Was sind eure Erfahrungen mit dem Oktavia (welche Probleme, welche Lobenswert)

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia I Forum" wurde erstellt von Autobahnheiter, 25.05.2005.

  1. #1 Autobahnheiter, 25.05.2005
    Autobahnheiter

    Autobahnheiter Guest

    Hallo:wink: ,

    Ich überlege mir einen Diesel Oktavia I zu kaufen und wollte daher bei Leute nachfragen die das Auto auch tatsächlich täglich selber benützen (also nicht was der Händler evtl. vom Himmel verspricht).

    Was sind die Schwächen von den TDI Motoren und wie sieht es mit der Zuverlässigkeit der Motoren aus, wenn man Biodiesel Tankt?

    Was findet Ihr an den Autos positiv gegenüber anderen Marken (subjektiv gesehen)?

    Danke für eure Hilfe.

    P.S. wie sieht es aus mit selber reparieren (kann man noch etwas an den Autos selber machen - oder Sieht es aus als ob man zum Lichterwechseln in die Werstatt mus weil der Motor im weg ist)?

    Die selbe Frage wie gerade eben mit Motortuning?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Michal

    Michal Forenurgestein

    Dabei seit:
    26.11.2001
    Beiträge:
    2.572
    Zustimmungen:
    99
    Ort:
    Ilmenau / Thüringen
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III 1.6 TDI GreenTec (07/13) / Skoda Favorit 1.3 LX (04/94)
    Werkstatt/Händler:
    beim kompetenten SkodaPartner
    Kilometerstand:
    64000
    Grüß Dich und Willkommen hier in der Skodacommunity!

    Unter "Biodiesel" kannst Du unter der Suchfunktion in eine endlose Diskussion einsteigen... kurz dazu:

    Manche fahren seit Ewigkeiten damit ohne Probleme, aber es häufen sich auch die Fälle, wo teure Rep. auftraten - und der Hersteller Bosch hat keine Freigabe jemals erteilt, obwohl Skoda Biodiesel freigibt - sich aber vor Kostenübernahme drückt usw..... auch muss der Mehrverbrauch und häufigere Dieselfilterwechsel mit einkalkuliert werden, dann schrumpft die Ersparnis auch wieder merklich...bei evtl irgendwann auftretendem Pumpenwechsel oder Reparatur....bedingt durch stark schwankende Biodieselqualitäten.....

    du siehst, man muss sich seine eigene Meinung dazu bilden.

    Zum Octi 1 allgemein:

    Die letzten Baujahre sind sehr zuverlässig und ausgereift, es treten auch kaum Elektronikmängel auf wie bspw. beim Fabia häufiger, natürlich hat der Octi aber auch seine Schwächen:

    LUFTMASSENMESSER versagen gern (meist bei etwa 100 000km)
    Fensterheber versagen, Scheibe verschwindet in der Tür und ward nicht mehr gesehen... (ist aber verbessert worden ab Mj 2001)
    Radlager vorn manchmal vorzeitig defekt (100 000km)
    rubbelnde Bremsscheiben/zitternde Lenkung beim Bremsen
    beschlagene Scheinwerfer vorn (nur Plastikmodelle ab 01)
    Stabilisatorgummis schlagen aus (Poltern Vorderachse)

    Zu allen diesen Dingen kannst Du unter dem Button "SUCHEN" noch mehr erfahren.

    Ganz wichtig:

    Diese Mängel KÖNNEN auftreten, MÜSSEN es aber nicht - der Octi 1 gilt allgemein als sehr zuverlässig !

    Man kann am Octi 1 doch recht viel selber machen - gerade unter dem Aspekt des Lampenwechsels (der kürzlich erst wieder diskutiert worden ist, Stichwort SMART 1h Werkstattlohn für Abblendlicht :streit: ) , beim Octi in etwa 35 Sekunden gewechselt 8-) !

