Was passiert, wenn man bei der Inspektion kneift ?

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia II Forum" wurde erstellt von schubertp, 08.09.2014.

  1. #1 schubertp, 08.09.2014
    schubertp

    schubertp

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hoyerswerda
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1.6 16V Combi Sport
    Kilometerstand:
    61000
    Hallo Leute,
    ich habe meinen Skoda jetzt seit 2011, einen Gebrauchtwagen und bis bisher folgsam zu jeder Durchsicht getrottelt, habe viel Geld zur Skoda-Werkstatt gebracht. Nun sieht die Sache als Rentner für kaum die Hälfte der gewohnten Einkünfte sehr eng aus und gesten meldete sich der Wagen mit "INSP", bei 87.000 (etwa) km.

    Was passierteigentlich , wenn ich nicht zur Durchsicht gehe?
    Meine Frau hat einen Schlaganfall gehabt und Gesundheit kostet richtig Geld, auch wenn das immer abgestritten wird. Aber das ist jetzt wichtiger, viel wichtiger.

    Mein Freund hat nach seinen eigenen Angaben für seinen Octavia in meiner Werkstatt bei 90.000 km über 800 Euro bezahlt, die habe ich derzeitig nicht übrig - ja sogar nicht einmal die Hälfte, da kann ich den Wagen in der Werkstatt stehen lassen.

    Wie verhält man sich in einem solchen Falle ? Ist die große Durchsicht eine Pflichtveranstaltung ? Darf ich nicht mehr fahren, wenn ich die nicht mache und dann steige ich als alter Kerl noch aufs Taxi um - das kann es nicht sein. Ich bezweifle auch, dass jeder deutsche Autofahrer brav seine Durchsichten und Inspektionen abdient und zahlt. Vielen geht es nicht besser als mir.

    Also was macht dann in einem solchen Falle. Weiterfahren und drauf warten, dass ggf. etwas repariert werden muß ? Und wenn ich dann hingehe, wenn was dran ist, legt der mir dann den Wagen still, weil mein Scheckheft nicht komplett ist ? Bitte nicht feixen, ich hatte sowas noch nicht. Bis jetzt war ich ein deutscher gutbürgerlicher treudoofer Autofahrer der alle 15.000 km Geld in die Werkstatt getragen hat. Jetzt bin drauf und dran, zumindest zum Inspektionsschuldner zu werden ... :S

    Danke schon mal
    für Eure ernstgemeinten Antworten
    schubertp






    English (Auto-Erkennung) » Hungarian
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schmdan, 08.09.2014
    schmdan

    schmdan

    Dabei seit:
    15.06.2012
    Beiträge:
    2.091
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    96450 Coburg
    Fahrzeug:
    Octavia 2 Ambiente 1,9TDI + Fabia Family 1,6 TDI
    Keine Panik. Müssen tust Du in dieser Hinsicht gar nichts. Die einzige Pflichtveranstaltung ist der TÜV-Termin alle 2 Jahre.

    Man darf eine Inspektion durchaus auslassen (auch wenn man es evtl. nicht sollte). Soo jung ist Dein Auto jetzt auch nicht mehr.

    Allerdings bedenke: Du verlierst die Mobilitätsgarantie und jegliche Aussicht auf Kulanz (im Schadensfall)

    Kauf Dir am besten einen Ratgeber (Jetzt helfe ich mir selbst...oder ähnliches) Da wird beschrieben, wie man die wirklich wichtigen Dinge (Ölwechsel, Ölfilterwechsel, Luftfilterwechsel etc.) selbst machen kann.
    Dann noch den Wartungsintervall rücksetzen und gut......


    Wenn wieder mehr Geld da ist, kannst Du jederzeit wieder in die Inspektionsrunde einsteigen.
     
  4. #3 tschack, 08.09.2014
    tschack

    tschack
    Moderator

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.800
    Zustimmungen:
    449
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia Combi TDI, Yeti TDI
    Sollte der Wagen jährlich zur Inspektion oder ist das flexible Intervall (bis zu 30.000km/ bis zu 2 Jahre) eingestellt?
     
  5. #4 Slaigrin, 08.09.2014
    Slaigrin

    Slaigrin

    Dabei seit:
    06.11.2010
    Beiträge:
    1.662
    Zustimmungen:
    99
    Ort:
    Markranstädt
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II FL Combi 1.6 TDI; VW Golf IV 1.6 Limo, [Verkauft] Skoda Fabia I Combi 1.4 16V
    Werkstatt/Händler:
    Automobile Musil OHG, Leipzig / KFZ-Werkstatt Schott, Markranstädt
    Kilometerstand:
    167000
    Ich würde die wichtigsten Sachen wie Ölwechsel und Filterwechsel in einer freien Werkstatt machen lassen, da sollte man mit 100 Euro schon relativ weit kommen.
     
  6. #5 roesrather, 08.09.2014
    roesrather

    roesrather

    Dabei seit:
    19.04.2010
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia II TDI 77kW Bj2012
    Mit Kulanz ist dabei Skoda eh meist Essig, die stellen sich schon an, wenn der Inspektionintervall einen km über zogen wird.
    Wenn Du also keine Garantie Verlängerung hast, fahre in eine freie Werkstatt und gönne dem Wagen neues Öl nebst Filter.
    Sicherheitsrelevante Dinge wie z.B. Bremsen sollten dabei geprüft werden. Wenn Du das Öl selbst mitbringt kannst Du noch
    ein paar Euro sparen.
    Alles Gute, dir und einer Frau
     
  7. criz

    criz

    Dabei seit:
    26.10.2010
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    101
    Ort:
    Lahn-Dill-Kreis
    Viele Antworten hast du ja meist schon bekommen.

    Schau halt einfach mal im Scheckheft nach was für die 90.00km Inspektion ansteht, also was Skoda alles machen würde.

    Wenn ich es richtig verstehe hast du den Wagen seit 2011, dieser ist aber noch ein paar Jahre älter, da Gebrauchtwagen?

    Wenn da keine Garantieverlängerung mehr vorhanden ist (falls das überhaupt so lange möglich ist) kannst du problemlos in eine freie Wekrstatt gehen, denn Skoda würde sowieso keine Kosten mehr übernehmen, wenn irgendwas mal kaputt geht... und über Kulanz nach 90.000km und nach dem Alter zu reden bringt eh nichts.

    Man sollte es zwar nicht verallgemeinern, denn bei uns hat Skoda noch 1.5 Jahre nach ablauf der 2 Jahre Garantie 50% der Werkstattkosten auf Kulanz übernommen, aber das kommt immer auf den Einzelfall an.

    Schlussendlich, geh in eine freie Werkstatt oder mach die wichtigsten Sachen wie Öl+Filterwechsel selbst.
     
  8. #7 Holger01, 08.09.2014
    Holger01

    Holger01

    Dabei seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    1.735
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    Löhne
    Fahrzeug:
    Roomster Style Plus 63KW 1,2 TSI in Brilliant Silber und Fabia 1,2 HTP
    Werkstatt/Händler:
    Skoda VW und Audi Schmale in Blasheim
    Kilometerstand:
    86000
    Kulanz bei Skoda kannste vergessen, hab grad den Fall gehabt das der Kabelbaum im Übergang zur Heckklappe gebrochen ist und dadurch auch das Bordnetzsteuergerät zerschossen wurde. Obwohl ich jede Inspektion peinlichst eingehalten habe und das Auto erst dreieinhalb Jahre ist hat SAD die Kulanzanfrage meiner Werkstatt abgelehnt. Noch dazu hab ich drei weitere Käufer für Skoda geworben aber das interessiert die nicht.
     
  9. Broomi

    Broomi

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Schwabenlandmitte
    Fahrzeug:
    Roomster 1.2 TSI-63 mitternachtsdunkelschwarz
    Kilometerstand:
    42000
    Im Grund ärgere ich mich auch. Hab die Garantieverlängerung und so Zeugs abgeschlossen und die Inspektionen sind auch nicht grad so billig.

    Da wär ich auf Risiko und gezielte Wartungsbeauftragung evtl bei ner freien Werksatt mit Sicherheit billiger gefahren, zumal scheints Skoda eh nicht soo kulant ist und ich den Wagen eh nicht weiterverkaufen will, sondern fahren werde bis er auseinanderfällt oder ein 32 Tonner dran zerschellt.
     
  10. #9 Kilatron, 09.09.2014
    Kilatron

    Kilatron

    Dabei seit:
    11.03.2014
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Fabia "Best Of" 1.2 51kw
    Bei meinem letzten Wagen, keinen Skoda/VW, habe ich das Experiment gewagt, bis auf einen Ölwechsel alle paar Jahre, gar nichts machen zu lassen, seitdem der Wagen fünf Jahre und 40.000km alt war. Also keine Inspektionen, Reparaturen nur das, was funktionieren muss.

    Bei gut 120.000 km habe ich ihn dann jetzt in Zahlung gegeben. Es waren zwar massenhaft Verschleißteile fällig, aber dem Wagen selber hat es nicht geschadet, dass er seit 8 Jahren und 80.000 km keine Werkstatt mehr für eine Inspektion gesehen hat. Da außer einem porösen Bremsschlauch keinerlei Reparaturen zu machen waren, hätte ich für die Inspektionen mal eben über 3.000 Euro gelatzt, ohne dass sich das bezahlt gemacht hätte.

    Ich persönlich halte Inspektionen in der Werkstatt für schlichte Geldmacherei. Mal einen Ölwechsel natürlich ausgenommen. Beim TÜV Termin, beim Reifenwechsel, beim Bremsenwechsel usw., gibt es genügend Gelegenheiten, dass ein Sachkundiger mal unter den Wagen drunter schaut. Ansonsten einfach drauf warten, dass irgendwas kaputt geht, ist meine Devise. Öfter mal selber unter die Motorhabe schauen, ob da ein Kabel oder eine Dichtung kaputt ist, fertig.


    Eine Inspektion kostet aber auch keine 800 Euro. Wenn solche Summen fällig werden, dann hat die Werkstatt nicht nur inspiziert, sondern auch etwas repariert. Das kann der Wechsel eines Zahnriemens sein, die Bremsen oder sonst etwas an turnusmäßigen Dingen. Eine normale Inspektion bekommt man für 200-300 Euro, oder für maximal 100 Euro in der freien Werkstatt.

    Die Deutschen sind Inspektions - Fanatiker, das ist bekannt. Genauso wie sie sonstige Versicherungen lieben. Sie lieben ihre vielen wunderschöne Stempel im Inspektionsheft. Das Ergebnis sieht man bei den Werkstatt-Tests, wo selbst rudimentäre Dinge nicht überprüft werden. Trotzdem geraten viele Deutsche halb in Panik, wenn sie fünf Kilometer über dem heiligen Inspektionsintervall sind ...

    Ich bin nicht gegen Inspektionen, aber sie kosten meiner Meinung nach deutlichst mehr als sie hinterher an Reparaturen sparen, wenn überhaupt.
     
  11. #10 schmdan, 09.09.2014
    schmdan

    schmdan

    Dabei seit:
    15.06.2012
    Beiträge:
    2.091
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    96450 Coburg
    Fahrzeug:
    Octavia 2 Ambiente 1,9TDI + Fabia Family 1,6 TDI
    Würde ich so nicht unterschreiben. Bei mir ist nach 7 Jahren und 200.000 Kilometern der Klimakompressor ausgefallen. War ein bekanntes Problem einer schlechten Charge beim Octavia 1Z.
    Habe nur die Arbeitszeit gezahlt. Fande ich eigentlich sehr anständig von SAD.
     
  12. Senti

    Senti

    Dabei seit:
    29.08.2013
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Südlich des Nordpols
    Fahrzeug:
    Superb 3T5 V6 01.2010
    Kilometerstand:
    130000
    Bei nicht gemachten Inspektionen spielt man aber auch mit seiner Sicherheit... Und an den Bremsen würde ich nicht rumbasteln. Was sich manche hier so zutrauen, da sträuben sich die Haare..
     
  13. #12 lenny77, 09.09.2014
    lenny77

    lenny77

    Dabei seit:
    25.04.2014
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Fahrzeug:
    Fabia Best of TSI
    Werkstatt/Händler:
    Schmolke OHZ
    Bei freien Werkstätten kann man eine Inspektion schon für unter 200 € inkl. Öl bekommen. Im Zweifel einfach nur Öl-/Filterwechsel machen lassen. Bremsflüssigkeitswechsel kann man zumindest im Flachland auch schon mal ein Jahr später machen. Schäden an Reifen, fahrwerk, Bremsen sollte man jedoch immer zeitnah beheben lassen - auch für die Sicherheit der anderen Verkehrsteilnehmer. TÜV muss alle 2 Jahre sein.
     
  14. Broomi

    Broomi

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Schwabenlandmitte
    Fahrzeug:
    Roomster 1.2 TSI-63 mitternachtsdunkelschwarz
    Kilometerstand:
    42000


    na ja, wusste nicht daß Bremsflüssigkeit NUR im Bergland Wasser zieht....


    Mich ärgert mal wieder, daß ich auf der Inspektions-Rechnung fand "Scheibenwaschwasser 3Euro50" oder so. Das war bei mir komplett stehkragensvoll als ich ihn ABGEGEBEN habe! Geht hier im Grunde nicht um die xEuro50 sondern darum: wie zuverlässig ist dann die Inspektion allgemein? hat man da auch alles nur so abgehakt oder WIRKLICH inspektioniert?

    Ich zahle ALLES wenn eine Leistung dahintersteht!


    PS: aber beschwert hab ich mich auch wieder nicht, ist mir zu blöd. Aber eigentlich ist das falsch!
     
  15. #14 schubertp, 09.09.2014
    schubertp

    schubertp

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hoyerswerda
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1.6 16V Combi Sport
    Kilometerstand:
    61000
    Hallo,
    ich war heute in der Werkstatt, habe mich erkundigt. Ja, mit der Bremsflüssigkeit machen die einem auch Angst, dass die sich in Wasser verwandelt oder was auch immer. Olwechsel, Kraftstoffilter und Pollenfilter und Bremsflüssigkeit kommen die auf 340 Euro, alles andere haben die schon weg gelassen. Das ist mir offen gesagt zuviel.
    Bei meinem damals alten Fahrzeug (1993 bis 1998, insgesamt fast 100.000km gelaufen) habe ich einfach nur das passende Motoröl nachgegossen, wenn die gelbe Lampe kam, habe das Kühlwasser aufgefüllt und die Bremsflüssigkeit nachgefüllt, passiert ist da nie etwas. Jetzt mit den neueren Typen scheint das so nicht mehr gehen, da habe ich beim vorherigen kleinen Fabia und jetzt beim größeren alles brav gemacht, aber die Mobilitätsgarantie habe ich nie gekriegt. Wenn an dem Wagen was war im Urlaub, dann war da nur Cash angesagt. Das Wort Kulanz kenne ich nicht.

    Freie Werkstatt ? Welche sind denn das ? ATU wirbt hier bei uns wie wild, bei dem Niedriglevel, der hier allgemein finanziell bei jedem herrscht, haben die auch massig Kunden und Wartezeiten von mehreren Wochen. Was aber sagt man in der "Marken"-Werkstatt ? Geht nicht um Gottes willen, wenn sie den Wagen zu den Schluderjanen schaffen, können wir nie mehr was dran tun, wenn sie uns doch mal wieder brauchen sollten. Und ihre Reifen lagern wir dann auch nicht mehr ein. Ihr Serviceheft ist nichts mehr wert, wenn da mal ein ATU-Stempel auftauchen würde. (Spielt denn dieses Serviceheft nach fast 6 Jahren, solange läuft der Wagen jetzt und bei dem Kilometerstand überhaupt noch eine Rolle ?)

    Neugierig war ich und war bei ATU, (die Reifen würden die auch einlagern, wenn ich zukünftig dort bliebe) dort komme ich mit 190 Euro (Olwechsel, Filterwechsel, Bremsflüssigkeit, Kühlwasser und was sonst noch zur Inspektion gehört, davon.
    Finanziell ist das natürlich besser. Auch kann ich nicht nachvollziehen, dass ATU die Autos so kaputt reparieren soll, wie man behauptet. Ich habe an meinem vorigen Auto ab und an bei ATU etwas machen lassen müssen, weil ich dort im Erzgebirge eine Skodawerkstatt nicht nah genug dran hatte - eigentlich war da nie ein Problem dabei.

    Gibt es hier noch mehr Leute (oder bin ich nur ein einzelfall), die auch aus Kostengründen zu ATU gehen und deren Auto auch danach noch gefahren ist ? :)

    Was ist denn das überhaupt eine freie Welrkstatt ? Ist ATU so etwas ?


    English (Auto-Erkennung) » Hungarian

    English (Auto-Erkennung) » Hungarian
     
  16. #15 Kilatron, 09.09.2014
    Kilatron

    Kilatron

    Dabei seit:
    11.03.2014
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Fabia "Best Of" 1.2 51kw
    Bei ATU arbeiten halt die letzten Heuler, die woanders keinen Job bekommen. Wenn man was Spezielles hat, wo die Markenwerkstatt den halben Wagen für auseinander nehmen will, ist man aber bei ATU ganz gut aufgehoben, weil die nicht nur stur nach Arbeitswert vorgehen. Ein Risiko ist aber immer dabei. Ob es der eigene Wagen war oder der von Bekannten - wenn wer was verbockt hat, dann waren es die Jungs der roten Kette.

    "Freie Werkstatt" bedeutet eben, dass die Werkstatt nicht markengebunden ist.
     
  17. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.662
    Zustimmungen:
    71
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    84000
    Pollenfilter, Bremsflüssigkeit, Benzinfilter und Luftfilter kannst du auch auf 100.000km schieben, das ist nicht so tragisch oder eben selber wechseln (Luftfilter: 6 Schrauben, mit Sauger den Kasten leer saugen, neuen Filter rein, 10€, zu schrauben fertig)
    Ölwechsel wäre ratsam einzuhalten
     
  18. #17 dathobi, 09.09.2014
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    20.255
    Zustimmungen:
    718
    Kilometerstand:
    114500
    Wiso wird den beim Service der Benzinfilter gewechselt? Seit wann steht das auf dem Service-Plan?
     
  19. dk4ry

    dk4ry

    Dabei seit:
    26.03.2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Wenn man
    das Fahrzeug wieder verkaufen will, bringt ein scheckheftgepflegtes Fahrzeug wohl einige Euro mehr. Inspektionen machen müssen muss keiner. In den ersten Jahren ist es wegen Garantie/Kulanz schon sinnvoll. Bei 87000 km kann man das eh vergessen. Öl- und Bremsflüssigkeitswechsel wäre eine gute Investition, auf weitere Mängel weist der TÜV hin. Und die dann gezielt reparieren lassen
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. USCA

    USCA

    Dabei seit:
    29.08.2012
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Salzburg, Österreich
    Fahrzeug:
    2000 Volvo S80 2.5D
    Werkstatt/Händler:
    Selbst ist der Mann
    Kilometerstand:
    250000
    Im Serviceheft steht bei Skoda immer in etwa so etwas: "Bei Betrieb mit Kraftstoff welcher der DIN EN 590 entspricht: Wechsel alle 90.000 KM"

    Aber nun zurück zum Thema:

    Ölwechsel: Kann man selber für <€40 (Öl + Filter) machen, problematisch wirds nur wenn man keine Grube/Hebebühne hat, vielleicht mal bei Freunden/Nachbarn fragen ob jemand was bieten kann? Ist meiner Meinung nach das "problematischte" für Privatpersonen.

    Luftfilter: Kann man sehr einfach selber wechseln, wenn nicht allzu dreckig vielleicht auch mal mit Druckluft durchblasen?

    Bremsflüssigkeit: Hier ist nur der Siedepunkt wichtig und der sollte nach drei Jahren noch nicht besorgniserregend niedrig sein. Zur Info: Als ich meinen derzeitigen Wagen übernommen habe wurde die Bremsflüssigkeit sieben Jahre nicht gewechselt, hatte aber noch immer 194°C Siedepunkt, da kann man drüber nachdenken sie zu wechseln, nach drei Jahren ist es aber nicht unbedingt notwendig.

    Pollenfilter: Auch einfach selbst zu wechseln, sonst auch einfach mal mit Druckluft durchblasen.

    Kraftstofffilter: Vielleicht auch nicht unbedingt notwendig aber auch ziemlich einfach selbst zu wechseln.

    Also wenn man alles zusammenrechnet betragen die Materialkosten <€100, ich sehe das größte Problem darin einen geeigneten Platz zum Ölwechseln zu finden.
    Tipp: Luftfilter kann man gerne die billigsten nehmen, beim Öl/Ölfilter würd ich jedoch nicht sparen, wenn der "zerfällt" gibts große Probleme.

    Grüße,
    USCA
     
  22. Broomi

    Broomi

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Schwabenlandmitte
    Fahrzeug:
    Roomster 1.2 TSI-63 mitternachtsdunkelschwarz
    Kilometerstand:
    42000
    Im Grunde hat man/ich früher auch viel selber gemacht: Öl+Filter, Luftfilter, Zündkerzen, Auspuff usw

    Bremsen usw war aber klar Werkstattsache!

    Heut mit der Bequemlichkeit....

    ...und dem Garantie-Zeugs usw

    wird man echt faul.


    Ob man nun als Nicht-Allergiker überhaupt nen Pollenfilter braucht?

    Und man kann ja "Wartung" auch per Rechnungen nachweisen. DESHALB wird aber auch ein 100 000km-Auto nicht ewig leben ohne daß mal was is.
     
Thema: Was passiert, wenn man bei der Inspektion kneift ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. benzinfilter wechseln skoda octavia www.skodacommunity.de

    ,
  2. was passiert wenn ich mein Auto erst viel später zur Inspektion fahre

    ,
  3. was passiert wenn ölwechsel nicht erfolgt

    ,
  4. was passiert wenn man kneift
Die Seite wird geladen...

Was passiert, wenn man bei der Inspektion kneift ? - Ähnliche Themen

  1. Inspektion gem. MFA sofort notwendig?

    Inspektion gem. MFA sofort notwendig?: Hallo. Mein Bordcomputer möchte meinen 1Z RS DSG Benziner in 8 Tage zur Inspektion bitte. Das passt mir jetzt kurz vor bzw. um die Feiertage...
  2. Inspektionen Kodiaq

    Inspektionen Kodiaq: Moin Zusammen, Weiß man schon wo der Kodiaq inspektionstechnisch (preislich) angesiedelt wird? Vergleichbar mit dem Octavia oder dem Superb?
  3. Inspektion selbst machen

    Inspektion selbst machen: Guten Morgen liebe Freunde, bei meinem Fabia II, BJ 2007, 83kkm, 1.4 16v 63 kw, leuchtet seit einiger Zeit das Inspektionslämpchen. Nun bin ich am...
  4. Inspektion

    Inspektion: Hallo Leute, ich bin neu in diesem Forum und hoffe mich nicht an der falschen Stelle eingeloggt zu haben. Ich stehe momentan vor folgendem...
  5. Erneute Inspektion nach rund 2100 KM?

    Erneute Inspektion nach rund 2100 KM?: Hallo, Meine Oma hat mit eben ein Bild gesendet, da wohl bei ihren Fabia die Inspektion Anzeige kam. Sie ist seit der letzten LongLife knapp...