Was ist mit Skoda los???? Wann gibts neue Modelle????

Diskutiere Was ist mit Skoda los???? Wann gibts neue Modelle???? im Skoda allgemein Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo zusammen! Ich weiss ja nicht wie euch es geht aber mir persönlich platzt bald mal der Kragen. Was ist mit SKODA los??? Wann gibt es...

scranton

Guest
Hallo zusammen!

Ich weiss ja nicht wie euch es geht aber mir persönlich platzt bald mal der Kragen. Was ist mit SKODA los???
Wann gibt es endlich neue Modelle???
Ich bin sicher nicht der einzige der schon seit EWIGKEITEN auf neue Infos über den neuen Octavia II wartet. Wann kommt er wirklich? Wie wird er ca. ausschauen?? Skoda vertröstet die Kunden stattdessen mit dauerenden Sondermodellen. Alles schön und gut aber ist das alles? Auch ein Fabia Facelift nach 4 Jahren wäre angebracht. Ich finde echt das die Leute von der Chefabteilung in der Hinsicht schlafen. Ich hoffe SEHR! das die kommende IAA etwas mehr Schwung in das ganze reinbringen wird.... Was meint ihr dazu????
 

Tobi

Dabei seit
07.07.2002
Beiträge
1.040
Zustimmungen
10
Der neue Octavia soll wohl erst nach seinem Bruder Golf 5 erscheinen.
In diesem Thread
http://www.billigerdrucken.de/fabia...&sid=&hilight=verfetteter Fabia&hilightuser=0

sind schon mal mutmaßliche Bilder vom Octi II aufgetaucht.

http://img.seznam.cz/img_novinky/octavia2004.jpg

http://www.skodamueller.de/news/img/octavia_neu.gif

Er wird also aussehen wie ein verfetteter Fabia Sedan!
Viel neues wird es da wohl nicht geben.

Den Fabia finde ich eigentlich schon ganz gut gelungen. Ein Cabrio wäre nicht schlecht. Leider wird es so ein Lifestyle-Auto von Skoda nicht geben.

Kürzlich hatte ich auch eine Vision von einem Fabia Cupe in Fabia Sedan/Combi-Länge mit den Heck der Limousine, aber nur bis zur Oberkante der Rückscheinwerfer, von da ein bis zur B-Säule sanft geschwungenes Dach...

Ein Pickup wäre jedenfalls auch nicht schlecht. Irgendwie fehlt IMHO der Nachfolger des Feli Pickups.
Vielleicht kommt ja mit dem neuen Octi ein Octavia Fun...

Du hast auch recht mit dem Facelift vom Fabia. Aber wo ansetzen?
Wenn es zwischen Octi Facelift und Octi II schon solche geringen unterschiede gibt, wie soll dann der modernere Fabia facegeliftet werden? Klare/getönte Rückleuchten, mehr fällt mir zum Fabia nicht ein.
Zu der Skodafront allgemein ist mir mal DAS *gg* eingefallen, aber was deratiges für den Fabia I zu adaptieren wäre sicher zu aufwendig... :D

Auf jeden Fall wird Skoda nicht ewig auf diesem Stand verharren können.
 

scranton

Guest
Also zu den Fotos zum neuen Octavia.
Das sind reine Amateurbilder die von Fans erstellt wurden. Da hat man die Fabiafront auf den aktuellen Octavia raufgetan. Von dem her können wir nicht wirklich sagen wie er aussehen wird. Nicht mal in den Automagazinen gibt es Bilder oder Infos. Komisch komisch.

Zum Fabia Facelift. Leicht modifizierte Front hinten auch etwas verändert und vielleicht noch das Cockpit etwas verändert. Das wärs doch!

Ein SUV von Skoda wäre halt auch genial aber wie gesagt. SKODA darf sich in der Hinsicht nicht so gehen lassen. Das tut aus meine Sicht der ganzen Marke nicht gut. Was meint ihr?
 

Daniel

Guest
Der Fabia ist eindeutig noch nicht alt genug für einen Facelift!!!!

Man möge mal bitte bedenken das dazu das Auto eigentlich komplett umgekrempelt wird.
Optische Korrekturen sind ein kleiner Teil.

Man denken an den Passat - der bei seinem letzten Facelift 80% neue Teile bekommen hat.
 

Štefan

Dabei seit
10.11.2001
Beiträge
716
Zustimmungen
1
Ort
Konstanz/Bodensee
Fahrzeug
Škoda Yeti 1.8 TSI Experience BJ 2009, Octavia 1.8 TSI Elegance BJ 2010, Fabia 1.4MPI 68PS, BJ 2000,
Werkstatt/Händler
Gohm + Graf Hardenberg Aach
Kilometerstand
499
Vergesst nicht, dass die Autos auch wertstabiler bleiben, wenn sie länger gebaut werden. Das sieht man z.B. bei Japanern/Koreanern und beim Ford Escort. Octavia ist ja noch älter als Fabia und verkauft sich trotzdem noch ganz gut.
Nach 4 Jahren ein Facelift finde ich nicht nötig, Fabia sieht noch ganz frisch aus.
Nur nichts überstürzen, zu häufige Facelifts verärgern teils auch die Kunden.
Dass es noch keine Bilder vom neuen Octavia gibt ist vielleicht auch gewollt. So sind die Leute gespannt und neugierig, nicht so wie beim Opel Signum, dessen Bilder schon seit Jahren durch die Presse geistern.
Gruß Stefan :wink:
 

HR1004

Guest
Also wenn der neue Octi II wirklich so – rundlich – schlecht aussieht wie auf den Bildern oben und der Superb nicht doch noch einen Kombi bekommt, dann wird mein nächster Wagen bestimmt kein Skoda mehr. Ich glaube Herr P. hat es langsam geschafft das Skoda zu einem Hyundai Clon im VW Konzern verkommt.

Auf Dauer sehe ich bei der derzeitigen Politik so wie so rot für Skoda – nur 2 wirkliche Modelle, Superb wird wohl kaum einen Nachfolger bekommen, keine wirklichen innovativen Modelle (Aktuell oder in Zukunft) ... wie will man sich da am Markt behaupten, selbst Opel ist derzeitig innovativer als Skoda :wink:
 

scranton

Guest
Also ich finde es garnicht zu früh für ein Facelift für den Fabia. Er ist schon SEIT 4!! Jahren auf den Markt. Langsam wirds zeit. Ausserdem muss es ja nicht so ein extremes Facelift sein wie beim Passat damals. Das war kein Facelift das war ein komplett neues Auto.
Aber Skoda sollte sich echt nicht soviel Zeit lassen.
Bis dann cya dave.
 

Paramedic030

Guest
Facelifts hin und her, warum kommt denn nicht mal ein SUV von Skoda? Jeder noch so bekloppte Autobauer (siehe Kia) baut die dinger heutzutage, und Chrystler hat jetzt den Niva von Lada gekauft und baut den in Facelift weiter. Ich weiß nur, dass mein kleiner Suzuki inzwischen aufgibt und ich nicht mehr warten will, ob denn der Octi 4x4 höhergelegt wird oder was neues kommt.

Gruß, Paramedic030
 

Superb02

Guest
stimmt leider, Nischenmodelle wird Skoda höchstwahrscheinlich nicht bedienen. Mit insgesamt 3 Modellen (1 veraltet, Ablösung naht, 1 wo das Facelift fällig ist und 1 RELATIV aktuelles Modell) wird sich Skoda auf Dauer leider nicht behaupten können.

Es wird ehrlich Zeit, dass der Octi II rauskommt, der Fabia modernisiert wird und der Superb modernste Motoren (und vielleicht auch eine andere Klimaautomatik - mindestens eine 3-Zonen-automatik) bekommt.

Schade, dass der Herr P. so wenig auf Skoda hält...
 

derblitz

Guest
Also mir reicht es bis jetzt noch.
Vielleicht liegt das aber auch daran daß ich mir erst seit 2 Jahren näher mit Skoda beschäftigt habe.

Der Fabia hat ja, für mein Empfinden, immer noch ein sehr schönes Design. Der Octavia ist meiner Meinung auch nicht hinterm Mond.

Wenn nach mir geht kann das ruhig noch 1 oder 2 Jahre dauern.
 

Tobi

Dabei seit
07.07.2002
Beiträge
1.040
Zustimmungen
10
Ein Geländewagen würde gut zu Skoda passen. Man könnte wunderschön über ein Markenleitbild "Zuverlässigkeit" Skoda zur Outdoor & Adventure -Marke des Konzerns machen (imagemäßig - so wie der Marlboro-Cowboy...). Günstig können sie ja trotzdem bleiben. Aber da hätten sie wenigstens einen sicheren Platz und würden nicht ständig anderen Marken in die Quere kommen. Bullig genug sehen ja auch die anderen Skodas schon aus. Jutta Kleinschmidt im Skoda-Buggy durch die Wüste gescheucht wär doch optimal...:cowboy:

Ich denke auch wenn Skoda z.B. in die USA gehen würde, würde das genau den Modellen gut tun, die sich zur Zeit schleppend verkaufen, nämlich der Superb und der Fabia Sedan. Beim Fabia müßten natürlich für den US-Markt stärkere Motoren mit Automatik lieferbar sein...
Geländewagen von Skoda könnte man den Amis sicher auch gut verkaufen.
 
StefanS

StefanS

The Riddler
Dabei seit
12.02.2003
Beiträge
763
Zustimmungen
29
Ort
63165 Mühlheim
Fahrzeug
Fabia Combi III Monte Carlo
Werkstatt/Händler
Autohaus Best, Offenbach/Main
Kilometerstand
16.000
Hallo,

nette Idee mit den Geländewagen... aber dann räubert Skoda ja schon wieder im Mutterland (Touareg, Porsche Cayenne und Audi Allroad...)

Wäre zwar ne feine Sache (und eine Überlegung wert) aber das wird doch von "oben" wieder nicht genehmigt...

Gruß

StefanS
 

HR1004

Guest
Also einen Skoda Geländewagen mit einem Touareg und Co. gleichzusetzen ist doch etwas "Größenwahnsinnig" ...

Thema USA: :-)) der Witz war gut

Für Skoda macht es innerhalb von VW nur Sinn den Markt in der Größenordnung von Fabia und Octavia abzudecken, sprich Mini-Van / Mini-SUV auf Fabia Niveau usw.

Die nächste Frage ist dann braucht und will der Markt das überhaupt ... siehe Superb Flop - super Auto aber keiner kauft es.

Zum Design: na ja Fabia hat mir noch nie gefallen, der Octavia (sieht bis auf den RS) eigentlich ziemlich altbacken aus und der Superb sieht sehr gut aus, aber in der Klasse bevorzuge ich doch lieber einen Kombi.
 

Tobi

Dabei seit
07.07.2002
Beiträge
1.040
Zustimmungen
10
Original von StefanS
Hallo,

nette Idee mit den Geländewagen... aber dann räubert Skoda ja schon wieder im Mutterland (Touareg, Porsche Cayenne und Audi Allroad...)

Wäre zwar ne feine Sache (und eine Überlegung wert) aber das wird doch von "oben" wieder nicht genehmigt...

Gruß

StefanS

Skoda muß ja bis jetzt immer im Mutterland räubern.
Mit dem Fabi gegen den Polo, mit dem Octi gegen den Golf und mit dem Superb gegen die Passat-Limo....
Das ist ja genau das Problem.
Den Touareg könnte man ja zu Skoda umlabeln, wie einst der Audi 50 zum Polo wurde... VW müßte jedenfalls auf ihn verzichten.

Die einfachste Methode für VW wäre wohl eh, Skoda aufzugeben und in der modernsten Automobilfabrik Europas günstig und hochwertig Polos und Golfs zu fabrizieren. Für den osteuropäischen Markt könnte man die ja dann mit Skoda Fabia bzw. bzw Octavia labeln. Ähnlich wie das was GM in England mit Opel macht (die werden als Vauxhall verkauft). So würden sie doppelte Entwicklungskosten für konkurrierende Modelle sparen, und in Mlada Boleslav auch günstig gute Golfs für den heimischen Markt produzieren und flexibel auf etwaige Engpässe reagieren.
Das einzige was dann noch extra produziert werden würde wären halt die Schilder....
Hoffentlich kommt es nie so weit... hopp oder topp...
 
StefanS

StefanS

The Riddler
Dabei seit
12.02.2003
Beiträge
763
Zustimmungen
29
Ort
63165 Mühlheim
Fahrzeug
Fabia Combi III Monte Carlo
Werkstatt/Händler
Autohaus Best, Offenbach/Main
Kilometerstand
16.000
Hallo,

ich wollte Touareg & Co. nicht mit einem evtl. Skoda-Geländewagen gleichsetzen sondern nur aufzeigen daß dann Mutter und Tochter wieder im gleichen Segment auf Kundenjagd gehen würden (siehe Passat/Superb). Diese Problematik ist IMHO der Grund für den mangelnden Absatz des Skoda-Flaggschiffes. "VW" und "Passat" sind halt gängigere Begriffe als "Skoda" und "Superb".
"Menschen sind Gewohnheitsstiere" oder "Was der Bauer nicht kennt frißt er nicht".

Autos werden heutzutage fast nur noch über den Preis verkauft. Sollte Skoda dann mit einem günstigen Offroader kommen könnten sich manche Leute evtl. überlegen einen - mit Sicherheit teureren - Touareg zu kaufen.

Jede Marke hat ihre "Stammkäufer" und es gibt mit Sicherheit noch jede Menge Menschen, die bereit sind jede Menge Geld für Automobile auszugeben.

Warum sonst boomen Luxusfahrzeuge in Deutschland trotz Wirtschaftsflaute und viel zu vielen Arbeitslosen...?

Andererseits existieren auch noch viele Menschen, denen die Marke ihres Fortbewegungsmittels egal ist und munter wechseln. Da zählt allein der Preis, die Ausstattung und die Qualität. Wenn dann noch das Design stimmt...

Über das Design von Autos kann man sich nun wirklich nicht streiten (jedem das seine...) Aber ich persönlich finde den Fabia, die Octavias und zu guter letzt den Superb für extrem gut gelungen und eine Bereicherung des Straßenbildes!

Auch wenn es keinen Nachfolger für den Superb geben sollte - ich habe mich für dieses Auto entschlossen weil es mir sehr gut gefällt und zu einem mehr als angemessenen Preis alles geboten hat was ich wollte! Andernfalls wäre es bei mir ein Passat oder ein Audi A6 geworden... wenn wirklich kein Nachfolger kommt (die Hoffnung stirbt zuletzt...) fahr ich meinen halt ein bissel länger...

Wir alle hier fahren schließlich Skoda - die einen aus Berechnung, manche aus Traditionsgründen und wiederum andere aus Leidenschaft und weil die Fahrzeuge einfach chic sind!

Ich denke außerdem das Skoda bestimmt nicht schläft und garantiert das ein oder andere Päckchen in der Hinterhand hat - wir sollten uns einfach überraschen lassen!

Gruß

StefanS
 

Geoldoc

Dabei seit
06.05.2003
Beiträge
3.429
Zustimmungen
4
Fahrzeug
VW Touran TSI
Zum Thema räubern im Mutterland

Um diese Räubern zu verhindern hat schon mal vor knapp 10 Jahren, der Fiatkonzern gezeigt, dass es keinen Sinn macht, wenn man es zu sehr zu verhindern sucht. (Was ein Satz)

Damals standen ein fertiger Alfa Spider & gtv über einige Jahre auf dem Abstellgleis, weil Fiat gerade Spider und Barcetta herausgebracht hat. Nur dass niemand, der sich einen Alfa kaufen würde dann auf Fiat umsteigt.
Der Mutterkontern wollte alle Sparten mit eigenen Modellen abdecken. Mit eher mäßigem Erfolg.
Folge: In den 90igern bis zum 156 Flaute bei Alfa.

Lancia musste (muss!) alle sportlichen Ambitionen aufgeben und auf elegant machen. Folge: Keiner kauft einen Lancia Delta mit 90 PS und Alcatara, wo war der gute alte HF Turbo integrale? --> Produktion eingestellt.
Nach so gelungenen Autos wie dem Kappa liegt Lancia inzwischen völlig am Boden.

Das Verbauen von identischen Schaltern in F40 und Fiat Panda sollte für immer eine Warnung sein.

Ganz langsam rappeln sich alle drei Marken wieder auf, aber bleiben ein gutes Beispiel, wenn die Muttermarke zu stark wird und den kleinen kein Spielraum bleibt.

Was hat das Alles mit dem Threadthema zu tun?
Ich denke es ist sehr schwer, mehrere Marken unter einem Dach vernünftig zu positionieren und momentan fährt VW da gegen eine Wand und die Modellpolitik kommt einfach icht nach:
Klassische Beispiel sind das völlig verspätete Beattle Cabrio und der Nachzügler Touran zusammen mit unnötigen Ausgeburten wie Phaeton und Touareg und wenn es schon im Mutterkonzern klemmt, werden die anderen an der kurzen Leine verhungern....
 

HR1004

Guest
Thema SUV:
Falls Skoda jemals einen SUV bauen darf, dann denke ich nur aber auf einer kleinen Baugruppe (sprich Mini SUV). Denn Leute die das Geld haben, sich einen Touareg zu kaufen ... die schauen nicht nach Skoda. Allerdings denke ich, das es von Skoda keinen SUV geben wird, da VW in der nächsten Golf Generation einen auf dessen Basis bringen wird.
PS: Also Leute die Preisbewusst sind kaufen sich keine SUV, weil ein solcher vollkommen überflüssig und unwirtschaftlich ist.

Das Problem / die Frage ist doch gar nicht ob Skoda schläft oder nicht ... das Problem ist Herr P. der Skoda keine Handlungsfreiheit gibt.

Thema Räubern:
Dieses Problem hat VW mit Herr P. im Griff, allerdings nicht zu gunsten von Skoda ...

Seat = weniger Geld, aber Sportlich
Skoda = weniger Geld, aber Konservativ/Familie (like Kia und Hyundai)
VW = alles
Audi = gegen BMW und Mercedes
 

Paramedic030

Guest
Na huch! So viel Resonanz hatte ich gar nicht erwartet, als ich meinem Unmut wegen des SUV Luft gemacht habe. Vielleicht sollten wir diesen Thread mal als Link nach Cz schicken?!
Ich selber halte den Fabia (sorry) nicht für da schönste Auto aller Zeiten, aber der Octi gefällt mir persönlich schon recht gut. Und wenn schon nicht ein neues Modell, warum dann nicht die alte VW-Tradition aufgreifen und ein vorhandenes Modell gländegängig machen? (siehe Golf Crosscountry, T2/T4 synchro, A6 XC quattro) Die Technik existiert ja schon beim Octavia 4x4, warum soll denn nicht ein höheres Fahrwerk rein?
Würde ja schon komplett reichen und garantiert nicht viel kosten! (wenn man für 500 Euros ein Gewindefahrwerk -100mm kriegt, warum soll er nicht für ähnliches Geld 100mm hoch kommen? Dann noch serienmäßig Alus, Kofferraummatte, Anschlussmöglichkeit für Leuchten im Kofferraum, AHK und breitere Radhäuser und für 1900 Euros Aufpreis in Serie! Als Zubehör dann noch Rammbügel (400 Euro), Schutzgitter für Scheinwerfer und Rückleuchten aus Drahtgeflecht (130 und 146 Euro), getönte Scheiben in ww. Tiefschwarz oder Graukeil, und schon verdient Skoda wieder viel Geld... Denkbare Motorvarianten: 1,8 Turbo (150 PS glaub ich) und der 1,9 TDi (100? PS). Hat der 4x4 eigentlich serienmäßig ein Sperrdifferenzial?
Und wenn er läuft, kann man das ganze ohne große Umstellungen auf den Bora anwenden und den Octi auslaufen lassen! (Das wäre dann wieder Herr P. vom VW...)

Gruß, Euer Paramedic030

Sie glauben nicht an "Liebe auf den ersten Blick"? Dann laufen Sie eben vorm Skoda-Händler ne Weile auf und ab...
 

Geoldoc

Dabei seit
06.05.2003
Beiträge
3.429
Zustimmungen
4
Fahrzeug
VW Touran TSI
@ HR1004

Aber preisbewußte Leute kaufen sich doch mit Begeisterung zB Sportlimousinen :D und die sind zwar schön und schnell aber auch nicht primär praktisch und sparsam. Und hast Du mal bei Kia nach Lieferzeiten für den Sorento gefragt? Die wissen überhaupt nicht mehr, wo die die Autos noch herkriegen sollen, dieses Jahr würdest Du keinen mehr ausgeliefert bekommen. Aussage zweier Kia- Händler und die wollen die Dinger doch wohl verkaufen und nicht den Kunden abschrecken
 

HR1004

Guest
@ Geoldoc

Es gibt aber auch preisbewusste Leute die gerne schneller fahren ... und ein S4 (kein Vergleich) war mir ne Nummer zu teuer. Sprich, wenn ich mir einen Audi leisten kann brauch ich mir keinen Skoda zukaufen (siehe Superb).

Des weiteren gebe ich nur die Strategie von Herrn P. wieder ... und der hat schließlich das Sagen!!!
 
Thema:

Was ist mit Skoda los???? Wann gibts neue Modelle????

Was ist mit Skoda los???? Wann gibts neue Modelle???? - Ähnliche Themen

Verkauft Skoda Octavia RS Kombi EZ 2008, 200 PS (alles eingetragen): Hallo zusammen, ich möchte mich schweren Herzens von meinem Skoda trennen, vielleicht hat hier ja jemand Interesse. Ich habe den Inhalt einfach...
Ein etwas anderer Erfahrungsbericht: Im Folgenden möchte ich einfach mal einen Erfahrungsbericht, also meine ganz persönlichen Gedanken zu meiner S2 Limo aufschreiben; eher etwas...
Skoda gibt Superb-Preise bekannt: Am 22. März startet die neue Top-Baureihe der tschechischen VW-Tochter Skoda mit Kampfpreisen. Skoda bietet für die Limousine drei Otto-Motoren...
Aerotwin Wischer am neuen Polo ... doch nichts für den Fabi !!!: Um Mickey nicht in tiefe Depressionen zu stürzen, mach ich mal nen extra Thread zu diesem Thema auf ;-) (übrigens ich hab gelacht ... aber zu...
Oben