    Zum Thema Chiptuning musst Du selbst mal schauen, da gibt es massenhft Threads, ich bin kein Freund davon , irgendwo greift es immer das Material an, aber auch das muss jeder selbst wissen.
    Ich möchte mein Auto jedenfalls weit über 250 000k fahren und somit jedes Motorrisiko ausschliessen - und fahre mit z.Zt. 165 000km OHNE Ölverbrauch (bzw. ohne jemals vorzeitig was nachgegossen zu haben), bei Sparfahrt mit etwa 4 L/100km durchs Land.... :smoke:


    Viel Spass beim Lesen im Forum!

    Gruss Michal
     
  4. #3 Autobahnheiter, 25.05.2005
    Autobahnheiter

    Autobahnheiter Guest

    Vielen Dank Michal für die ausführliche Antwort :cool:.
    Ich gebe ja zu dass ich zu faul war um mit der Suchfunktion zu suchen, aber da würde ich ja ewig in der Suchmaske verbringen wenn ich selber nicht weiss was die generellen Probleme sind. Diesen Thread kann man ja in der Zukunft unter "Allgemeine Probleme" finden.

    Zu den Schwächen; das sind meistens kleinere Probleme die man selber beheben (LMM & Radlager) bzw. umbauen (Bremsen und Scheinwerfer) kann. Ist halt immer eine Sache von der überwachung, aber wenn man weis wo man verstärkt hinschauen muss ist's ein Vorteil. Der Wagen kommt bei mir daheim sowieso mind. 4 mal im Jahr auf der Hebebühne zur überprüfung (auch wenn nichts direkt fehlt).

    Das was mich am meisten irritiert sind die Fensterheber. Da mache ich mir mal direkt auf der Suche nach.

    Der Punkt mit den Lampenwechsel war eigendlich nur symbolisch gemeint, aber mir ist auch aufgefallen dass die meisten Neuwägen in den Motorräume mit den Verdecken zo zugestellt sind das man selber nur noch öl uberprüfen und Nachfüllen kann. Alles andere muss in der Werkstatt gemacht werden (dabei natürlich Hersteller eigene Werkstätte wegen den Spezialwerkzeugen).


    MFG

    Autobahnheizer
     
  5. Michal

    Michal Forenurgestein

    Dabei seit:
    26.11.2001
    Beiträge:
    2.572
    Zustimmungen:
    99
    Ort:
    Ilmenau / Thüringen
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III 1.6 TDI GreenTec (07/13) / Skoda Favorit 1.3 LX (04/94)
    Werkstatt/Händler:
    beim kompetenten SkodaPartner
    Kilometerstand:
    64000
    Na wenn Du mit der Hebebühne umgehen kannst und Dir kleinere Reparaturen nichts ausmachen, dann steht ja einer AUTOBAHNHEI(T)ZEREI mit einem neugekauften Octavia1 nichts mehr im Wege, oder ??? :cool:

    Gruss nach Minge !

    Michal

    PS: Danke BlackCzech für das Entfernen des Doppelpostings - bist eben doch überall zugange :sieger:

    Michal
     
  6. #5 Autobahnheiter, 25.05.2005
    Autobahnheiter

    Autobahnheiter Guest

    Naja, habe schon Kadet und Astra F gefahren. Das sind noch richtige Schrauber autos (vor allem wenn man mit gesagten schruben durch die Radkasten kommt ohne unverrosteten Blech berüren zu müssen:D ). Da braucht man teilweise wirklich oft die Hebebühe.

    Jetzt muss ich noch erst den gerechten Oktavia finden.:suche:
     
