Wasser staut sich in der Tür; fließt erst ab, wenn man die Dichtung wegdrückt

Diskutiere Wasser staut sich in der Tür; fließt erst ab, wenn man die Dichtung wegdrückt im Skoda Octavia III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo, habe gerade meinen Wagen per Kärcher gewaschen und eine Proberunde gemacht. Dabei ist aufgefallen, dass ich beim Beschleunigen oder Bremen...

  1. #1 Christian-s51, 15.02.2020
    Christian-s51

    Christian-s51

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    habe gerade meinen Wagen per Kärcher gewaschen und eine Proberunde gemacht. Dabei ist aufgefallen, dass ich beim Beschleunigen oder Bremen ein "Schwipp-Schwapp-Geräusch" höre. Alles untersucht, aber nichts gefunden. Beim Öffnen der hinteren Beifahrertür, machte es plötzlich das "Schwipp-Schwapp-Geräusch".

    Wenn ich die Tür nun auf und zu schwenke, kommt es zum "Schwipp-Schwapp-Geräusch".
    Habe dann die Türdichtung, die die Tür umgibt ganz unten (also da wo die Abläufe sind) weggezogen. Also nach links und rechts und auch nach unten zum Asphalt hin. Da kamen dann ca. 300ml Wasser raus.
    Aber erst, als ich die Dichtung weggenommen habe.

    Habe den Wagen komplett gekärchert und alle Türen geprüft. Scheint nur die eine besagte Tür zu sein.
    Vom Gefühl her, sind die Abläufe in der Karosserie (sehen aus wie Langlöcher) groß genug. Aber ich meine, dass die Dichtung genau drunter herläuft und die Abläufe verschließt !?!? Denn wie gesagt, als ich die Dichtung 5mm zur Seite gezogen habe, lief die Suppe raus.

    Bin dann mit dem Finger am Türrahmen entlang gegangen... ganz schöner Schmodder !

    Kennt man das Problem bei O3 ? Was tut man dagegen?

    O3 Combi, 2014, 1.8TSI, 4x4

    Danke

    Christian
     
  2. O2005

    O2005

    Dabei seit:
    19.04.2015
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    284
    Oh, ein ganz neues Skoda-Problem, spannend!
     
  3. #3 Keks95, 15.02.2020
    Zuletzt bearbeitet: 15.02.2020
    Keks95

    Keks95

    Dabei seit:
    29.01.2014
    Beiträge:
    9.274
    Zustimmungen:
    1.853
    Ort:
    Ottweiler
    Fahrzeug:
    Audi A3 Sportback 8PA 2.0 TDI 103kW
    Werkstatt/Händler:
    Gekauft: Carpark Nürnberg
    Kilometerstand:
    166000



    In etwa so? :P Solche Probleme sind aber auch ned neu. Nur frag mich grade nicht nach der Lösung. Gab so ne Diskussion schonmal hier irgendwo. Durchsuch mal das Forum
     
  4. O2005

    O2005

    Dabei seit:
    19.04.2015
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    284
    Die bestand und besteht wohl darin, den Türdichtungen mittels Teppichmesser geeignete Ausnehmungen zu verpassen, welche man in der Simply-clever-Fabrik leider vorzusehen vergessen hatte...
     
    Keks95 gefällt das.
  5. #5 Gast108711, 15.02.2020
    Gast108711

    Gast108711 Guest

  6. #6 Christian-s51, 15.02.2020
    Christian-s51

    Christian-s51

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ja genau wie indem Video. Allerdings nur halb soviel.

    Solche Einkerbungen habe ich mittels Seitenschneider in den vorderen Türen gemacht.
    Stichwort: Öffnen der Tür und ein Wasserschwall tritt aus.
    Hinten kommt aber kein Wasserschwall raus, sondern sammelt sich in der Tür.

    Ich weiß allerdings bis heute nicht, ob ich die Einkerbungen/Löcher an den Vordertüren richtig gesetzt habe!

    Also nochmal die Frage: Wie sind die Schnitte/Löcher zu setzen?

    Man macht die Tür auf und geht auf die Knie. Man sieht vor sich die untere Türdichtung der Tür parallel zum Asphalt.
    Die Tür hat meines Wissens nach, 2 Abläufe ("Langlöcher").
    Wo setzt man nun den Schnitt der Dichtung?
    Direkt unter dem Langloch, oder etwas entfernt vom Langloch?
    Zu Welcher Achse das Loch? Also entweder die Öffnung zum Asphalt ("nach unten") schneiden? Oder Richtung Innenraum (zur anderen Karrosseriedichtung)? Bei ersterem wäre doch trotzdem das Langloch bedeckt?!

    Mein Gedanke: Man entfernt Fingerbreit die Dichtung unter dem Ablauf. Dann wäre der Ablauf komplett frei und das Wasser kann ganz einfach rauslaufen, weil keine Dichtung davor sitzt. Einziges Problem: Wenn man die Dichtung komplett durchtrennt (oder sogar finger-breit wegschneidet), findet sie kein Halt mehr, sodass die nach unten raushängt.

    Danke !

    Christian
     
  7. #7 Donnerskoda, 17.02.2020
    Donnerskoda

    Donnerskoda

    Dabei seit:
    04.01.2018
    Beiträge:
    1.225
    Zustimmungen:
    343
    Fahrzeug:
    Octavia Combi G-TEC Style (FL)
    Was ist denn an den anderen Türe anders?
     
Thema:

Wasser staut sich in der Tür; fließt erst ab, wenn man die Dichtung wegdrückt

Die Seite wird geladen...

Wasser staut sich in der Tür; fließt erst ab, wenn man die Dichtung wegdrückt - Ähnliche Themen

  1. Scheibenwaschanlage hinten kein Wasser?

    Scheibenwaschanlage hinten kein Wasser?: Hallo zusammen, bin neu hier und vielleicht kann mir jemand weiterhelfen? nach 50'000 km habe ich folgendes Problem mit meinem Fabia Kombi: Es...
  2. Wasser im Fußraum Citigo

    Wasser im Fußraum Citigo: Habe Wasser durch die Klima im Beifahrerfußraum ich habe mittlerweile Lokalisiert woher es genau kommt. Das schwarze Rohr da im Bild ist undicht...
  3. Wasser in Heckklappe

    Wasser in Heckklappe: Hallo zusammen, seit August 2019 bin ich stolzer Besitzer eines Karoq 1.5 TST. In der letzten Woche musste ich leider feststellen, das Wasser in...
  4. Wasser in der 3.Bremsleuchte

    Wasser in der 3.Bremsleuchte: Wie ich heute feststellen musste befindet sich in der Bremsleuchte Wasser. Hat jemand auch schon das Problem bzw.wie wurde es behoben?
  5. Kontrollleuchte Wasser blinkt laufend

    Kontrollleuchte Wasser blinkt laufend: Hallo Skoda-Freunde! Ich glaube dieses Thema hatte ich schon einmal vorgestellt?! Seit längerer Zeit leuchtet die Wasser-Warn-Leuchte in...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden