Was regt euch beim Autofahren auf?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic" wurde erstellt von Hilyama, 11.05.2011.

  1. #1 Hilyama, 11.05.2011
    Hilyama

    Hilyama

    Dabei seit:
    10.12.2010
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ebermannstadt
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 2.0 TDI 4x4 DSG
    Kilometerstand:
    104
    Hallo,

    wenn man so mit seinem Autochen durch die Gegend fährt, dann regt man sich ja innerlich immer mal wieder über das Verhalten unserer lieben Mitmenschen auf. Mich würde mal interessieren, was euch besonders nervt.

    Was mich aufregt:

    - Spurwechsel ohne vorher zu blinken
    - Das Hinauswerfen von Zigarettenkippen auf die Strasse (sogar aus dem Polizeiauto)....ist ja völlig ungefährlich....vor allem im Hochsommer
    - Spurwechsel über mehrere Spuren in ruckartigen Lenkbewegungen
    - Überholen nach dem Motto "der Gegenverkehr wird schon bremsen"
    - Unfähigkeit das Reissverschlusssystem richtig zu befolgen
    - dass nur immer überall Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt werden, oben genannte Punkte aber nie wirklich beachtet werden

    :cursing:

    Nun ja, ich bin malgespannt ob und was euch so aufregt :).
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Wikinger, 11.05.2011
    Wikinger

    Wikinger

    Dabei seit:
    03.04.2011
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rügen
    Fahrzeug:
    Octavia Combi 1,9 TDi PD DSG
    Werkstatt/Händler:
    Autoforum Eggert Rügen
    - Zigarettenkippen aus dem Fenster (ich bekam schonmal eine in den Helm beim Moppedfahren!)
    - SuperÖko's, die wegen jeder Kröte eine Vollbremsung hinlegen oder Slalom fahren ( es wurden extra Krötentunnel angelegt, dann sollen die Biesterda auch durch kriechen, oder muss da erst noch Laminat verlegt werden?)
    - Autofahrer/innen mit Handy am Ohr (ein Headset kostet keine 30 €!)
    - Typen, die mir in den Kofferraum kriechen

    Gruß

    Wikinger
     
  4. Osbas

    Osbas

    Dabei seit:
    10.05.2010
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Skoda Superb II Allrad+DSG
    Kilometerstand:
    60000
    Am schlimmsten sind diejenigen, die auf einer gut ausgebauten Landstraße bei erlaubten 100 nur 70 km/h fahren und mit genau der gleichen Geschwindigkeit in die nächste Ortschaft auf der Mitte der Fahrbahn reinbrettern! Und jedes entgegenkommende Auto muss zwangsläufig versuchen auszuweichen. Die würde ich richtig gerne nochmal die Fahrerlaubnis wiederholen lassen. Dieser Gruppe von Leuten (meistens ü65) sind dann auch Regeln wie rechts-vor-links völlig fremd. Da wird halt einfach gefahren und dann kriegen sie es noch nicht einmal mit, dass von rechts etwas kam. Sicher sind nicht alle Rentner so, aber die meisten. Und jetzt muss es mal raus: Ich hasse Rentnerfahrstile, auch wenn es ganz nette Menschen sind. Mir geht nur eben der Fahrstil gegen den Strich! Hoffentlich werde ich nicht genauso...

    +Kofferraumkriecher die schräg im Auto sitzen
    +aufheulende Motoren auf Parkplätzen mit Menschen die unfähig sind in eine Parklücke zu kommen
    +und noch vieles, vieles mehr
     
  5. #4 GP-Torsten, 11.05.2011
    GP-Torsten

    GP-Torsten

    Dabei seit:
    08.06.2010
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwäb. Alb
    Joa, die mangelnde Nutzung des Blinkers regt mich auch auf...

    Einige Fahrzeuglenker sind mit einem Kreisverkehr einfach überfordert - und ab dem Sommer hat unsere Kreisstadt einen zweispurigen Kreisel, mich graut es jetzt schon davor.
     
