der Sprint von 0-60, 60-120 und 0-100 ebenfalls aus!
     
  16. #15 szili76, 25.10.2009
    szili76

    szili76

    Dabei seit:
    26.03.2009
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vonyarcvashegy Rákóczi H-8314 Ungarn
    Fahrzeug:
    Skoda SuperbII 2,0 CR
    Ich würde das Auto nicht tauschen:
    - ~1 Jahre alt: riesen Wertverlust,
    - V6 verbraucht viel, viel mehr + der Sprit ist auch teurer (1,8 TSI zusammen mit 2,0 CR, gleiche Strecke, gleiche Belastung 10,8 liter/100 km kontra 6,6 liter/100 km,
    - Leistungssteuer (ich weiss aber nicht, ob in Österreich auch gibt),
    - V6 hat einen höheren Wertverlust + schwerer zu verkaufen, wenn gebraucht wird,
    - 2,0 CR mit Chiptuning (~400Euro) läuft nicht viel schlechter als diese V6 Saugmotor (sogar im Elastizität noch besser),
    - wichtigste Ersatzteil (turbo) fehlt von diesem V6 Motor :-)),
    - wenn heute etwas besser läuft, bedeutet nicht, dass die Zukunft auch besser wird,
    - gleiche Autotyp 2-mal?
    usw...
     
  17. #16 syn_ack, 25.10.2009
    syn_ack

    syn_ack

    Dabei seit:
    02.04.2009
    Beiträge:
    1.515
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klagenfurt 9020 Österreich
    Fahrzeug:
    Superb Combi Elegance, 3,6er, KW V2, OZ Ultraleggera HLT 20"
    • Auto ist 5 Monate - mal schaun was ich dafür bekomme - ich hab geleast, gebe den also abzüglich Abnützungswert zurück
    • Schon mal V6 gefahren? Das ist nicht einfach nur "uh, der braucht mehr Sprit" ... fahr mal einen alten Japaner mit V6 der bis 8000 rpm dreht ;)
    • Also für 170PS zahl ich derzeit in Stufe 00 mit Vollkasko (300 Eur Selbstbehalt auf alles) 159 Eur pro Monat - die 260PS würden mich mit Vollkasko etwa 190 - 210 Eur pro Monat kosten.
    • Höherer Wertverlust? Das halte ich für ein Gerücht, da die Motoren fast immer standfester sind.
    • Chiptuning fällt flach: ich habe DSG und es ist allseits bekannt, dass das Ding verdammt empfindlich ist, wenn da mehr als 400Nm anstehen.
    • Du hattest entweder noch keinen V6 oder bist gar keinen gefahren ... das mit dem Turbo vom TDI ist ja ganz nett ... aber im Winter auf glatter Strasse eher unbrauchbar, weil fast zuviel Turbo-Bumms.
    • Wenn mir ein Auto gefällt und ich zufrieden bin und es nicht alt aussieht, dann kauf ich es mir sicher öfter! Hatte auch schon 2 Alfa 155 - na und?
     
  18. Ecs

    Ecs

    Dabei seit:
    11.09.2005
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Der Superb hat nur einen kleinen 60Liter tank. Bei 11l/100km stehst du mehr an der Tankstelle als du auf der AB fährst. Wenn du das Geld hast dann nimm doch den 3,6. Ich pers. würde in deinem Fall bei 30.000km im Jahr einen A6 3,0TDI als Jahreswagen nehmen. :love:
     
  19. #18 szili76, 25.10.2009
    szili76

    szili76

    Dabei seit:
    26.03.2009
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vonyarcvashegy Rákóczi H-8314 Ungarn
    Fahrzeug:
    Skoda SuperbII 2,0 CR
    -ich würde nie ein Saugmotor kaufen unter 4,0 liter Hubraum (3,6 ist Grenzfall: OK)...
    -ich habe z.b. einen V6 TDI auch zu Hause, also ich kenne V6 motoren (V8/V10/V12 auch schon vielmals probiert und gehabt. SuperbII ist meine 28. Auto in den letzten 8 Jahren, viele viel Typen und motoren schon ausprobiert...)
    - Einkaufspreis: ca. 45000 €, nach 3 Jahren das Wert ist ca. 20000-22000 €, beim CR alle sind weniger. (Leasing kostet noch mehr bei uns, aber glaube in Österreich auch - Leasing ist die teuerste Autofahrt)
    - DSG ist bis 420 Nm "ewig" und mit einem Softwareupdate bis 480 Nm... Also es kann kein Problem sein...
    -"Turbo Bumm" ist ein ~Softwarefrage... Kauf kein "Konzervchip", sondern lass den Programm so geschrieben werden, wie Du möchtest...
    -Verbrauch: Ich schätze in die Stadt verdoppelt und wenn Du richtig Gas gibts, dann noch mehr von den teureren Sprit (FSI: 98-er + Oktan ist vorgeschlagen....) 4X4 auch +10% mehrverbrauch
    -Ich sehe, dass Du nicht mit Sinn, sondern mit Gefühl willst ein Auto. Mach das! So ist schön das Leben (Die Autohändlers sollen auch leben:-)
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 szili76, 25.10.2009
    szili76

    szili76

    Dabei seit:
    26.03.2009
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vonyarcvashegy Rákóczi H-8314 Ungarn
    Fahrzeug:
    Skoda SuperbII 2,0 CR
    "Ich pers. würde in deinem Fall bei 30.000km im Jahr einen A6 3,0TDI als Jahreswagen nehmen."

    ICH AUCH!!
     
  22. #20 szili76, 25.10.2009
    szili76

    szili76

    Dabei seit:
    26.03.2009
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vonyarcvashegy Rákóczi H-8314 Ungarn
    Fahrzeug:
    Skoda SuperbII 2,0 CR
    Oder ich würde meins nicht verkaufen... (5 Monat...Huuu)
     
Thema:

Wechsel von 2,0 CR TDI auf 3,6 FSI

Die Seite wird geladen...

Wechsel von 2,0 CR TDI auf 3,6 FSI - Ähnliche Themen

  1. Oops! Rapid 1,6 TDI Kaltstart mit Anlaufproblemen...

    Oops! Rapid 1,6 TDI Kaltstart mit Anlaufproblemen...: Oops, unser 1 Jahr junger Rapid Spaceback TDI 1,6 (Tachostand 10.000 Km) machte beim heutigen Kaltstart (- 1°C / unterm Carport) keine gute Figur....
  2. AGR Ventil - Wechsel ein Muss?

    AGR Ventil - Wechsel ein Muss?: Moin Moin, letzten Freitag auf´n Weg zur Arbeit - plötzlich Leistungsminderung und Meldung dass ne Motorstörung ist und ich in die Werkstatt...
  3. Privatverkauf Octavia 5E Combi 2.0 TDI DSG Elegance (Standheizung)

    Octavia 5E Combi 2.0 TDI DSG Elegance (Standheizung): Hallo Leute, habe soeben mit der Bank telefoniert um meine Auslöse zu erfragen. Verkaufe meinen Oci wegen einer Neuanschaffung per sofort. Er hat...
  4. Octavia RS TDI VFL 2007 BMN

    Octavia RS TDI VFL 2007 BMN: Guten Morgen Kann ich bei meinem BMN auch Teile ´von anderen Hersteller des Konzerns nehmen? Bei mir das Saugrohr wohl Defekt. MfG Sascha
  5. Neuvorstellung...dtmracer111 Octavia RS TDI

    Neuvorstellung...dtmracer111 Octavia RS TDI: Hallo mein Name ist Sascha Wohne in Timmenrode / Harz. Seit 13.2.15 bin ich Besitzer eines Skoda Octavia RS TDI Kombi. Bj.2/07 Ich Musste mich...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.