  7. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. hdz

    hdz Guest

    Bio Sprit – Nein Danke!
    Der Bundesumweltminister empfiehlt aktuell auf Bio-Sprit umzusteigen, um die Energiekosten zu senken. Nach meinen Erfahrungen kann ich davon nur dringend abraten. Mein Octavia 1.9 TDI, Bj. 2002, Erstzulassung März 2003, ist gemäss Gebrauchsanleitung für Biodiesel zugelassen, was mir der Hersteller auch bestätigte. Deswegen habe ich bis Dezember 2004 immer wieder den Bio-Sprit getankt, schätzungsweise 60-70%. Im Dezember 2004 hatte die Einspritzpumpe des Turbodiesels einen Schaden. Auf die Frage der Vertragswerkstatt, ob ich Biodiesel getankt hätte, antwortete ich wahrheitsgemäss und musste mir ein „dann ist ja alles klar“ anhören; die Zwischentöne klangen wie „wie kann man nur …“. Der Hersteller übernahm zwar einen Teil der Reparaturkosten, allerdings blieb ich auf €744 sitzen. Ich forderte den Hersteller auf, mir diesen Betrag ebenfalls zu erstatten. Bei der Antwort musste ich das erste Mal staunen: Zum einen sei ja gar nicht klar, dass der Schaden vom Biodiesel herrühre, zum anderen wurde ich belehrt, dass ich nur Sprit der Norm DIN EN 14214, was früher DIN 51606 war, tanken dürfe, aber nicht DIN 14214 FAME. Ausserdem müsse ich darauf achten, dass der Kraftstoffanbieter Mitglied der AGQM sei, da nicht überall von Bio-Diesel drauf stehe auch Bio-Diesel drin sei – dazu wurde mir eine Kopie aus der Auto Bild beigelegt. In einem weiteren Schreiben wurde mir empfohlen, die „Kraftstoffnormative“ zu beachten. Allerdings wurde mir auf Anfrage dann auch bestätigt, dass es nicht praktikabel sei, den Kraftstoff vor dem Tanken zu analysieren. Aber ein „generelles Abraten vom Betrieb mit Biodiesel ist nicht erforderlich.“ Die Werkstatt hatte auf der Rechnung den Vermerk aufgedruckt: „Bitte kein Biodiesel tanken“ und mir dies mündlich nochmals dringend empfohlen. Was denn nun? Nun, als Kunde bin ich auf jeden Fall der Dumme und werde mich davor hüten, wieder Bio-Diesel zu tanken – der Autoindustrie sei Dank.
     
  9. #7 Octavia1998, 21.09.2005
    Octavia1998

    Octavia1998 Guest

    hi,

    weiß jetzt net ob das schon geschrieben wurde (bin zu faul zu lesen), aber zum octi I allgemein kann ich von mir nur sagen, dass ich bis auf ein paar schräubchen, die eh scheiß egal sind, net ein fitzelchen rost an dem auto is... und mein octi is schon 7 jahre alt und hat dementsprechend viele winter durchgemacht... also für nen tschechen (zwar unter volkswagenleitung) net schlecht!!!

    mfg stefan

    ich seh grad: die beiträge sind ja uralt
     
Thema:

Was sind eure Erfahrungen mit dem Oktavia (welche Probleme, welche Lobenswert)

Die Seite wird geladen...

Was sind eure Erfahrungen mit dem Oktavia (welche Probleme, welche Lobenswert) - Ähnliche Themen

  1. Probleme mit POIbase und Amundsen

    Probleme mit POIbase und Amundsen: Hallo, ich habe mir gestern meine Navi Software aktualisiert, was auch funktionierte. Jetzt wollte ich mir noch nützliche Update´s auf das Navi...
  2. 230V Steckdose - Probleme mit Einschaltstrom

    230V Steckdose - Probleme mit Einschaltstrom: Ich habe mir nach langem Überlegen nun endlich eine Kompressorkühlbox zugelegt. Gabs bei Amazon etwas vergünstigt und dank Weihnachten kann man ja...
  3. Wieviele 2.0 TSI Fahrer gibt es hier? Erfahrungen?

    Wieviele 2.0 TSI Fahrer gibt es hier? Erfahrungen?: Ich bin stolzer Besitzer eines 2.0 TSI DSG Kombi und bin total zufrieden damit. Schönes Understatement gegenüber den ganzen RS, mehr Platz, Mega...
  4. Kennt jemand Probleme mit Getriebestütze/Drehmomentstütze?

    Kennt jemand Probleme mit Getriebestütze/Drehmomentstütze?: Wie schon oben erwähnt wollte ich mal lauschen ob jemand schon mal von solchen Problemen gehört/selber erfahren hat? Wie äußert sich ein solcher...
  5. Elektrik Probleme mit Anhängerkupplung

    Elektrik Probleme mit Anhängerkupplung: Hallo Community Wir haben seit 5 Jahren einen Skoda Fabia 1.2 TSI mit einer abnehmbaren Anhängerkupplung. Die Anhängerkupplung wurde bei der...