  6. #5 Patrick B., 11.05.2011
    Patrick B.

    Patrick B.

    Dabei seit:
    27.11.2009
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Roomster 1,6 16V
    Kilometerstand:
    145000
    Ansich versuche ich eher ruhig und gelassen zu bleiben, aber manchmal erwischt es mich doch.
    Dann hängt das meistens mit, pauschal gesagt, unsicheren Fahrer/-innen zusammen.
    Diese stören, halten auf und sind nur schwer berechenbar was sie als nächstes machen.
    Da sind mir die die ohne zu blinken, aber deutlich und entschlossen überholen fast schon lieber, da weiß man wenigstens sofort was sache ist und kann entsprechend reagieren.

    Mfg Patrick
     
  7. tblade

    tblade

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    1.718
    Zustimmungen:
    18
    Da fallen mir spontan

    • Leute die hinter einem wild hupen und gestikulieren wenn man langsam über Straßenunebenheiten fährt
    • Hobbyrennfahrer
    • Menschen vom Typ "Überholen und dann langsamer als meinereiner fahren"
    ein. Aber die Liste könnte man sicher noch um Einiges erweitern ;)
     
  8. #7 Hilyama, 12.05.2011
    Hilyama

    Hilyama

    Dabei seit:
    10.12.2010
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ebermannstadt
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 2.0 TDI 4x4 DSG
    Kilometerstand:
    104
    Jup, da zieh ich mit. Das geht mir auch auf den Keks. Und wie einer der Vorredner sagte: Diese Typen die Schräg im Auto bzw. auf der Schaltung sitzen und immer um die hiesige Eisdiele fahren :)
     
  9. #8 Patrick B., 12.05.2011
    Patrick B.

    Patrick B.

    Dabei seit:
    27.11.2009
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Roomster 1,6 16V
    Kilometerstand:
    145000
    Wie definierst Du "Hobbyrennfahrer"? Woran erkennst Du sie? Und was stört Dich genau daran das der Verkehrsteilnehmer den Du so einstufst (So er denn ein solcher ist) hin und wieder mal Rennstrecken befährt?

    Mfg Patrick
     
  10. Osbas

    Osbas

    Dabei seit:
    10.05.2010
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Skoda Superb II Allrad+DSG
    Kilometerstand:
    60000
    Ihn stört daran wahrscheinlich, dass sie ihre Rennen auf öffentlichen Straßen austragen!
     
  11. #10 Patrick B., 12.05.2011
    Patrick B.

    Patrick B.

    Dabei seit:
    27.11.2009
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Roomster 1,6 16V
    Kilometerstand:
    145000
    Hmm, okay.
    da habe ich eine andere definition von "Hobbyrennfahrer".
    Nur das diese eben eher auf Rennstrecken aktiv sind und eben nicht als dumpfe Raser auf den Strassen.

    Mfg Patrick
     
  12. db8us

    db8us

    Dabei seit:
    05.03.2010
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tschechien
    Fahrzeug:
    4x4 TDI
    Kilometerstand:
    25
    Dem schliesse ich mich an. Fahrer, die ab und zu wirklich auf Rennstrecken fahren, haben oft einen sicheren und klaren Fahrstil und fahren auf der Strasse zuegig, aber gelassen unter Beachtung der Verkehrsregeln.

    Was mich stoert:

    -Auf der Autobahn links fahrende mit 100km/h , welche dann in der folgenden Baustelle mit der gleichen Geschwindigkeit weiterfahren, weil das entweder Ihr Standard ist, oder sie einfach nichts mitbekommen
    -Kofferraumkriecher
    -Alkohol/Drogen am Steuer
    -Muell aus dem Fenster Werfer
    -Elefantenrennen auf 2 spurigen BAB
    -Autofahrer, die keine Ahnung von Motorraedern haben
    -Nichtblinker
    -ungesicherte Kinder im Auto
     
  13. poly

    poly

    Dabei seit:
    27.03.2010
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24784 Westerrönfeld
    Fahrzeug:
    Porsche 911
    Kilometerstand:
    85000
    An sich rege ich mich beim Autofahren kaum auf.
    Nichblinker und Benutzer der Nebelschlußleuchte ohne Grund nerven schon ein bisschen.
    Am ehesten nerven mich db8us' erste Kategorie. Mit 100 km/Std auf der Überholspur ohne zu Überholen (weil vielleicht ein LKW in weiter Entfernung ist), endlich fährt er zur Seite, ich überhole und dann kommt eine Baustelle. Ich bremse auf die vorgeschriebene Geschwindigkeit, er überholt mich mit 100 km/Std, die Baustelle ist vorbei und ich muß weiter hinter ihm mit 100 weil er wieder nicht zur Seite fährt. Wenn dann drei Baustellen hintereinander kommen bin ich doch genervt.
    Kofferraumkriecher lasse ich vorbei.
    Alkohol/Drogen am Steuer habe ich nie bemerkt, wie soll ich genervt sein, wenn ich nicht weiß, daß der Vordermann was genommen hat?
    Das gleiche gilt für Müll aus dem Fenster Werfer. Ich kann mich nicht erinnern, dass jemand, der vor mir fuhr, Müll aus dem Fenster geworfen hat. Beide Kategorien finde ich schlecht, da ich sie aber nicht erwische kann ich mich nicht ärgern.
    Das gleiche gilt für ungesicherte Kinder im Auto. Ich kontrolliere nicht die andere Verkehrsteilnehmer, wie sie ihre Kinder gesichert haben.
    Zu den Elefantenrennen habe ich eine radikal andere Meinung. Lastwagenfahrer müssen sehen, dass sie so schnell wie möglich ans Ziel kommen. Sie wollen auch ihren Lebensunterhalt verdienen und so schnell wie möglich ihre Familie wieder sehen, von dem Druck durch den Arbeitgeber ganz zu schweigen. Und wir alle meckern, wenn die bestellte Ware (z.B. ein Ersatzteil für unser Auto) nicht schnell und preiswert kommt. Ich kann jeden LKW-Fahrer verstehen, der 85 km/Std fährt, noch 300 km vor sich hat und hinter einem, der nur 75 km/Std fährt, überholen will. Selbstverständlich bin ich nicht begeistert, wenn ich 5 oder 10 Minuten lang hinter einem überholenden LKW fahre, trotzdem habe ich Verständnis.
    Eine Kategorie ist mir nicht klar, Autofahrer, die keine Ahnung von Motorräder haben. Was für eine Ahnung soll man denn haben? Sollte jeder Autofahrer auch Motorradführerschein haben. Oder meinst Du, dass man die Motorräder nicht übersehen darf? Das ist selbstverständlich.
     
  14. #13 Patrick B., 13.05.2011
    Patrick B.

    Patrick B.

    Dabei seit:
    27.11.2009
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Roomster 1,6 16V
    Kilometerstand:
    145000
    Nun, den markierten Fall würde ich nicht als "Elefantenrennen" ansehen, der ist dann wirklich deutlich schneller und überholt einfach nur. Geht dann ja auch recht zügig.
    Was ich unter nem "Elefantenrennen verstehe ist wenn der überholende 95Km/h fährt, der überholte (oder sogar die überholten) aber 94Km/h.
    Das zieht sich dann in die Länge, und bringt, auch auf 300Km nichts für den Fahrer. Da muß ich bisweilen um meine Beherrschung kämpfen.
    Es kann dann aber auch nicht sein das dann zur Selbstjustiz gegriffen wird und dieser LKW, wenn man dann an ihm vorbei ist, per Vollbremsung zu äußerst riskanten Fahrmanövern gezwungen wird.
    (Den hier angesprochenen PKW-Fahrer hat das dann im Nachgang ne Menge Geld und den Führerschein gekostet. Sein Kennzeichen hab ich notiert und dann anschließend die Polizei angerufen und Anzeige erstattet, den LKW hat die Polizei dann aus dem Verkehr gefischt um seine Daten zu bekommen. Denn ohne Geschädigten geht nichts vor Gericht.)

    Mfg Patrick
     
  15. poly

    poly

    Dabei seit:
    27.03.2010
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24784 Westerrönfeld
    Fahrzeug:
    Porsche 911
    Kilometerstand:
    85000
    Da gebe ich Dir völlig Recht. Die PK Fahrer ärgern (aus Rache) mehr die LKW Fahrer als umgekehrt. Ich bin übrigens weder LKW Fahrer noch arbeite ich bei einer Spedition.
     
  16. #15 Benni-Octavia, 13.05.2011
    Benni-Octavia

    Benni-Octavia

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1.9 L TDI 66KW
    Werkstatt/Händler:
    Aveg Linz-Leonding/Inspektion gibts beim Großcousin der zgl. der Freundliche is :)
    Kilometerstand:
    210000
    Was mich gewaltig nervt sind unsere (natürlich nicht alle) osteuropäischen Mitbürger, die einem bei einem allgemeinen Tempolimit von 130 km/h mit 180 im Kofferaum kleben, aufblenden, hupen und mir den Vogel zeigen :thumbdown:
    Außerdem -Nicht-Blinker
    -Nicht-Schauer
    -Die meisten Mopedfahrer, weil sie einfach nie die StVo beachten :thumbdown:
    -Und Leute die einfach rücksichtlos fahren wie es ihnen passt
     
  17. #16 Patrick B., 13.05.2011
    Patrick B.

    Patrick B.

    Dabei seit:
    27.11.2009
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Roomster 1,6 16V
    Kilometerstand:
    145000
    @ poly,
    Dem kann ich leider nicht zustimmen.
    Mir fallen idR deutlich mehr rücksichtslose und egoistische LKW- als PKW-Fahrer auf.
    Und da kommen wir wieder zu dem Punkt mit den Zögerlichen, ängstlichen und unsicheren Fahrzeugführern.
    Meine Beobachtung ist das die Brummi´s sehr genau beobachten was hinter ihnen passiert wenn sie meinen nun seie ein geeigneter Zeitpunkt für einen überholversuch.
    Gucken was kommt, blinken und rausziehen, soll der PKW doch bremsen, Scheißegal ob hinter dem PKW noch 3 andere und dann lange nichts mehr kommen. Das einzige wie man da wirksam was verhindern kann ist als überholender PKW entschlossen reinhalten! Denn einen Unfall werden die Jungs nach kräften vermeiden, nicht weil sie eventuell Schuld bekämen, sondern weil die Abwicklung massiv Zeit kostet. Also bleibt man lieber hinter dem Vordermann und nutzt die folgende GEEIGNETE Lücke!
    Man muß nur mit gesunden Augenmaß abwägen ob es in der Situation sinnvoll ist oder nicht.
    Ist der LKW schon am rausziehen, bzw sogar schon mitten im Spurwechsel ist der Drops gelutscht, nen Auffahrunfall vorsätzlich provozieren macht sicher auch keinen sinn. Und zum Thema Zeitdruck, ich habe als PKW-Fahrer auch das Ziel von A nach B zu kommen.

    Mfg Patrick
     
  18. #17 Benni-Octavia, 13.05.2011
    Benni-Octavia

    Benni-Octavia

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1.9 L TDI 66KW
    Werkstatt/Händler:
    Aveg Linz-Leonding/Inspektion gibts beim Großcousin der zgl. der Freundliche is :)
    Kilometerstand:
    210000
    Jedoch hängt der Beruf der Brummifahrer am eisernen Faden, einmal zu spät und das kann schon mal den Job kosten!
    Ich hab vor dem Zeitdruck schon Respekt
     
  19. db8us

    db8us

    Dabei seit:
    05.03.2010
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tschechien
    Fahrzeug:
    4x4 TDI
    Kilometerstand:
    25
    Ich meinte genau die Elefantenrennen wie Patrick B es beschrieb, also mit viel zu kleiner Differenzgeschwindigkeit. Dies ist im uebrigen auch nicht erlaubt.
    Im uebrigen habe ich den LKW Fuehrerschein und bin auch schon oefter mal gefahren.

    Zu den Moppeds: Ich glaube, es gaebe ein besseres Miteinander, wenn Autofahrer zumindest ein paar Moppedstunden absolvieren muessten.

    Und zu den "Ostblock-Leuten", aktuell fahre ich ja selbst mit tschechischem Kennzeichen, sobald ich den Skoda bewege. Der Lotus hat noch eine Mannheimer Nummer :-)

    Viele Gruesse

    Micha


    @Patrick B: Bist/Warst Du als auch im auto-extrem forum?
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Osbas

    Osbas

    Dabei seit:
    10.05.2010
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Skoda Superb II Allrad+DSG
    Kilometerstand:
    60000
    Wo kann man mit gerade so 16 Auto fahren?
     
  22. #20 DAVID75, 13.05.2011
    DAVID75

    DAVID75

    Dabei seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Mürzzuschlag 8680 Österreich
    Fahrzeug:
    O2 FL
    es ist vieles nicht erlaubt und wird trotzdem gemacht. auch sturres links fahren ist nicht erlaubt.
    nicht der pkw fahrer sollte ein paar 2radstunden nehmen, sondern die strafen sollten höher sein für die 2radfahrer. das was sie auf der strasse machen verstosst zu oft gegen das gesetz.

    es sollte jeder mit einem lkw mal mitfahren und sehen wie das so ist wenn man einen 40t zu einer vollbremsung zwingt. wobei ich sagen muss das es sicher auch absicht ist kurz vor dem pkw raus zu ziehen. speziell wenn man den blinker setzt und man im spiegel sieht wie die lichter rauf gehen vor lauter gas geben. nur damit der lkw nicht raus kann.


    was mich stört sind die nebelschlussleuchtenfahrer bzw nebelscheinwerferfahrer. wieso fährt jemand am tag (bei schönem wetter) mit nebelscheinwerfer?
    soll das sportlich sein?
     
Thema:

Was regt euch beim Autofahren auf?

Die Seite wird geladen...

Was regt euch beim Autofahren auf? - Ähnliche Themen

  1. RS TSi orgelt beim starten und kalter Außentemperatur

    RS TSi orgelt beim starten und kalter Außentemperatur: Hallo, mir ist aufgefallen, dass mein TSi morgens bei den sehr kalten Temparaturen (0 Grad und weniger) etwas orgelt, wenn ich in starten will....
  2. Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahr

    Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahr: Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahren dürfen. Ich gehe davon aus, dass das in ein...
  3. Pfeifen beim Start ( Diesel )

    Pfeifen beim Start ( Diesel ): seit neuestem hab ich ein pfeifen kurz bevor der Motor startet , kennt das noch jemand bzw. ist das noch jemanden aufgefallen? Oder ist das normal...
  4. Frage zur Niveauregelung beim Xenon

    Frage zur Niveauregelung beim Xenon: Hallo Zusammen Allmorgendlich beim Fahrzeugstart in der Garage dasselbe Schauspiel - das Xenon kalibriert sich und justiert sich horizontal und...
  5. 1.8TSi Racechipfahrer hier? Suche Hilfe beim Einbau

    1.8TSi Racechipfahrer hier? Suche Hilfe beim Einbau: Die beiliegende Anleitung ist keine Hilfe. Kann mir jemand sagen, wo ich meinen Racechip anschließen muss, es ist die 1-Kanal- Version vom...